TÜRKEI – SYRIEN – syrische Flüchtlinge schlafen in Istanbul Parks – SAUDI ARABIEN – Demonstration bei Beerdigung – 13.09.13 –

Veröffentlicht: September 13, 2013 in Deutschland, EUROPA, Israel, Mittlerer Osten, Naher Osten, Palestina, USA
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

1) – Türkei – syrische Flüchtlinge schlafen in Istambul Parks

– Alawiten-Flüchtlinge, die Zuflucht in der Türkei gefunden haben, sagen sie werden diskriminiert. Die Zahl wird auf 3.000 geschätzt.
– Sie sagen, sie müssen fliehen, weil Al-Qaida-Al-Nusra-Front-Terroristen ihre Kinder entführten um Losegeld zu bekommen. Sie bestätigen auch, dass die Aufständischen keine Syrer waren.

– Die Alawiten-Flüchtlinge sagten auch, sie können nicht in der Flüchtilngslagern der türkischen Regierung ziehen, weil sie werden von türkische Beamten, die im Lager kommen, gezwungen sich zu melden um nach Syrien zurückzugehen und gegen die Regierung zu kämpfen.

– Atilla Özdemir, der Direktor der Alawiten-Gemeinde in Istambul, sagt, seine Organisation fand zahlreiche Familien die in den Parks in Istambul lebten. Manche hatten keine Decken, manche hatten keine Mittel um ihre neugeborenen Kinder zu ernähren.

– Viele der Familien, die in Istanbul gefunden wurden, wurde in die Parks der Alawiten-Moscheen gebracht, was die türkische Regierung nicht gefallen hat.
– Atilla Özdemir, sprach im Namen der Familien die nicht fotografiert werden wollen aus Angst von Verfolgung.

– Er sagt auch, dass die Flüchtlingslagern, sind aufgrund der aktuellen sektiererischen Spannungen in Syrien für Alawite gefährlich geworden.

– PressTV hat auch erfahren, dass bewaffnete Männer eine Alawiten religiose Stätte angegriffen haben, wo sich Flüchtlingsfamilien Unterkünft gefunden hätte. Die Flüchtlinge haben den Druck wiederstanden. Sie meinen, dass die Angreifer im Bunde mit den türkischen Sicherheitskräften waren und wollten sie zwingen das Lager zu verlassen.

2) – 10.09.13 – SAUDI ARABIEN – Demonstratione bei Beerdigung –

– AWAMIYAH: Tausende von Menschen nahmen an die Trauerfeier von Ahmed al-Meshab 19, teil. Er wurde in Awamiyat, Qatif Region getötet wenn die Sicherheitskräfte die Häuser von Anti-Regime-Aktivisten überfielen.
– Einheimischen sagen, dass Häuser von 23 Aktivisten überfallen wurden. Sie wurden beschuldigt Anti-Regime-Veranstaltungen in der Städten von Awamiya und Qatif organisiert zu haben.

– Am Montag, die Demonstranten skandirten Parolen gegen das Haus Al-Saud und forderten, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

– Kommentar: Seit 2011, Protesten finden in Saudi Arabien statt, wenn auch von unsere Presse totgeschwiegen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s