Archiv für April 17, 2016

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/37830-turkische-regierung-auf-oic-gipfel/
Türkische Regierung auf dem OIC-Gipfel: „Besetzte Territorien wie Palästina und Krim befreien“

Türkische Regierung auf dem OIC-Gipfel: „Besetzte Territorien wie Palästina und Krim befreien“

Die Türkei hat angekündigt die ‚Islamische Welt‘ zu vereinen sowie diese im „Kampf gegen den Terrorismus“ mit der Gründung einer in Istanbul ansässigen Polizei-Einsatzgruppe anzuführen. In diesem Kontext forderte Ankara zudem die „Befreiung“ okkupierter Länder, die muslimisch bevölkert sind, und verweist dabei insbesondere auf Palästina, die Krim und die Bergkarabach-Region.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gab bekannt, die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) habe den Vorschlag akzeptiert, ein multinationales Polizeizentrum mit Sitz in Istanbul zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus zu gründen. Die neue Arbeitsstruktur wird unter dem Namen OIC-Zentrum für Polizeikooperation und –koordination firmieren.

„Es wäre hilfreich, Strukturen unter den Mitgliedsstaaten zu schaffen, die den Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität stärken und institutionalisieren“, sagte der türkische Präsident während seiner Rede im Rahmen des zweitägigen OIC-Gipfels. Am Gipfel nahmen 30 Staatsführer aus mehrheitlich muslimisch geprägten Staaten teil. Der Event fand in Istanbul statt.

Die Absicht laut Erdoğan sei, die Terrormiliz „Islamischer Staat“ im Irak und Syrien, Boko Haram in Ostafrika sowie die al-Schabab in Somalia zu zerschlagen. Sie seien „alles Terrororganisationen, die Muslime unterdrücken und ihnen schaden.“

Vor dem Hintergrund, dass Ankara nach einer nicht definierten Form der Führerschaft bei der Vereinigung von 1,7 Milliarden Muslimen auf der Erde sucht, drängte Erdoğan die IOC-Delegierten dazu, interne Differenzen beizulegen. Von der regierungsnahen Zeitung Daily Sabah wird Erdoğan mit den Worten zitiert:

„Ich glaube, die größte Herausforderung, die wir vor uns haben, ist der Konfessionalismus. Meine Religion ist nicht die der Sunnis oder Schiiten. Meine Religion ist der Islam. Wir sollten uns vereinen. Durch die Konflikte und durch Tyrannei leiden nur die Muslime.“

„Wir brauchen eine gemeinsame Haltung zur Befreiung aller islamischer Länder, die unter Okkupation stehen, insbesondere Palästina“, ergänzte der türkische Premierminister, Ahmet Davutoğlu, laut der Tageszeitung Hürriyet. Ebenso zählt der Premier zu den okkupierten Ländereien neben Palästina die Krim und die Bergkarabach-Region im Südkaukasus.

„Der wichtigste Indikator hinsichtlich der Effektivität der OIC ist, ob es muslimische Minderheiten schützen und besetzte Ländereien wie Palästina, Karabach und die Krim befreien kann“, sagte Davutoglu abschließend.

 

 

https://deutsch.rt.com/afrika/37833-libyen-grossbritannien-erlebt-kontroverse-debatte/
RT Exklusiv: Britische SAS-Spezialeinheiten in Libyen, aber Regierung verschweigt es Parlamentariern

RT Exklusiv: Britische SAS-Spezialeinheiten in Libyen, aber Regierung verschweigt es Parlamentariern

Großbritannien interveniert in Libyen mit SAS-Spezialeinheiten. London müsse sich wegen seines Schattenkriegs im Bürgerkriegsland deshalb öffentlich rechtfertigen. Dies sagte der Vorsitzende des britischen Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Crispin Blunt, im Exklusiv-Interview mit RT.

Im Gespräch mit RT sagte Blunt, während Frankreich seine eigenen Militäroperationen durch Spezialeinheiten in Libyen offenlegte, sei die britische Regierung das der Bevölkerung bislang schuldig geblieben.

Zuvor hatte er das Außenministerium in London beschuldigt, dass dieses „nicht offen“ mit der Rolle britischer Elitetruppen im Kampf gegen den nordafrikanischen Flügel der Terrormiliz „Islamischer Staat“ umgehe.

Blunt und Außenminister Philip Hammond stehen wegen Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich einer kürzlich beschlossenen Fact-Finding-Mission in Nordafrika im Konflikt. Blunt klagt, er sei vonseiten Hammonds nicht eindeutig über die britischen Militäraktivitäten im Bürgerkriegsland aufgeklärt worden.

Bei einem Interview mit RT warnte der ehemalige britische Botschafter zu Libyen, Oliver Miles, vor „unausgegorenen Gesprächen“ über eine mögliche Militärintervention in einem ohnehin kollabierenden Staat.

„Es gibt bereits seit Wochen und Monaten Gespräche über die Möglichkeit einer militärischen Intervention. Aber ich denke nicht, dass dies im Moment hilfreich ist, weil eine Intervention nicht ist, was die Menschen brauchen“, sagte Miles.

Seine Meinung wird von einer Vielzahl prominenter Persönlichkeiten geteilt, darunter dem ehemaligen Armee-Oberst und Libyen-Veteran Rupert Wieloch, der noch am Montag vor einer britischen Intervention als Teil eines von Italien angeführten Plans warnte. Ein solcher Schritt würde als ausländische Invasion aufgenommen werden und die verschiedensten Milizen zu Boden in einen neuen Aufstand drängen.

Am Donnerstag lehnte auch die UN-gedeckte libysche Einheitsregierung eine britische Intervention in Libyen ab.

Die Präsenz von SAS-Truppen, einer Spezialeinheit der britischen Armee, in Libyen wurde bestätigt, als Ende März bekannt wurde, dass jordanische Truppen mit diesen und lokalen Kräften kooperieren.

Zunächst stellte König Abdullah von Jordanien diese Behauptung bei einem privaten Treffen mit den US-Politikern John McCain und Paul Ryan auf. Die Information wurde später von der britischen Zeitung „The Guardian“ aufgenommen.

Am Donnerstag kamen schließlich die Botschafter Großbritanniens, Frankreich und Spanien in Tripoli an, um ihre Solidarität mit der neuen Einheitsregierung zu beteuern.

Der britische Botschafter zu Libyen, Peter Millett, ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, bei einer Pressekonferenz nochmals zu betonen, dass Tripoli gemeinsam mit Londons Hilfe die Terroristen zurückdrängen könnte. Großbritannien jedenfalls „arbeitet an der Intensivierung der Anstrengungen zur Bekämpfung des IS“.

VIDEO   auf   http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/16/461074/Israel-Palestine-mourners-West-Bank/

Die Schwester des palästinensischen Mannes Ibrahim Baradiya, 54, die von Israelis, am 14. April 2016 erschossen wurde, trauert auf seinem Leichnam während seiner Beerdigung in Arroub Flüchtlingslager nördlich der Stadt al-Khalil (Hebron) im besetzten Westjordanland, 16. April 2016. (Foto von Reuters)

17.04.16 – ISRAEL Hysterie steigt täglich – Streit über Leiche – Israelische Truppen angreifen Palästinenser bei der Beerdigung älterer Mann an

-Israelische Truppen griffen am Samstag Palästinenser an, die über des Todes eines älteren Mannes trauerten, der in einem Flüchtlingslager südlich von besetzten Westjordanland erschossen wurde.

-Palästinas Ma’an Agentur sagte, dass die Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Jugendlichen und israelischen Streitkräfte, nach der Beerdigung von Ibrahim Baradiya 54 Jahre alt ausbrachen, der von Israelis zwei Tage zuvor in al-Khalil (Hebron) getötet wurde.

-Berichten sagen, dass die Trauernde haben Baradiyas Körpers nach al-Arroub-Flüchtlingslager über einem Nebenweg zurückgeführt, da sie befürchtet haben, dass die Israelis versuchen könnte, es wieder zu nehmen. Die Palästinensische Behörden erhielten den Leichnam am Freitag, obwohl von den Israelis später behauptet wurde, dass die Rückgabe „aus versehen“ geschah. (Wenn nicht so tragisch wäre musste man lachen, sogar ein Leicham wird benutzt um zu provozieren….und damit Araber zu erschießen. Anm.d.Ü.

-Israelis sagten, dass sie das Feuer auf Baradiya eröffneten, nachdem er angeblich versucht hatte, die Soldaten nahe dem Eingang des Lagers am 14. April anzugreifen. Sie sagten, dass der 54 Jahre alte Mann mit einer Axt bewaffnet war.

-Die Beerdigung am Samstag sah Tausende Palästinenser durch Arroub marschieren. Die Trauergäste fordert die internationale Gemeinschaft, israelische Verletzungen der Rechte der Palästinenser zu beenden.

-Der Tod des Baradiyas war die erste nach fast zwei Wochen relativer Ruhe im besetzten Westjordanland, wo eine neue Welle der Aufstand früh im Oktober 2015 begann, über Israel Pläne, den Status quo der al-Aqsa Moschee, ein hoch verehrten Ort für die Muslime auf der ganzen Welt, ändern zu wollen.

 

 

| 16. April 2016

-Saudi-Arabien hat die US-Regierung offiziell benachrichtigt, im Falle, dass einem Gesetz erlassen wird, das die Verfolgung ausländischer Staaten für Terrorakte begangen auf US-Territorium ermöglicht, seine Vermögenswerte, die in dem Land investiert sind, zurückziehen würde.

-Riad befürchtet, dass sobald solch ein Gesetz erlassen wird, die Familien der Opfern des 11 Septembers, Saudi-Arabien vor Gericht ziehen und ein Richter Saudis Vermögenswerte vorsorglich blockieren wird.

-Wirtschaftsexperten haben argumentiert, dass die 750 Milliarden Dollar in den USA investiert sind zu verlagern nicht schnell erfolgen können und sollte dies erreicht werden, es auch die saudische Währung und Wirtschaft beeinträchtigen würde. Sie folgern, dass Riad Washington nicht bestrafen kann, ohne sich selbst zu bestrafen. Leider die königliche Familie pflegt ein Sprichwort, was besagt: „das die Rache noch schöner ist wenn es erfordert Opfern zu bringen“. (der Artikel ist interessant, wenn man das Interview von Kevin Barrett über dem 11/9 und wer die Hintermänner waren liest, der von mir grade übersetzt wurde, und bedenkt, das wieder Saudi Arabien als Sündenbock da stehen könnte. Anm.d.Ü.)

Übersetzung: mundderwahrheit

Saudis sagen U.S., Bill auf 9/11 Klagen zu sichern„, Mark Mazzetti, die New York Times, 16. April 2016.

VIDEO    auf  http://www.presstv.ir/Detail/2016/04/13/460645/15-Saudi-hijackers-CIA-agents-/

16.04.16 – USA – 15 saudische „Entführer“ waren CIA-Agenten die für US-Regierung gearbeitet haben: Dr. Kevin Barrett –

-Fünfzehn der 9/11 „Entführer“ aus Saudi-Arabien waren CIA-Agenten, die für die Regierung der Vereinigten Staaten arbeiteten, der anstrebte dem Nahen Osten für Israel zu zerstören und der US-Verteidigungshaushalt zu verdoppeln, sagt Dr. Kevin Barrett, US-amerikanische Wissenschaftler, der die Ereignisse von 9/11 seit Ende 2003 studiert hat.

-Dr. Barrett, Gründungsmitglied des Wissenschaftlichen Gremiums für die Untersuchung von 9/11, machte die Bemerkungen in einem Telefon-Interview mit Press TV am Mittwoch, nachdem viele USA Gesetzgeber forderten das Weiße Haus die Dokumente zu deklassifizieren um die Aufschluss über Saudi Arabien mögliche Mitschuld an den Terroranschlägen des 11. September 2001 darüber zu geben.

-Der ehemalige Kongressabgeordnete sagt, das die 28-seitiges Geheimdokument, beweist, das zwei saudische Staatsbürger hinter die 9/11 Anschläge waren, und sie Unterstützung und Hilfe von Riad, während sie in den Vereinigten Staaten waren, erhalten haben.

-„Es scheint, dass die Freigabe der 28 Seiten-Bericht ist es gelungen, oder zumindest dicht vor dem Erfolg steht. Wir haben am Montag von einer Obama-Verwaltung-Quelle erfahren, das der Präsident plant, den Review-Prozess zu beenden. Vermutlich was bedeutet, dass er diese Seiten vor dem Ende seiner Präsidentschaft freigeben wird“, sagte Dr. Barrett.

„Jetzt ist Mittwoch und Nancy Pelosi hat gefordert, dass die Freigabe von der 28 Seiten folgen soll. Es scheint, dass es tatsächlich sehr wahrscheinlich sehr bald geschehen wird. Das sind faszinierende Neuigkeiten. Dies wird sicherlich mehr Probleme in der Beziehung zwischen den USA und Saudi-Arabien hervorrufen, weil es scheint, dass die 28 Seiten in erster Linie auf die Unterstützung von saudischen herrschenden Kreise für einige der mutmaßlichen 19 Entführer konzentrieren, die in der Tat fälschlicherweise die Schuld für die Verbrechen des 11. September 2001 gegeben wurde“, fügte er hinzu.

-„Die eigentliche Frage hier ist, ob dies am Ende den gesamten 9/11 Fall offenbart wird oder ob es nur zu einer Art begrenzte Blick hinein werfen könnte, kommen wird. Dies könnte einfach benutzt werden um den Volkszorn gegen die Regierung von Saudi-Arabien zu kanalisieren, vielleicht ein wenig mehr Distanz in der US-Saudi-Beziehung zu erstellen, aber nicht wirklich etwas ändern“, erklärte er.

-„Und das wäre eine Tragödie, denn wir müssen den ganzen 9/11-Fall erneut öffnen. Die tatsächliche Beziehung zwischen den Saudis und 9/11 gehört sicherlich nicht so, dass diese saudische Herrscherfamilie die 9/11 Anschläge vollständig steuern könnte und verantwortlich für das Komplott gemacht werden kann; Das ist lächerlich. Saudi-Arabien ist ein US-Marionette-Staat“.

15 saudische Männer waren ‚Sündenböcke‘

-„Wir wissen, dass die 15 Entführer, die mutmaßlichen Entführer, Saudi waren, aber sie sich nicht auf diesen Flugzeugen befanden, nicht in einer der 19 Flugzeugentführer, oder Araber, nach der Passagier-Liste, waren auf jeder der vier Flugzeugen, und nach all der Beweise, das sie da wären, wenn sie auf die Flugzeuge waren, es wurde nicht bewiesen„, sagte Dr. Barrett.

-„So diese 15 saudische Sündenböcke, die eingesetzt wurden, um die Schuld für 9/11 auf sich zu nehmen waren CIA-Agenten. Wir wissen das, ich hatte dies direkt von einer CIA-Quelle bestätigt, dass diese 15 Saudis die USA vermutlich betraten bzw. wiederholt betraten mit was man Beschäftigung Visa nennt, aber es gibt eine spezielle Nummer für Beschäftigung-Visa, die nur die CIA „Mitarbeiter“ als Belohnung für ihren Dienst an der Central Intelligence Agency gegeben werden, und dieses Visum es ihnen ermöglicht in die USA zu kommen. In der Regel werden sie für ihre Arbeit für die CIA in Saudi-Arabien erteilt wird, und sie erhalten diese besondere Art von Visum, das als ein Arbeits-Visum getarnt wird, wo aber nicht eingetragen steht was für eine Arbeit ausgeführt wird“, hat er erklärte.

-„Und alle 15 dieser Jungs hatten das Visum. Das zeigt, dass sie in der Tat CIA-Agenten waren. Einige von ihnen lebten mit FBI-Leuten in Kalifornien. Also diese 15 Saudis arbeiteten nicht gegen die Regierung der Vereinigten Staaten, das Gegenteil, sie haben für die Regierung der Vereinigten Staaten gearbeitet, und sie wurden bzw. das Ganze wurde so manipuliert, dass Saudi-Arabien potenziell für Anschlägen vom 11. September verantwortlich gemacht werden könnte, während tatsächlich den Anschlag von Israel und seine amerikanischen Alliierten verübt wurden“, wies er darauf hin.

-„Der Zweck war, sicher zu stellen, dass Saudi-Arabien nicht die amerikanische Hegemonie Sphäre verlassen könnte, wie der König im August 2001 gedroht hatte. In ähnlicher Weise wurde auch Pakistan gestrickt. Der ISI-Chef wurde reingelegt und befohlen, oder was auch immer, angewiesen Geld an Muhammad Atta zu senden. Und dann, eine entsprechende Information wurde an einer indischer Zeitung gegeben, die es publiziert. Auch Pakistan, hatte 2001 ebenso bedroht die amerikanische Hegemonie-Sphäre verlassen zu wollen“, sagte er.

-„Jetzt, die zionistische dominiert Imperium-Apparatus der Vereinigten Staaten, wollte nicht, das der nukleare Pakistan und die ölreiche Saudi Arabien zu unabhängigen Staaten mutieren könnten. Also, unter anderem, 9/11 wurde benutzt, um sie zurück in den Imperium-Orbit zu bringen“, so hat Barrett  beobachtet.

Was war der Hauptzweck von 9/11?

-„Aber natürlich der Hauptzweck von 9/11, war die sieben Länder um Israel in fünf Jahren zu zerstören, die wie General [Wesley] Clark erwähnte, die Feinde oder eine Drohung für Israel bedeuteten. Wird diese volle Wahrheit durch die Freisetzung von diesen 28 Seiten, die zu die Wiederaufnahme des Verfahrens 9/11 führen könnten, kommen?“ Dr. Barrett sagte.

-„Nun, das wird ermöglichen die Fakten über Gebäude 7  ans Licht bringen, das der offensichtlichste Abriss in New York war grade Gebäude 7, aber auch vermutlich beweisen, dass die Twin Towers also kontrollierte Abrisse waren. Es gab keine Entführer auf diesen Flugzeugen, nicht einen arabischen Namen auf jeder diesem Flugzeug. Nicht einen Fetzen von Beweisen, die diese Leute auf die Flugzeuge waren“, sagte er.

-„Wenn diese Tatsachen tatsächlich rauskommen und wir lernen, dass der 11. September war eine verdeckte und Täuschung Operation, die durch Israel und seine amerikanischen Vermögenswerte, inklusive ein Art von Alliierten wie George W. Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und so weiter umfasst, als ein neuer Pearl Harbor entwickelt wurde, und das nicht nur den Nahen Osten für Groß-Israel zu zerstören, aber auch um dem amerikanischen Verteidigungshaushalt zu verdoppeln und damit das amerikanische Reich zu beleben, durchführt wurde, dann den Schuß ist nach hinten gegangen, da es das  amerikanische Reich getötet hat“, sagte er.

„Es hat sicherlich Israel geholfen, sie haben alle seine Nachbarn praktisch zerstört. Aber die USA befinden sich jetzt in einen schrecklichen Zustand. Um in Amerika ein Kehrtwendung zu vollziehen, wir brauchen wirklich das Donald Trump sein Versprechen hält, und den Menschen offenbart wird, wer wirklich die Twin Towers zum Sturz brachte, und das es die Zionisten waren“, der Analytiker stellte fest.

-„Sobald wir es erfahren wir können in der Lage sein, das Machtgefüge in den USA radikal zu erneuern, und sie weg von der zionistischen Unternehmensstruktur, die Banken, die Investment-Branche und der Medien-Apparat, die das Land dominieren und Amerika zurück zu dem  amerikanischen Volk zu geben, die Epoche des amerikanischen Imperiums beenden, und in einer neuen multipolaren Ära des Friedens einläuten“, schloss Dr. Barrett ab. (Das Problem sein wird, ein Raubtier lässt seine Jagd-Opfer nicht einfach so stehen lassen, die USA-Bürger und die Welt, sollen sich warm anziehen….und lernen für eine echte Freiheit zu kämpfen und wenn notwendig ist auch zu sterben. Anm.d.Ü.).

Kommentar: Israel kriminelle Energie ist wirklich nicht zu übertreffen, die Zionisten haben geschafft die dumme Amerikaner für ihnen arbeiten lassen….aber Israel ist sehr klein….wenn das US-Imperium wegen ihre dreckige Machenschaften fällt oder immer schwächer wird, hat Israel keine Schutzmacht mehr, weil die angebliche Freunde, sind nur Freunde aus Angst und nicht aus Überzeugung…..und die H…..kriecher werden das sinkende Schiff schneller verlassen als man denkt….und wie bekannt ist „Rache ist kalt“. Ich bin grade dabei diese Artikel zu übersetzten, wenn Papst Franziskus in der Insel Lesbos angetroffen ist, um die Opfer diese Schandtat, den 9/11, zu besuchen….aber man kann nicht erwarten, das die Zionisten Reue empfinden, Gewissen, Moral und Schamgefühl sind ihnen fremd. Die Berichte der europäische TV-Anstalten sind wie zu erwarten entsprechend, die Krokodilstränen die während dieser Berichte vergossen werden, ertrinken die Wahrheit, sie lassen es nicht erscheinen. Feigheit, und die US/zionistische Lüge haben gesiegt. Auf jedenfalls, die Vernichtung der Länder um Israel entspricht der Oded Yinon Plan 1982 entworfen, dass die Destabilisierung Nord Afrika und Nahe Osten vorsieht.