Archiv für Dezember 4, 2013

1) – 04.12.13 – SYRIEN – SAUDI ARABIEN – Amnestie für Kriminelle, wenn sie in Syrien kämpfen –

– Syriens Botschafter bei den UN sagte, dass viele Saudis, die zum Todes verurteilt wurden oder Lebenslänglich bekommen haben, wurden entlassen um in Syrien zu kämpfen.

– „Die saudischen Behörden entlassen diese Verbrecher, die meisten mit Terrororganisationen wie al-Qaida verbunden sind, und in geheimen Vereinbarungen versprechen sie Amnestie, wenn sie nach Syrien gehen um Syrer zu töten“, die libanesische Nachrichten-Website el-Nashra zitiert Bashar al Ja’afari Worte am Dienstag.

– Er stellte ferner fest, dass die saudischen Staatsbürger, mit Saudi Arabien Geheimdienstchef Prinz Bandars Segen nach Syrien gereist sind.

– Der syrische Diplomat hat auch gesagt, dass die Armee 300 Saudis festgenommen hat, und Hunderte von ihnen: „in den letzten Kämpfe in Syrien getötet wurden“.

– Al-Ja’afari sagte auch: Wir bedauern den Tod jeder syrischen Bürger“ und fügte hinzu, die internationale Gemeinschaf zu berücksichtigen, dass die Schuld an den Terroranschlägen, die den Tod von vielen Syrer bewirken werden vor allem von Katar, Saudi Arabien und der Türkei unterstützt.

2) – 04.12.13 – SYRIEN – FSA-Ex-Kommandeur bestätigt, dass ausländische Geheimdienste die Terroristen unterstützen.

– Saddam al-Jamal, ehemalige Führer der FSA Ostfront und Mitglied der FSA Vorstandstab oder Obersten Militärrates, sagte in einer kurzen Erklärung bei einem syrischen Kanal, das Großbritannien, USA, Frankreich, Saudi Arabien, Katar, Jordanien und Israel, die Militanten unterstützen.
– Er sagte, dass MOSSAD in Jordanien tätig ist und die Militanten hilft.

– Am Samstag, der stellvertretende syrischen Außenminister Faisal Muqdad sagte am Samstag, dass Israel und Saudis ein gemeinsames Kommandozentrum in Jordanien gegründet haben, um die Terroristen Operationen in Syrien zu beaufsichtigen.

– Inzwischen, bei Operationen gegen Kämpfer in der Stadt TADMUR, Provinz Homs, hat die syrische Armee Waffen aus Israel konfisziert, Raketen inklusive.

– E-Mail: Wenn Sie Araber und Muslim wären, und Israel Ihnen Hilfe bittet, wurde bei Ihnen nicht die Alarmglocke klingeln? Was wird der Preis sein, die die FSA zahlen wird? Wird es die Annexion von Teilen Syriens an Israel sein?

1) – 04.12.13 – SYRIEN – europäische Terroristen am wachsen –

– Die Zahl der europäische Bürger, die noch in Operationen gegen die syrische Regierung kämpfen und das Land betreten haben sind in den vergangenen sechs Monaten gestiegen, sagt ein Bericht.

– Laut einer AP am Dienstag veröffentlichen Bericht, neue Netzwerke rekrutieren Militanten in Europa und arrangieren Reise und Unterkunft in Syrien.

– Die 11 westeuropäischen Ländern mit den größten Kontingenten, haben ca. 1.200 bis 1.700 Militanten, in Syrien, so der Bericht. Man schätzt, dass im späten Frühjahr 600-800 waren. Die letzten Rekruten stammen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Schweden.
– Quellen sagen, dass die Militanten kommen: 300/400 aus Frankreich, aus Deutschland über 220 und aus Belgien 150/200.

– Magnus Ranstorp, Terrorismus Spezialist sagt, dass Schweden erhöht die Schätzung auf 150/200″.

– „Mehr Europäer sind nach Syrien gegangen als in anderen Konflikttonen wie Irak und Afghanistan“, sagte Thomas Hegghammer, Analyst bei der norwegischen Defense Research Establishment.

– Hans Bonte, Bürgermeister von Vilvoorde, eine Stadt von 41.000 Einwohner in Belgien sagte: „Ich habe mit den Eltern gesprochen, die Junge Menschen, die meine Stadt verlassen haben wurden sehr gut betreut. Es war alles gut organisiert. Die Flugtickets sind bezahlt“. In November haben 22 junge Männer die Stadt verlassen.
– Hans Bonte: „Sie verfolgen ein Ziel, und das ist die Menschen zu überzeugen dort zu gehen. Sie erzählen Geschichten…dass da drüben Spaß haben werden…sie wurden in einer Villa mit Pool leben…“

– Der Bericht sagt auch, sie müssen neue Kämpfer gewinnen, weil die syrische Armee immer erfolgreicher ist.

– Andrew Parker, Leiter des britischen Inlandgeheimdienst MI5, sagte am 7. November, dass: „man sah weniger Menschen nach Syrien gehen. Sie gingen für einiger Zeit dahin und kamen wieder zurück, aber einen großen Zahl ist noch da und in Kämpfe involviert“.

– „Syrien ist für Menschen, die al-Qaida unterstützen, sympathisieren und deren ideologische Botschaft bejahen, ein sehr attraktiven Ort geworden“, sagt Parker weiter.

– Kommentar: ein Blogger fragt, wer die Flugscheine zahlt. Er sagt weiter, sie wären die Mörder der syrischen Kinder.

2) – SYRIEN – Dorf Maaloula -al-Nusra Terroristen entführen Nonnen und Waisenkinder – Syriens Patriarch fordert ihre Freilassung.

– Syriens griechisch-orthodoxen Patriarchen hat die Freilassung der 12 Nonnen, die die Terroristen aus dem Mar Takla Kloster in Maaloula entführt haben.

– John Yazigi, sagte in einer Erklärung am Dienstag: „Wir appellieren an dem Gewissen, dass Gott alle Menschen, einschließlich die Entführer, gegeben hat, und bitte sie die Schwester zu befreien. Wir rufen die internationale Gemeinschaft und die Regierungen der Welt auf zu helfen, die Freilassung der Nonnen von Mar Takla Kloster und die Weisenkinder zu veranlassen“.

– Laut Frebonia Nablian, Oberin des nahen gelegenen Klosters Sednaya, die Terroristen nahmen die Nonnen und drei Frauen auf Maaloula raus und brachten die Gruppen nach YABROUD, wo viele Christen leben. Am späten Montag, das syrische Außenministerium schrieb zwei Briefe an dem Leiter des UN-Sicherheitsrates und Ban Ki-moon wo gesagt wurde: „Syrien wird von einem barbarischen Krieg heimgesucht, die von Extremisten-Banden gestartet wurde, die das Land Gegenwart und Zukunft schädigen“.

– Das Ministerium fügte hinzu, dass „Terroristen“ stürmten Mar Takla Kloster, nahmen Mutter Oberin Pelagia Sayyaf und eine Anzahl von Nonnen als Geiseln und sabotierten Kirchen und Häusern.

– Inzwischen, die sogenannte syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sagte, dass das Schicksal der Nonnen unbekannt ist. Es gab widersprüchliche Berichte, wo sie gebracht wurden.

Kommentar: Unsere „christlichen“ Medien schweigen. Man kann nicht Kopfjäger und Kannibalen erst loben und unterstützen und dann ihnen in den Rücken fallen. Frei nach Präsident Reagan: „Sie sind Schurken, aber unsere Schurken“…ob nicht etwas Schamgefühl im Spiel ist?