ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK – CAR – Die Hälfte der Bevölkerung riskiert Hungertod: WFP – PressTV – 23.01.16 –

Veröffentlicht: Januar 23, 2016 in Afrika, EUROPA, Israel, USA
Schlagwörter:, , ,
http://www.presstv.ir/Detail/2016/01/21/446687/Central-African-Republic-WFP-food-crisis-Guy-Adoua-/
Students line up for a meal outside their school in Bangui, in the Central African Republic (CAR), August 5, 2014.
Studierende stehen Schalnge für eine Mahlzeit außerhalb ihrer Schule in Bangui, in der Zentralafrikanischen Republik (CAR), 5. August 2014.

23.01.16 – ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK – CAR – Die Hälfte der Bevölkerung riskiert Hungertod: WFP –

-Die UN-Lebensmittelagentur sagt zwei und eine halbe Million Menschen in der Zentralafrikanischen Republik (CAR) – die Hälfte der Gesamtbevölkerung des Landes wird infolge einer politischen Krise mit Hunger konfrontiert.

-In einer Erklärung am Mittwoch, der UN World Food Program (WFP) stellvertretenden Landesdirektor Guy Adoua sagte, dass drei Jahre Krise haben die Menschen in CAR ein riesiger Tribut verlangt hat.

-„Familien werden oft gezwungen alle was sie besitzen zu verkaufen, ihre Kinder aus der Schule zu nehmen, und sogar angefangen zu betteln, bis sie die Ende der Fahnenstange erreicht haben. Das ist nicht der übliche Notfall. Menschen stehen da mit nichts“, sagte er.

-Nach dem WFP, eine von sechs Menschen in CAR kämpfen mit extremen Ernährungsunsicherheit, was bedeutet, dass sie um zu überleben ihre Besitztümer verkaufen müssen.

-Mehr als ein Drittel weißen nicht, von wo ihre nächste Mahlzeit kommt sollte, hat er hinzugefügt.

„WFP ist von dem extremen erschreckenden Maß an Hunger sehr besorgt“, sagte Adoua.

-„Menschen haben nicht nur genug zu essen, sondern werden auch gezwungen, kostengünstige, nährstoffarme Lebensmittel zu konsumieren, die ihren ernährungsphysiologischen Bedürfnisse nicht erfüllen“.

-Die Agentur sagte, dass es essen und Ernährungsunterstützung für fast 400.000 Menschen im Dezember 2015 durch Lebensmittel-Distributionen, Geldüberweisungen, Schulspeisung und andere Aktivitäten zur Verfügung gestellt hat.

-CAR wurde von Turbulenzen seit 2013 getroffen als christliche bewaffnete Gruppen koordinierte Angriffe gegen die überwiegend muslimischen Seleka-Gruppe ins Leben gerufen haben, die die Regierung im März dieses Jahres gestürzt hatte.

-In Dezember 2013, Frankreich hat Streitkräfte  in CAR stationiert, eine ehemalige französische Kolonie, nachdem der UN-Sicherheitsrat grünes Licht zur Entsendung von Truppen in das Land gegeben hat.

Die Gewalt ist jedoch nicht beendet. Die neuesten UN-Schätzungen zufolge hat der Konflikt intern 399.000 Vertriebene und gezwungen mehr als 460.000 in Nachbarländer zu fliehen.
Kommentar: CAR steht noch wie andere afrikanische Länder steht unter die Knute der ehemaligen Kolonialherren, selbstverständlich mit dem Segen der UN. Der Grund von Frankreich CAR zu kontrollieren sind: Diamanten und noch mehr Uran – Es existieren bedeutende Uranlagerstätten welche zu 90 % im Besitz von Uramin, einem Tochterunternehmen des französischen Nukleartechnikkonzerns Areva sind. Wikipedia

Kommentar aus einem Artikel von 30.04.13 — wenn interessiert…..unter mundderwahrheit CAR 2013 – schauen….noch mehr Artikel vorhanden –

– Kommentar: Ich weiß nicht was diese SELEKA-Rebellen wollen und für wem sie arbeiten. Kann aber auch sein, das für CAR arbeiten und nicht für den Ausland.
– Ich habe aber festgestellt, dass die Führer die in der letzten Zeit “Erfolg” gehabt haben waren alle USA, Israel, Europa Proxys wie z.B. Alassane Quattara, Elfenbeinküste…in USA studiert, Afrika-Direktor der Weltbank und Proxy von Sarkozy – sein Gegenspieler Gabgo,
Gewerkschaftler – MALI – Präsident Dioucounda Traoré – Afrika-Microsoft-Direktor – SÜD SUDAN Präsident Salv Kiir trägt als Treue Beweis zu USA und Israel der Cowboyhut, dass er von George W.Bush erhielt. BURKINA FASO – Präsident Compaoré hat die Stelle bekommen, weil er Thomas Sankara sein Freund, und Präsident von Burkina Faso, in Auftrag von USA und Frankreich ermordete…dass sind nur einige Fälle…CAR-Interim Präsident hat sehr schlechte Karten…er hat in Russland studiert…er lebte 10 Jahre in der Sowjet Union …die Frau ist Russin und er spricht perfekt russisch… “Honi soit qui mal y pense” – (Ein Schelm, wer sich Böses dabei denkt)-

– Ich denke unsere “Vorzeige Demokraten” waren noch nie an den Wohlergehen von Völkern die sie überfallen und zerstört haben, interessiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s