JEMEN – Falludscha lässt grüssen – Frauen erleiden Totgeburten, und Geburtsschäden steigen: Sanitäter

Veröffentlicht: Juni 30, 2016 in Afghanistan Politik, EUROPA, IRAK Politik, Israel, Palestina, USA
Schlagwörter:, , , ,
In this photo, taken on March 22, 2016, Udai Faisal, who is suffering acute malnutrition is fed by his mother Intissar Hezzam at al-Sabeen Maternity and Child Hospital in Sana’a, Yemen. (By AP)
Auf diesem Foto aufgenommen am 22. März 2016, Udai Faisal, der unter  akuten Mangelernährung leidet, wird von seiner Mutter Intissar Hezzam bei al-Sabeen Mutter- und Kind-Spital in Sana’a, Jemen, gespeist. (Mit AP)

29.06.16 – JEMEN – Falludscha lässt grüssen – Frauen erleiden Totgeburten, und Geburtsschäden steigen: Sanitäter

-Jemenitische Ärzte und medizinischen Beamten haben über die Auswirkungen der saudischen Krieg gewarnt, und sagen, dass sie einen dramatischen Anstieg der Zahl der Totgeburten und Neugeborene mit angeborenen Defekten festgestellt haben.

-Der Direktor der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie am al-Sabeen Mutter- und Kind-Spital in Sana’a, der sich selbst nur als Jamila identifiziert, sagte, die Zahl der Frühgeburten und Missbildungen sind exponentiell in den letzten vier Monaten, gestiegen.

-Der Stand beläuft sich nun auf zwei Fälle pro Tag, der arabischen Dienst der Deutche Welle hat sie auch zitiert, und sagte, dass in einigen Fällen, Babys wurden sogar ohne Kopf oder mit Gelenkkontrakturen geboren worden.

-MD-Wafa al-Mamari, ein Geburtshelfer am al-Rahma Hospital in nördlichen Sana’a, sagte, dass Operationen und Kaiserschnitt wurden in ihrer medizinischen Einrichtung unter erschreckenden Bedingungen durchgeführt. Wir waren gezwungen verstorbene oder deformierte Föten aus der Gebärmutter der Schwangeren zu entfernen, und die Zahl steigt weiter.

-„Fötale Fehlbildungen können aus verschiedenen Gründen, einschließlich Mütter Krankheiten und anschließende Virusinfektion der Fraktion bzw. schlechte Ernährung auftreten“, sagte sie.

„Das merkwürdige,“ sagte sie, „ist, dass die Rate der Missbildungen gewachsen ist und Ärzte sich die Ursachen nicht erklären können, was bedeutet, dass das Phänomen aus Kriegsgründe zurückzuführen sein könnten, angesichts der Tatsache, dass ein großer Teil der Frauen mit missgestalteten Föten stammte aus bombardierten Gebiete in den Provinzen Sa’adah, Sana’a, Ta’izz und Hudaydah“. (wenn jemenitische Ärzte die Berichte von Dr.Busby gelesen hätten, wusste sie, dass in Jemen abgereicherten Uran-Munition und wer weiß was noch, verwendet wurden….diese Kriminelle probieren neue Waffen, wie schon Israel in Gaza getan hat. Anm.d.Ü.).

Jamie McGoldrick, dem residierenden Koordinator der Vereinten Nationen im Jemen, inspiziert Schaden in einem Krankenhaus in Jemens südwestlichen Stadt Ta’izz, 21. Januar 2016. (Foto: Reuters)

-MD-Ahmed al-Haidari, Dozent und Forscher an der Ta’izz Universität, sagte, dass International verboten Munition mit Chemikalien versehen, wurden in Jemen verwendet und die Jemeniten unmittelbar und langfristig werden damit betroffen werden..

-Er fordert eine internationale Untersuchung der Saudi Arabien Nutzung von nicht konventionellen Waffen gegen Jemen….es wird nicht geschehen weil die Länder, die die Untersuchung führen sollten, haben selbst diese Waffen in Serbien 1990, in Libyen, in Afghanistan und Irak benutzt und erlaubt Israel es in Gaza zu verwenden…Anm.d.Ü.

-Mehr als 9.400 Menschen wurden getötet und mindestens 16.000 seit Beginn der Aggression verletzt.

-Die saudischen Streiks haben auch schwer Einrichtungen und Infrastruktur viele Krankenhäuser, Schulen und Fabriken des Landes zerstört. Sie haben auch 2,8 Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben.

-Nach der Vereinten Nationen (UNO), mehr als 80 Prozent der Bevölkerung braucht dringend Nahrung, Wasser und andere humanitäre Hilfe.

-Human Rights Watch (HR) forderte Saudi-Arabien die Verwendung von verbotenen Streubomben, die nicht explodierte Munition  hinterlassen und Zivilisten gefährden zu stoppen.

-Am 6. Mai, Steve Goose, Arme Director bei HRW und Vorsitzende der Cluster Munition Coalition, eine internationale Koalition von Gruppen die arbeiten um Streumunition zu verbieten, forderte Washington zu stoppen diese Munition zu produzieren und sie International zu vertreiben, da sie in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht verboten sind.

Goose sagte Saudi Arabien hat verschiedene US-made Streubomben in Jemen verwendet, inklusive CBU-105 Sensor Fuzed Waffen.

Kommentar: man sollte sich auch die Berichte/Studien über Falludscha/Irak anschauen.Falludscha wurde mit abgereicherten Uran-Munition und Phosphor bombardiert. Die Folgen sind Krebs und Missgeburten. Dr.Chris Busby, Universität Ulster hat Studien darüber geführt. Krebs und Missgeburten werden immer mehr. Mutationen wurden auch festgestellt. In Gaza ist nicht so schlimm, aber Krebsraten stiegen auf + 30%. (Gaza Krieg 2008/2009, Operation gegossenes Blei)
Schauen unter mundderwahrheit – Irak – Falludscha –
Die Berichte sind auch auf Englisch erschienen.

USA – AFGHANISTAN – US-geführten Krieg für Kindermangelernährung verantwortlich – PressTV – 05.01.14 –

– Kommentar: Ich wurde das Buch von Dr. Miraki alle westliche Politiker die die Unverschämtheit haben, die afghanische Invasion „als Demokratie bringenden Wohltat“ noch bezeichnen, das Buch als Pflichtlektüre empfehlen und wenn sie noch keine Schuldgefühle bekommen, dann sie sind reif für den Friedennobelpreis benannt zu werden.
– Wenn noch mehr Informationen über die Folgen der Uran-abgereicherten Waffen haben will, soll in Internet gehen und unter – Dr. Chris Busby, Universität Ulter, die Studie über Falludscha lesen.
Ich habe es auf Deutsch übersetzt…unter mundderwahrheit – Irak – Falludscha….aber ich finde es nicht mehr, leider

Ich habe noch diese Artikel von mir über Afghanistan gefunden

Advertisements
Kommentare
  1. angela merkel sagt:

    Vielleicht mal ein Geiger-Müller-Zählrohr benutzen, wegen der taktischen Nuklearbomben 2014/2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s