USA – EUROPA – RUSSLAND – Einige europäische Länder wollen Sanktionen gegen Russland aufgehoben sehen, McCain sagt die USA wird entscheiden – russiatoday – 03.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 3, 2016 in Deutschland, EUROPA, Italien, Russland, USA
Schlagwörter:, , , ,
US-Senator John McCain. © Larry Downing
-Senator John McCain sagt der US entscheiden wird, wann die EU-Sanktionen für Russland aufgehoben werden können. Es wird erwartet, dass die Sanktionen-Frage nächste Woche in München diskutiert wird, mit vielen EU-Ländern, die über die Verluste ihre Wirtschaft durch die Sanktionen sehr verärgert sind.

„Es ist klar, ich denke, es gibt eine Menge Gespräche unter den Europäern die Sanktionen aufzuheben … Es gibt viele Länder, die auf das Zeichen die Sanktionen zu beenden warten“, sagte McCain, zu Sputnik. „Ich höre es seit Monaten, es besteht ein enorme Druck in vielen Ländern, insbesondere in Deutschland, die Sanktionen aufzuheben“.

-Allerdings, dem ehemaligen US-Präsidentschaftskandidat glaubt, dass es hängt von Washington ab, ob und wann Sanktionen schließlich aufgehoben werden, und dass die endgültige Entscheidung wird „zu einem gewissen Grad auf die amerikanische Führungsrolle abhängen“.

-Die Frage der Sanktionen, wird erwartet, in der nächsten Woche in München Sicherheitskonferenz diskutiert zu werden, wo auch der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew erwartet wird.

„Über die Sanktionen wird hinter die Kulissen gesprochen, aber es wird nicht sichtbar gemacht“, sagte McCain. „Es wird nicht öffentlich in der Konferenz vorgetragen, aber es wird eine Menge Gespräche unter den Europäern geben“.

-McCain hat in einem Punkt recht – die EU ist unglücklich Milliarden von Euro in den Handel mit Moskau, im Anschluss an die Implementierung einer Vergeltung Embargo gegen das Land, zu verlieren.

-Frankreichs Minister für Wirtschaft, Industrie und Digital-Angelegenheiten Emmanuel Macron sagte im Januar, dass Paris wird die Aufhebung der vom Westen in Sommer gegen Russland verhängten Sanktionen unterstützen.

-Diese Ansicht wird von Vertretern der deutsch-russischen Handelskammer AHK geteilt, die davon überzeugt sind, dass die Sanktionen gegen Russland überprüft werden sollten.

-Der Präsident der Organisation Rainer Seele hat erwähnt, dass 80 Prozent der deutschen Unternehmen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Sanktionen gemerkt hatten.

„Die politische Wirkung der Sanktionen ist nicht erkennbar, sagen Vertreter der befragten Unternehmen“, so Seele.

-Im Dezember verzögert Italien eine EU-Entscheidung die wirtschaftliche Sanktionen zu erweitern und verlangte, dass die Maßnahme innerhalb einem Treffen der EU-Gesandten in Brüssel diskutiert werden.

-US-Vizepräsient Joe Biden hat in Oktober 2014 zugegeben, dass Amerikas Führung Europas in Verlegenheit gebracht hat, wenn sie die Europäer gezwungen hat die wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland wegen der Krise in der Ukraine mitzumachen, auch wenn die EU gegen einen solchen Schritt war.

„Es ist wahr, dass sie nicht es tun wollten“, sagte Biden…..

„Es war Amerikas Führung und der Präsident der Vereinigten Staaten Beharren, die Europa unter Zwang setzten, gemeinsame Front gegen Russland zu machen und die ökonomischen Kosten, bzw. wirtschaftliche Verluste zu ertragen“, erklärte der US-Vizepräsident.

-EU-Sanktionen gegen Russland wurden zunächst bis Juli 2014 für ein Jahr eingeführt und später über die Krise in der Ukraine  und die Wiedervereinigung mit Krim erweitert. Sie enthalten Beschränkungen für die Kreditvergabe an den großen russischen Staatsbanken sowie Verteidigung und Ölgesellschaften. Zusätzlich verhängte Brüssel Beschränkungen für die Lieferung von Waffen und militärischer Ausrüstung nach Russland sowie Militärtechnik, Technologien mit doppeltem Verwendungszweck, Hi-Tech-Ausrüstung und Technologie für die Ölförderung.

-Russland reagierte, indem ein Embargo für Agrarprodukte, Lebensmittel und Rohstoffe gegen Länder verhängt, die mit der Anti-russischen Sanktionen verbunden sind. Die Einfuhr von Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügelfleisch, Fisch, Käse, Milch, Gemüse und Obst sind verboten worden. Moskau leitete auch ein Politik der Importsubstitution.

Kommentar: Erstens, unsere Medien werden ihr Publikum kaum darüber afmerksam machen, und beweist schon wieder, das unsere Politiker eine Horde von unfähigen „Quaraquaqua“ sind. Mafia-Film: Der Tag der Eule – Ein Mafia-Boss sagt der Carabiniere Oberst folgendes:

Ich habe einige Erfahrung in der Welt und, über was wir als Menschheit bezeichnen und wenn wir unsere Münder damit füllen wenn wir das Wort Menschheit sagen, die ein schönes Wort voller Wind ist. Ich teile diese Menschheit in fünf Kategorien: Männer, halbe Männer, ominicchi (Männlein), die die man verarschen kann, und die quaquaraquà. .. Selten die richtige Männer; halbe Männer nur wenigen, ich wäre zufrieden wenn die Menschheit auf die halbe Männer halt machen wurde … Aber nein, es fällt noch mehr nach unten, die ominicchi: die wie Kinder sind, aber sie denken sie seien Erwachsen, und wie die Affen die Bewegungen der Erwachsenen wiederholen…aber man geht noch mehr nach unten: die die man verarschen kann sind zu einer Armee gestiegen … Und schließlich die quaquaraquà: die mit Enten in Pfützen leben sollten, da ihr Leben kein Sinn und Bedeutung wie das Leben der Enten hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s