USA – EUROPA – Iskander, Albtraum des ballistischen US-anti-Raketen-Schirms – voltairent.org – 01.06.16 –

Veröffentlicht: Juni 1, 2016 in EUROPA, Russland, USA
Schlagwörter:, , ,
http://www.voltairenet.org/article192052.html
Iskander, Albtraum des ballistischen US-anti-Raketen-Schirms

Die Leistungsdaten der Iskander Raketen sind so spezifiziert, dass sie den US-Schutzschild durchdringen können. Infolgedessen kann man sich fragen, wozu die exorbitante Investition in Ost-Europa dienen sollen. Es scheint, dass Washington zunächst versucht den Schutz der Europäer zu rechtfertigen um dann auf lange Sicht darauf zu setzen, seine Kapazitäten, den Schutzschirm schneller modernisieren zu können, als die Russen ihre Raketen verbessern können.

| Bukarest (Rumänien) | 30. Mai 2016

JPEG - 18.9 kB

Mehr und mehr hat die NATO neue Offensiv-Waffen an den Grenzen zu Russland in Stellung gebracht, was Moskau dazu zwingt mit der Entfaltung von Defensiv-Waffen zu antworten. Das System der russischen Boden-Boden-Raketen, Iskander (Nato-Code SS-26 Stone), wird von der Raketenfabrik in Votkinsk (1000 km östlich von Moskau) gebaut. Es wurde speziell dafür konzipiert, den ballistischen US-Anti-Raketenschirm zu durchdringen. Die Rakete Iskander, mit einer Reichweite von 500 km ist nur mit einer Stufe Sojus NPO mit Festbrennstoff bestückt. Die 152.te taktische Raketen Brigade von Insterburg (Chernyakhovsk), in der Enklave Ostpreussen (Kaliningrad), ist mit Iskander-Raketen ausgerüstet und hat damit 300 km entfernt von der Raketenbasis Redzikowo, die Aufgabe den US-Anti-Raketen-Schirm in Polen zu neutralisieren.

JPEG - 59.9 kB

Als Antwort auf die in Rumänien installierten Elemente des Anti-Raketenschirms wird eine Batterie Iskander vorraussichtlich auf der Krim in Stellung gebracht, zusammen mit einem Regiment Langstreckenbomber vom Typ TU-22M3. Die Herstellung der Feuerbereitschaft für eine Batterie Iskander beträgt 4 Minuten. Die eingesetzte Taktik legt fest, dass stets zwei Pare von Iskander simultan in einem mögilchen Abstand zwischen 2 bis 6 Minuten gestartet werden. Die Iskander Raketen können mit konventionellen (thermobarischen [1], Streubomben oder Bunkerbrechern) oder nuklearen Gefechtsköpfen eingesetzt werden. Von der Krim bis zur rumänischen Schwarzmeer-Küste beträgt die Entfernung 378 km und die Reichweite der Iskander Raketen beträgt 500 km.

JPEG - 23.7 kB

Die Flugbahn einer Iskander Rakete ist nicht ballistisch, sonst hätte die Rakete bei einem Gewicht zwischen 3,8 und 4,2 Tonnen eine Reichweite von 1500 km. Der Zielanflug einer Iskander wird bei einer Geschwindigkeit von 7.600 nid 9.300 km/h unter einer Höhe von 60.000 m durchgeführt, wobei ein großer Teil der Flugbahn über den dichten Schichten der Atmosphäre, d.h. über 40.000 km liegt. Dieses Profil ist der Tatsache geschuldet, dass AA-Raketen mit großer Reichweite, wie die MIM-104 Patriot PAC-3, die auch über anti-ballistische Eigenschaften verfügen, ihre maximale Einsatzhöhe zwischen 30.000 bis 35.000 Metern haben. Diese Obergrenze wurde deswegen eingerichtet, weil die Mehrzahl der Kampfflugzeuge niemals eine Höhe von 20.000 m überschreiten. Indessen hat Rumänien keine Patriot-Raketen und die antiballistischen SM-3 block 1b, die den Schild in Deveselu bestücken, können nichts unter einer Höhe von 80.000 Metern abfangen, Höhe ab welcher erst die Funktion der Bordsensoren einsetzt.

JPEG - 35.2 kB

In der Endphase des Fluges, wenn sie in den Wirkungsbereich der Patriot-Abfangsysteme eintritt, führt die Iskaner Ausweichmanöver aus und wirft 10 Schein-Ziele in Form von Metall-Polyedern aus. Die AA-Verteidigung hat nur ein sehr kurzes Zeitfenster und kann einen Gefechtskopf nicht von Scheinzielen unterscheiden. Um eine einzige Iskander also sicher zu neutralisieren müssten 11 Patriot abgefeuert werden und um ein Paar Iskander abzufangen würden 22 Patriot benötigt. Ihr Flugprofil und ihre Verschleierungs-Ausrüstung verleihen der Iskander hohe Überlebenschancen, wodurch sie fast unmöglich abgefangen werden kann.

Übersetzung
Ralf Hesse

[1] auch high-impulse thermobaric weapons, HITs oder fuel-air explosives (FAE ou FAX) bzw. Aerosol-Bomben genannt mit zunächst hohem Druck und anschließender hoher Depression

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s