AFRIKA -SÜDSUDAN- LYBIEN – UK – Wettlauf um Afrika? UK-Truppen für den Einsatz Libyen eingestellt und Experten Team in Südsudan angetroffen – russiatoday – 02.02.16 –

Veröffentlicht: Februar 2, 2016 in Afrika, England, Italien, USA
Schlagwörter:, , ,
© Steve Lewis
-Es scheint, dass Tausend britische Soldaten sollen im September nach Libyen gesendet werden, mit der britischen Regierung und das Pentagon die dabei sind die Details einer Intervention zu diskutieren.

-Den Schritt kommt inmitten einem Vorstoß durch Frankreich und den USA die militärische Intervention zu wiederholen, die das Land schon im Jahr 2011 destabilisierte.

-Seit der US-geführten Krieg, der das Regime von Oberst Muammar Gaddafi abgesetzt ist Libyen weitgehend zusammengebrochen. Es wird nun mit einem ernsten Flüchtlingskrise konfrontiert und ist die Heimat von einem Zweig der Islamischen Staates (IS, ehemals ISIS / ISIL) schätzungsweise 3000 stark, geworden.

„Es besteht die Gefahr, dass die ISIS-Kämpfer könnten sich mit Flüchtlingen mischen und nach Europa kommen,“ der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian warnte am Sonntag.

-Le Drian bemüht sich seither um einer harten Militäraktion, aber hat eingeräumt, „jeder ist sich der Gefahr bewußt einen neuen Konflikt im Libyen zu starten, während in Irak und Syrien, beginnen wir einige positive Elemente zu sehen“.

-The Times berichtet, dass die 1000 UK Truppen wurden als Teil einer italienischen geführte 6.000 Mann starke Truppe eingesetzt werden, die Schulung an libyschen Truppen bieten sollen.

-Ausländische Truppen wurden nicht immer herzlich in Libyen begrüßt. Ende Dezember wurde eine Gruppe von US Special Forces Soldaten von einer lokalen Miliz nur wenige Stunden nach der Ankunft rausgeschmissen.

-Das Gerücht von weiteren Top britische Engagement in Libyen kommt einen Tag nachdem bekannt gegeben wurde, dass ein 12-köpfigen UK Militär Team in Südsudan als Teil einer UN-Friedensmission stationiert wurde.

-Der Ruckzug aus dem Irak und Afghanistan hat das UK Militär in einer verzweifelten Situation gebracht, und gezwungen nach Möglichkeiten zu suchen, in Zeit der Budget-Kürzungen ihre „arbeitslose“ Truppen eine Aufgabe zu erteilen.

-Der Verteidigungsminister Michael Fallon sagte, Sudans Einsatz zeigte die Reichweite von Großbritannien Interessen. (Es ist anzunehmen, dass die Briten kommen zu Hilfe von Israel und USA, die hinter die Kulissen, das Sagen haben. Anm.d.Ü.).

„Dies ist ein weiterer Beweis für die Flexibilität und die globale Reichweite unserer Streitkräfte“, sagte er in einer Erklärung auf dem Verteidigungsministerium (MoD) Website.

„Es wird die Bemühungen der Vereinten Nationen unterstützen, um ein der weltweit am meisten destabilisierende Konflikte zu beenden und dabei zu helfen ein wichtiger Grund der Migration zu stoppen unterstützen“….der Konflikt wird nur beendet wenn die westliche Interessen es erlauben und keine Minute vorher, egal wie viele Afrikaner dabei sterben oder vertrieben werden….Anm.d.Ü.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s