FRANKREICH – 80 Tote in Nizza in einer weiteren Nacht des Grauens in Frankreich – PressTV – 15.07.16 –

Veröffentlicht: Juli 15, 2016 in EUROPA, Israel, SYRIEN, USA
Schlagwörter:,
Donnerstag, 14. Juli 2016 21:57
15.07.16 – FRANKREICH – 80 Tote in Nizza in einer weiteren Nacht des Grauens in Frankreich
-Achtzig Menschen haben ihr Leben verloren und 50 andere wurden verletzt, wenn ein LKW durch eine Menge von Menschen die den französischen Nationalfeiertag, allgemein bekannt als der Tag der Bastille, in der südfranzösischen Hafenstadt Nizza, feiern.

-Der LKW ist in die Menge am Donnerstagabend gefahren als Menschen sich um das Feuerwerk zu schauen auf der Promenade des Anglais in der Stadt gesammelt hatten.

-Eric Ciotti, Mitglied der Mitte-rechts-Republikaner-Partei, sagte 15 von den Verletzten befinden sich im Krankenhaus in „kritischem Zustand“.

-Nizza Bürgermeister Christian Estrosi, der an der Feier zum Zeitpunkt des Angriffs teilnahm, twitterte, „Liebe Leute von Nizza, der Fahrer eines LKWs, scheint Dutzende Tote verursacht zu haben“. Bleiben Sie jetzt zu Hause“.

Estosi beschrieb das Ereignis als „die schlimmste Tragödie in der Geschichte von Nizza.“

-Der Chef der lokalen Regierung wies weiter darauf hin, dass Waffen und Granaten in den LKW gefunden wurden, nachdem der Fahrer erschossen und getötet wurde.

-AFP zitiert eine Polizei Quelle, die den Fahrer als einen 31 Jahre alten Mann aus Nizza tunesischer Herkunft identifiziert hat. „Die Identifizierung der LKW-Fahrer ist noch im Gange“, sagte er.

Dieses Foto zeigt angeblich den LKW, die in die Menge gefahren ist.

-Ein Bild veröffentlicht auf Twitter zeigte wie einen weißen LKW hielt in der Mitte der Promenade mit seiner Front schwer beschädigt. Vier Polizisten nehmen Stellung hinter einer Palme.

Ein anderes Bild zeigte ein Dutzend Menschen auf der Straße im Anschluss an den Lkw-Angriff liegen. Social-Media-Video zeigte auch Menschen in Panik durch die Straßen laufen.

Ärzte sind dabei die Opfer eines Angriffs in der südfranzösischen Hafenstadt Nizza am 14. Juli 2016 zu helfen.

http://presstv.com/Default/embedattached/414789

„Jeder rief laufen, laufen, laufen, ein Angriff ist im Gange, laufen, laufen. Wir haben einige Schüsse gehört. „Wir dachten, es war das Feuerwerk, denn es ist den 14. Juli“ sagte ein Augenzeuge dem BFM TV-Nachrichten-Netzwerk.

-„Es gab große Panik. Wir liefen auch weil wir wollten nicht da bleiben und wir gingen in ein Hotel um Sicherheit zu finden“, der Zeuge hat hinzugefügt.

-Es gab einige Berichte über Schüsse Austausch zwischen Sicherheitskräften und die Insassen des LKWs, aber sie sind nicht bestätigt worden.

Körper sind auf dem Boden zu sehen, nachdem ein LKW in eine Menschenmenge in der Côte d’Azur Nizza gefahren ist und 80 Menschen getötet wurden, 14. Juli 2016. © Reuters

-Ein Sprecher des französischen Innenministeriums wies auch Berichte über eine Geiselnahme in Nizza zurück.

„Terrorist Attacke“

-In der Zwischenzeit, der französische Präsident Francois Hollande, der sich in der südöstlichen Gemeinde von Avignon befand, kehrte nach Paris zu Krisensitzungen im Innenministerium zurück.

-Später in den Kommentaren live im TV übertragen, der französische Präsident sagte, der Lkw-Angriff in Nizza von „terroristischen Charakters“ war.

„Nichts wird unseren Willen abhalten, das Terrorismus zu bekämpfen. Wir stärken unsere Aktionen im Irak und in Syrien. Wir werden weiterhin auffällig diejenigen verfolgen, die uns auf unserem eigenen Boden angreifen“, sagte er, in Anlehnung an die Daesh Takfiri Gruppe. (Könnte nicht sein, das Frankreich im Visier bestimmte Kreise ist, da das Land sich schuldig gemacht hat mit USA und Co., das Syrien in einer Wüstenlandschaft verwandelt wurde (über 200.000 Tote), und das nur um Israel zu gefallen, da al Assad nicht bereit ist/war die Marionette zu spielen? Libyen geholfen hat in einem gescheiterten Staat zu verwandeln und in CAR und Mali Bürgerkriege angezettelt hat, um ihre Interesse zu schützen? Kann sein, das Muslime es nicht vergessen haben. Es ist interessant wie heute Morgen in allen Talk Shows über dem Anschlag, nie das Argument beruht wurde, und die Teilnahme des Landes an solchen Ereignisse ein Schleier des Schweigens gefallen ist. Die Kolonialpolitik Frankreich, hat nur moslemische Länder geschadet. Aber es scheint, der Westen blendet diese Tatsachen aus. Anm.d.Ü.)

„Barbarischen Terror Angriff“

-In einer Erklärung in Paris entworfen, verurteilt der UN-Sicherheitsrat „mit den stärksten Worten“ den „barbarischen und Feigen Terroranschlag in Nizza.

-„Alle Terrorakte sind kriminelle und nicht zu rechtfertigen“, sagte der 15-köpfigen Rat, Terrorismus als eine der größten Gefahren für den Weltfrieden zu beschreiben. (Schade, das der Rat, so einen Satz nie über die US-Killerdrohnen ausgesprochen hat. Anm.d.Ü.).

Sanitäter evakuieren schwer verwundete ins Krankenhaus nach dem Anschlag in Nizza.

-Lokale Medien berichteten, dass die französische Anti-Terror-Untersuchungsabteilung mit der Untersuchung des LKW-Anschlag in Nizza, beauftragt wurden.

-Obwohl keine Gruppe die Verantwortung für den Anschlag übernommen hat, feierten Militante Gruppen, mit Daesh verbunden, haben angeblich den tödlichen Zwischenfall in sozialen Netzwerken gefeiert.

-Der tödliche Angriff fand nur wenige Stunden nachdem Hollande gesagt hatte, dass das Land den Ausnahmezustand, nicht verlängern würde, das nach der tödlichen Terroranschläge im November von der Daesh Takfiri Terrorgruppe in und um die Hauptstadt Paris, verübt wurde.

-Hollande sagte in seiner Stellungnahme, die der Ausnahmezustand um drei Monate verlängert wurde.

Advertisements
Kommentare
  1. Panten sagt:

    Wenn Medien anfangen mit den Worten „wahrscheinlich“, „scheinbar“ – dann wissen wir, dass das blöde Volk wieder verarscht werden soll. Allein Euronews heute morgen war eine peinliche Nummer.
    Das Video mit dem LKW, vom Balkon aus gefilmt, sagt jedem, der sein Gehirn noch benutzen kann – hier stimmt einigs nicht – wieso filmt man einen weissen LKW (es gibt bestimmt Interessanteres) und wenn man sieht, was er anrichtet, gibt es keine noch so menschliche Reaktion vom „Kameramann“. Kein „oh Gott“ – nichts, keine Reaktion.
    Interessant auch, dass es keine Hintergründe zu dem Kameramann gibt. Er steht genau zum richtigen Zeitpunkt da und filmt etwas so eigentlich sinnloses, wie ein alltäglicher LKW – Die Nacht war dunkel – es gibt keinen Grund einen LKW zu filmen…das Gegenüber des Balkons war nicht filmenswert. Kein normaler Mensch filmt einen LKW und geht völlig ruhig mit dessen Fahrroute mit.
    Dass Attentäter Ausweise immer bei sich haben ist mittlerweile Standart und die graue Masse wundert es nicht. Sie tauchen immer auf – aus den pulverisierten Türmen von 9/11, bei Flugzeugabstürzen wo alles verkohlt etc. Am Ende muss man sich fragen „WEM nützt es?
    Ausnahmezustand verlängert und damit auch alle schönen finanziellen Mittel – siehe Stabilitätspakt.

  2. anvo1059 sagt:

    Nach dem die Erschütterung abgeklungen ist , die Fragen !
    Wem nutzt das NACH der EM und kurz bevor der Ausnahmezustand aufgehoben werden soll ?
    Wer treibt hier sein böses Spiel auf dem Rücken und mit dem Leid, der Angst der Franzosen ?
    Wieder wurde der Attentäter abgeknallt. Warum ?
    Wieder wurde ein Ausweis „gefunden“ !!! Wen will man hier verarschen ?
    Woher kennt man die Handschrift ? Arabische Buchstaben sind das nicht..eher wohl דווקא עברי
    Wie lange hält das europäische Volk noch still ?

    • Bis die Bäuche voll sind, bleiben meisten die Völker still….die bekannte Revolutionen, siehe die russische wie die französische sind so gestartet. Persönlich denke, dass das europäische Volk noch in einer Sorte Wachkoma wenn nicht Verblödung lebt, wird durch die willige Medien angelogen und manipuliert und tut nicht dagegen, will mal sehen für wie lange noch…..wer dahinter steckt, weiß nur der liebe Gott!….

      • anvo1059 sagt:

        Ja , „Mein Haus, Mein Auto, Mein Traumurlaub…“ so lange ds für die Meisten funktioniert wird sich nicht viel tun !
        Aber von „willigen Medien“ zu sprechen …. Die werden in höchstem Maß von den Eliten misbraucht um ihre Linie durchzuziehen. Und das fält um leichter. als es ja die Eliten sind die das „Geld“ verteilen…….
        Und nioch mal ja : Gott weis was hier abgeht. Aber auch jeder Mensch könnte es sehen wenn er denn wollte (könnte) . Denn Zeichen gibt es wohl mehr als genug !

      • Aber von „willigen Medien“ zu sprechen….warum nicht?… man wird nur missbraucht wenn man es zulässt….es ist mir klar, das manchmal man ohmächtigt ist und die meisten Menschen keine Helden sind, aber wer mitspielt macht sich schuldig, und ich denke das manche Journalisten keine Probleme damit haben die Eliten zu dienen, weil sie genau so korrupt sind.

      • anvo1059 sagt:

        Da hast freilich auch Recht…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s