AFRIKA – LIBYEN-NATO-USA-FRANKREICH und das Scheitern der NATO in Libyen – einige Zahlen – ÄGYPTEN – die unvollendete Revolution, der Staat könnte kollabieren – Präsident Morsi in Deutschland – ZENTRALAFRIKANISCHEN REPUBLIK (CAR) – Seleka-Rebellen haben Städten geplündert – aus PressTv und voltairenet.org – 30.01.13 –

Veröffentlicht: Januar 30, 2013 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Der Westen schweigt, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Nord Amerika, Nord-Süd Korea, Pakistan Politik, Palestina, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA
Schlagwörter:, ,

1) – 29.01.13 – „Gegen das Vergessen“ – AFRIKA – LIBYEN-NATO-USA-FRANKREICH und das Scheitern der NATO in Libyen – einige Zahlen – aus voltairenet.org –
– Am 17. März 2011 genehmigte der Sicherheitsrat mit Resolution 1973, die NATO zu intervenieren „um Zivilisten und zivile Gebiete unter Androhung eines Angriffs in der Libysch-Arabisch Dschamahirija zu schützen“.
– Wir messen den Erfolg der NATO-Mission in vergleich mit den folgenden Zahlen:

Im Jahr 2010, unter dem Regime von Muammar el-Gaddafi gab es in Libyen

– 3,8 Millionen Libyer
– 2,8 Millionen ausländische Arbeitnehmer
– = 6,3 Millionen Einwohner.

– Heute, 1,6 Millionen Libyer sind in Exil gegangen, währen 2,6 Millionen Migranten haben das Land verlassen, um rassistische Übergriffe zu entkommen, jetzt bleiben etwa 2,2 Millionen Menschen im Land übrig.

– In diesen Zahlen werden die Zahlen der Todesopfer während die Operationen nicht berücksichtigt, weil genaue Zahlen nicht festzustellen sind.

– Die Persönlichkeit und die Medien, die einen „Erfolg“ der NATO evozieren, beziehen sich nicht an die Sicherheitsmission von UN angeordnet sondern, dass das Ziel, Gaddafi zu stürzen erfolgreich war.

2) – 29.01.13 – ÄGYPTEN – „Die unvollendete Revolution“

– Tagesschau.de 29.01.13 – Besuch von Präsident in Deutschland – „Merkel muss Klartext reden“…?
– Frau Merkel wird aus dem Zettel lesen, dass ihr die Botschafter der USA und Israel zusammengesetzt haben…

– …ein Blogger…„Morsi auf Betteltour…“

– es scheint bei uns immer noch sich herumgesprochen zu haben, dass der sogenannte „Entwicklungshilfe“ die größte Lüge der letzten Jahrhundert gewesen ist.
– EUROPA hat damit Afrika „Ressourcen“ billig gekauft und die afrikanische Länder mit allem möglichen Tricks inklusiv Welt Bank Geld-Darlehen die die Ländern noch ärmer machen…BIAFRA nicht vergessen…der letzten „Entwicklungshilfe“ Projekt findet gerade in MALI statt.

und diese Geschrei von Blogger… am Morsi Geld zu geben, trotz dass keine Demokratie in Ägypten herrscht und Menschenrechtverletzungen angeblich an der Tagesordnung sind, habe ich noch nicht gehört wenn um Israel handelt.
– ISRAEL tut das gleiche und bekommt trotzdem nicht nur Geld sondern sogar U-Boote fast geschenkt. Ich muss aber gestehen, dass Tagesschau.de die Bürger über die täglichen israelischen Menschenrechtsverletzungen, Morde an unbewaffnete Palästinenser, Landraub und so weiter und sofort, nicht informiert. Daher wie können die Deutschen ihre Meinung über Israel aussprechen, wenn Tagesschau.de so sparsam mit Israels Menschenrechtsverletzungen- Berichterstattung so sparsam umgeht?

– 29.01.13 – ÄGYPTEN – Der Staat könnte kollabieren –
– Das ägyptische Verteidigungsminister General Abdel Fattah al-Sisi hat gewarnt, dass die aktuellen politischen Krise konnte der Staat zu Zusammenbruch führen.
– „Der anhaltende Konflikt zwischen den politischen Kräften, in Bezug auf die Verwaltung des Landes, konnte zu einem Zusammenbruch des Staates hervorrufen und der zukünftigen Generationen bedrohen“.
– Der Minister warnte, dass das politische, wirtschaftliche und soziale Problemen eine Bedrohung für die Sicherheit und Stabilität des Landes stellen. Es gibt Versuche, die Stabilität der staatlichen Institutionen zu untergraben ist gefährlich. Allerdings sagte er, die Armee bleibt die Säule des Staates.
– Seit dem 25. Januar, den zweiten Jahrestag der Revolution, herrscht in Ägypten Gewalt in vielen ägyptischen Städten, einschließlich Kairo, Alexandria, Suez und Port Said. 52 Menschen verloren das Leben.

– In Kairo geht die Konfrontation weiter, trotz der Bemühungen von Präsident Morsi, um die Krise zu beenden.
– die Auseinandersetzungen sind noch mehr gewachsen, wie die Oppositionsgruppe, die National Salvation Front (NSF), die Einladung von Morsi zurückwies, Gespräche anzuhalten und forderte am Freitag noch weiter zu protestieren.
-Mohamed elBaradei, sagte am Montag, dass nicht an dem Dialog teilnehmen wollen, weil die Vorschläge des Präsident nicht Aufrichtig sind.
– Morsi hat den Ausnahmezustand in den Städten von Port Said, Suez, Ismāilia für 30 Tage erklärt. doch am Montag, trotz Ausgangsperre, die Bürger sind auf den Straßen gegangen.

– Interessantes E-Mail: „The National Salvation Front“ Partei von ElBaradei ist eine Fälschung: sie ist nicht registriert, hat keinen Partei-Sitz, Adresse, E-Mail oder Telefonnummer! El Baradei, der Zionist hat nur Facebook und Twitter! Er wird dafür bezahlt Ägypten zu zerstören.
Kommentar: Wer hinter diese Proteste steckt wissen wir nicht. Die Revolution ist auf jedenfalls noch im Gange.

3) – 30.01.13 – AFRIKA – CAR-Zentralafrikanischen Republik – Seleka-Rebellen haben im Süden des Landes mehrere Städte geplündert.
– „Die Seleka- Rebellen belagerten am Samstag SATEMA, sie positionieren Ihre Männer in der Stadt und kamen zurück am Sonntag, Markttag in der Stadt. Mehrere Menschen würden ihrer Güter beraubt, und daher Hunderte flohen in benachbartem Kongo“, sagte Kohotro Mbomba, ein lokaler Gesetzgeber AFP am Dienstag.
– „Ich appelliere an die Führern von Seleka, den PM und Präsident der Republik alle zu tun, was in ihrer Macht ist, das Leid der Bevölkerung zu stoppen“, fügte Mbomba hinzu.

– Moise Kotaye, ein Abgeordneter aus der südlichen Stadt Alivdao, die unter Seleka Kontrolle ist sagt, dass die Rebellen, Polizeistationen und das Rathaus zerstört haben. „Sie gingen auch in der Kirche und nahmen viele Dinge, die die Nonnen und Priester gehörten, einschließlich die Motorräder der Caritas“, sagte Kotaye.
-Colonel Juma Narkoyo, einer der militärischen Führer der Seleka Rebellen, sagte, wenn sie solche Berichte erhalten, überprüfen sie und schicken Leute um die schuldige Rebellen zu verhaften.
– Am 11. Januar, CAR-Präsident Francois Bozizé und Vertreter der Seleka-Rebellen haben nach drei Tage Gespräche eine Vereinbarung in Libreville in Gabun unterschrieben.

– Die Bevölkerung ist Bettelarm aber das Land hat viele Bodenschätze, darunter Gold und Diamanten.

– Kommentar: Man fragt sich wer die Rebellen mit Waffen und Geld unterstützt. Es könnte die gleiche Länder sein dass dabei sind, Mali zu erobern, mit dem Absicht die Bodenschätze auszuplündern. Immerhin soll man nicht vergessen, dass die Invasion von Mali, vor einem Jahr mit dem Putsch angefangen hat, der USA-Proxys an der Macht gebracht hat. Siehe auch die Artikel, die ich publiziert habe, mundderwahrheit – MALI –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s