RUSSLAND – SCHWEDEN – Russland beschuldigt Schweden der Eskalation der Spannungen in der Ostsee -PressTV – 24.10.14 –

Veröffentlicht: Oktober 24, 2014 in EUROPA, Russland, Uncategorized, USA
Schlagwörter:, , , , , ,
24.10.14 – RUSSLAND – SCHWEDEN – Russland beschuldigt Schweden der Eskalation der Spannungen in der Ostsee –
HMS Visby and two minesweepers lie moored at the jetty at Berga marine base outside Stockholm October 22, 2014 (Reuters / Fredrik Sandberg)

HMS Visby und zwei Minenräumer liegen  in Berga Marine Basis außerhalb von Stockholm vor Anker  –  22. Oktober 2014 (Reuters / Fredrik Sandberg)

– Das russische Verteidigungsministerium glaubt die „neue Phase“ der groß angelegte Militäroperation in der Ostsee, die vom schwedischen Militär am Donnerstag angekündigt wurde, wird nur die Stabilität untergraben und führt zu Eskalation der Spannungen in der Region.

– „Solche unbegründeten Aktionen des schwedischen Verteidigungsministeriums, angeheizt durch die Rhetorik des Kalten Krieges,  führen  heute nur  zu Eskalation der Spannungen in der Region“ sagte Ministeriums-Sprecher Igor Konashenkov Journalisten am Freitag.

– „Es könnte nicht die Stärkung der Sicherheit eines bestimmten Landes führen, sondern die Grundsätze der Seehandel Wirtschaftstätigkeit in der Ostsee untergraben“ fügte er hinzu.

– Konashenkov sagte, dass russische Militärs  hatte „der Höhepunkt der spannenden Operation“ vorhergesehen, inklusiv die „nie endenden Spekulationen  der Schweden über die Entdeckung von einer ‚russischen U-Boot“ in der Region von den Stockholmer Archipel zu kolportieren„.

– Vor einer, Woche Schweden begann die größte Militär-Operation seit dem kalten Krieg in der Ostsee, und erklärte, dass die Truppen auf der Suche nach möglichen „ausländische Unterwasser Aktivitäten“ waren.

The Swedish minesweeper HMS Kullen and a guard boat are seen in the search for suspected "foreign underwater activity" at Namdo Bay, Stockholm October 21, 2014 (Reuters / Fredrik Sandberg)

– Der schwedische Minensucher HMS Kullen und ein Guard-Boot sind auf der Suche nach vermuteten „ausländische Unterwasser Tätigkeit“ Namdo Bay, Stockholm 21. Oktober 2014 gesehen (Reuters/Fredrik Sandberg)

– Die schwedischen Medien behaupteten die Operation könnte die Jagd nach einem „beschädigten russischen u-Boot“ im Bereich sein.

– Moskau hat lange dementiert, dass Schiffe beschädigt worden waren. Konashenkov hat am Freitag  jede Möglichkeit ausgeschlossen, dass das schwedische Militär je ein russisches u-Boot in den Stockholmer Archipel finden könnten.

– Am Donnerstag das schwedische Militär sagte, das zwar „einige der Schiffe [an der Operation beteiligten]  im Hafen zurückgekehrt waren“ aber der Vorgang wurde nicht verringert, sondern betrat eine „neue Phase„.

–  „Die nachrichtendienstlichen Operation gehen weiter wie zuvor… Wir glauben immer noch,  dass Unterwasser-Aktivitäten geschehen „, so laut lokalen Bürger, der schwedische Streitkräfte Sprecher Erik Lagersten sagte.

– Am Dienstag, die schwedischen Streitkräfte haben angekündigt,  sie sind bereit Gewalt anzuwenden, wenn sie ein fremden U-Boot in den Gewässern von den Stockholmer Schären erkennen.(Diese Gewalt Ankündigung, könnte den Beweis sein, das eine Farce ist, die auch viel Geld kostet…aber nicht gestoppt werden kann. Die Wahrheit und was Russland sagt, spielen absolut keine Rolle, das US-Imperium will so, und die Vasallen spielen mit, sonst wird den Chef sauer. Die Handlungen manche europäische Länder, erscheinen immer pathetischer zu werden,  und das im Gleichklang wie Angst, bzw. die Zivilcourage nein zu sagen, sinken.   Anm.d.Ü.).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s