Archiv für September 23, 2013

22.09.13 – SYRIEN – USA – RUSSLAND Außenminister Lawrow: „Die USA versuchen uns zu erpressen – Kapitel 7 Sicherheitsrat Resolution und militärischen Intervention – kurze Fassung –

– Die USA drängen Russland die UN-Resolution zu genehmigen, wo das Kapitel 7 beinhaltet werden soll, das eine militärische Intervention in Syrien (wie in Libyen) ermöglich wurde.

– Außenminister Lawrow: „Unsere US-Partner fangen an uns zu erpressen, wenn Russland eine UN-Resolution unter Kapitel 7 nicht unterstützt, dann werden wir unsere Unterstützung für Syrien Eintritt in der Organisation für das Verbot chemischen Waffen (OPCW) zurücknehmen“, so die USA. „Das ist völlig das Gegenteil was ich mit dem Staatssekretär abgemacht habe“, sagte Lawrow, dem Kanal 1 am Sonntag.

– Lawrow sagte weiter: „dass, westliche Ländern durch „Assad muss gehen“ Einstellung geblendet sind“, und dass, er, wie den Westen „fahrlässig“ mit dem Konflikt umgehet, überrascht ist.

– „Unsere Partner werden durch eine ideologische Mission, und sich auf einem Regimewechsel fixiert. Sie können nicht zugeben, dass sie einen weiteren Fehler gemacht haben“.

– Wenn Assad geht, Syrien wird nicht mehr ein säkularer Staat sein und Jihadisten die Macht übernehmen. Warum den Westen so will, kann er nicht verstehen. Nicht für Stabilität in einer wichtigen Region der Welt zu sorgen, ist absolut unverantwortlich.

– Laut Lawrow, einige Experten sagen, „jemand versucht in der Region ein gesteuertes Chaos zu schaffen“.
– Allerdings sagt Lawrow, er sieht keine möglichen Vorteile für den Westen, wenn weiter sie die Instabilität schüren.
– „Es ist nur ein Versuch, einen Strohhalm zu greifen, und vor der Tatsache ein Augen zu drucken, dass die Welt sich verändert hat und multipolar geworden ist“.

– Eine Wiederholung von Genf 2012 –

– „Die Geschichte wiederholt sich, Wieder einmal wurde in Genf eine Eignung erzielt, welche keine Erwähnung von Kapitel 7 beinhaltet. Aber die Sicherheitsrat will das Dokument so gestaltet, dass Kapitel 7 dahin kommt.

– Lawrow fordert den Westen dem Völkerrecht zu beachten und aufzuhören Resolutionen zu entwerfen, die von ihrer „geopolitischen Ambitionen“ motiviert sind.

– Beide Seiten müssen ihre Chemiewaffen abgeben.

– Lawrow besteht darauf, dass auch die oppositionellen Kräfte an der Stilllegung der chemischen Waffen im Lande teilnehmen. Er weiß daraufhin, dass den Westen nicht die ganze Geschichte erzählt, wenn behauptet wird, nur die Regierung wurde im Besitz von chemischen Waffen sein.

– Er fügte hinzu, das aufgrund von Israel gelieferten Informationen, könnte sehr möglich erschienen, dass Rebellen in Besitz von Regierungs-chemischen Waffen gekommen wären. Die Rebellen, hatten zwei Mal Gegenden angekommen, wo chemisch Waffen eingelagert waren, und konnten sie gefunden und mitgenommen haben.

– „Nach unseren Einschätzungen gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Rebellen, zusätzlich zu Hausgemachte giftiges Material, die sie in ihren Laboren mixen, auch CW-Waffen aus Regierungslager besitzen, die Daten, dass von Israels geliefert wurden, konnten wahr sein.

– Vorbereitende Arbeiten der OPCW-Inspektoren, die Kontrolle über CW-Lagerstätten zu übernehmen, erfordern, dass die Sponsoren und Geldgebern der Oppositionsgruppe, darunter Extremisten, von ihre Schützlinge verlangen, dass sie die CW die sie gefunden haben, die Inspektoren abgeben, sodass sie zerstört werden können.

Was noch in der Artikel steht, ist das dem Preis diese CW zu zerstören sehr hoch sein wird. Es wird darüber verhandelt werden müssen.

23.09.13 – – AFRIKA – KENIA „US-Totenengel schwebt auf Kenia“ – Anschlag auf israelischer Einkaufzentrum in Nairobi – USA kündigt Bombenangriffe auf al-Shabaab Ziele in Kenia und anderswo in Afrika – Israels Spezialeinheiten gleich nach Überfall nach Kenia eingeflogen – Nairobi – Endangriff im Gange –

– Endlich haben die USA wieder ein Grund, Tod und Zerstörung zu bringen.

– Die USA soll angeblich einer Liste von Zielen für mögliche Militäranschlage in Kenia sowie in einigen anderen afrikanischen Ländern vorbereitet zu haben.

– Der ehemalige US-General und Vize-Stabschef Peter Chiarelli, sagte die Streiks werden sich gegen Militanten richten, dass am Samstag der einkaufzentrum angegriffen haben.

– „Wir sammeln Intelligence und versuchen zu finden welche Angriff-Ziele sie streben, und was sie in Zukunft attackieren wollen“, sagt General Chiarelli in einem Interview mit ABC.
– Chiarelli beschreibt die Situation als chaotisch und fügte hinzu, dass das US-Militär alles tut um Informationen zu gewinnen. Er weigert sich jedoch wie und mit welchen Mitteln die US-Streitkräfte oder ihre Verbündeten Truppen die Al-Shabaab Versteckte in Kenia, angreifen werden. (Exkurs: die USA haben eine Drohnen-Basis in Niger und zusammen mit Frankreich eine Basis in Dschibuti).

– Der AFP Bericht besagt, dass Israel seine Spezialeinheiten nach Kenia, gleich nach dem Überfall eingeflogen hat.

– 23.09.13 – KENIA – NAIROBI Einkaufzentrum – Endangriff im Gange –

– Schweres Gewehrfeuer und Explosionen werden vernommen, als Kenia Sicherheitskräfte und Alliierten einen „letzten Angriff“ gegen die somalischen Bewaffneten im Inneren des Komplexes starten.

– Zeugen sagten, drei laute Explosionen wurden in den frühen Morgenstunden des Montag in dem Einkaufzentrum gehört.
Die Explosionen kamen nach einem 15 minutigen Ausbruch von Gewehrfeuer.

– Die kenianische Truppen bekämpfen Militanten, die das israelischen Einkaufzentrum stürmten, und fast 70 Personen töteten und Geiseln nahmen. Rund 200 Menschen wurden ebenfalls verletzt.

– Das kenianische Militär sagte früher, dass die: „meisten Geiseln, die sich in Al-Shabaab Kämpfer in Gefangenschaft befanden, befreit wurden“.

– Kenia Defence Forces (KDF) Sprecher Cyrus Oguna sagte: „der Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die meisten Teilen des Gebäudes erlangt“.

– Berichte zu folge, bei den Toten sind drei britische Staatangehörige, zwei französische Frauen, zwei Kanadier, darunter ein Diplomat, eine Chinesin, zwei Inder, ein ghanaischer Dichter, ein Südkoreaner, Eine Südafrikanerin und eine Holländerin. Die kenianische Polizei warnte, dass die Zahl der Opfer steigt.

– Nach Angaben der Polizei stürmten 10 bis 15 schwer bewaffnete al-Shabaab-Mitglieder das Einkaufzentrum (8o Geschäfte, Kino mit mehreren Säle und ein Kasino) am 21 September.

– Al-Shabaab hat die Verantwortung für den Angriff übernommen und forderte die kenianische Regierung ihre Truppen aus Somalia zurückzuziehen.

– „Die christliche kenianische Regierung ist im Oktober 2011 in unserem Land eingedrungen und viele unschuldige Zivilisten mit ihren Kampfjets getötet“, sagt Al-Shabaab-Sprecher Sheik Ali Mohamud Rage.

– Die kenianische Truppen sind Teil der Afrikanischen Union Mission in Somalia (AMISON), die Ausbildung und Ausrüstung aus den USA bekommt. (Exkurs: man kann sie leider als eine USA-Söldner Truppe betrachten, die USA tun nicht umsonst).

– E-Mails und Kommentare –

– Die meisten Blogger meinen, Kenia ist mehr oder weniger eine israelische Kolonie und die Mossad hat aus politischem Grund diesen Überfall inszeniert, wir haben wieder mit einer falschen Flagge Operation zu tun.

– E-Mail: Israel protzige Einkaufzentrum – Eine weitere Ausrede um ein weiteres Land zu bombardieren. ROI TOV ein ehemaliger Israeli, der in israelischen Streitkräfte und in top-secret militärische Einheit gedient hat, und eine Karriere als Wissenschaftler in israelischen Institutionen hinter sich hat und jetzt als enttäuschter Mensch, Dissident und Flüchtling ein Leben führt, hat einen Artikeln über die Anschläge in Kenia geschrieben. Er weiß alles über die falsche Flagge Operationen Israels und ihre Beziehungen auf der ganzen Welt Bescheid. Er schreibt, dass „Westgate Mall“ in Nairobi ist israelische Besitz, und israelische Funktionäre schon am Ort und Stelle sind und versuchen die Ereignis zu manipulieren. Sehr interessanter Artikeln, unbedingt lesen.
http://www.roitov.com/articles/kenya.htm

E-Mail: Seien Sie versichert, die Zionisten sind alles andere als Idioten. Sie sind Terroristen. Sie sind Böse. Sie sind Neonazis. Sie sin unmenschlich. aber sie sind keine Idioten. Wenn sie es wären, wurden sie nicht in der Lage gewesen sein, der größte Schwindel, dass die Menschheit erlebt hat zu organisieren. (9/11).

– Kommentar: Es scheint geklappt zu haben …USA wollen in Afrika intervenieren. Zionismus besitzt kein Gewissen, um ihr Ziel zu erreichen opfert auch Unschuldige und sogar Juden. Wenn Sie eine nicht-sagender Bericht lesen wollen, dass Tagesschau.de klicken…über Israels Spezialeinheiten und wer das Einkaufzentrum gehört wurde kein Wort verloren – FAZ und spiegelonline nuscheln etwas über US-Israel Spezialeinheiten…aber auf sehr verschwommener Weise.

-Union islamischer Gerichte – aus Wikipedia

Die Union islamischer Gerichte (arabisch ‏اتحاد المحاكم الإسلامية‎ Ittihād al-mahākim al-islāmiyya, DMG Ittiḥād al-maḥākim al-islāmiyya, Somali: Midowga Maxkamadaha Islaamiga, auch Oberster Islamischer Gerichtsrat) ist bzw. war eine politische und militärische Dachorganisation unabhängiger islamischer Gerichte in Somalia.

Die einzelnen Gerichte sind voneinander unabhängige Einheiten mit unterschiedlich strenger islamischer Rechtsausauslegung. Die Union wurde von islamisch orientierten Geschäftsleuten (innerhalb und außerhalb Somalias), Milizen Chefs, islamischen Geistlichen, lokalen Bürgermeistern und islamischen Rechtsgelehrten gegründet, um Gewalt und Clan-Fehden im somalischen Bürgerkrieg zurückzudrängen.[1]

Mitte 2006 konnte die Union die Kontrolle über die Landeshauptstadt Mogadischu und große Teile Süd- und Zentralsomalias erlangen. Nach der Kriegserklärung des Nachbarlandes Äthiopien am 24. Dezember 2006 wurde sie von Äthiopien und der Übergangsregierung Somalias wieder entmachtet. Heute befinden sich Teile der Union, vor allem aus deren gemäßigten und politischen Flügel, im Exil in Eritrea, wo sie mit weiteren Oppositionellen die Allianz für die Befreiung Somalias bilden. Militante Anhänger, insbesondere die radikale Jugendbewegung al-Shabaab, sind weiterhin in Mogadischu und weiteren Teilen Südsomalias gegen die Regierungen von Äthiopien und Somalia aktiv.

– Kommentar: ich möchte nur daran erinnern, dass die Islamischen Gerichten schafften einigermaßen Frieden in der Region zu bringen, sie schafften die War Lord ihre Grenze zu zeigen, die Piraterie einzugrenzen und Khat-Verkauf zu verbieten.
Die Bevölkerung war zufrieden aber nicht zufrieden waren die Amerikaner. Al-Shabaab „Pax Islamica“ gefiel die USA nicht und daher wurde alles getan um das Land in Chaos zu stürzen, und das mit Erfolg. Die somalische Regierung ist eine „Creation“ der USA und Israel und entsprechend korrupt.