Archiv für April 26, 2013

– Der Analyst sagt, dass die israelische Presse befällt US-Medien mit „sorgfälltig orchestrierte falsche Meldungen“ über militärische Strategien der Obama-Regierung gegen den Iran und Syrien.

– Diese Kommentare kommen, wie US-Verteidigungsminister Chuck Hagel, Israels Kriegstreiberei Rhetorik gegen den Iran unterstützt hat und sagt,, dass USA und Israel die „gleiche“ Bedrohung aus Teheran sehen. Hagen sagte am sonntag, dass Israel seine eigene Entscheidung darüber treffen kann ob und wann einen Angriff auf dem Iran starten will. Der Zweck der Reise ist ein 10 Milliarden Waffengescgäft mit Tel Aviv, Saudi arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu finalisieren.

– PressTV: Wenn ich mich erinnere, hat die Obama-Regierung in der Vergangenheit gesagt,man wurde keine Unterstützung für einen israelischen Angriff gegen Teheran geben. Hat sich jetzt die Politik geändert?

– DUFF: Es gibt keine Änderung in der Politik, die Geschichte ist eine Falschmeldung. Eine ähnliche Geschichte in der Los angeles Times, letzte Woche behauptete, der USA wurde 20.000 Truppen nach Syrien schicken um das Land anzugreifen. Die Geschichte war eine Falschmeldung.

– Diese Geschichten, wenn man sie sorgfältig gelesen hätte, hätte gemerkt, die sie nicht die Tatsachen entsprechen. Es gibt keine neue Intelligenz über Syrien oder über Teheran Waffen-entwicklung.

– Die USA haben mit keinen seiner NATO-Verbündeten über Änderungen in der Politik. Die USA haben sich an dem UN-Sicherheitsrat auch nicht gewendet. So, wenn die USA, grünes Lichts an Israel für einer Aktion gegen den Iran geben wurde, ohne erst mit seinen Verbündeten und UN zu konsultieren, wurde die US-Regierung fallen.

– Diese Geschichten sind sorgfältig orchestrierten Lüge, die bei der Presse verbreitet werden mit einem Minimum an US-Regierungs-Sprachgebraucht und viel Übertreibung. Die israelische kontrollierte Presse verbreitet sie, aber steckt nicht dahinter.

– Die USA sind nicht in der Lage etwas zu unternehmen. Iran hat es deutlich gemacht, dass wenn die USA grünes Licht an einer Attacke von Israel gibt, die USA wurde ihre Flotte in Persischen Golf und in dem Indischen Ozean verlieren, und es gibt nicht, dass die USA tun können, um Iran zu stoppen es zu tun.

– PressTV: Herr Duff, reden wir jetzt über Chuck Hagels Besuch von Israel und den milliardenschweren Waffenhandel mit den Israelis.

– DUFF: Den Waffenhandel ist eine Tatsache, aber wir sollen nicht vergessen, dass Hagel hatte bei seiner Ernennung große Problemen gehabt hat, sein Job zu bekommen, und Charakter Eigenschaft von Hagel ist…er verzeiht nie.

– Wenn sie von Netanyahus Prahlen müde sind, lassen Sie ihn in den Iran gehen, und sehen wie für ihn funktionieren wierd.

– Und ich glaube, dass ist das, was Herr Hagel wirklich sagt, und nicht was die Presse sagt, und ich denke, dass niemand über Israels militärische Macht sich Sorge macht. Israel kann nur Fluzeugen nach Iran senden, aber sie haben keine Möglichkeiten ihre Angriffe mit See- oder Land-Aktionen zu begleiten und implementieren. Es gibt nicht was sie tun können und Hagel fordert sie offen, ihre Bluffen auf die Probe zu stellen.

Kommentar: Die Mainstream-Medien und Vasallen aber lassen nicht locker – Ein Beispiel: SYRIEN und Chemiewaffen Anwendung –

Tageggschau.de wie immer – Ist die rote Linie Überschritten?

Die USA haben laut Verteidigungsminister Hagel konkrete Anhaltspunkte für den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien. Demnach soll Assad-Regime mindestens in zwei Fällen das Giftgas Sarin eingesetzt haben. Präsident Obama hatte stets erklärt, damit werde eine rote Linie überschritten.

…Kerry ist aber nicht so sicher…Er erklärte, erst müsse man alle Fakten genau kennen…

– 156 Blogger antwortete…die Antworten zeigen, dass das deutsche Publikum langsam aus dem Wachkoma erwacht, und die Lüge erkennen.

Advertisements

1) – 25.04.13 – VENEZUELA- US-Bürger als Spione verhaftet – Destabilisierung-Handlungen vorgeworfen –
– Venezuela hat der 35-jährige Timothy Tracy wegen des Verdachts in den Städten des Landes Gewalt schüren zu wollen. Das hat Präsident Maduro am Donnerstag bekanntgegeben. Tracy wird beschuldigt rechtsextreme Jugend bezahlt zu haben um gewalttätigen Demonstrationen nach Maduros Wahlsieg zu veranstalten. Das venezolanische Außenministerium sagt, dass Tracy für den US-Geheimdienst arbeitet.

– Der US-Bürger wurde schon zweimal von Venezuelas SEBIN – intelligence Police – festgenommen. Das letzte Mal war 5 Tage vor dem 14 April Präsidentschaftswahlen. Die Staatsanwaltschaft gibt bekannt, dass Tracy am Mittwochabend in Simon Bolivar Flughafen, Caracas verhaftet wurde, wenn er versuchte das Land zu verlassen

– „Ich habe persönlich Timothy Tracy Verhaftung wegen Gewalt aufstacheln zu wollen, angeordnet“, sagt Präsident Maduro.
– Tracys Freunde und Familien behaupten, dass er, seit letztem Jahr in Venezuela ist, um einen Dokumentarfilm über die Konfrontation zwischen die Opposition und seiner sozialistische Regierung zu drehen.

2) – 25.04.13 – USA – Krankenhäusern schicken Hunderte von kranke Immigranten mit Charterflüge wieder nach Hause –
– In der letzten 5 Jahren wurden mehr als 600 illegale Einwanderer aus US-Krankenhäuser, während sie noch bewusstlos waren, nach dem die Versicherungen feststellten, dass die Behandlung zu teuer werden wurde, wenn sie weiter behandelt hätten.
– Die Zahlen werden sicher höher sein, da schwer ist alle Fälle zu verfolgen, da die Behörde oder Organisationen sie nicht melden.

– Die Bundesregierung behauptet, dass sie nicht an den Krankenhäusern Deportationen schuld ist, sondern die Gesundheitsdienstleister sind, dass die Entscheidung treffen, die Patienten ohne zu informieren nach ihre Heimatländer deportieren, alles im Namen der Ärzte-Kosten Eindämmung.

– „Die Patienten werden mit von Krankenhäusern gecharterten und bezahlten internationalen Flüge platziert und betäubt nach Hause geschickt.
– Wenn solche Praxis nicht kontrolliert wird, riskiert, nach dem vollständigen Umsetzung des „Federal Patient Protection Act and Affordable Care Act (PPACA) (d.h. bezahlbare Pflege Akt) – die tiefe Einschnitte in den Zahlungen für die Betreuung der Versicherten vorsieht, zu expandieren.

– Immigrant Organisationen sehen in diese Praxis einer Verletzung des US- und internationalen Rechts. Alle Krankenhäuser sind verpflichtet sich um Kranke zu kümmern ob sie zahlen können oder nicht. Viele Migranten hat auf Medicaid kein Anspruch.
– Nur ein Beispiel: Jacinto Cruz und Jose Rodriguez Saldana wurden zum Iowa Methodist Medical Center in Demoines, nachdem sie bei einem Autounfall verletzt wurden. Sie wachten 1.800 Meilen von De Moines, in ihre Heimat Mexico wieder auf. Man weiß nicht ob, wenn jetzt besser gehen wurde, wenn sie in den USA weiter behandelt wurden. Der Unfall ließ sie mit Behinderung zurück.

3) – 25.04.13 – RUSSLAND – SYRIEN Informationsminister Omran al-Zoubi hat Moskau auf Einladung des Unterhauses des Parlaments der Staatsduma besucht, wo er über der Medienkrieg gegen Syrien gesprochen hat. Der syrische Minister sagte, dass sein Land zum Opfer von aggressiven Medien Angriffen geworden ist. Er fügte hinzu, dass Damaskus Schritte unternehmen wird um gegen diese Propaganda sich zu wehren.
– Der Informationsminister berichtete auch über die großen Zerstörungen, dass die Terroristen im Land verursacht haben. Opfer ihrer Zerstörungswut wurden oft Krankenhäuser, Schulen, Polizeiwachen und der Industriesektor, und es wurde mit Absicht gemacht, um das Land in den Knien zu zwingen. (Exkurs: Diese Terroristen, haben mit Demokratie und das syrischen Volk helfen nicht zu tun, sie stehen in Dienst von Kräften die moralisch verfault sind, deren Werte nur Macht und Unterdrückung bejahen und wenn die „Arbeitgeber“ Katholiken sind, sollte man sie Exkommunizieren). Syrien, sagte al-Zoubi weiter, muss die Infrastruktur wieder und Hilfe von Freunden braucht.

– Der syrischen Informationsminister, ohne Nennung von Namen sagt, dass es einige Ländern gibt, dass die regionale geopolitische Situation ändern möchten. Er dankte der russischen Führung neben Syrien in dem Kampf gegen jede ausländische Einmischung geblieben zu sein. Die beiden Länder sind sich einig ihre Beziehungen politisch, wirtschaftlich und militärisch weiter zu entwickeln.