AFGHANISTAN – USA – Karzai an USA – „raus aus Afghanistan sofort“

Veröffentlicht: März 17, 2014 in Afghanistan Politik, Deutschland, EUROPA, USA
Schlagwörter:, , , , , ,

16.03.14 – USA – AFGHANISTAN – Karzai an USA – „raus aus Afghanistan sofort“

– Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat die Vereinigten Staaten und ihre westlichen Verbündeten aufgefordert, das Land zu verlassen und das bei dem 2014 vorgesehenen Frist.

– Präsident Karzai sagte in seiner Ansprache an das Parlament, sich an den USA wendend, dass die afghanischen Sicherheitskräfte vor Ort, stark genug sind, um Afghanistan ohne Washingtons Unterstützung zu verteidigen.

– Die Bemerkungen kommen, wie das afghanische Militär bereits 93% des vom Krieg verwüsteten Land schützt.

– Der Präsident die US-geführten NATO-Staaten hat vor ständiger Einmischung in die inneren Angelegenheiten Afghanistans gewarnt.

– „Ich möchte an alle diese ausländische Staaten, die vielleicht aus Gewohnheit, oder weil sie stören wollen, ihnen sagen, sie sollten sich nicht einmischen „, so Karzai.

– Die Ausführungen kommen inmitten einer Pattsituation zwischen den USA und der afghanischen Führung über den Sicherungsvertrag, den noch Tausende von US-Truppen über dem Frist von 2014 erlauben wurde im Land zu bleiben, selbstverständlich inklusiv Immunität und damit die Lizenz wie jetzt weiter zu töten.

– Präsident Karzai weigert sich immer noch, trotz zunehmenden Drucks aus westlichen diplomatischen und Verteidigung Beamten, dem Vertrag zu unterzeichnen.

– Karzai hat häufig geklagt, dass die USA sich wie eine absolutistische Kolonialmacht verhält, und versucht ihn zu zwingen, die Sicherheit Vereinbarung zu unterzeichnen.

– Afghanische politische Gruppen haben davor gewarnt, dass die Dinge noch schlimmer werden sollen, wenn die USA permanente Militärbasen in Afghanistan einrichten.

– Sie haben auch mit Hohn und Verachtung daran erinnert, dass die US-geführten Truppen, unverzeihliche Verbrechen gegen die afghanische Frauen und Kinder seit Invasion des Landes im Jahr 2001 begangen haben.

– Tausende von afghanischen Zivilisten, darunter eine große Zahl von Frauen und Kinder, wurden bei den Nachtangriffe durch ausländische Streitkräfte und CIA-Killer-Drohnenangriffe getötet.

– Die Zeit online „Die Fortschritte in Nordafghanistan sind enorm“ von 14.03.14 –

Generalmajor Bernd Schütt leitet das Kommando in Nordafghanistan. Im Interview sagt er, warum die Bundeswehr nach dem Abzug der Kampftruppen unbedingt bleiben sollte. Ein Interview von Hauke Friederichs

Kommentar: Leidet der Mann unter Größenwahn oder ist er autistisch oder muss das deutsche Volk anlügen um das Rentenalter zu erreichen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s