RUSSLAND – ECUADOR Präsident triff Putin – USA-KUBA-Sanktionen – NAM – Blockfreien Staaten und UN-Resolution gegen US-Sanktionen auf KUBA – PressTV – 31.10.13 –

Veröffentlicht: Oktober 31, 2013 in EUROPA, Russland, Süd America, USA
Schlagwörter:, , , , , ,

1) – 30.10.13 – RUSSLAND – ECUADOR Präsident triff Putin –

– Ecuadors Präsident besucht Russland in den Bemühungen die bilateralen Beziehungen zu stärken. Correa traf Putin im Kreml. Die beiden Politiker unterzeichneten mehrere Abkommen in Handel und Energie.

– Ecuador ist Russland wichtigste Wirtschaftspartner in Lateinamerika und die beiden Länder investieren stark in gemeinsamen Projekten. Putin und Correa unterzeichnete eine Vereinbarung über die Finanzierung und den Bau eines neuen Wasserkraftwerks in Ecuador. Sie haben sich zudem verpflichtet, in Zukunft Öl und Gas Explorationen in dem rohstoffreichen Land zu investieren.

Das letzte Mal trafen sich die beiden Präsidenten vor vier Jahren in Moskau. Seitdem haben beiden Ländern, politisch und durch ihren Drogen Agenturen, ihre Kontakte erweitert. Russland und Ecuador haben November 2012 eine Visafreie Vereinbarung unterzeichnet.

– Tausende Ecuadorianer leben in Russland und besuchen die Universität hier.
– Correa hat auch Sankt Petersburg besucht. Er soll verschiedene Veranstaltungen besuchen und ecuadorianischen Bürger treffen.

2) – 30.10.13 – USA – KUBA-Sanktionen – NAM – Blockfreien Staaten und UN-Resolution gegen US-Sanktionen auf KUBA –

– Die Bewegung der blockfreien Staaten (NAM) hat die USA aufgerufen, durch eine UN-Resolution die Wirtschaftssanktionen gegen Kuba zu beenden.

– In Namen der NAM, am Dienstag, in eine Sitzung der UN-Generalversammlung, rief Irans stellvertretender UN-Botschafter Gholam-Hossein Dehqani für das Ende des US-Embargos gegen die Karibikinsel.

– Der iranischer Botschafter beschreibt die 5 Jahrzehnten alten Wirtschafts- und Handel Verbote gegen Havanna als Verletzung der Souveränität Kubas und der Rechte der kubanischen Nation.

– Am Dienstag stimmte die UN-Generalversammlung mit überwältigender Mehrheit für die Resolution unter dem Titel: „Notwendigkeit der Beendigung der Wirtschafts- und Finanz-Embargo, der USA gegen Kuba“, die die Beendigung der Sanktionen aufruft.

– Eine Rekordzahl, 188 zu 2 Länder und drei Stimmenthaltungen, haben dies Mal und zum 22sten Jahr in Folge, gegen die US-Blockade abgestimmt.

– Dehqani betonte, dass NAM nachdrücklich gegen solche Sanktionen ist und sagte, dass im August 2012 die Staats- und Regierungschefs der 120 Nationen, in einem Gipfeltreffen in Teheran, gegen unilateralen Sanktionen ausgesprochen hatten, die internationalen Gesetzen und die Regel der Charta der Vereinten Nationen missachtet.

– In seiner Rede von UN, Kubas Außenministerium Bruno Rodriguez Parrilla: „Die US-Politik gegen Kuba wird von einer absoluten internationalen Isolation begleitet, sie diskreditiert die USA und das Embargo fehlt jede ethische oder rechtlichen Boden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s