JEMEN – Blackwater Kommandant im Jemen in Raketenangriff getötet – PressTV – 02.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 2, 2016 in Iran, Israel, Mittlerer Osten, USA
Schlagwörter:, , , ,
Yemen’s Houthi Ansarullah fighters patrol the streets chanting slogans during a tribal gathering in Sana’a, December 14, 2015. ©AP
Jemens Houthi Ansarullah Kämpfer patrouillieren die Straßen skandierten Parolen während eines Stammestreffen in Sana’a, 14. Dezember 2015 sammeln. © AP….die Houthi Kämpfer sehen so jung aus ….Anm.d.Ü.

02.02.16 – JEMEN – Blackwater Kommandant im Jemen in Raketenangriff getötet –

-Der Kommandant der berüchtigten US-Sicherheitsfirma, früher bekannt als Blackwater in Jemen und Dutzende von Riads Söldner wurden Samstag bei einem Raketenangriff von jemenitischen Streitkräfte in Lahij Provinz, getötet.

-Das jemenitische Militär, unterstützt durch Kämpfer der Houthi Ansarullah Bewegung hat eine Tochka ballistische Rakete auf dem Militärstützpunkt al-Anad in der jemenitischen Südprovinz abgeschossen.

-Oberst Nicholas Petros wurde zusammen mit einer Gruppe von Söldnern, die für Saudi Arabien in Jemen kämpfen, getötet.

-Libanons al Ahed News-Website berichtet, dass Apache Helikopter, Typhoon Kampfjets und Waffenlager die zu den Söldnern gehören in der Raketen-Streik zerstört wurden.

-Ein Sprecher der Anti-Ansarullah Militanten loyal zu Jemens ehemalige Präsident Abd Rabbuh Mansur Hadi, hat behauptet, dass die Rakete abgefangen wurde und das Ziel nicht getroffen hat.

http://presstv.com/Default/embedattached/355103

Das Video kann unter –  http://www.presstv.ir/Detail/2016/01/31/448073/Yemen-Ansarullah-Houthis-Blackwater-mercenaries-Lahij – gesehen werden

-Blackwater musste seinen Namen mehrmals wegen des schlechten Ruhmes auf der ganzen Welt, ändern. Jetzt ist unter Academi bekannt. Das Unternehmen, das sich Xe Services vor seinen heutigen Namen nannte, ist einer der berüchtigsten privaten Sicherheitsfirmen in der Welt und für das rücksichtslose Töten von viele Zivilisten im Irak, Afghanistan, Jemen bekannt.

Menschen untersuchen ein Haus, das von einem saudischen Airstrike in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa, 25. Januar 2016 zerstört wurde. © AP

-In einer getrennten Entwicklung saudische Flugzeuge bombardierten Wohngebiete in der jemenitischen Hauptstadt Sana’a. Drei Frauen und drei Kinder wurden getötet.

-Saudi Arabien begann seine tödliche Kampagne gegen Jemen Ende März 2015. Die Streiks sollten, die Ansarullah Bewegung untergraben und Hadis Macht wiederherstellen.

-Ca. 8.300 Menschen wurden getötet und mehr als 16.000 verletzt seit Riad die Luftangriffe starteten. Der saudische Krieg hat auch einen hohen Tribut an Jemens Ausstattung und Infrastruktur auferlegt.

-Jemenitischen Streitkräfte haben Vergeltungsangriffe gegen die saudischen Truppen in das Land durchführt, und Ziele in Saudi-Arabien angepeilt.

 

Advertisements
Kommentare
  1. […] Quelle: JEMEN – Blackwater Kommandant im Jemen in Raketenangriff getötet – PressTV – 02.02.16 – […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s