ISRAEL – FRANKREICH – Hebdo Attacke – Hollande fragte Netanjahu nicht an der Rallye in Paris teilzunehmen -PressTV – 12.11.15

Veröffentlicht: Januar 12, 2015 in Deutschland, EUROPA, Israel, USA
Schlagwörter:, , ,
French President Francois Hollande (R) welcomes Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu before attending a unity rally in Paris, January 11, 2015. ©AFP/Dominique Faget

Der französische Präsident Francois Hollande (R) begrüßt israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu vor der Teilnahme an einer Kundgebung der Einheit in Paris, 11. Januar 2015. © AFP/Dominique Faget

– Französischen Präsidenten Francois Hollande wollte nicht, dass der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu an die Masse-Einheit-Rallye der aus Protest gegen den letzten Tötungen in Paris teilnimmt,  sagen die israelische Medien.

– Nach Israels Kanal 2, Hollande sandte eine Botschaft an Netanjahu, und bat ihn, nicht an der Einheit-Marsch teilzunehmen, da er der israelische Premier Präsenz wurde zu Spaltungen bringen.

– Der Bericht sagte, dass zuerst  Netanyahu akzeptierte Frankreichs Wunsch am Samstag, aber er änderte seine Meinung später am Tag, nachdem der israelische Minister für auswärtige Angelegenheiten Avigdor Lieberman und Wirtschaftsminister Naftali Bennett gaben bekannt, dass sie die Protestkundgebung in der französischen Hauptstadt besuchen würden.

– Wenn Netanjahu Paris seine Entscheidung an das Ereignis teilzunehmen informierte, reagierte Frankreich mit einer Einladung zum palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas, der Bericht fügte hinzu.

– Am Sonntag versammelten sich Hunderttausende von Anti-Terror-Demonstranten für die Rallye in Paris mit Staats- und Regierungschefs und Beamten anwesend. Das Ereignis kam nach Tagen der tödlichen Angriffe, die die Leben von 17 Personen und drei bewaffnete in Frankreich gefordert.

– Der Bericht sagte weiter, dass der israelische Premier zunächst sich in die zweite Reihe der Staats- und Regierungschefs befand, aber er schaffte sich in der ersten Reihe durchzudringen, neben Malian Präsident Ibrahim Boubacar Keita, Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratspräsident Donald Tusk und Abbas.

– Verärgert durch Netanjahus Verhalten, Hollande hat vorzeitig die Zeremonie verlassen, sobald Netanyahu das Podium betrat um eine Rede zu halten. Die Zeremonie fand nach dem Marsch am Sonntag statt.

– Eine israelische Quelle, die unter der Bedingung der Anonymität sprach, sagte, dass die Franzosen besorgt waren, Netanjahu würde von der Lage profitieren und Reden halten, und vor allem über die Juden in Frankreich reden.

E-Mail: Tara 78. Der Anblick wie der Schlachter Netanjahu, wie Krokodilstränen in Paris vergiß ist wirklich zum Kotzen. Kann dies nicht etwas anderes sein als ein zynischer Versuch sich selbst und seine westliche Waffenlieferanten, Brüder in Morden und Bargeld-Spender sich beliebt machen wollen,  wenn sie selbst sind, die täglich in Syrien, Irak, Afghanistan, Jemen, Pakistan, Libyen, Somalia, Mali…morden? Anständige Leute sollen nicht hinter und mit solchen Mörder, egal um welcher Anlass, marschieren.

Kommentare
  1. Arkturus sagt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s