Archiv für Mai 23, 2014

20.05.14 – LIBANON – ISRAEL – Libanon reicht drei Beschwerden an den UN über Israels Grenzverletzungen

– Libanon ist dabei drei Beschwerden mit den Vereinten Nationen über Israels Verletzung der Souveränität zu leiten, und einer UN-Resolution darüber zu verlangen, berichtet Press TV.

-Der Libanesische Außenminister Gebran Bassil beauftragte die Delegation des Landes bei den Vereinten Nationen, drei Beschwerden gegen das israelische Regime im Sicherheitsrat einzulegen.

– Bassil Büro sagte in einer Erklärung, dass der Libanon ständigen Vertretung bei den Vereinten Nationen, wurde mit der Einreichung drei Beschwerden an dem UN-Sicherheitsrat „in Bezug auf Israels eklatante Verletzung der Souveränität des Libanon und der UN-Resolution 1701 des Rates“, beauftragt, der Daily Star am Samstag berichtet.

– „Heute Israel, ohne Zweifel, praktiziert nicht nur Menschenrechtsverletzungen gegenüber Palästinensern, sondern ihre Übertretungen erstrecken sich an allen arabischen Staaten einschließlich Syrien und Libanon. Die laufende israelischen Verstöße in Bezug auf Libanon, inklusiv der Wasser-Grenzen -und Luftraum gehören, können nicht weiter angenommen werden“, der libanesischen Außenminister Adnan Mansour sagte Press TV, und fügte hinzu, dass die israelischen Verstöße sind eine Bedrohung für Stabilität und Sicherheit seines Landes.

– Nach libanesischen Medienberichten, israelischen Soldaten überquerten die Blue Line in al-Labbouneh Grenzgebiet am 11. Mai und entwurzelte Bäume, um besser einem libanesischen Armee-Checkpoint zu kontrollieren.

– Am gleichen Tag, verletzten mehrere israelische Kanonenboote Libanon Hoheitsgewässer in der Nähe von Ras al-Naqoura und verschoben die bestehenden Schwimm-Barrieren etwa 20 Meter innerhalb Gewässern des Landes. (Meer- und Land stehlen wo man kann…Anm.d.Ü)

– Die libanesische Zeitung Daily Star berichtete weiter über die am 1. Mai israelische Übertretung der Blue Line in der Nähe der Ortschaft Hula im Südlibanon, während am 9. Mai versuchten sie drei libanesischen Bürger in der Ortschaft Shebaa zu entführen.

Israelische Flugzeuge verletzt Libanons Luftraum fast täglich. Tel Aviv behauptet, die Flüge dienen Kontrollzwecken. Libanons Regierung sagt, die Flüge sind eine klare Verletzung der UN-Resolution 1701 und der libanesischen Souveränität. (Könnte man sich vorstellen, wie eine europäische Regierung antworten wurde, wenn russische, chinesische oder auch eine andere europäische Nation ohne Erlaubnis ihr Luftraum verletzen wurde? Anm.d.Ü).

– Die UN-Resolution 1701, die den Waffenstillstand dem Krieg zwischen Israel und den Libanon im Jahr 2006 beendete, fordert Tel Aviv die libanesische Souveränität und territoriale Integrität zu respektieren. (Damit wird bestätigt, dass die UN aufgrund der USA-Machenschaften zu einer Papiertiger und Marionette geworden ist, und ihre Resolutionen werden nicht mehr ernst genommen. Anm.d.Ü).

22.05.14 – Tuareg-Kämpfer besetzen mehr Städte in Mali –

– Tuareg-Kämpfer, haben weitere Fortschritte im Norden Malis gemacht, und zwei Städte der afrikanischen Nation besetzt, so die Vereinten Nationen.

– Laut einem Sprecher, nach Zusammenstößen mit der malischen Regierungstruppen am Donnerstag, die Kämpfer übernahmen die Kontrolle von Kidal und Menaka.

– Die Entwicklung kommt, nachdem der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon für eine sofortige Waffenruhe in Mali rief. (Seit wann hören die Parteien was Ban Ki-monn sagt? Anm.d.Ü.).

– Am Dienstag verurteilte der UN-Sicherheitsrat auch die jüngsten tödlichen Zusammenstöße in Mali und forderte ein sofortiges Ende der Gewalt in dem westafrikanischen Land.

– Der 15-köpfige Rat, sagte in einer Erklärung, dass diejenigen, die für die jüngsten Kämpfe im Norden Malis verantwortlich sind, sollten „identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden“.

– Die Zusammenstöße sind bei einem ersten Besuch in Kidal am Samstag von Ministerpräsident Moussa Mara ausgebrochen, dessen Regierung von Französisch Soldaten gesichert wird, die die ehemalige Kolonie, unter dem Vorwand des Tuareg-Kämpfer Vordringen im Land, im Januar letzten Jahres im Mali ihre Truppen gebracht haben.

– Die Entwicklung hat in dem Land Anti-Frankreich Gefühle ausgelöst.

– Am 19. Mai, Bürger haben einer Demonstration außerhalb der Französisch Botschaft in Bamako gehalten um zu denunzieren das Paris die Tuareg Kämpfern unterstütz.

– Chaos brach in Mali, nach dem der Präsident Amadou Toumani Toure wurde bei einem Militär-Coup im März 2012 gestürzt. Die Coup-Führer seinerzeit sagten, die hätten der Regierung gestürzt, weil sie unfähig war, die Tuareg-Rebellion im Norden des Landes zu stoppen.

Kommentar: Auf jedenfalls, Amadou Sanogo der Offizier, der seinerzeit der Putsch veranstalte hat, ist ein Kreatur der USA, er wurde in der USA ausgebildet. Ich habe darüber berichtet.

E-Mail: Die Tuareg haben schon lange versucht ihre eigene Nation zu bilden und ihre eigenen Angelegenheiten Selbstständig zu regeln. Um dies zu stoppen, der Westen, in erster Linie die USA und Frankreich, setzten ihre Takfiri-Terroristen-Söldner, um die Gründung einer friedlichen Entstehung eine Tuareg-Nation zu vereiteln. Dieser Versuch der Tuareg eine Nation zu gründen, bzw. mehr Autonomie zu erlangen, wurde als Anlass genommen um der koloniale Besetzung von Mali neu zu starten. Die Tuareg aber wollen nicht aufgeben.

22.05.14 – UKRAINE – Pro-Russland-Demonstranten besetzten vier Kohl-Bergwerke in der Ukraine –

– Pro-russische Demonstranten haben vier Kohlebergwerken im Osten der Ukraine Region Lugansk beschlagnahmt.

– Das ukrainische Energieministerium bestätigte am Donnerstag die Besetzung, der in der Industrie-Region Lugansk die Russland begrenzt, stattfand.

– Die neueste Angriff kommt, wie das Land sich auf eine Präsidentschaftswahl am Sonntag bereitet, dass die Pro- Russland-Demonstranten geschworen haben zu stören.

– Das Energieministerium hat wenige Details in Bezug auf den Vorfall bekanntgegeben, und es bleibt unklar, wie viele Demonstranten an der Übernahme beteiligt wurden oder was mit den Bergleuten geschehen ist.

– „Das Energieministerium hat den ukrainischen Sicherheitsdienstes gebeten, alle erforderlichen Maßnahmen zu nehmen“, so das Energieministerium.

– Inzwischen Kiew erhöht die Zahl der Soldaten die bei Zusammenstößen mit den Pro-Russland-Aktivisten in den östlichen Regionen des Landes gestorben sind von 9 bis mindestens 14.

– Am 12. Mai, die östlichen Regionen der Ukraine Donetsk und Lugansk erklärten der Unabhängigkeit im lokalem Referendum. Alle, die Bewohner der Regionen stimmten mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit von Kiew zu.

– Das Referendum folgte eine ähnliche Abstimmung auf der Krim im März, dass für die Wiedervereinigung der Halbinsel mit der Russischen Föderation geführt hat. Fast 97 Prozent der Teilnehmer in der Krim Referendum stimmten für dem Wiedereintritt zu Russland.

– Kämpfe brachen im vergangenen Monat im Osten der Ukraine, nachdem Kiew eine Militäroffensive gegen die pro-Russland-Gruppen startete, die mehr als einem Dutzend Städten besetzten und die Unabhängigkeit von Donezk und der benachbarten Lugansk Benachbarte von Kiew erklärten. .

22.05.14 – THAILAND – Militär ergreift die Macht – BBC-CNN Sendungen eingeschränkt

– Der Armeechef Thailands sagt, die Macht zu übernehmen war notwendig, um die Stabilität nach 6 Monaten von Unruhen wiederherzustellen.

– Die Nationale Friedenssicherung Kommission wird nun die Kontrolle über die Verwaltung des Landes übernehmen, General Prayuth Chan-OCHA sagte in einer Ansprache an die Nation am Donnerstag.

– Er sagte, dass die Kommission des Landes ist da, um Gewalt zu verhindern und die Stabilität im Land wiederherzustellen.

– Der General aber jedoch scheiterte, dem Weg zu einer demokratischen Zukunft genau zu bezeichnen.

– Die Armee Coup kam, nachdem eine zweite Runde der Gespräche zwischen rivalisierenden politischen Partei und Wahlbeamten am Donnerstag scheiterte.

– Am 20. Mai erklärt Thailands Armee Kriegsrecht über das Land.

– Die Medien, inklusive CNN und BBC wurden aufgefordert, ihr Programm zu unterbrechen und nur noch Militärsendungen auszustrahlen.

– Ich habe hier dieser Artikel wieder gegeben, weil ich denke es erklärt mehr als die Berichte die augenblicklich in die Medien erscheinen. Interessant ist auf jedenfalls, dass das Militär BBC und CNN der Maulkorb verpasst hat, trotz alledem an welcher Seite die Armee steht, weiß man nicht.
Ich bin kein Analytiker, aber ist nicht auszudenken, was passieren wird wenn der König stirbt, dass bis jetzt das Land einigermaßen zusammengehalten hat, wie man weiß der König ist alt und seit langer Zeit krank.

UKRAINA – THAILAND – Eine Geschichte von zwei Protesten von Toni Carlucci – Teil 2 – THAILAND – Russiatoday – 12.12.13 –
Veröffentlicht: Dezember 12, 2013 –

– Es wird von unseren Medien so viel darüber berichtet, dass ich lieber die Analyse von Tony Carlucci, übersetzt habe. Natürlich unsere Medien schlagen der EU-Trommel so gut wie sie können und wirklich objektiv sind daher nicht.

– Erste Teil Ukraine unter: mundderwahrheit.wordpress.com/…/ukraine-thailand-eine-geschichte-vo…
oder: UKRAINE – THAILAND – Eine Geschichte von…mundderwahrheit – publiziert am 03.12.12 –

29.11.13 – UKRAINE – THAILAND – Eine Geschichte von zwei Protesten – von Tony Carlucci – Teil 2 – THAILAND –

– Die “schlechte” Thai-Protesten –

– Im krasse Gegensatz zu Ukraine, die USA hat die Protestler in Bangkok verurteilt.
– “Gewalt und Beschlagnahme von öffentlichen oder privaten Eigentum sind nicht akzeptabel und könnten nicht um politischen Lösung eingesetzt werden”.

– Eine zusätzliche Heuchelei kann man in der Zeitung Guardian gelesen werden, eine andere „seriöse“ westliche Nachrichtenquelle, die die Proteste ähnlich behandelt und Thailand Protestler als gewalttätig, undemokratische Gesindel beschreibt. Das Ziel der Proteste? Das Wall Street Regime unterstützt PM Thaksin Shinawatra, heiß es.

– In der Guardian Artikel “Thailand Protesten: PM zu Flucht gezwungen, wie die gewalttätige Demonstrationen eskalieren” heiß es und:
– “Ein Regierungsunterstützer wurde am Sonntagfrüh erschossen und erhöhte die Zahl der Toten auf zwei, wenn die Demonstranten versuchten ein Polizei-Gebäude zu besetzen, und zwangen die MP sich in einem geheimen Ort zu begeben.
– Manche Berichte sagten, die Anti-regierung-Protestler hätten den Thai-PBS-TV-Kanal besetzt.
– Die Polizei, von Armee unterstützt, versuchte die Regierungsgebäude zu schützen, während sich die Gegner und Anhänger von Yingluck und ihr Milliardär Bruder und ex-Premierminister Straßenschlachten in Bangkok lieferten.

– Anti-Regierungs-Demokraten besetzte am Sonntag ein Polizeiverein, wo sich die Premierministerin am Morgen befand. Aber es geling ihr die Räumlichkeiten zu verlassen und wurde in einen unbekannten Ort gebracht.

– In einem anderen Bereich der Stadt, die Polizei feuerte Tränengas auf Demonstranten in der Nähe des Gouvernement Houses, wo sich Yingluck Büro befindet, so einen Zeugen zu Reuters.

– The Guardian vorsätzlich unterlässt drei Todesopfer zu nennen, alle Schüler, die alle vor dem Tod des Regierungs-Unterstützers getötet wurden. Man versuchte damit, die Demonstranten als einen mörderischen Mob zu porträtieren.

– Die Gewalt hat tatsächlich stattgefunden, weg von Anti-Regime-Protesten, wo die Regierung seine eigene Kundgebung gehalten hat. Tausende von Studenten protestieren gegen die dauernden täglichen 24-Stunden, Wochenlange Rallyes. Nach der Warnung an den Studenten sich zu verstreuen, die Regierung rief schwarz gekleideten Aktivisten, die fingen an auf die Studenten zu schießen. Videos und Fotos zeigen, wie sie auf die Studenten geschossen haben. Stundenlang wurden die Studenten umzingelt und angeschossen und die Zusammenstöße gingen weiter, wenn die Studenten versuchten aus der Belagerung zu brechen. Die Tötungen fanden während die Zusammenstöße statt und nicht während der Proteste, wenn jeden ahnungsloser Leser glaubt, wenn The Guardian täglich liest.

Und während die westliche Presse nennt die ukrainische Polizei-Antwort auf die Proteste “gewalttätig”. Auch wenn in Thailand Gewalt angewendet wurde, ist in der westlichen Medien nicht davon lesen, wenn auch bereit mehrere Menschen gestorben sind.

– Warum verteidigt der Westen das thailändische Regierung?

– Das Regime von Thaksin Shinawatra und seine Schwester Yingluck, wurde von den Westen seit fast ein Jahrzehnt gesichert, und Bruder Thaksin sogar vor dem ersten Amtsantritt im Jahr 2001.

– Thaksin war PM von 2001 bis 2006. Lange bevor Thaksin Shinawatra PM in Thailand geworden ist, hatte Karriere in Wall Street und London gemacht und gleichzeitig sich in der thailändischen Politik hochgearbeitet.
– Während er ein öffentliches Amt bekleidet, wurde er von der Carlyle Group als Berater eingestellt, und versuchte seine Verbindungen zu nutzen, um seinen politischen Bild zu bessern.

– Der englischsprachigen thailändischen Zeitung Thanong Khanthong schrieb im Jahr 2001: “Im April 1998, während Thailand in große Wirtschaftsschwierigkeiten steckte, versuchte er seine amerikanische Verbindungen zu nutzen, um seinem politischen Bild zu fordern, als er gerade dabei war seine Thai Rak Thai Party aufzubauen.
– Er lud Bush Senior nach Bangkok und lud ihn in seinem Haus, und sagte, dass seine Mission war es, als “nationale Vermittler” zwischen dem US-Aktienfond und thailändischen Unternehmer aufzutreten. Während seiner Aufenthalt in Thailand im März, war er Gastgeber für James Baker III, US-Außenminister in der Bush Administration”.

– Nach seinem Amtsantritt als PM im Jahr 2001, Thaksin hat angefangen die Unterstützung die ihn seiner westlichen Sponsoren gewährt hatten, zurückzuzahlen. Trotz der verbreiteten Proteste des Thai-Militärs und der Öffentlichkeit, im Jahr 2003 wurden thailändischen Truppen nach Irak geschickt um die US-Invasion zu unterstützen.
– Thaksin hat auch die CIA erlaubt das verabscheuenswürdige Rendition-Programm in Thailand durchzuführen. (geheime Gefängnisse. Anm.d.Ü.).

– Im Jahr 2001, Thaksin versucht ein USA-Thai Freihandelsabkommen (FTA) ohne parlamentarische Zustimmung und von ASEAN Business Council unterstützt, durchzupeitschen.

– Im Jahr 2004 in den ASEAN Business Council wurden folgende Firmen repräsentiert: 3M, Kriegsgewinnler-Riege Bechtel, Boeing, Cargill, Citigrup, General Electric, IBM und die berüchtigte Monsanto. Derzeit sind auch dabei die Bankhäuser Goldman Sachs und JP Morgan, Lockheed Martin, Raytheon, Chevron, Exon, BP, Glaxo Smith Kline, Merck, Northorp Grumman, Monsantos GVO-Doppelgänger Syngenta sowie Philipp Morris.

– Thaksin sollte bis September 2006 im Amt bleiben. Am Vorabend des Militär Coups, die ihn stürzte, Thaksin stand buchstäblich vor dem Fortune-500 gegründete Council of Foreign Relation und gab seinem Fortschrittsbericht in New York ab.

– Seit der 2006 Coup, der seinem Regime gestürzt hatte, Thaksin wurde via US-Finanzen-Unternehmen-Eliten Lobby Firmen repräsentiert wie Kenneth Adelmann, der Edelman PR-Firma (Freedom House, International Crisis Group, PNAC), James Baker von Baker Botts (CFR), Robert Blackwill von Barbour Griffith & Rogers (CFR), Kobre & Kim, und augenblicklich Robert Amsterdam von Amsterdam & Peroff (Chatam House)

– Robert Amsterdam von Amsterdam & Peroff hat gleichzeitig auch Thaksins “Red T-Shirt” UDD-Bewegung repräsentiert und war bei der konstituierende Sitzung der sogenannte “akademische” Nitrat-Gruppe, dabei. Die Sitzung wurde vor allem von Pro-Thaksin roten T-Shirts-Mitglieder besucht, tatsächlich ihre roten T-Shirts dabei trugen.

– Zusätzlicher Unterstützung, Thaksim und seine UDD-Straßenfront-Leute bekamen von US-Außenministerium durch die National Endowment for Democracy Organisation (NED), die die Pranchai-NGO-Zeitung gründete und finanzierte.

– Es ist klar, dass der Westen, dass viel Geld, Zeit und Ressourcen in die Shinawatra Regierung investiert hat, die Verurteilung der anti-Regime-Demonstranten nur ein Versuch ist, ihre Investitionen zu schützen und mit dem Schutz der “Rechtstattlichkeit” oder “Demokratie” nicht zu tun hat.

– Tony Carlucci ist Geopolitische Forscher und Schriftsteller. Er lebt in Bangkok –