RUSSLAND – ÄGYPTEN wollen eine Freihandelszone schaffen – Russiatoday – 13.08.14 –

Veröffentlicht: August 13, 2014 in ÄGYPTEN, Deutschland, EUROPA, Israel, Russland, USA
Schlagwörter:, , , , ,

13.08.14 – RUSSLAND – ÄGYPTEN wollen eine Freihandelszone schaffen –

http://on.rt.com/a5jlu9

Der russische Präsident Vladimir Putin (R) schüttelt Hände mit seinem ägyptischen Amtskollegen Abdel Fattah al-Sisi (L) bei ihrem Treffen in Sotschi Bocharov Ruchei-Residenz am 12. August 2014 bei den ägyptischen Führern ersten offiziellen Besuch nach Russland. (AFP Foto/Alexei Druzhinin)

– Ägypten und die Länder der Zollunion prüfen die Schaffung einer Freihandelszone, sagte der russische Präsident Vladimir Putin nach einem Treffen mit seinem ägyptischen Amtskollegen Abdel Fattah al-Sisi an der Schwarzmeer-Stadt Sotschi.

– „Um die Zusammenarbeit zwischen Ägypten und der Zollunion [aus Russland, Belarus und Kasachstan], wurde eine wichtige Einigung erzielt“, sagte der russische Präsident. „Und wir untersuchen jetzt eine Möglichkeit eine Freihandelszone zu schaffen“.

– Er sagte weiter, dass dieses Thema auf einer Sitzung des Rates der des „Common Economic Space“ am 7. Juli diskutiert worden war.

– Die beiden Präsidenten vereinbart auch die Schaffung einer russischen Industriellen Zone in Ägypten, die Teil ein neuen Suez-Kanal-Projekt sein wird.

– „Unsere Gespräche haben großartige Perspektiven in diesem Bereich eröffnet. Ich hoffe, dass die Schaffung der russischen Industriezone in Ägypten eine Komponente sein wird, die das neue Suez-Kanal-Projekt ergänzen wird, der Ägypten letzte Woche vorgestellte“, al-Sisi sagte.

– Früher im August, Ägypten startete ein Entwicklungsprojekt für den Suez-Kanal im Wert von 4 Milliarden US$ . Das Projekt sieht vor, einen neuen Kanal parallel mit dem Original zu graben, mit dem Ziel der Förderung der Wirtschaft des Landes und die Beschleunigung des Verkehrs entlang der bestehenden Wasserstraße, die vor 145 Jahren gebaut wurde, zu gewährleisten.

– Ägyptenwill Lebensmittel-Exporte nach Russland steigern

– Inmitten von Moskaus vollständigen Verbots der EU, USA, australischen, kanadischen und norwegischen Lebensmittel-Exporte nach Russland, Ägypten sagte, es sei bereit landwirtschaftliche Lieferungen nach Russland um 30 Prozent zu steigern, so Putin. Moskau verhängte am 7 August Sanktionen für ein Jahr als Reaktion auf westlichen Beschränkungen auf Russland über die Ukraine-Krise.

– Eine Steigerung von Lieferungen von Zitrusfrüchten, Kartoffeln und Zwiebeln aus Ägypten um 30 Prozent, ersetzt die Hälfte eines möglichen Defizits, der nachdem Moskau-Verbot der Einfuhr aus einigen westlichen Ländern entstehen könnte, sagte der Leiter der des Ministeriums für Landwirtschaft der Russischen Föderation, Nikolay Fedorov, von RIA Novosti zitiert.

– BILD –

Der russische Präsident Vladimir Putin (R) und sein ägyptischer Amtskollege Abdel Fattah al-Sisi (L) im Dorf Roza Khutor Dorf außerhalb Sotschi am 12. August 2014, bei der ägyptischen Führer ersten offiziellen Besuch nach Russland. (AFP Foto/Alexei Druzhinin)

– Im letzten Jahr, Ägyptens landwirtschaftlicher Erzeugnisse Exporte nach Russland betrug 440 Millionen US$, inzwischen in der ersten Hälfte dieses Jahres erreichten schon 460 Millionen US$, sagte Fjodorow.

– Er fügte hinzu, dass die beiden Führer vereinbaren, Ägyptens Exporte von Waren in den russischen Markt zu vereinfachen, 90 Prozent davon sind landwirtschaftliche Produkten.

– Warenumsatz zwischen den beiden Ländern im Jahr 2013 belief sich auf 3 Milliarden US$, in der ersten Hälfte dieses Jahres stieg auf 2,5 Milliarden US$, gegenüber 1,2 Milliarden US$ im gleichen Zeitraum des Vorjahres, laut ITAR-TASS wird sich mehr als verdoppeln.

– Ägypten kauft 25-30 Prozent der russischen Export-Weizen, russischer Weizen trägt mit etwa 40 Prozent zu dem Getreide, die von Ägypten verbraucht werden.

– Unter die anderen bilateralen wirtschaftlichen Bereichen, die Moskau und Kairo beschäftigen, befinden sich Energie, Automobilbau und Zusammenarbeit im Verkehrsbereich, auch die Entwicklung der zwischenstaatlichen Handel, wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit durch Kommissionen, wird implementiert.

– General al-Sisi’s erste Besuch in Sotschi, war der erste, der er einen ausländischen, nicht-Arabisch-afrikanische Staat, seit er am 8. Juni als Präsident vereidigt wurde, abstattete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s