USA – ISRAEL – Rabbiner, jüdischer Führer planen Trump Rede auf dem AIPAC Gipfel zu boykottieren – PressTV – 20.03.16

Veröffentlicht: März 20, 2016 in Deutschland, Ferner Osten, Italien, USA
Schlagwörter:, , , , ,
http://www.presstv.ir/Detail/2016/03/19/456560/Jewish-leaders-boycott-Trump-AIPAC
Republican presidential candidate Donald Trump speaks at a campaign rally at the Infinity Event Center on March 18, 2016 in Salt Lake City, Utah. (AFP photo)
Republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump spricht auf einer Kundgebung der Kampagne im Infinity Event Center am 18. März 2016 in Salt Lake City, Utah. (AFP-Foto)

20.03.16 – USA – ISRAEL – Rabbiner, jüdischer Führer planen Trump Rede auf dem AIPAC Gipfel zu boykottieren

-Religiösen Führer Juden und Rabbiner planen Donald Trump bevorstehende Rede bei dem großen pro-Israel Lobby Gruppe Treffen in Washington zu boykottieren, und beschuldigten den republikanischen Vorreiter  „Fanatismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Frauenfeindlichkeit“ zu ermutigen. (wenn nicht so tragisch wäre, könnte man es als Witz betrachten, Rassismus wird in Israel gegen Palästinenser täglich verübt, bzw. man kann auch nett mit Muslime sein, wenn sie mit ISIS gegen Präsident al Assad kämpfen, diese Kämpfer werden sogar in israelische Krankenhäuser gesund gepflegt. Anm.d.Ü.

-Der umstrittene Kandidat soll die Konferenz des American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) am Montagabend adressieren.

-Die Rabbiner David Paskin und Jesse Olitzky haben die Kampagne „Kommen wir zusammen gegen Hass“ organisiert, um Trumps Rede zu protestieren. (so eine Veranstaltung könnte die Rabbiner in Israel organisieren und die Siedler einladen…..Anm.d.Ü.).

-„Es geht nicht um Politik, es geht nicht um Parteien, dies ist über eine bestimmte Person, Donald Trump, der zu Gewalt bei seinen Rallyes“ ermutigt und angestiftet hat,  sagte Paskin, Rabbiner in Palm Beach Gardens, Florida. „Wir sind gegen den Hass, der Aufstachelung zum Hass, und die Hässlichkeit, die dieser politischen Saison erfasst hat“……..sehr vernünftig…aber dann Israel nicht vergessen Anm.d.Ü. 

-Die Gruppe sagte, dass sie mehr als 300 Rabbiner und andere jüdische Führer zusammengebracht an der AIPAC-Konferenz teilzunehmen, um ihre Verurteilung der Trump spaltenden Rhetorik im Wahlkampf zu signalisieren.

-„Bei der Konferenz, wir werden Tausende von Aufkleber und Flyer verteilen, um so viele Menschen wie möglich zu ermutigen unserem Beispiel zu folgen“ sagte die Gruppe. „Viele werden aufstehen, bevor er spricht und schweigend den Saal verlassen. Andere werden am Anfang seiner Rede das Raum verlassen“.

-Trump, wer nie für ein Amt gewählten wurde, führt augenblicklich das Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur. Seine Kampagne wurde durch umstrittene Aussagen, einschließlich herabsetzende Bemerkungen über Frauen, mexikanischen Einwanderer und Muslime markiert.

„Bei der Konferenz, wir werden Tausende von Aufkleber und Flyer verteilen und so zu viele Menschen wie möglich Menschen ermütigen unserem Beispiel zu folgen“ sagte die Gruppe. „Viele werden aufstehen, bevor er spricht und schweigend das Raum verlassen. Andere werden sich am Anfang der Rede entfernen“.

-Trump, der nie in einem Amt gewählt wurde, führt augenblicklich das Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur.  Seine Kampagne wurde durch umstrittene Aussagen, einschließlich herabsetzende Bemerkungen über Frauen, mexikanischen Einwanderer und Muslime markiert.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu adressiert die AIPAC-Politik-Konferenz in Washington, DC, 2. März 2015. (AFP-Foto)

-Fast alle Weißen Haus Hoffnungsträger wurden bestätigt, um vor AIPAC, zusammen mit Vize-Präsident Joe Biden und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, zu sprechen. Der Gipfel gilt als ein muss-Stop für Politiker die ihre pro-Israel-Legitimation stärken wollen.

-Demokratischen Kandidaten Bernie Sanders, der einzige jüdische Kandidat im Rennen, hat erklärt, dass er nicht die jährliche Konferenz teilnehmen werden.

-AIPAC ist der mächtigste pro-Israel Lobby Gruppe, deren Aufgabe ist, die USA und Israel-Beziehung zu stärken und die Mitglieder des Kongresses so zu „bearbeiten“ das seine Agenda unterstützen.

Kommentar: wenn man voltairenet.org Artikel liest und die Liste der republikanischen Kandidaten Berater betrachtet, wird feststellen, das die Herrschaften Kampf geübte Zionisten und Neocon Persönlichkeiten sind….Ted Cruz, soweit ich mich erinnern kann, wurde von Sheldon Adelson empfangen und geprüft, um danach als zuverlässige Kandidat gefunden und finanziert…..die obengenannte Liste ist ein Beweis. Hillary Clinton braucht keine Prüfung, sie ist teil der Mischpoke seit immer. Donald Trump, egal was über ihn denken mag, ist nicht käuflich wie die andere Kandidaten, da er sehr reicht ist, und das passt die US-jüdische-Gemeinde nicht, die gewöhnt ist US-Bürger, Kongressmänner und Kandidaten zu kaufen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s