FRANKREICH – IRAK – SYRIEN – Doppelte kurdische Vertretung in Paris – voltairenet.org – 29.05.16

Veröffentlicht: Mai 29, 2016 in EUROPA, IRAK Politik, Israel, SYRIEN
Schlagwörter:, , , ,

| 28. Mai 2016

 

Der Präsident der französischen Republik, François Hollande, hat am 22. Mai im Élysée-Palast eine Delegation von Kurden aus dem Irak empfangen, die von dem Lobbyisten Bernard-Henri Lévy angeführt wurde. Er hat ihm die Kontinuität der französischen Politik gegenüber der regionalen kurdischen Regierung im Irak versichert, die Paris auf direktem Wege – unter Verstoß gegen das Völkerrecht – ohne Einbeziehung der Zentralmacht von Bagdad mit Waffen versorgt.

JPEG - 31.8 kB

Der ehemalige französische Außenminister Bernard Kouchner (Bildmitte) – der 2003 der unglückliche Kandidat für die Aufgaben des Repräsentanten der Uno im Irak war – weihte am 23. Mai in Paris eine Vertretung der syrischen Kurden ein. Diese haben ab jetzt ein Büro zur Verfügung, das von Bruno Ledoux (rechts), einem steinreichen Pressemagnaten (Libération, L’Express, i24news …), der Israel verbunden ist, freundlicherweise möbliert wurde.

JPEG - 38.3 kB

Zum selben Zeitpunkt wurde die Umweltministerin Ségolène Royal – Mutter der vier Kinder des Präsidenten Hollande – in Istanbul von Präsident Erdoğan empfangen.

Frankreich wird nicht die Vertretung der syrischen Kurden anerkennen, denn es hat bereits die nationale syrische Koalition als einzigen legitimen Gesprächspartner anerkannt und sich offiziell dafür eingesetzt, die territoriale Integrität Syriens zu schützen.

2011 hatten der französische und der türkische Außenminister, Alain Juppé und Ahmet Davutoğlu, sich verpflichtet, zusammen den Krieg gegen Libyen (damals schon erklärt) und gegen Syrien (wo er noch nicht in Sicht war) zu führen. Der Vertrag sah vor, einen neuen Staat auf syrischem Territorium zu schaffen, um die Kurden aus der Türkei vertreiben zu können. Am 31. Oktober 2014 hatte François Hollande offiziell im Élysée-Palast Recep Tayyip Erdoğan sowie heimlich einen der beiden Co-Vorsitzenden der syrischen Kurden, Saleh Muslim, empfangen, um einen Vertrag zu dritt zu schließen. Aber am 8. Februar 2015 empfing François Hollande offiziell die andere der beiden Co-Vorsitzenden der syrischen Kurden, eine Getreue von Abdullah Öcalan, und provozierte damit den Zorn der Türkei. Am 13. November 2015 wurde Frankreich, das seine Verpflichtungen verraten hatte, von zwei Anschlägen getroffen, zu denen sich Daesch – die durch die Türkei gesponserte terroristische Organisation – bekannte.

Übersetzung
Sabine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s