Archiv für April 10, 2013

1) 26.03.13 – VENEZUELA Wahlen – Maduro warnt von Sabotage – Mordkomplott gegen Maduro vereitelt –
– Venezuelas amtierender Präsident hat politische Gegner beschuldigt Pläne zu haben, in Hinblick auf die Präsidentschaftswahl, die Stromnetz des Landes sabotieren zu wollen und Nahrungsmittel-Verteilung zu stören.

– Nicolas Maduro machte diese Bemerkung während einer im Fernsehen übertragener Rede am Montag, berichtet die AP. Er wollte keine weiteren Details über dem Komplott verraten.
– Die Kommentare kamen inmitten wachsender Besorgnis über gelegentlichen Engpässe in Verteilung einiger Grundnahrungsmittel und sporadischen Stromausfällen und mehreren Regionen von Venezuela.

– Die Opposition argumentiert, dass die Regierung die Schuld an Engpässe hat, weil nicht genug Geld für den Import von Lebensmittel hat. Und die Stromausfälle kommen, weil das Stromnetz veraltet ist.

– Am 17. März Madura sagte in Fernsehen, dass die USA planten der Oppositionsführer Capriles zu ermorden um Hass im Land zu schüren (darüber berichtet). Er sagte Reuters, dass Roger Noriega und Otto Reich (Bush -Regierungs-Mittglieder) mit CIA und Pentagon hinter dem Komplott waren.

2) – 09.04.13 – VENEZUELA – Oppositionsführer hat die Regierungsbeamten die Korruption beschuldigt und des Landes Ölreichtum zu plündern.
– Die Antwort von Maduro: „Ich werde die Korruption verfolgen wo immer sie ist. Ich gebe mein eigenes Leben wenn sein muss. Wir werden von großen Herausforderungen gestellt, wenn die Bürokratie, Korruption und Trägheit einiger Beamten, die ein Auge zudrücken, wenn um die Probleme der Menschen angehen, bekämpfen wollen“.

3) – 10.04.13 – VENEZUELA – Wahlen – Grenze geschlossen –
– Vor den Sonntag-Wahlen, Venezuela hat die Sicherheit verstärkt und seine Grenze mit Kolumbien und Brasil wurden bis Montagabend geschlossen.
– Innenminister Nestor Reverol sagte: „strikter Kontrolle an der Grenze von Kolumbien und Brasil wurden bis Montagabend angeordnet.

„Die Maßnahmen wurden angeordnet, nach dem der Geheimdienst herausfand, „dass fremde Elemente versuchen wurden in unserem Territorium durch die Grenze einzudringen um ein Klima der Destabilisierung zu kreieren“ so Reverol.
– Das kommt, nachdem Präsident Maduro bekanntmachte, dass El Salvador an der Attentatsversucht teilnahm, dass die USA und El Salvador rechtsextreme gegen ihn anzettelten. Nach dem Bekanntmachung, Präsident Mauricio Funes, befahl eine Untersuchung ob der rechte Parlamentarier Robert D’Aubuisson dabei war.
– Reverol hat rund 125.000 Sicherheitskräfte um die 13.600 Wahllokale angeordnet um sie von unangenehmeren Überraschungen zu sichern.

Advertisements

1) – 08.04.13 – SYRIEN lehnt UN-Inspektionsbesuch über Chemische- Waffen-Attacke ab –
– Syrien hatten die UN gefordert die chemische Waffen- Attacke der Terroristen an Zivilisten in Khan al-Assal am 19.03.13 zu untersuchen gebeten. (25 Toten über 100 Verletzten).

– Ban kee-Moon aber wollte dieser Inspektionsbesuch auf dem syrischen Territorium erweitern, was in Widerspruch zu der Anfrage von der syrischen Regierung war. SANA berichtet.

– Der Beamte des Ministeriums sagte: „Syrien kann nicht akzeptieren, solche Manövern seitens des UN-Generalsekretariat zu akzeptieren, in Anbetracht der negativen Rolle, dass diese Behörden im Irak spielte…und den Weg für die USA Invasion des Landes im Jahr 2003 freimachte. Die Entscheidung, die Mission zu erweitern, wurde unter den Druck von Staaten die für ihre Unterstützung des Blutvergießens bekannt sind“: (Exkurs: soweit mich erinnern kann, die Länder waren England und Frankreich. Ich habe darüber berichtet). Er sagte weiter: „Syrien hatte ein neutrales und ehrliches technischem Team, um das Dorf Khan al-Assal besuchen“. (Exkurs: UN und Ehrlichkeit? seit wann hat die UN unter USA/Israel Kuratel etwas Ehrliches getan? Ich kann mich nicht daran erinnern)

– E-Mail: Gut gemacht Syrien. Die Undercover-zionistische Mission wurde nur noch dazu dienen, Ziele für eine zukünftige NATO-Luftangriffe-Kampagne dienen. Allerding Syrien sollte mit seinem eigenen unabhängigen gründliche Untersuchung des chemischen Angriffs durch zionistische Terroristen weiter zu betreiben um die wahre Natur dieser zionistischen Monster bekannt zu machen. Ich wurde vorschlagen, Syrien soll die NAM Länder fragen, gemeinsam mit Russland und China so ein Team zu gründen, und das zionistischen Team zurückzuschicken wo er herkam.

– Kommentar: …die Natur dieser zionistische Monster bekannt zu machen…nur die Zionisten, wenn sie auf den Mainstream Medien erscheinen, werden mit einem Zauberstab in Menschenrechtverteidiger und lupenreine Demokraten verwandelt. Die so angelogenen Bürger werden es nie erfahren!

2) – 08.bis 10.04.13 – SYRIEN – Armee Operationen und Terroranschläge –
– DAMASKUS – Seit Sonntag die Armee operiert im Norden von Damaskus. Der Stadt al-Tall, Qara Bereich und Ghouta Bezirk wurden nach heftige Kämpfe von Terroristen befreit.
– In der Nähe von Damaskus wurden Panzerfaust (RPG) Trägerraketen, Maschinengewehre und alle Arten von Waffen beschlagnahmt.
– Die Armee tötete auch eine Reihe von Scharfschützen in der Stadt HARASTA, 25 Km von Damaskus.
– DAMASKUS – Samstag – Die Armee erobert die Vororte, Kafreen, Haran, al-Awamid, al-Ataibal und Adra wieder.

– 08.04.13 – Montag – DAMASKUS-Zentrum – Autobombe explodiert zwischen Sabaa Bahrat Platz und Shabander Straße – 15 Toten viele Verletzten – Bericht von al-Ikhbariya am Montag.
– Schweres Gewehrfeuer wurde nach der Explosion gehört und eine Rauchsäule wurde in dem Bereich gesehen. Man glaubt Kinder werden zwischen die Toten sein, weil die Explosion fand in der Nähe einer Schule statt, und nah der AFP-Büro keine AFP Mitarbeiter wurden verletzt.

– DAMASKUS – Samstag – Terroristen schossen auch Mörsergranaten auf den Wohngebieten von Baramakeh und Kafr Susah, vier Personen wurden getötet und 13 Bürger darunter zwei Kinder verletzt.

– DAMASKUS – Dienstag – Kafr Susah wurde weiter mit Mörsergranaten angegriffen. Eine Person wurde getötet und zwei verletzt, eine Reihe
von Autos wurde beschädigt. SANA berichtet.

-09.04.13 – IDLIB – Dienstag – Autobombe-Explosion vereitelt – Laut die syrischen offiziellen Agentur SANA fing die Armee einen LKW mit drei Tonnen von Sprengstoff an, dass auf dem Weg nach Idlib war. Der LKW befand sich auf der al-Mastoumeh Straße. Die Armee hat auch in der Stadt Jaramana eine Bombe entschärft.

10.04.13 – SYRIEN – Die Armee führt weitere Operationen um die Gegend von Terroristen zu säubern. SANA berichtet.
– Dienstag – Dorf Jobar 2 Km nördlich von Damaskus
– Stadt al-Shifonyeh, Terroristen-Unterschlupft gefunden und gesäubert.
– Stadt al-Otaiba -Eine Gruppe von Terroristen getötet. Ein Fahrzeug mit einem schweren Maschinengewehr mit Mörsergranaten ausgestattet wurde zerstört.
– Syrische Truppen stürmten ein Terrorist-Unterschlüpft in der Stadt al-Abada. Sie zerstörten auch verschiedene Arten von Munition.

Alle in diesen Operationen die Terroristen erlitten schwere Verluste.

3) – 09.04.13 – IRAK – Iraks Terrorgruppe Al-Qaida und Al Nusra Front in Syrien fusionieren –
– Am Dienstag, bestätigte eine Webseite mit Al-Nusra liiert, dass die zwei Gruppe fusioniert haben. In einer 21-minutige Audio-Nachricht auf militante Websites spät am Montag postiert, sagt Abu Bakr al-Baghdadi, der Führer des „islamischen Staates“ im Irak, seine Gruppe hat Al-Nusra in Syrien seit den Anfang von der Krise in Syriens finanziert.

– „Es ist die Zeit gekommen, die Menschen der Levante zu erklären, dass Al-Nusra Front nicht anders ist als eine Erweiterung des Islamisches Staates im Irak und ein Teil davon ist. Damit erklären wir hiermit, dass der Namen „Islamischen Staat im Irak“ und „Al Nusra
Front“ aufgehoben sind. Die beiden Organisationen fusionieren und werden sich „Der islamische Staat von Irak und der Levante“ nennen.