IRAN- USA Gesetz gegen Irans Expansion in Lateinamerika unterzeichnet – zittert das Imperium? – UAE schließt RAND USA-Denkfabrik wie schon in März der Conrad Adenauer Stiftung – SAUDI ARABIEN-BAHRAIN-KUWAIT-JEMEN „Gegen das Vergessen“ Die Demonstrationen gehen weiter – 29.12.12 –

Veröffentlicht: Dezember 29, 2012 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Der Westen schweigt, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Nord Amerika, Nord-Süd Korea, Pakistan Politik, Palestina, POLITIK, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA
Schlagwörter:, , ,

IRAN- USA Gesetz gegen Irans Expansion in Lateinamerika unterzeichnet – zittert das Imperium? – UEA schließt RAND – USA-Denkfabrik wie schon in März der Conrad Adenauer Stiftung – SAUDI ARABIEN-BAHRAIN-KUWAIT-JEMEN „Gegen das Vergessen“ Die Demonstrationen gehen weiter –

1) – 20.12.12 – Die Vereinigte Arabischen Emirate hat die USA-Denkfabrik RAND-Büro in Abu Dhabi geschlossen –
– „Wir sind von den Behörden in Abu Dhabi aufgefordert, das Büro zu schließen“ Reuters zitiert Hiday, RAND Director of Media Relations.
– UAE, ein enger Verbündeter der USA hatte schon in März die Conrad Adenauer Stiftung (KAS) und die National Democratic Institute (NDI) die der US-Demokratische Partei angehört der letzteren wegen Unregelmäßigkeiten geschlossen.
– Jeffrey Hiday sagt, das RAND sein Büro in 2010 eröffnete um „Evidenz basierte Forschung und Analyse durch RAND Experten in Bereichen wie Bildung, öffentliche Sicherheit, Gesundheit und Umwelt durchführen zu können“.
– In April Frau Merkel sagte, das die UAE beschlossen hätte alle westliche Stiftungen zu schließen.

– Kommentar: Meisten Blogger denken, dass westlich NGOs dienen die westliche Spionage-Agenturen.

2) – 29.11.12 – IRAN – Zittert das Imperium? – Gesetz gegen Irans Expansion und freundschaftlichen Beziehungen mit Lateinamerika unterzeichnet.
– US-Präsident Obama hat ein Gesetz gegen die Bekämpfungen des Irans wachsenden Beziehungen zu lateinamerikanischen Ländern beschlossen.
– Die „Bekämpfung von Iran in westlichen Hemisphäre“ d.h. „Countering Iran in Western Hemisphäre Act“ wurde von Obama am Freitag unterzeichnet.
– Das Gesetz verlangt, dass innerhalb 180 Tage der State Departement eine Strategie entwickelt und die „wachsende feindliche Präsenz und Aktivitäten in Lateinamerika“ entgegenzutreten.
– Das Gesetz enthält auch eine Mehrfachagenturen-Aktionsplan um in den lateinamerikanischen Ländern ein Versuch zu starten, die Islamische Republik und ihre Verbündeten zu isolieren.
– Die US-Repräsentantenhaus Außenpolitik Ausschuss für Terrorismus hatte die Gesetzgebung Anfang März gebilligt. Iran hat die Zahl seiner Botschaften von 5 im 2005 auf 11 im Jahr 2012 erhöht, und damit die Beziehungen mit Lateinamerika versucht weiter auszubauen, eine ihrer wichtigsten außenpolitischen Strategien.
– Wichtigste lateinamerikanischen Staaten haben ihre diplomatischen und Handelbeziehungen mit dem Iran in den letzten Jahren verbessert, während die Beziehungen mit dem USA inmitten populären Forderungen nach einem Ende der Abhängigkeit von Washington herabgestuft haben.
– Irans steigende Popularität in Lateinamerika gefällt die USA nicht, da sie die Region wurde als strategischen Hinterhof und traditionelle Einflusssphäre betrachtet.

– Kommentar: Leider für die USA, die lateinamerikanischen Ländern haben die Todesschwadronen der „Operation Condor“ der 70er Jahren nicht vergessen. Hauptstratege der Operation war Henry Kissinger „Friedensnobelpreis“. Zahl der Opfern: 50.000 Ermordeten, 350.000 Vermisste sogenannte „Desparecidos“, 400.000 Gefangenen.

3) – SAUDI ARABIEN – BAHRAIN – KUWAIT -JEMEN – „Gegen das Vergessen“ Die Demonstrationen gehen weiter.

– 28.12.12 – SAUDI ARABIEN – Stadt Qatif –
– Demonstrationen gegen einen Angriff der Sicherheitskräfte der Regierung, der einen 18-jähreigen das Leben gekostet hat.
– In Qatif am Donnerstag, wurde Ali al-Marar getötet und mehrere andere wurden verletzt, als saudische Sicherheitskräfte in zwei Sport-Utility Vehikel „Wahllos“ das Feuer auf Demonstranten eröffneten, die für politischen Gefangenen Freilassung auf der Straße gingen.
– Saudis demonstrieren seit Februar 2011. Aktivisten sagen, dass die 30.000 politische Gefangenen in Saudi Arabien gibt.

– 28.12.12 – BAHRAIN – Massendemonstrationen gegen das Haus Al-Khalifa –
Zeugen sagen, dass eine Reihe von Demonstranten verletzt wurde, wenn die Regimekräfte das Feuer eröffneten. Am Donnerstag, inszenierten Bahreins Frauen einen Anti-Regime-Protest im Dorf Mahaza in Solidarität mit inhaftierten Aktivistinnen. Im Dorf EKER wurde eine Gruppe von Jugendlichen die protestierten, zusammengeschlagen (25.12.12).
– Trotz Regime-Verbot für öffentliche Versammlungen, die Bürger demonstrieren weiter.
– Die Behörden haben Hunderte von Menschen wegen Teilnahme an Protesten, arbeitslos gemacht.

– 28.12.12 – JEMEN – Zehntausende Jemeniten auf die Straße in Sa’ana gegangen, um gegen die Einmischung der USA in ihrem Land inneren Angelegenheit zu protestieren.
– Sie beschuldigen ihre Revolution „Entführt“ zu haben, da sie erlaubt haben, auch nach dem Stürzt von Präsident Saleh Familienmitglieder des gestürzten Diktators in Machtposition gelassen zu haben.
– Sie riefen Saleh und seine Berater für die Ermordung von Tausenden von Demonstranten während das Jahr der Anti-Regierungsprotest zu verfolgen.
– Die Demonstranten äußerten ferner ihre Wut über US-Drohnenangriffe-Morde und forderten die US-Truppen aus ihrem Land zu vertreiben.
– Die USA machen weiter und töten unschuldige Menschen in Jemen, Somalia, Pakistan, Afghanistan und planen die CIA-betriebene Drohnen Angriffen aufzubauen(Die UN meinen, dass diese Drohnenangriffe gegen dem Völkerrecht sind…aber das kümmert die USA absolut nicht).

– 27.12.12 – KUWAIT – Der Bericht von Human Rights Watch –
– Eric Goldstein, der stellvertretende Direktor von Human Rights Watch für den Nahen Osten und Nord-Afrika-Abteilung beschuldigt die kuwaitische Sicherheitskräfte „exzessiver Gewalt“ gegen Anti-Regierungs-Demonstranten.
– „Die Behörden sollen alle Misshandlungen-Vorwürfe untersuchen und die Verantwortlichen zu Rechenschaft ziehen“ sagte Goldstein.
– HRW berichtet, dass die Sicherheitskräfte häufig Tränengas und Blendgranaten gegen friedlichen Demonstranten einsetzen und sie versprügeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s