UKRAINE – ISRAEL stoppt Verkauf von Drohnen an Ukraine um Russland nicht zu verärgern – Russiatoday – 16.09.14 –

Veröffentlicht: September 16, 2014 in EUROPA, Israel, Russland, USA
Schlagwörter:, , , , , , ,

http://on.rt.com/t2kjs6

 

An Israeli soldier launches a drone outside the Gaza Strip July 22, 2014 (Reuters / Amir Cohen)Ein israelischer Soldat startet eine Drohne außerhalb der Gaza-Streifen 22. Juli 2014 (Reuters / Amir Cohen)

16.09.14 – UKRAINE – ISRAEL stoppt Verkauf von Drohnen an Ukraine um Russland nicht zu verärgern – Russiatoday – 16.09.14 –

– Israels Außenministerium blockiert den  Verkauf von militärischem Gerät in die Ukraine um die Beziehungen mit Russland zu vermeiden, trotz, dass dem Verteidigungsministerium die Transaktion genehmigt hatte, so berichten die israelische Medien. Das Geschäft mit Kiew hat  UAVs enthalten.

– Ukraine schickte eine Delegation nach Israel, um den Kauf von Waffen und Hardware  zu arrangieren,  die auch  Drohnen beinhaltete, und  gegen die Selbstverteidigungskräfte verwendet werden sollten, so hat Israels Chanel Two gemeldet.

– Der Bericht ergab, dass das Verteidigungsministerium des Landes, den Verkauf von Drohnen von der Firma Aeronautics,  genehmigt.

– Später wurde jedoch die Entscheidung durch das Auswärtige Amt blockiert, aus Furcht Russland zu provoziert es mehr Waffen an Syrien und den Iran zu verkaufen, was Israel als betrachtet Bedrohungen direkt verärgert. (Diese Diagnose scheint mir etwas primitiv. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich Russland durch diesem Nicht-Verkauf sich in seiner Politik beeinflussen lässt. Anm.d.Ü.).

– Der Bericht bietet keine Angaben, wann der Besuch stattgefunden hat oder der Verkauf blockiert wurde.

– In der Zwischenzeit, die Ukraine befindet sich in der Mitte einen fragilen Waffenstillstand,  der auf die Probe am Wochenende gestellt wurde, wenn Donezk unter schweren Beschuss kam.

– Eine Crew des RTs Video Agentur Ruptly, die am Rande von Donezk arbeiteten, erlebt wie eine Familie musste auf Grund von Beschüsse Schutz suchen.

 

– Am Montag, auch die Überwachung Mission der OSZE (SMM) in der Ukraine, kam während auf einer Mission im östlichen Teil des Landes unter Beschuss .

– „Die Patrouille-Fahrzeuge wurden durch Artillerie oder Mörtel Feuer beschädigt“ der SMM berichtet, und fügte hinzu, dass „vor dem Abfahrt der Patrouille, die Routen waren mit beiden Parteien, sowohl persönlich als auch über das Telefon vereinbart wurden“.

– SMM Chief Monitor Botschafter Ertugrul Apakan sagte, dass die Teams in Donezk und Luhansk tätig waren, hatten über eine Reihe von Waffenstillstand Verletzungen berichtet.

– Die ukrainische Truppen und die regierungsfreundlichen Kräfte haben einander für die Waffenruhe-Verletzungen verantwortlich gemacht.

– Zur gleichen Zeit, laut ihrem Sprecher, Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, es war ihr nicht bewusst, das NATO-Staaten Waffen an die Ukraine senden, Die Aussage kam als Antwort auf der ukrainischen Verteidigungsminister Valery Geletey Erklärung, der sagte, dass NATO-Mitglieder bereits Munition liefern.

– „Die Frage, ob Waffen geliefert werden, sollte an die Länder gerichtet werden, die angeblich oder mutmaßlich es schicken. Wir sind es nicht und ich weiß von nichts“, so  Merkels Sprecher Steffen Seibert, laut Reuters.

– Geletey sagte am Sonntag, dass NATO-Mitglieder seines Landes mit Waffen beliefern und  sagte, dies wurde  bei dem NATO-Gipfeltreffen in Wales früher im Monat vereinbart. Vertreter der NATO hatte zuvor erklärt, dass sie keine „tödliche Hilfe“ in der Ukraine entsenden würden, der nicht Mitglied der Organisation ist.

 

Kommentare
  1. lothar harold schulte sagt:

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s