Archiv für August 31, 2013

1) – 29.08.13 – USA – 52,5 Milliarden US$ „Schwarzer Haushalt“ Geld für Spionage – Edward Snowden Dokumentation enthüllt das riesige Budget –

– Der ehemalige Intelligenz-Kontrakter Edward Snowden hat ein neues Top-Secret Papier enthüllt und beweist, dass das USA-Geheimdienst ein Koloss mit einem riesigen „Schwarzer Budget“ von 52,6 Milliarden US$ für dem laufenden Geschäftsjahr ist.

– Der 178-seitige Zusammenfassung des Budget für die National Intelligence Programm, der die Washington Post bekommen hat, offenbar zum ersten Mal, wie die US-Geheimdienst Dutzende von Milliarden von Dollar jährlich für Spionage-Programme bekommt, ohne in der Lage zu sein „kritische Informationen an den Präsidenten über eventuelle nationalen terroristischen Bedrohungen liefern zu können“.

– Das Budget des US-Geheimdiensts wird nicht veröffentlicht und nur einige Persönlichkeiten die über Spionage-Informationen informiert werden.

– Nach dem neu übermittelten Unterlagen, der „Schwarze Budget“ ist größer als die Summe, dass das Ministerium des Inneren, das Wirtschaftsministerium und der NASA in diesem Jahr zusammenbekommen haben. Die CIA hat den Löwenanteil bekommen, d.h. 14,7 Milliarden des geheimen Budgets.

– Die NASA, laut The Post bekam 2013, 10,5 Milliarden US$.

– Die neue Dateien zeigen auch, dass die CIA und die NSA haben „offensive Cyber-Operationen“ begonnen, um in Computer-Netzwerken in anderen Ländern einzudringen, um ihre Informationssysteme zu bestehlen oder sabotieren.

2) – 28.08.13 – USA – Muslime Verfolgung – NYPD etikettiert New York Moscheen als Terro-Höhlen –
– Das New York Police Department führt massive Spionage Operationen auf alle Moscheen aus, um sie irgendwelche Beziehung mit terroristischen Organisationen anzukreiden.

– Laut The Associed Press, dass NYPD hat nach 9/11 dutzenden von terroristische Untersuchung innerhalb Moscheen durchführt. Das zeigen Interviews und vertraulichen Strategiepapier, dass die AP bekommen hat.

– Mit der Benennung der gesamten Moschee als Terror-Betrieb, die Polizei konnte sogar der Imam ausspionieren ohne sein kriminelles Fehlverhalten beweisen zu müssen.

– Der Terrorismus-Bezeichnung bedeutet, dass jeder Muslim, dass die Moschee betritt und den Gottesdienst beizuwohnen als potentielle Terrorist betrachtet werden kann und daher überwacht und untersucht werden kann. So dem Bericht.

– Das NYDP verwendet eine Taktik genannt TEI, die die Polizisten ermöglicht, politischen oder religiösen Reden zu überwachen wenn: „die Umstände und Fakten die akzeptabel erscheinen“ andeuten konnten, dass die Menschen an Terror-Komplotten beteiligt waren.

– Der Bericht basiert auf dem Buch „Feinde im Innen: heimliche Ausspähung des NYPD Unit und Bin Laden letzte Komplott gegenüber Amerika“ von AP-Reportern geschrieben.
– Das Buch basiert auf hunderte von bisher unveröffentlichter Polizei Dateien und Interviews mit ehemaligen und noch im Dienst, NYPD, CIA und FBI Beamten.

– Viele der Untersuchungen laufen seit Jahren, wenn auch das NYPD noch nie strafrechtlich eine Moschee oder islamische Organisation als Terroristen-Unternehmen belastet hat. (Exkurs: so was nennt man…Selbsthilfeprojekt um dem Job zu behalten).

– Die AP-Agentur enthüllte am 2011, dass die NYPD spionierte die Stadt Muslime. Die neue Aufzeichnungen, dass die Abteilung unzählige unschuldige Muslime und ihre Daten landeten in eine geheime Polizei-Akte. (Exkurs: wie bekannt werden diese Muslime für die nächsten Jahrhundert als Terroristen betrachtet werden, wie z.B. Nelson Mandela, der aus dem US-Terrorliste erst im Jahr 2010 gestrichen wurde, weil Condoleeza Rice aus Scham intervenierte…kann sein der einzigen guten Entscheidung die sie je getroffen hat).

– Bürgerrecht Anwälte in den USA, haben die New Yorker Polizei verklagt weil die Programme verfassungswidrig sind und machen Muslime Angst ihre Glauben zu praktizieren.

– Ich habe nie das Gefühl gehabt in den USA frei zu sein. die Aufzeichnung gaben mir Recht“, sagte Zein Kimawi, einer der Bay Ridge Moschee Führer, nachdem die Dokumentation seine Moschee als terroristischen Unternehmen bezeichnet hatte.