Archiv für November 16, 2013

1) – ISRAEL-SAUDI ARABIEN entwickeln einem neuen Plan um Iran-Atomgespräche zu manipulieren – Alan Hart -Nahost-Experte, USA –

– „Die zionistische Lobby und die Saudis erwägen einem neuen Anti-Genf2 Ansatz“, sagt der ehemaligen Nahost-Chefkorrespondent für Independent News Alan Hart an PressTV.
– Der Plan vorsieht neuem Druck auf die USA zu machen, sodass die nukleare Vereinbarung mit Iran zu Scheitern verurteilt ist.

Hart sagt: „Sie erwägen, neuen Bedingungen an dem Abkommen beizufügen, dass Iran nicht akzeptieren kann“

– „Wenn die zionistische Lobby und die Saudis erfolgreich sind, wird Obama zu einer schwierigen Wahl gesetzt werden“, sagt Hart.

– Der Analyst sagte, dass Obama nur zwei Wege gehen kann: „Eine Möglichkeit ist, das Obama vor der „israelischen Lobby kapituliert oder die andere Möglichkeit ist, dass Obama, der wie die meisten europäischen staats-und Regierungschef, die von Israel gründlich die Nase voll haben, fängt an unabhängig von Israel zu handeln“.

– Er könnte sagen, es ist Zeit, dass ich mit der zionistischen Lobby aufnehmen muss, und als amerikanischen Präsidenten tun konnte, sich an die amerikanischen zu wenden. Er geht an den Kongress vorbei und spricht die Menschen in Amerika im Radio und Fernsehen direkt an und ihnen sagt das ist so und dass ist was ich tun muss, sagt Hart.

– „Die nächste zwei oder drei kommenden Wochen wird für den Kampf zwischen die Insassen des Weißen Hauses und zionistische Lobby, kritisch und entscheidend werden. Wir werden sehr dramatischen Tagen erleben“.

– Am Mittwoch, John Kerry hat eine Besprechung hinter verschlossenen Türen mit dem Senat Banking Commetee gehabt, um die Gesetzgeber zu überzeugen, dass neuen Sanktionen, die Verhandlungen mit Iran zu entgleisen bringen konnten und damit die „Möglichkeiten zerstören“ eine Vereinbarung mit dem Iran zu erreichen.

– die GOP-Gesetzgeber waren über Kerry Briefing absolut nicht begeistert…hier dem Bericht von „The Cable“ –

2) – 14.11.13 – Kerry „anti-israelischem“ Briefing ärgert GOP-Senatoren –

– Republikanische Senatoren sagen, das Klausurgespräch mit US-Außenminister John Kerry war „anti-israelisch“ weil Kerry ihnen gesagt hat, sie sollen nicht alles glauben was die Israelis ihnen sagen.

– Laut „Foreign Policy The Cable“ die republikanische des Ausschusses stürmten aus dem Briefing, die hinter verschlossenen Türen stattfand, weil wie sie sagen, gegen der Weißen Haus Botschaft waren.

– Senator Mark Kirk (R-Illinois) hat sogar dem Briefing als „anti-israelisch“ beschrieben. „Ich sollte alles was die Israelis sagen nicht glauben“.

– Der republikanischen Minderheitsführer im Senat, Mitch McConell rief „die Sanktionen gegen den Iran zu verschärfen“.

– „Was die US-Administration will, ist was die Israelis denken, für sie ein schlechtes Geschäft sei. Es ist ziemlich klar, dass die sunnitischen arabischen Verbündeten auch so denken. Betrachtet man es streng von einem US-Gesichtspunkt, denke ich, es auch für uns eine schlechte Sache“, sagte McConnell.

– Inzwischen, in Antwort auf „The Cable“ Fragen ob der Briefing „hilfreich“ war, der Mehrheitsführer im Senat Harry Reid (D-Nevada) sagte: „Ja, sehr hilfreich“.
– Senator Joe Manchin (D-West Virginia) hat auch Kerry Argumente als sehr überzeugend beschrieben.
„Ich unterstütze Kerrys Erklärung, welche Politik man folgen muss und was hier getan werden soll, ich unterstütze seine Absichten“, sagte er.

– Der Senat Bankenausschuss ist dabei über einem neuen Anti-Iran-Sanktionen Gesetzentwurf, der von Republikaner kontrollierten Repräsentantenhaus will Irans Ölexporte auf einen Million Barrel pro Tag, für das nächste Jahr reduzieren und bedroht Iran mitmilitärischer Intervention.

– Nach der Briefing, der Vorsitzende des Bankenausschusses des Senats, Senator Tim Johnson (D-South Dakota) sagte, er weiß noch nicht ob mit der neuen Anti-Iran-Sanktion- Gesetz weiter machen soll.

– Wenn der Senat Bankenausschuss beschließt weiter zu machen, der Gesetzentwurf wird einen Schritt näher kommen von Senat angenommen zu werden.
– Am Dienstag, Weiße Haus-Sprecher Jay Carney beschrieb neuen Sanktionen gegen dem Iran als „ein Marsch in den Krieg“ und dass „das amerikanischen Volk will nicht in den Krieg marschieren“.

1) – 15.11.13 – ISRAEL – noch eine Heldentat der ruhmreiche israelische Armee – Israel „Rechtsstaat setzt palästinensische Kinder Handschellen auch ein 5-jähriges.

– Vier palästinensische Kinder im Alter zwischen fünf und neun wurden Handschellen verpasst und mehr als eine Stunde festgehalten (…oder wie der nächste Widerstandkämpfer produziert wird. Anm.d.Ü.)

– Die Kinder wurden während eine Protestkundgebung in Kafr Qaddum, in West Bankverhaftet. AFP berichtet.

– Bericht von Aktivist Murad Ashtiye von „Popular Strugle Coordination Commitee“: „Vier Kinder die anwesend waren, haben erlebt wie die israelische Soldaten in ihre Richtung Blendgranaten geworfen haben. Sie waren sehr verängstigt. Dann die Soldaten haben sie festgenommen und ihnen die Hände hinter dem Rücken mit Plastikhandschellen gebunden“.
– Die Kinder wurden identifiziert: Tariq Hikmet 9, Hossam Khaldun 7, Malak Hikmet 6 und Ahmad Abdessalam 5.

– „Wenn die Soldaten bemerkten, dass „Jugendliche“ (minderjährige…5 Jahre alt) waren, haben sie einige Frage gestellt und sie gehen lassen“, sagte eine Militär-Sprecherin. (Exkurs: die Antwort zeigt die Kaltblütigkeit und den moralischen Verfall Israels, am schlimmste ist, dass diese Menschen keine Scham mehr empfinden, sie sind völlig abgebrüht)

– Der Protest fand statt aufgrund des illegalen Baus von Siedlungen in der Gegend.

E-Mail: Feiglinge – Absolut gleich wie die Nazis und besser als das Original.

2) – 16.11.13 – GAZA-GHETTO – Humanitäre Katastrophe – Abwasser fließt in Gaza-Straßen.

– Am Freitag, das Wasser verschmutzte immer noch die Straßen von Gaza Stadt, nachdem die Verwertungsanlage aufgrund von Kraftstoffmangel seit Mittwoch stillsteht.

-„Wir brauchen eine sofortige Lösung für unserer Unglück…Das Leben unsere Kinder ist in große Gefahr. Wo bleibt die Internationale Gemeinschaft in diesen Sache?“, fragt ein Bewohner von Gaza.

– Dieser Ort beherbergt eine Umweltkatastrophe, und muss sofort etwas unternommen werden“, sagte ein anderen.

– Kraftstoff-und Strom Knappheit in Gaza-Ghetto kam, nachdem Ägypten die Rafah-Tunnel zerstörte. Diese Tunnel sind die einzige Lebensader der Palästinenser unter israelischer Belagerung.

– Gaza einzige Kraftwerk liefert 65 Megawatt täglich, 1/3 von Gaza Strombedarf, was bedeutet, dass Stromausfälle kürzlich bis zum 18 Stunden am Tag dauerten.

– Kommentar: „Wo bleibt die internationale Gemeinschaft…“, fragte ein Gaza Bürger…tja wo ist sie? Die Staaten, die etwas dagegen machen könnten sind „zionistisch“ verseucht und freiwillig oder unfreiwillig diese Schande erlauben. Man konnte sagen, 60 Jahre USA-Hegemonie in Europa haben die europäische Staaten in einer Schafherde verwandelt, von einem Haufen von feige und gewissenlose Politiker geführt, die nicht mehr wissen was Selbstbestimmung und Selbstrespekt ist. Die Bevölkerung ist gleichgültig geworden und schweigt. USA und Israel spucken uns täglich ins Gesicht, und wir bedanken uns noch dazu…sehr traurig.

3) – 15.11.13 – ISRAEL „Die lupenreine Demokratie“ WEST BANK – Palästinenser zerstören Apartheid-Mauer – Tagesschau.de, wie immer schweigt –

– Palästinensischen Aktivisten zerstören Teil des Mauers, dass zwei palästinensischen Dörfer trennt.

– Die koordinierte Operation ereignete sich in den Dörfern BIR NABALA und RAFAT, in den frühen Morgenstunden am Freitag.

– In Bir Nabata, der auf der anderen Seite der Route 443 gelegen ist, haben Palästinenser mit Hammer ein Loch in der Wand
geschlagen, während Aktivisten in Rafat (nah dem Militärgefängnis Ofer) das Gleich taten und schlugen einen 20 Meter Loch in der Sicherheitszaun, der ihre Dörfer trennt.

– Die Aktivisten haben am Ort des Geschehens die palästinensische Flagge gehisst.

– Nach der zweiten Intifada, Israel begann 2002 mit dem Bau der Barriere. 80% des Apartheid-Mauer ist innerhalb der West Bak gebaut worden. Nach der Fertigstellung wird Barriere 700 Km betragen. (Exkurs:…innerhalb der West Bank gebaut …bedeutet auf palästinensisches Land…was wiederum bedeutet, das noch mehr palästinensisches Land geklaut wurde).

– In einer nicht-bindenden Entscheidung im Jahr 2004, der Internationale Gerichthof (IGH), hat auf die Rechtwidrigkeit der Teilen der Barriere, die innerhalb der West Bank gebaut wurde, aufmerksam gemacht. Jedoch Israel hat sich geweigert der Apartheid-Mauer abzureißen (…der mit US-Steuerzahler-Gelder gebaut wurde, Anm.d.Ü.)