Archiv für Januar 24, 2013

TÜRKEI-DEUTSCHLAND-HOLLAND – Proteste gegen NATO-Raketen und Tagesschau.de „Phoney“ Bericht – SYRIEN – Stämme unterschrieben Vereinbarung mit syrischen Armee – Terroristen (unsere Alliierten)zerstören religiöse Stätten auch Christliche…und andere Geschichten

1) – 23.01.12 – TÜRKEI-DEUTSCHLAND-HOLLAND – Proteste gegen NATO-Raketen und Tagesschau.de „Phoney“ Bericht –
– Holländische Patriot Raketen sind in der türkischen Hafen Iskunderan, Hatay Provinz am Dienstag angekommen, nur ein Tag später, dass der beiden deutschen Raketen-Batterien, zusammen mit 300 Fahrzeugen, 100 Container und 400 Soldaten angetroffen sind.
-NATO sagt, die Raketen wurden in der Türkei stationiert, um das Land gegen eine Bedrohung aus Syrien zu schützen. Gleichzeitig die syrische Regierung wird im Land von Militanten in einem Krieg engagiert werden, die von Ausland bezahlt werden. Viele Bürger glauben, dass die Raketen der Auftakt für einen neuen Krieg sind. Präsidenten al-Assad nannte die Patriot-Raketen Stationierung, eine Provokation.
– Es scheint eine große Mehrheit der türkischen Bevölkerung fühlen über die Raketen das Gleiche. Viele Proteste fanden in vielen Orten in der Türkei statt. Die letzte Runde der Proteste fand gleichzeitig mit der Ankunft der holländischen Raketen statt.

– Protestler sammelten 40.000 Unterschriften und übergaben sie das Parlament. Sie verlangen, die Nato soll nach Hause gehen, und die USA sollen ihre imperialen Ziele in der Region einem Ende setzen. Protesten fanden auch in Hatay Provinz statt, wo die Raketen stationiert werden.
– Türkische Demonstranten waren sehr klar, und das seit November, wenn die Stationierung bekannt gegeben wurde. Sie wollen weder Raketen noch ausländische Soldaten in ihrem Land haben und sie werden weiter protestieren bis ihre Regierung ihre Förderung stattgeben wird.

– 23.01.13 – TÜRKEI – ISKENDERUM Hafen –
– Mitglieder der türkischen Jugend Union (TGB) an die Türkei „Worker Party“ angegliedert haben deutsche Soldaten in Zentrum der Stadt attackiert – 14 Aktivisten wurden verhaftet und 28 anderen wurden angeklagt, Schaden absichtlich verursacht zu haben.
– Kommentar: die 40.000 Unterschriften schweigt Tagesschau.de wie zu erwarten war, außerdem soll mir jemand erklären, warum Syrien Interesse hätte gegen die Türkei, mit Terroristen im Land, dass dabei sind das Land zerstören, einen Krieg mir der Türkei anzufangen.

Tagesschau.de Bericht wie oft verwässert

– Tagesschau.de 23.01.13 – Wütende Demonstranten attackieren deutsche Soldaten…Die Demonstranten gehören einer linken nationalistischen
Splitterpartei an…und der Rest d.h. die Mehrheit befürwortet die Patriot-Einsatz…(…dann ist die Welt für die Tagesschau.de wieder in Ordnung)

ein Blogger – Mephistopheles – der so die Mörderbande US-Seals anbetet, sollte sich der Artikel von mir am 23.01.13 publiziert: Deutschland – weniger Krieg im neuen Jahr? von Karl Müller, Schweiz aus voltairenet.org – Mephisto kann genau lesen was die USA 60 Jahre Besatzung aus Deutschland gemacht hat. Ein Land mit wenig Gewisse, Moral und Schamgefühl… sagen wir eine erstklassige Demokratie a la carte .

E-Mail: Die NATO/USA/zionistische Koalition von Hyänen haben der schwachsinnigen Erdogan als Instrument ausgesucht um das Sektierertum und regionalen Destabilisierung zu fördern, während sie die Türken als NATO-Marionetten und Menschen zweite Klasse behandeln, die die USA, Deutschland und die Niederlanden und Euro Schutz benötigen, und trotz ihre modernen Waffen nicht vertraut werden können. Diese imperiale Haltung ist skandalös.

2) – SYRIEN – Zentrale Provinz Hama –
– Die syrische Armee hat geschafft einige Bereiche der Zentrale Provinz zu säubern. Laut Berichten, die Terroristen-Gruppe haben sich völlig aus einigen Gebieten zurückgezogen.
– Der Bericht führt hinzu, dass nachdem die syrische Armee die Terroristen mit heftigen Angriffen konfrontiert hatten, die Stämme der Region haben eine Vereinbarung mit der Armee unterschrieben, die sie verpflichtet keine Terroristen in ihre Dörfer reinzulassen. Der Bericht fügte hinzu, dass derzeit nur in einigen Teilen des RIF Gouvernements die Terroristen noch vorhanden sind.
– Inzwischen die Dorfbewohnen der Hamas Provinz, haben die Wichtigkeit der Rolle des Iran in die Lösung der syrischen Krisen unterstrichen.

– Nachdem die Terroristen die Kontrolle über Taftanaz Flughafen in der Provinz Idlib Anfang Januar übernommen haben, wurde die Provinz zu einem Brennpunkt für die Terroristen, die sagt man, versuchen werden die einzige Schia-Stadt der Provinz zu erobern.
– In der Provinz Homs die Situation ist relativ ruhig, wo die Regierungstruppen auf dem Vormarsch sind.
– Daher hat der syrischen Armee die Operationen auf dem Gebiet in der Nähe der Flughafen konzentriert und versuchen auch die Routen zu blockieren, dass die Terroristen benutzen um die Waffen aus der Türkei zu importieren.
– Inzwischen könnten die Führer der sogenannten syrischen Nationalrat bei dem Treffen in Istanbul nicht einig werden und daher die „Übergangregierung“ Gründung in weitere Ferne verschoben.

– 21.01.13 – 21.01.13 – Governatorat Hama, Stadt Salmiyet – Attentat – 30 Tote, aber medizinische Quelle sagen, dass sie erwarten, dass der Todesopfer konnten auf 50 steigen, weil viele im kritischen Zustand sind.
– Wie die SANA-Agentur später berichtete, die meisten Opfer waren Zivilisten inklusiv Frauen und Kinder.

– 22.01.13 – Provinz HOMS – Armee Checkpoint angegriffen. Die Terroristen wurden zurückgeschlagen.
– Montag – Tal Ulm Sakher Bezirk in der al-Qusayr Stadt – Die Terroristen greifen ein militärische Gebäude an, die sich 4,8 km südwestlich von Homs befindet. So berichtet SANA-Agentur. Während der intensiven Gefechte wurden viele Terroristen getötet, und nach der Schlacht, Waffen und Munitionen beschlagnahmt.
– ALEPPO -Nachbarschaft al-Sheikh – Montag – Die Armee tötet viele Terroristen – Diese Terroristen hatten Bürger terrorisiert, und waren mit Mord, Raub und Plünderungen beschäftigt.
– Die syrische Soldaten trafen auf Terroristen in den Städten Khan al-Asal, Atarab und Deir Jamal und tötete viele von ihnen.

– 22.01.13 – DAMASKUS PROVINZ –
– Die militärische Operationen fanden in der Städten Daraya und Moadamiyat al-Sham südwestlich und Yalda und Beit Sahem im Süden der Hauptstadt Damaskus statt. (wie schon berichtet, der Verteidigungsring der syrischen Armee um der Hauptstadt scheint gut zu halten).
– Die Situation in Yarmouk Camp bleibt gespannt. Zusammenstößen zwischen palästinensischen Volkskomitees und bewaffneten Gruppen werden fortgesetzt, Al Watan Zeitung berichtet.

3) – 23.01.13 – SYRIEN – UN muss Terroranschläge in Syrien verurteilen.
– In zwei getrennten Briefen an die rotierende Präsidentschaft des Sicherheitsrats und UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, das syrische Außenministerium am Dienstag, hat die Welt-Gremium aufgefordert, die terroristischen Operationen in Syrien zu verurteilen.

Kommentar: Es wird nicht geschehen, weil wie in einem Bericht, dass ich früher übersetzt habe und leider augenblicklich nicht finde, der Sicherheitsrat wurde von Israel-Freunde so manipuliert, das eben nur Syrien aber nie die Terroristen verurteilt werden.
– Drei der fünf ständigen Mitglieder: Frankreich, UK, USA sind Israel-Proxys bzw. USA-Freunden. Von den ständigen Mitgliedern unter den zehn: Australien, Luxembourg, Marokko, Ruanda, Süd Korea entweder sind Befehlsempfänger oder sind USA/Israel Proxys.
Ich habe noch diese Artikel gefunden: Finnland – Israel – UN-Sicherheitsrat Wahl – Rache für „Estelle“? – Israel „Preisschild“ Vergeltungsmaßnahmen gegen Finnland – UN Sitz bekommt Luxembourg und nicht Finnland -von Wayne Madsen…- von 31.10.12.

4) – 24.01.13 – SYRIEN – Human Rights Watch – Terroristen zerstören Syriens religiöse Stätten…auch Kirchen.
– Human Rights Watch sagt, dass Terroristen Gruppen zerstören religiösen in Nord Syrien.
– Die Organisationen, nach einer viertätigen Untersuchung in den Provinzen Latakia und Idlib, hat erklärt, dass die Terroristen attackierten religiösen Stätten um sie zu zerstören.
– In Idlib, eine Schia religiöse Stätte wurde zerstört, während zwei kirchliche in Latakia geplündert wurden. Human Rights Watch erklärte weiter, dass Syriens Opposition versäumt hat, die bewaffneten Terroristen zu kontrollieren, die während die Kämpfe „mit Plünderungen und andere kriminelle Aktivitäten wie Entführungen“ beschäftigt.

– Sara Leah Whitson, Direktor von HRW in Nähen Osten sagte: „Syrien wird seine kulturelle und religiöse Vielfalt verlieren, wenn bewaffneten Gruppen die Heilige Stätten nicht respektieren“- HRW-Kontroller stellten fest, dass offensichtlich der Absicht der Terroristen ist, der lokalen schiitischen Ort die „Husseinyia“ zu zerstören, nachdem sie das Dorf Zarzour in Dezember besetzen.