SYRIEN – Aleppos Befreiung steht vor, aber einen harten Kampf wird erwartet – PressTV – 11.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 11, 2016 in Israel, Mittlerer Osten, SYRIEN, USA
Schlagwörter:, , ,
http://www.presstv.ir/Detail/2016/02/11/449708/Syria-Aleppo-city-militant
Syrian troops celebrate after taking control of the village of Ratian, north Aleppo, Feb. 6, 2016. (AFP photo)
Syrische Truppen feiern nach die Kontrolle über das Dorf Ratian, nördlich Aleppo, 6. Februar 2016. (AFP-Foto)

11.02.16 – SYRIEN – Aleppos Befreiung steht vor, aber einen harten Kampf wird erwartet –

-Die syrische Regierung sagt seine Truppen werden bald die volle Kontrolle über die Militanten gehaltenen Gebiete von Aleppo aber einen harten Kampf für die größte Stadt des arabischen Landes steht vor.

-„Diese Kämpfe sind nicht einfach, aber der Tag wird kommen, Gott will, wenn Aleppo – seinen ländlichen Gebieten und die besetzten Teile der Stadt, wieder die Staat-Behörde zurückgegeben werden“ syrischen Informationen Minister Omran al-Zubi sagte am Mittwoch.

-Die syrische Armee und ihre Verbündeten, unterstützt durch russische Kampfflugzeuge haben bedeutende Fortschritte gegen Takfiri Militanten nördlich von Aleppo vor kurzem gemacht.

-Zoubi könnte nicht sagen wie lang die Operation dauernd wird, aber fügte hinzu: „die Schlacht von Aleppo, wird nicht zu lange dauern“.

-Er sagte, dass die Kämpfer waren gut finanzierten und bewaffneten, und nannte Gruppen, die USA Anti-Panzer-Raketen, wie mit der al-Kaida verbundene al-Nusra Front und andere Takfiri Kämpfer wie die islamische Turkestan-Partei erhalten haben.

-„Sie haben TOWs, sie haben Panzer, sie haben gepanzerte Autos, sie haben Bomben, sie haben viele Waffen“, Zubi sagte.

-In der Zwischenzeit hat das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) davor gewarnt, dass sich die humanitäre Situation in Aleppo sich rasch verschlechtert hat, und fügte hinzu, dass der Anstieg der Kämpfe etwa 50.000 Menschen vertrieben hat.

-Die syrische Armee hat großen Boden offensiven gegen Takfiri Kämpfer in der Provinz Latakia nahe der türkischen Grenze ebenso wie in der Dara’a Provinz an der Grenze zu Jordan seit 30. September gestartet. Die Bereiche wurden durch Terroristen in Syrien als wichtige Versorgungswege eingesetzt.

-Am Mittwoch, drängte die ausländischen unterstützte Opposition seine Mentoren sie mit Luftabwehrraketen zu versorgen, um Russlands Luftangriffe zu kontern, die die syrische Armee geholfen haben, mehrere Bereiche im Land zurückgewinnen.

-„Diese Waffen, wurde das Problem in Syrien lösen“, sagte Sprecher der Opposition Salim al-Muslat, wenn er über die Waffen sprach.

Er sagte, dass die Opposition nicht erlauben würde, die Waffen in die Hände der Takfiri Kämpfer zu fallen, die bereits Zugang zu einigen der ähnlichen Waffen, die ihnen in der Vergangenheit geliefert wurden.

„Wir wirklich garantieren, dass sie nicht nirgendwo gehen, die sie in den Händen der „Moderaten“ unter den Augen unserer Freunde, ob europäische oder amerikanische geliefert werden“, sagte er.

-Saudi Arabien und anderen regionalen Verbündeten finanzieren die Militante und geben ihnen Waffen, um Präsident Bashar al-Assad zu stürzen.

-Am Mittwoch, Saudi Außenminister Adel al Dschubeir sagte, das Königreich war bereit, Spezialeinheiten nach Syrien zu senden, wenn der US-geführten Koalition beschliessen wurde, Bodentruppen bereitzustellen.

-„Wir werden mit Experten aus den Partnerländern die Details und über die Art der Beteiligung diskutieren“, sagte er Reportern bei einem Besuch in Marokko.

-Der syrische Informationsminister Zoubi warnte davor, einen solchen Schritt zu machen.

-„Auch wenn man es als ein großes Abenteuer und Glücksspiel betrachten wollte, ich glaube nicht deren Ergebnisse, weder die Saudi noch seine Armee intern bewältigen werden können“, sagte er.

-Saudi-Arabien ist bereits ein Mitglied der US-geführten Koalition, der Luftangriffe innerhalb Syrien seit September 2014 ohne Genehmigung von der syrischen Regierung oder eines UN-Mandats führen.

-Am Samstag warnte der syrische Außenminister Walid al-Muallem stark gegen einen möglichen Einsatz der Truppe im Land.

-„Lassen Sie nicht Entitäten denken, sie können Syrien einfach angreifen oder seine Souveränität zu verletzen, weil ich Ihnen versichern kann, alle Angreifer werden in ihre Heimat in einem Holzsarg zurückkehren“, sagte er.

-Damaskus wirft Saudi-Arabien, die Türkei und die Katar vor, der Finanzierung und die Bewaffnung von terroristischer Gruppen die innerhalb des Landes operieren, einschließlich Daesh, zu betreiben.

Der ausländischen geförderte Konflikt in Syrien, das im März 2011 entbrannte, hat angeblich mehr als 260.000 Menschen getötet und mehr als 1 Million verletzt.

Kommentar: Es ist interessant, plötzlich entdecken die westliche Medien, das syrische Bevölkerung leidet. Ich folge die syrische Söldner Invasion von dem Anfang an, aber ich glaube, ich war ein der wenigen die mit meinem Mini-Blog, seit 2011 durchgehen berichtet hat, und nur durch die Übersetzungen von PressTV Informationen. Die Greueltaten der Milizen, die Morde an Zivilisten und Kleriker, Hunger, Zerstörung und Tod daher nichts Neues. Ich habe das Gefühl, das unsere Presse entdeckt plötzlich die Leiden der syrischen Bevölkerung, seit die Russen die Szene betreten haben.

 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s