RUSSLAND – USA – Die US versucht verzweifelt Russland an allen Fronten zu isolieren – russiatoday – 29.03.14 –

Veröffentlicht: März 30, 2014 in EUROPA, Iran, Russland, SYRIEN, USA
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

28.03.14 – RUSSLAND – USA – US versucht verzweifelt Russland an allen Fronten zu isolieren – von Pepe Escobar –

– Pepe Escobar ist der „rasender Reporter/Korrespondent „für Asia Times/Hong Kong, Analyst für RT und TomDispatch und schreibt häufig für Websites und Radiosendungen, von den USA bis nach Ostasien.

– Die Obama-Regierung nimmt keine Gefangenen in dem Versuch Russland auf allen möglichen Fronten „zu isolieren“ mit bisherigen unbedeutenden Ergebnissen.

– Hier skizzierte ich einige Gründe, warum Asien Russland nicht isolieren wird. Und hier einige Gründe, warum die EU sich nicht leisten kann, Russland zu isolieren. Doch die Obama-Administration ist unerbittlich, und greift gnadenlos auf drei Frontenan – die G20, Iran und Syrien.

– Erstens, Bemerkungen über G20. Der australische Außenminister Julie Bishop warf einen Ballon, und spekulierte, dass Russland und Präsident Wladimir Putin könnten aus dem G20-Gipfel im November in Brisbane gesperrt werden.

– Die Reaktion der anderen vier BRICS-Mitgliedsländer war schnell: „Die Verwahrung der G20 gehört allen Mitgliedsstaaten gleichermaßen und keinen Mitglied-Staat kann in Alleingang Entscheidung treffen und seine Natur und den Charakter einseitig festzulegen“.

– US-Untertan Australien hat für den Moment den Mund zu halten.

– Die BRICS-Länder, nicht durch einen Zufall, sind der Schlüssel für Entwicklungsländer innerhalb der G20 -Allianz, die die Diskussion führen, wenn um internationalen Beziehungen ankommt. Die G7-Mitglieder, die Russland „ausgestoßen“ haben und das Treffen von Sotschi, nach Brüssel übertragen haben, ist nur einen selbst gefälligen „talk shop“ das über Sanktionen und sanktionieren Fachsimpeln.

– Dann gibt es noch den Iran. Der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow hat sehr deutlich gemacht, dass, wenn die USA und ausgewählten europäischen Schergen, Wirtschaftssanktionen über der Krim verhängen um dem Referendum zu schlagen, „werden wir auch Gegenmaßnahmen nehmen“. Und er meinte damit die Gespräche von Iran und den P5 +1 und Verhandlungen über das iranische Nukleardossier.

– Hier ist eine ziemlich genaue Darstellung der Sicht des US-Establishments auf der russischen Rolle in den Verhandlungen.

– Es ist wahr, dass die 2009 Enthüllung, einer geheimen, unterirdischen iranischen Urananreicherungsanlage wurde von Moskau nicht gut angenommen, und der Antwort war den Verkauf der S-300-Flugabwehrsystem an Teheran zu stoppen.

– Aber noch wichtiger ist die Tatsache, Moskau will das iranische Nukleardossier unter UN-Sicherheitsrat Dach gehalten wird – um ein Vetorecht auszuüben; jede Lösung soll multilateral sein und nicht durch psychotischen Neo-Cons zusammengebraut werden.

– Wenn man bedenkt, dass Moskau nicht viel getan hat, um die harten Sanktionen-Paket zu lindern feindliche politischen Fraktionen im Iran können Zweifel an Moskaus Engagement. Und ja, Russland und Iran stehen im Wettbewerb als Energieexporteure – und Sanktionen bestrafen Iran und belohnen Russland (50% weniger iranischen Ölexporte seit 2011, und es bracht mit sich, dass Iran sich nicht als wichtiger Exporteur von Erdgas sich qualifizieren konnte).

– Aber wenn die amerikanische Sanktionen- Obsession auch Russland erreichen, dann soll man ein Feuerwerk erwarten. Moskau wird eine Swap von bis zu 500.000 Barrel pro Tag von iranischem Rohöl im Austausch für den Bau eines weiteren Kernkraftwerks im Iran organisieren; zusätzliche wenn Russland, um die westlichen Sanktionen Wand zu zerschlagen, sich entscheidet nicht nur die S-300, sondern die S-400 oder das ultra-hochmoderne, kommende S-500 Luftabwehrsystem nach Teheran zu verkaufen, dann ist Zeit, für falscher Flagge Operationen.

– Schließlich gibt es Syrien. Wieder einmal sind die BRICS-Länder an der Spitze. Der russische Botschafter Vadim Lukov betonte: „Ehrlich gesagt, ohne die BRICS-Position, Syrien hätte sich schon vor langer Zeit in einen zweiten Libyen verwandelt“.

– Die BRICS haben ihre Lektion über Syrien gelernt, wenn sie ihre Stimmen bei einer UNO-Abstimmung enthalten haben und damit dem Weg für NATOs „humanitäre Bombardierung“ eröffnete und Libyen in einen gescheiterten Staat verwandelten. Anschließend griff die russische Diplomatie an, um die Obama-Regierung zu retten, die sich auf einer Bombardierung von Syrien über einen sinnlosen, selbstverschuldeten „rote Linie“ sich gesteigert hatte – mit potenziell katastrophalen Folgen.

– Jetzt ist der Komplott wieder im Gange. Der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga Lakhdar Brahimi Gesandte hat gesagt, dass die Wiederaufnahme der Friedensgespräche in Genf II kommt für den Moment „nicht in Frage“. In einem Briefing an den UN-Sicherheitsrat Anfang März, beschuldigte er die syrische Regierung für diese Versagen.

– Das ist absurd. Die unzähligen sich zankenden opportunistischen Opposition-Fraktionen wollten nie eine Verhandlung haben, sie wollten von Anfang an nur einen Regimewechsel. Nicht die Vorgänge am Ort zu erwähnen und die nebulosen Dschihadisten, die mit den Waffen des Golf Staaten Petrodollar, Fakten vor Ort kreiert haben.

– Jetzt Gerüchten gehen um, der Obama-Regierung ist bereit, Russland und die BRICS über Syrien zu „isolieren“.

– Die Obama-Regierung, über die sprichwörtliche namenlose ‚Beamten‘, haben Desinformation-„Berichte“ über Dschihadisten Angriffen auf westlichen Interessen positioniert, die von Norden und Nordosten Syriens kommen. Offensichtlich unter Umgehung des UN, könnte der Auftakt für eine perfekte falscher Flagge werden, dann verwendet konnte, um eine westliche Intervention zu rechtfertigen. Diese Kriegstreiber-Träumer haben nicht aufgehört von einer Flugverbotszone über Syrien zu träumen.

– Dieses Szenario kann man ordentlich mit der aktuellen Erdogan Verwaltung Skandal in der Türkei zusammengebracht werden und wie auf YouTube enthüllt wird, ist gerade ein Gespräch über die nationale Sicherheit, und wie der NATO-Mitglied Türkei, einen falschen Flagge Operation starten konnte und die Schuld Syriens geben.

– Die Quintessenz ist, dass die NATO ist weit davon einen Regimewechsel in Syrien aufzugeben. Es gibt verlockende Symmetrien im Spiel. Ein Putsch in der Ukraine. Eine falsche Flagge in Syrien. Ein NATO Push in Syrien? Ein russischer Druck im Osten der Ukraine. Es klingt vielleicht nicht so weit hergeholt, wie es scheint. Und dann ist alles möglich.

– Das neues großes Spiel in Euroasia wird immer mehr verzerrt, dass jetzt der Staatsrechtler-Expert Obama die Invasion und die Besetzung der Irak legitimiert („Amerika hat innerhalb des internationalen System gehandelt, wir haben nicht versucht irakisches Territorium zu annektieren. Und verrückte Kriegstreiber in Denkfabriken predigen ein Öl-Embargo gegen Russland, iranische-Stil mit Washington-Proxys Saudi Arabien, dass die Verluste ausgleichen sollen.

– Nachdem Obama die European in Den Haag und Bruxelles über die „teuflische“ Russen belehrt hat und nachdem er in Rom wie einer moderneren Caesar paradiert hat, endet die Reise bei dem Saudi-Satrap. Wir soll uns für bereit machen, böse Überraschungen zu erleben.

Kommentare
  1. Die USA arbeiten sich hier wohl ab, weil der eigene Bedeutungsverlust weltweit (im Vergleich zu China) droht und man sich vorher noch ein paar russische Häppchen aus deren Einflußbereich einverleiben wollte….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s