Archiv für Oktober 2, 2013

1) – 01.10.13 – USA – Israel-Lobby für US-Haushaltsperren verantwortlich – von Gordon Duff – Veterantoday – Interview –

– PressTV: Es scheint, dass die Macht von Netanyahu und der zionistische Lobby, endlich Farbe bekenn, was denken Sie dazu.

– DUFF: Die Geschichte die wir hier präsentieren ist eine von mehreren Falschmeldungen, die durch die Mainstream Nachrichten gegangen sind. In Wirklichkeit war Präsident Obama Absicht, nie die Informationen, die durch die Medien gingen zu verbreiten.
– Die Geschichten wurden innerhalb der AIPAC Lobby ausgedacht, und der New York Times und Washington Post weiter übergeben. Sie sind Falschmeldungen. Die Geschichten selber stammen aus Erklärungen von Vertretern der Presse und Netanyahu.

– Präsident Obama hat auf keiner Weise sein Engagement, die Beziehung mit dem Iran zu verbessern, geändert. Die Geschichte ähnelt die Geschichte, die von einer Woche verbreitet wurde, wo Iran-Präsident Rohanis Holocaust-Leugnung Satz, absichtlich von alle Mainstream-Medien hier, falsch zitiert wurde. Das war wieder eine Fälschung.

– Davor gab es ähnliche Falschmeldungen in The Wall Street Journal und New York Times über Flugverbotszonen über Syrien, über Amerika massive Anzahl von Truppen in Jordanien, bereit Syrien anzugreifen…alles haben wir in US-Zeitungen gelesen. Sie waren alle falsch und in viele Fälle hat die Regierung tatsächlich befohlen sie auf ihren Online-Publikationen zu verbreiten.

– Es gibt keine Geschichte, Netanyahu erscheint in New York rechtzeitig um seinen Freunden in der GOP und Tea Party zu begrüßen und mit ihnen die angezettelten Haushaltsperre zu feiern und genießen.

– Der Israel-Lobby ist zu einem großen Teil für die Haushaltsperre verantwortlich. Es geht nicht nur um die Krankenversicherung. Diese Haushaltsperre ist auch zu einem gewissen Grad die Strafe, dass diese Kreise Obama auferlegt haben, weil er sich weigerte Syrien zu bombardieren, und seine Weigerung Israel Linie zu folgen, wenn um Iran Politik angeht.

2) – 01.10.13 – USA – ISRAEL – US-Journalist schlägt vor die USA sollen Israel besitzen um dem Nah Osten zu Entmilitarisierung –

– Wenn sie wirklich wollen, Frieden im Nahen Osten zu bringen, die USA müssen erst die israelische Fragen und ihre CW und Atomwaffen im Betracht ziehen“, sagt Veterantoday Editor Mike Harris PressTV am Dienstag.

– Wir müssen den gesamten Nahen Osten und Israel entmilitarisierten und ich würde eine U-Besatzung von Israel vorschlagen, wie wir in Japan nach dem Zweiten Weltkrieg gemacht haben, und sie, wenn sein muss, gewaltsam entwaffnen“, fügte er hinzu.

– Harris sagte über Syrien weiter: „Das ganze Thema was Syrien betrifft, hat mit chemische Waffen gar nicht zu tun.
– Die Rebellen werden von außen Kräften, nämlich Saudi-Arabien, die Türkei, Katar, USA unterstützt und gesponsert“.

– „Der Hauptziel hinter die Destabilisierung des Assad-Regimes ist, dass dem Bau eine Öl-Pipeline Iran und Syrien nach Westeuropa, die das Öl-Monopol brechen wurde“, sagt der Journalist. Harris stellte fest, dass die Syrien Krieg: „wird über Geld und Kontrolle der Welt-Ölversorgung“ gefochten.

– „Die Kunst des Krieges“
Die geheimen ABC Waffen Israels
von Manlio Dinucci –

Syrien und Ägypten weigerten sich jahrelang auf ihre chemischen Waffen zu verzichten gegenüber einem bedrohlichen Nachbarn, Israel, das sehr anspruchsvolle entwickelt, zusätzlich zu seinen biologischen und Kernwaffen. Während Syrien der Organisation für das Verbot chemischer Waffen beigetreten ist, wendet sich der Blick auf die israelischen Aktivitäten.
Voltaire Netzwerk | Rom (Italien) | 1. Oktober 2013

JPEG – 36.6 kB
Eingang des Life Science Research Institute am Institut für biologische Forschung in Ness – Ziona. Diese Struktur ist der Deckmantel des Forschungs- und Herstellungsprogramms von israelischen biologischen und Chemiewaffen.

Die UN-Inspektoren, die die chemischen Waffen Syriens kontrollieren, hätten viel mehr zu tun, wenn sie zur Kontrolle von atomaren, biologischen und chemischen (ABC) Waffen nach Israel geschickt würden. Aber nach den Regeln des „Internationalen Rechtes“ können sie das nicht tun. Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet, noch das Übereinkommen das Biowaffen verbietet und hat das Chemie-Waffen-Verbot unterzeichnet, aber nicht ratifiziert.

Laut Jane’s Defense Weekly besitzt Israel – einzige Atomkraft im Nahen Osten – 100 bis 300 Atomsprengköpfe und ihre entsprechenden Vektoren (ballistische und Marschflugkörper und Jagdbomber). Nach Schätzungen des Sipri produzierte Israel 690 bis 950 kg Plutonium und produziert weiterhin so viel wie nötig, um jedes Jahr 10 bis 15-Nagasaki-Typ-Bomben zu bauen. Es produziert außerdem Tritium, ein radioaktives Gas, mit dem Neutronen-Köpfe hergestellt werden, die eine geringere radioaktive Verunreinigungen verursachen aber höhere Letalität produzieren. Internationalen Berichten zufolge, und auch von der israelischen Zeitung Ha ’aretz erwähnt, werden biologische und chemische Waffen am Institut für biologische Forschung in Ness-Ziona, nahe Tel Aviv entwickelt. 160 Wissenschaftler und 170 Techniker gehören offiziell zum Personal, die seit fünf Jahrzehnten Forschung in Biologie, Chemie, Biochemie, Biotechnologie, Pharmakologie, Physik und anderen wissenschaftlichen Disziplinen betreiben. Das Institut, zusammen mit dem Dimona Nuclear Center, ist „eine der geheimsten Institutionen Israels“ unter direkter Zuständigkeit des Premierministers. Die größte Geheimhaltung umgibt die Forschung über biologische Waffen: Bakterien und Viren, die unter Feinden verbreitet, Epidemien auslösen können. Darunter das Pest-Bakterium (der „schwarze Tod“ des Mittelalters) und der ansteckende und tödliche Ebola-Virus, wofür keine Therapie zur Verfügung steht.

– Mit Biotechnologie kann man neue Arten von Krankheitserregern produzieren, denen die Zielgruppe nicht widerstehen kann, wenn sie keinen dazu geeigneten Impfstoff besitzt. Es gibt auch ernste Hinweise über Forschung, biologische Waffen zu entwickeln, die imstande seien, das Immunsystem beim Menschen zu zerstören. Offiziell forscht das israelische Institut für Impfstoffe gegen Bakterien und Viren, wie z. B. gegen den durch das Pentagon finanzierten Karbunkel [anthrax], aber es ist klar, dass diese Arbeiten ermöglichen, neue Krankheitserreger für Kriegsverwendung zu entwickeln.

– Der gleiche Trick wird in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern angewendet, um die Konventionen, die biologische und chemische Waffen verbieten, zu umgehen. In Israel wurde der Schleier der Geheimhaltung teilweise durch die Untersuchung durch den niederländischen Journalisten Karel Knip mit Hilfe von Wissenschaftlern gelüftet. Unter anderem scheint es, dass vom Institut entwickelte Giftstoffe vom Mossad benutzt worden wären, um palästinensische Führer zu ermorden. Ärztliche Zeugnisse zeigen, dass israelische Truppen in Gaza und Libanon Waffen neuer Art verwendet hätten: sie ließen den Körper äußerlich intakt aber nach ihrem Eindringen, töteten sie das Gewebe, karbonisierten sie Leber und Knochen und ließen das Blut gerinnen. Dies ist mit Nanotechnologie möglich, dieser Wissenschaft, die Mikrostrukturen Atom auf Atom künstlich aufbaut.

– An der Entwicklung dieser Waffen ist auch Italien beteiligt, das an Israel durch ein Abkommen zur militärischen Zusammenarbeit gebunden und auch sein erster europäischer Partner in Forschung und Entwicklung ist. In dem letzten Finanzgesetz ist ein Jahresbudget von 3 Millionen Euro für die gemeinsamen Italo-israelischen Forschungs-Projekte vorgesehen. Wie jenes, in der letzten Nachricht der Farnesina [Italienisches Außenministerium] angeführtes Projekt, „neue Ansätze zur Bekämpfung von behandlungsresistenten Erregern“.

So könnte das Israelische Institut für biologische Forschung pathogene Erreger sogar noch widerstandsfähiger machen.

Siehe die Internet Site vom Israel Institute for Biological Research

Manlio Dinucci
Geograph und Geopolitiker. Letztes veröffentliche Werk : Geocommunity Ed. Zanichelli 2013 ; Geografia del ventunesimo secolo, Zanichelli 2010 ; Escalation. Anatomia della guerra infinita, Ed. DeriveApprodi 2005.

1) – 30.09.13 – AFRIKA-LIBYEN-USA – Libyen Rebellen stahlen Millionen $ in US-Waffen –

– Libyschen Rebellen mit terroristische Gruppen verbunden, haben Millionen von US$ „hochsensiblen“ US-Militär Ausrüstung bei Razzien in einem US-Special-Forces Basis außerhalb Tripoli in vergangenen Sommer gestohlen, sagt ein Bericht.

– Der Diebstahl ist weit schlimmer als bisher angenommen, berichtet Fox News unter Berufung aud anonyme Quellen im Außenministerium und Militär.

– Die Ausrüstung, wie Fox News bereit berichtet, wurde von US-Special Forces für Schulungen gebraucht und von Pentagon finanziert.

– Der 12-Mann-Trainingsteam, dass die Basis führte, wurde beauftragt die Jagd nach den Verantwortlichen für den 11.September 2012 Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi und den Tod von Botschafter Stevens zu machen und libyschen Regierungstruppen in militärischer Taktik und Waffen Gebrauch zu trainieren.

– Das Team der Trainer wurde verkleinert als Reaktion auf die Nacht Razzien im August des letzten Jahres.
– In die Razzien wurden Dutzenden von M4 Gewähre, Nachsicht-Technologie und Laser-Zielgeräte, die nur mit Nachsichtgeräte gesehen werden können, 23 Boden Mobility Fahrzeugen, schwer gepanzerten Humwee mit GPS-Navigationssystem und Plattformen für Granatwerfer, fehlen ebenfalls-

– „Es ist nur Ausrüstung…Es ist die Fähigkeit, „sagte eine Quelle zu Fox News: „Sie geben diese gefährlichen Gruppen die Fähigkeiten und Leistungsvermögen, dass wenige Nationen auf diesen Planet besitzen…und machen sie noch gefährlicher. Alle diese Milizen sind mit Terrororganisationen verbunden“.

– Die Special Forces waren während der Razzien im Lager nicht anwesend und konnten daher das Lager während der Überfälle nicht verteidigen. Sie befanden sich „um die Nachtruhe“ zu bewahren einer nahe gelegen Villa, die sie als sicherer Ort einstuften.
– Dazu kommt, dass die US-Streitkräfte, letzten Monat, beim Verlassen der Lager alles am Platz gelassen haben, d.h. nicht ausgeräumt. Man sagt, das augenblicklich das Lager von Anti-Regierung-Milizen übernommen wurde und als Waffen Lager benutzen.

Kommentar: Ob sie sich beim Pentagon bedankt haben…?

2) – 01.10.13 – AFGHANISTAN – USA – Zwei Generäle sind über dem tödliche Angriff der Taliban gestolpert und in die Rente geschickt.

– Zwei US-Marine-Corps Generäle wurden am Montag wegen mangelhafte Schutz einer Militär-Basis in Afghanistan gegen Taliban Angriffe, entlassen, eine beispiellose Aktion, die seit dem Vietnam-Krieg nichtmehr vorkam, sagt die Washington Post.

– Marine Corps Kommandant General James F. Amos „bat“ General Major Greeg A. Sturdevant und Generalmajor Charles M. Gurganus in die Rente zu gehen.

Amso sagte: „die Offizieren haben nicht entsprechenden Maßnahmen ergriffen und das US-Lager zu schützen, und die Lage nicht richtig beurteilt zu haben. Während ich voll bewusst bin, über die Schwierigkeiten die die Marines schweres Kampfeinsätze zu leisten während die Truppe abgebaut wird, kann ich was Verantwortung und Rechenschaftspflicht die Offizier eingeht, nicht weg schauen“.

– Garganus war Oberbefehlshaber der US-Truppen im Südwesten Afghanistan, als die Taliban Camp Bastion, US-NATO-Basis in der Provinz Helmland in September 2012 angegriffen haben.
– Während des Angriffes wurden zwei US-Soldaten getötet und 16 weitere Soldaten wurden verwundet.
– Sechs Marine-Harrier-Jets (Senkrechtstarter) im Wert von mehr als 200 Millionen US$ wurden in die Luft gesprengt. Acht weitere Flugzeuge wurden beschädigt. Der beispiellose Angriff, verursacht den größten Tagesverlust an Alliierten-Material in 12-jährigen Afghanistan Krieg.