JAPAN protestiert frischen Fall von Vergewaltigung durch US-Matrose – PressTV – 14.03.16 –

Veröffentlicht: März 14, 2016 in Ferner Osten, USA
Schlagwörter:, ,
http://www.presstv.ir/Detail/2016/03/14/455638/Japan-Okinawa-Yoshihide-Suga-Justin-Castellanos
People hold banners during a rally against a new US military base on Japan’s Okinawa Island, in front of the National Diet, in Tokyo, February 21, 2016. (Photo by AFP)
Menschen halten Banner während einer Kundgebung gegen eine neue US-Militärbasis auf der japanischen Insel Okinawa, vor dem Regierungsgebäude in Tokio am 21. Februar 2016. (Foto von AFP)

14.03.16 – JAPAN protestiert frischen Fall von Vergewaltigung durch US-Matrose –

-Japan sagt, es hat einen Protest gegen die Vereinigten Staaten über die Vergewaltigung einer Frau durch ein US-Matrose auf der japanischen Insel Okinawa registriert.

-Am Montag, Japans oberen Regierungssprecher Yoshihide Suga hat gesagt, Tokyo hat „einen starken Protest“ nach Washington über die Beschuldigungen, die der 24 Jahre alte US-Marine Seemann Justin Castellanos angelastet werden, kommen lassen.

-„Die US-Seite sagte, wäre es ein sehr enttäuschendes Ereignis, wenn die Behauptung richtig wären, und sie nehmen dieser Fall sehr ernst“, fügte Suga hinzu.

-Die japanische Funkionäre sagten auch, dass die Regierung hat Washington aufgefordert, die Disziplin  unter ihres Personals zu verschärfen und Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass mehr solche Vorfälle stattfindenden könnten.

-Castellanos wurde am Sontag, von der Polizei in Okinawa’s Camp Schwab nach dem Verdacht des sexuellen Angriffes auf einer japanischen Touristin festgehalten. Er bestreitet die Vorwürfe.

-Der US-Matrose wurde formal noch nicht belastet.

-Laut der Nachrichtenagentur Kyodo, die Frau würde, während ihres Aufenthaltes in einem Hotel in der Gegend angegriffen.

-Okinawa Gouverneur Takeshi Onaga den Fall als ein „schweres Verbrechen und eklatante Verletzung der Rechte der Frauen“ beschrieben, und davor gewarnt, dass der Vorfall auch eine Bedrohung für die Tourismusbranche des Landes darstellt.

-Japanische einheimischen auf Okinawa haben bereits ernsthafte Vorbehalte über die Anwesenheit von US-Truppen auf der Insel zum Ausdruckgebracht, wo sich eine US-Basis befindet. Sie beschweren sich über die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs durch die amerikanischen Streitkräfte und engagieren sich in einer Streit mit der japanischen Regierung über die geplante Verlegung des US-Basis auf der Insel. Sie sind gegen die Verlegung und sie wollen, dass die US Basis vollständig entfernt wird. (Wortwortlich gesagt, die Bevölkerung hat von der US-Soldaten die Nase voll, die Beschwerden laufen seit Jahren. Anm.d.Ü.).

-Anfang dieses Monats, der japanische Premierminister Shinzo Abe sagte, dass Japan die Bauarbeiten für die Verlegung von der USA geführte Futenma Air Base auf der Insel Stadt Henoko vorübergehend stoppen würde.

-Die Präfektur Okinawa ist Heimat von 50.000 US-Truppen. US-Streitkräfte haben angeblich mehr als 1.000 Sexualverbrechen zwischen 2005 bis 2013 in Japan verübt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s