ISRAEL – ‚Apartheid‘ Rede – Netanyahu nennt Palästinenser ‚Wilde Tiere‘ – PressTV – 12.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 12, 2016 in Deutschland, EUROPA, Israel, Palestina, USA
Schlagwörter:, , , , ,
http://www.presstv.ir/Detail/2016/02/11/449701/Erekat-Netanyahu-wild-beasts-Palestine-Israel
Palestinian chief negotiator Saeb Erekat shows a map as he addresses journalists on Jan. 20, 2016 in Jericho. (Photo by AFP)
Palästinensische Chefunterhändler Saeb Erekat zeigt eine Karte, wie er Journalisten am 20. Januar 2016 in Jericho ansprach. (Foto von AFP)

12.02.16 – ISRAEL – ‚Apartheid‘ Rede – Netanyahu nennt Palästinenser ‚Wilde Tiere‘ –

-Top-Unterhändler Saeb Erekat hat der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu Charakterisierung von Palästinensern und regionale Nationen als „wilde Tiere“ verurteilt und die Bemerkungen als Apartheid-Rede genannt

-Am Dienstag, als er die Baustelle ein Betonmauer an der westlichen Gaza Grenze besuchte, Netanjahu sagte, Israel musste sich mit Zäune und Barrieren umgeben „um uns gegen die wilden Tiere zu verteidigen“.

-Erekat beschuldigt der israelische Ministerpräsident, „die Gesetze des Dschungels zu übernehmen“ als er Palästinenser vom Rest ihrer besetzten Territorien trennen will.

-Netanjahus Erklärung „identisch mit denen der Führer der Apartheid in Südafrika,“, sagte Erekat, der auch der Generalsekretär der Palästinensischen Befreiungsorganisation ist.

-Der Chef der Labor-geführten zionistischen Union Koalition, Isaac Herzog, plädiert auch für einseitige Trennung von den Palästinensern „so viel wie möglich ist“.

-Er sagte, dass Verhandlungen zwischen Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu keinem Ergebnis bringen könnten.

-„Was getan werden muss, ist uns von den Palästinensern so weit wie möglich zu trennen. Dies bedeutet unser Schicksal in unseren Händen zu nehmen“, Herzog sagte…..und was er nicht gesagt hat ist…..immer mehr palästinensisches Land zu stehlen….Anm.d.Ü.

-Ein israelischer Gesetzgeber hat eine bizarre Wendung auf die umstrittenen Bemerkungen hinzugefügt und gesagt, dass das palästinensische Volk nicht existiert, da die arabische Sprache der Buchstabe „P“ nicht enthält. (Wie schön für ein Volk sein muss, von Psychopathen und Verrückten regiert zu werden. Man kann die Israelis wirklich beneiden. Anm.d.Ü.)

-„Ich will zurück zu Geschichte, was ist unser Platz hier, über Jerusalem, über Palästina, und wie gesagt, Arabisch hat kein ‚P,‘ also über dieses Lehnwort sollen wir uns Gedanken machen“ Anat Berko sagte in einem Knesset-Rede.

Israelische Parlament Mitglied Anat Berko

-Während der Gesetzgeber zu Recht sagt, dass Arabisch einen „P“ Laut fehlt und das Wort für „Palästina“ in arabischer Sprache mit der Mitlaut „F“ beginnt, ist das gleiche wie in Hebräisch, und wird „Falastin“ ausgesprochen.

-Der Likud-MP Aussage, wurde mit Spott bei einer Knesset-Debatte über die Arbeitspartei Plan für die Trennung von den Palästinensern begegnet.

-In der Debatte Netanjahu und Herzog wechselten Gehässigkeiten, mit dem israelischen Ministerpräsidenten der die Labor-Partei auslacht und sagte, das erst jetzt „aufwachen“ und die Realität und der Erkenntnis wahrnehmen, dass die zwei-Staaten-Lösung nicht lebensfähig ist.

Israelische Co-Leiter der zionistischen Union Party und der Labor Party Führer Isaac Herzog, spricht während einer Pressekonferenz in Jerusalem-Presse-Club am 10. Februar 2016. © AFP

-Als Reaktion darauf, Herzog fordert Netanjahu heraus und fragte ob es wagt noch mehr palästinensischen Territorien zu annektieren, „Mal sehen, was dann passiert“, sagte er.

-Die letzte Runde der sogenannten Friedensgespräche brachen im Jahr 2014 inmittenTel Avivs aggressiven Ausbau der illegalen Siedlungen und ihre Weigerung, hochrangigen palästinensische Gefangenen frei zulassen.

-Netanjahu setzte formell die Gespräche aus, nachdem Abbas einen Einheit-Pakt mit der Widerstandsbewegung Hamas geschmiedet hatte, die in den abgeriegelten Gazastreifen herrscht. (Inzwischen, die Friedensgespräche könnten als Farce betrachtet werden….Israel versucht noch mehr Zeit zu gewinnen um Land zu stehlen…..ist ein Stop and Go Vorgang um ihre Agenda durchzusetzen. Anm.d.Ü.)

-Im vergangenen Monat UN Chef Ban Ki Moon verurteilte Israels „Siedlung Unternehmen“ im Westjordanland, und nannte sie „provokative Handlungen“, die „zu Recht grundlegende Fragen über Israels Engagement für eine zwei-Staaten-Lösung erhöhen“.

-„Wie unterdrückten Völker im Laufe der Jahrhunderte gezeigt haben, es ist menschliche Natur sich der Besatzungsmacht zu widersetzen, die häufig als ein potenter Inkubator des Hasses und der Extremismus dient“, sagte Ban.

-Netanjahu und sein Vertreter bei den Vereinten Nationen verrissen der UN-Generalsekretär Aussage und beschuldigte ihn Terrorismus zu anstiften.

-„Des UN-Generalsekretärs Bemerkungen geben Rückenwind für den Terrorismus“ sagte der israelische Premier in einer Erklärung.

-Ban bezog sich auf Israels Politik in den Bereichen des Westjordanlandes, der Heimat von Hunderttausende Palästinenser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s