UKRAINE – Slawjansk Wohnviertel, nach Kiew-Truppen Bombardierung zerstört, 3 Tote – VIDEO – Russiatoday – 30.06.14 –

Veröffentlicht: Juni 30, 2014 in EUROPA, Israel, USA
Schlagwörter:, , , , , , , ,

29.06.14 – UKRAINE – Slawjansk Wohnviertel, nach Kiew-Truppen Bombardierung zerstört, 3 Tote – VIDEO

Alle Bilder unten – http://on.rt.com/s1lrfo

Noch von YouTube-Video / Benutzer IVI-AzVel

– In einer offensichtlichen Verletzung der Waffenruhe, beschossen die ukrainischen Kräfte Wohnbezirke von Slawjansk fast eine Stunde lang am Sonntag. Gebäude wurden zerstört und mindestens 3 Zivilisten getötet. Ukrainische Medien behaupteten, dass ein pro Kiewer Kontrollpunkt angegriffen worden war.

Folgen Sie der RT-LIVE-UPDATES auf blutigen Feldzug von Kiew

– Trotz der Waffenruhe im Osten der Ukraine wird bis 30.06 von ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko verlängert wurde, es scheint, dass die Nationalgarde-Einheiten, die in Slawjansk kämpfen, haben die Waffenruhe der Präsidenten nicht beachtet und weiterhin die trotzige Stadt bombardiert.

WARNUNG: ANSCHAULICHES FILMMATERIAL UNTEN

– In der Nacht zu Sonntag und später im Laufe des Tages, die Stadtteile Donezk mit Blick auf ukrainische Truppen Positionen auf Karachun Hügel kamen unter starkem Beschuss, mit einem längsten Angriff der ca. fünfundvierzig Minuten am helllichten Tag gedauert hat, so lokalen Resident Roman Litvinov sagte RT über das Telefon.

Noch von YouTube-Video / Benutzer-likantrop5

– „Es gibt keinen Waffenstillstand! In der Nacht von 23 bis 01:30 sie beschossen Gebiete in der Nähe von Slawjansk und tagsüber Wohnviertel der Stadt und Private Häuser wurden beschossen“, Litvinov sagte, und fügte hinzu, dass Foto- und Video-Beweise für „das Durcheinander, das in Slawjansk vorging“, vorhanden sind.

– „Sie beschossen die Stadt und ihre Wohngebiete vom Karachun Berg. Die Stadt war für fünfundvierzig Minuten unter Beschuss“ der Slawjansk-Bewohner sagte.

– Durch dem Beschuss sind mindestens drei Menschen getötet, und es gab „viele verletzt“, sagte Litvinov und fügte hinzu, dass nicht alle zerstörten Häuser für Opfer schon durchsucht worden sind.

– Zahlreiche Videos über die Folgen der Bombardierung wurden auf YouTube und in sozialen Netzwerken von den Einheimischen veröffentlicht, wo große Löcher in Wohnblöcken, Granaten Krater mitten in einem lokalen Markt, die eine Reihen von Marktständen zerstört hatten zu sehen sind.

– Einige der Clips zeigte einer Menge Blut. Eine traumatisierte lokale Frau, die auf dem Markt arbeitet, sagte dem Kameramann, dass ein Opfers- Niere „infolge der Beschuss geplatzt waren“. Krankenwagen konnte man am Tatort arbeiten sehen.

Noch von YouTube-Video / Benutzer-likantrop5

– Berichten sagen, dass ein weiterer Slawjansk-Frau, wurde, durch Beschuss in ihrer Wohnung getötet. „ihr Kopf wurde von Leib getrennt“.

– Trotz der Aufschrei und die reichliche Beweise für die Bombardierung die ukrainischen Medien konzentrierte sich lieber auf dem angebliche Angriff auf der Ukraine Nationalgarde Kontrollpunkt in der Nähe von Slawjansk.

– LB.ua veröffentlichte eine Geschichte am Sonntag und sagte, dass „am Morgen des 29. Juni die Terroristen haben einen Kontrollpunkt in der Nähe von Slawjansk, wo die Soldaten der Nationalgarde der Ukraine im Dienst sind, massiv beschossen“.

– Laut der National Guarde-Presse-Service, einen Checkpoint in der Nähe von Karachun Hill „wurde von Granatwerfer und ein Panzer beschossen“.

– Ein Sprecher von Kiew „Counter-Terror“ Operationskommando, Aleksey Dmitrashkivsky, sagte RBK-Ukraine, dass die Selbstverteidigung-Kräfte, den Kontrollposten, aus dem Stadt-Bahnhof beschossen haben und 6 ukrainische Truppen verletzt wurden.

– Dmitrashkivsky behauptet, dass die National Garde nur mit „leichten Waffen“ reagierte und dem Beschuss der Stadt nicht erwähnte.

Blick vom Karachun Hügel nahe Slawjansk (Foto von wikimapia.org)

– In der Zwischenzeit in der Lugansk Region, ukrainische Truppen und Selbstverteidigung haben sich gegenseitig mit Artillerie beschossen, keine Berichte über Opfer sind bis jetzt nicht verfügbar. – Einwohner in Ananyevka Dorf nahe der Grenze zu Russland sagte, sie wären auch beschossen worden. Das kommt einen Tag nachdem ukrainischen Mörsergranaten über der Grenze gefeuert wurden, und dabei das Gebäude einem Checkpoint des russischen Grenzschutzs, und zwei russischen Dörfer getroffen wurden.

Noch von YouTube-Video / Benutzer IVI-AzVel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s