USA – ISRAEL – ‚USA senden weiterhin Hilfe an Israel trotz Verbrechen gegen Palästina‘ – Dr. Randy Short – PressTV – 06.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 6, 2016 in Israel, Palestina, USA
Schlagwörter:, , , ,
VIDEO  auf  http://www.presstv.ir/Detail/2016/01/29/447872/US-Israel-roducts
 
06.02.16 – USA – ISRAEL – ‚USA senden weiterhin Hilfe an Israel trotz Verbrechen gegen Palästina‘ – Dr. Randy Short
-Trotz steigender US und internationale Kritik an der israelischen Aktionen in den besetzten palästinensischen Gebieten, Washington schickt weiterhin Militärhilfe an Israel und trägt dazu bei, das zionistische Regime illegale Besetzung zu zementieren, sagt ein Forscher und Historiker in Washington.

-„Wir können nicht ignorieren, dass die Vereinigten Staaten dabei sind Israels noch mehr Geld zu gegeben, meist fürs Militär, und damit ermöglichen  weiter das palästinensische Volk zu töten, verfolgen und schaden“, sagte Dr. Randy Short in einem Interview mit Press TV am Freitag.

-„Die Geldsumme, das die Vereinigten Staaten an Israel gibt, beläuft sich, niedrig geschätzt auf 3 Milliarden $, aber in Wirklichkeit könnte so viel wie 5 bis 10 Milliarden $ im Jahr betragen“, sagte Dr. Short.

-„Die jüngsten Angriffe in Gaza und die Erschießungen und Folterungen von Jugend, Missbrauch von Mädchen, Jungen, Männer und Frauen hat zugenommen“ fügte er hinzu.

-In der vergangenen Woche die USA warnte Israel, dass Erzeugnisse aus den besetzten Westjordanland nicht irrtümlich als „made in Israel“, beschriftet werden sollten.

-Die Leitlinien wurden letzte Woche von US-Zollbehörden Behörden neu auferlegt, als Reaktion auf die wiederholten israelischen Versuche  Westjordanland Produkte als Israels Produkte zu bezeichnen.

-US State Department Sprecher Mark Toner sagte am Donnerstag, die Politik wurde wieder aufgelegt nachdem Beschwerden über der falschen Etikettierung erhalten wurden.

-„US Customs and Border Protection wieder veröffentlichte Leitlinien für ihre Markierungsvorschriften“, sagte er Reportern in Washington, DC. „ersetzen in keiner Weise frühere Urteile oder Verordnungen“.

-Die US-Zollbehörden Anweisung, sichtbar auf der Website der Agentur, bekräftigt die Bestimmungen der 1995 und 1997 Gesetze die fordern, dass Produkte aus dem Gazastreifen und dem Westjordanland als solche gekennzeichnet werden.

-„Es ist nicht akzeptabel, die vorgenannten Waren mit den Worten“Israel“, „Made in Israel“, „besetzten Gebiete-Israel“ oder eine Variante davon“, sagte die Anweisung..

-Einige israelische Siedler (um 500.000) die im Westjordanland illegal leben, kennzeichnen ihre Produkte für den Export als seien sie Produkte von  Israel.

-Der Europäischen Union hat auch vor kurzem die Praxis verboten. Die Europäische Kommission hat im November letzten Jahres neue Leitlinien für die Kennzeichnung von Produkten die aus den illegalen Siedlungen von Israel in den besetzten palästinensischen Gebieten errichtet wurden, stammen.

-„Übereinkommend, sie sagen, dass diese Produkte nicht richtig beschriftet sind, und ich schätze, wenn sie die Waren auch richtig beschriften werden würden, das Geld würde trotzdem an den zionistischen Staat Israel und nicht das palästinensische Volk, deren Land gestohlen wurde, gehen“, sagte Dr. Short.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s