Archiv für April 21, 2013

USA – BOSTON-Anschlag der Tschetschenischen Teenager Dzhokhar Tsarnaev hat die Miranda“ Warnung nicht vorgelesen bekommen. Eltern sprechen mit Russiatoday und Russland Channel One 1 TV – „unsere Kinder wurden von FBI beobachtet – die FBI wusste alles was sie taten, sie sind in einer Falle getappt“.

1) – 21.04.13 – USA – BOSTON-Anschlag – der Tschetschenischen Teenager Dzhokhar Tsarnaev hat die „Miranda“ Warnung nicht vorgelesen bekommen.

– Die „Miranda“ Warnung ist eine Warnung, dass Tatverdächtigen in Haft gegeben werden soll bevor sie verhört werden um sie zu informieren, dass ihre Aussage im Strafverfahren verwendet werden kann.

– Am Freitag hat die Polizeidepartment hat zugegeben, dass Dzhokhar Tsarnaev wurde nach der ärztlichen Behandlung und in der Lage war abgefragt zu werden, die „Miranda“ Warnung nicht vorgelesen wurde. Er fügte hinzu, dass die US-Regierung um dem Miranda Gesetz umzugehen, nach dem Gesetz rufen wird, dass als „Öffentliche Sicherheit Ausnahme“ Regelung bekannt ist. Dieses Gesetz ermöglicht der 19-jährigen, ohne ihn auf seinem Recht aufzuklären, dass er das Recht zu Schweigen hat und das Recht zu einem Anwalt hat, doch anzuklagen.

– Die „American Civil Liberties Union (ACLU) warnte am Samstag, dass die Verweigerung der Miranda Rechte an Dzhokhar Tsarnaev, wird die „Wahrheitsfindung“ schwieriger machen.

– Antony Romero, ACLU-Exekutive Direktor, sagt auch, das Tsarnaev, deren Familienmitglieder ethnische Tschetschenen sind, sollen wie jede andere mutmaßliche Kriminelle behandelt werden sollen.
– Jeder angeklagte Verbrecher hat das Recht, das ihm das Miranda-Gesetz vorgelesen wird. Die „öffentliche-Sicherheit-Ausnahme“-Regelung soll nur „eng definiert“ werden. Diese Regelung soll nur gelten, wenn eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit weiterbesteht und soll nicht das Miranda Gesetz ohne rechtlichen Grund und unbefristet ersetzen“, sagte Romero.

– Dzhokhar Tsarnaev wurde bei einem Schusswechsel mit der Polizei am Freitag früh verwundet, als er sein 26-jähriger Bruder Tamerlan getötet wurde. Der Jugendliche schaffte zu entfliehen und wurde später durch die FBI nach eine Schießerei verhaftet.

– Kommentar: Ich habe schon am 25.03.2011 darüber geschrieben. Obama hat mit dieser neuen Regelung „die öffentliche Sicherheit-Ausnahmen“ versucht das Miranda Gesetz umzugehen.
Siehe: unter – mundderwahrheit – USA-Friedenspreis-Obama fordert das „Miranda“ Gesetz heraus – Demokratie Ade“ – 25.03.2011 – publiziert.

2) – 21.04.13 – USA – BOSTON – Marathon-Anschlag – die Mutter der beiden Verdächtigten sagt, dass ihre Söhne Opfern ein Falle und ein Komplott sind. Sein ältesten Sohn Tamerlan war seit 5 Jahren unter FBI-Überwachung ist.
– „Tamerlan wurde seit zwischen drei und fünf Jahren von FBI kontrolliert“ sagte die Mutter Zubeidat an Russiatoday-TV-Kanal per Telefon aus MACHATSCHALA-Dagestan wo sie nach dem Rückkehr aus den USA lebt.
– „Sie wussten, was mein Sohn tat. Sie wussten welche Webseiten des Internets er besuchte.
– Zubeidat sagte weiter: „Der FBI sagte mir, sie wussten, dass er ein Extremisten- Führer war und von ihm Angst hatten und sie wussten, dass er seine Informationen aus Extremisten Seiten bekam“, sie sagte weiter, dass „ihr Sohn auf Schritt und Tritt kontrolliert wurde…und jetzt sagen sie, dass dies ein Terrorakt ist! Nicht ist davon wahr, meine Söhne sind unschuldig“.

– „Meine zwei Söhne sind wirklich unschuldig und ich weiß, dass nicht ein Wort war ist über was sie jetzt gesagt wird. Es war eine Falle, die die beiden Jungen ausgesetzt wurden“.
– Zu seinem jüngeren Sohn gerichtet, sagte sie: „Um deinem Leben zu retten sagt die Wahrheit“.

– Die FBI bestätigte auch, dass seinen Beamten hatten Tamerlan im Auftrag eine ausländische Regierung befragt. Der Beamte fügte hinzu, dass die Behörden durch das Verhör: „fanden keine Terrorismus-Aktivitäten weder inländische noch ausländische Art“.
– Frau Tsarnaev fügte hinzu, dass sie und ihr Mann, aufgrund der zunehmenden Überwachung Aktivitäten der US-Polizei und ihre Brutalität gegenüber Ausländer nach dem 9/11, empört und angewidert, kehrten sie nach Russland zurück.

– Der Vater der Jungen, Anzor machte am Freitag dem gleichen Kommentar und sagte die beiden Opfer von einem Komplott wäre.
– „Ich glaube nicht, dass meine Söhne konnten der Terrorakt weder geplant noch organisiert haben, weil sie unter ständige Kontrolle der US-Sicherheitsdienste waren“, so Vater Tsarmaev an Russlands Chanel One TV.
– Die Sicherheitsdiensten sagten zu seiner Söhne: „Wir wissen was ihr isst und was ihr in Internet anschauen“.

E-Mail: Anbetracht dessen, dass die USA laut Berichten bereit waren einigen US-Bürger zu ermorden um dann die Schuld an Castro zu geben und Cuba zu überfallen…und das die FBI regelmäßig Menschen anspricht und versucht sie zu bewegen terroristischen Handlungen zu begehen, sie mit ihnen plant um dann zu behaupten, dass die den Angriff verhindert haben, wurde ich nicht glauben was die US-Regierung sagt.

Kommentar: Ich wollte das gleiche schreiben, ich habe über diese FBI-Agitatoren, dass in Moschee gehen um Muslime Fallen zu stellen, Artikel darüber übersetzt.

1) 20.04.13 – ISRAEL – WEST BANK – Siedler Zerstörungswut – Siedler sturmen christliche Kloster in Ramallah.
– Die Siedler brachen in der Kapelle am Samstag ein. Sie bedecken und beschmierten die Wände des palästinensischen Klosters mit israelischen Fahnen.
Die Siedler, die die Kloster-Kapelle entweihten, stammen aus dem illegalen israelischen Siedlung OFRA.

– Am Donnerstag, die israelische Armee drangt in das Dorf WADI im Süden Negev ein. Sie zerstörten ein Ort, der zu einer palästinensische Familie gehört, und wo Waisenkinder unterbracht sind.

– Kommentar: was kann man noch dazu sagen. Ich habe oft über OFRA berichtet. Das illegale Dorf scheint von Kriminellen bewohnt zu sein. Kann sein, solche Individuen in einer gesunden echten Demokratie wurden in Gefängnis sitzen und nicht frei herumlaufen.
– Und was sagen die christlichen Freunden Israels, wie diese Entität mit unserem christlichen Erbe umgehen? Ich wette, sie sind dumm und kriminell veranlagt genug Israel zu verteidigen!

2) 20.04.13 – JORDANIEN – syrischen Flüchtlinge werden gehindert nach Hause zu gehen –
– Am Samstag, ein syrischen Beamte die SANA-Agentur berichtet, dass die jordanische Behörden die Ausweise der Flüchtlinge konfisziert haben um zu verhindern, dass die Menschen wieder in Syrien zurückkehren können. Das geschah in den Flüchtlingslagern, 10 Km östlich von MAFRAQ in Nordjordanien lokalisiert. Der Beamte sagte, dass ca. 5.000 Menschen gelungen ist illegal das Lager zu verlassen.
– Einigen der Flüchtlingen, die geschafft haben dem Lager zu verlassen, erzählen das die jordanische Beamten die Mittel die die Flüchtlinge zum Überleben bekommen, konfiszieren und sie die Polizei 200 US$ zahlen mussten um das Lager verlassen zu können.
– Früher am Tag, die Polizei feuerte Tränengas auf Flüchtlinge die versuchten das Lager zu verlassen. Fünf wurden verletzt.

E-Mail: Jordanien bekommt Millionen um diese Menschen zu beherbergen…die Flüchtlinge bekommen verfaulten- oder mit abgelaufen Datum-Lebensmitteln. Jordanien will die Flüchtlinge behalten um Geld zu kassieren. Von dem erhalten dem Geld nur 1% wird für die Flüchtlinge ausgegeben. Dieser Zionisten-König und alle diejenigen die ihm an der Macht halten werden bald aus Jordanien rausgeschmissen.
– Kommentar: Die Eltern kann man sich nicht aussuchen…die Alliierte aber doch…oder?

3) – IRAN – AFGHANISTAN und UNHCR Treffen um afghanischen Migranten in den IRAN – oder das andere Gewissen –
– Diese Treffen wurde vom stellvertretenden Minister des Innern Irans geleitet. Er sagte, dass diese Konferenz gerufen wurde um das Leben der afghanischen Migranten in Iran zu erleichtern. Er erklärte, dass er mit der Lage der Migranten zufrieden wird.

– Vertreten des UNHCR erzählen, dass wie Irans mit Flüchtlingen umgeht, sollte Beispielhaft für anderen Länder sein, insbesondre was die gesundheitliche Versorgung für Flüchtlinge angeht. er sprach auch über die Bedeutung von Bildung und wie Iran bestrebt ist die Migranten viele Möglichkeiten sich zu bilden bietet.

– Die Iranischen Beamten stellten fest, dass seit 2010 mehr als 1,4 Millionen illegalen afghanischen Einwanderer registriert haben und sie mit Dienstleistungen wie Gesundheit und Bildung versorgt haben.

Kommentar: Wahrscheinlich soll man sich einigen Gedanken zwischen den Westen und seine Alliierten und Iran Wertvorstellung doch machen!

4) 21.04.13 – SYRIEN – ENGLAND – Rebellen holen sich ex-UK-Diplomat für Propaganda-Zwecke –
– Medien berichte, dass syrischen Rebellen der Ex-Diplomat Carne Ross gebeten hat, ihnen als Berater zu dienen um ihre Image in Westen aufzupolieren.
– Ross verlor seinen Job nachdem er die militärische Invasion des Iraks kritisierte und dabei sagte, dass die britische Regierung Alternativen zum Krieg hätte suchen müssen.
– Er hat eine beratende Gruppe gegründet (Independent Diplomat“ gegründet. Er hat bestätigt, dass seine Firme von der syrischen Opposition gefragt worden ist, eine beratende Tätigkeit aufzunehmen.
– Ross hat gesagt, er wurde den Antrag/Auftrag der syrischen Opposition mit dem UN-Hauptquartier besprechen.

Kommentar: Wer zahlt die Rechnung der Beratung?