Archiv für Dezember 25, 2012

SYRIEN – ALEPPO – Rebellen schießen auf Protestler – Terroristen streiten sich um die Beute – Dorf Maam Rebellen schießen auf Zivilisten – Al Jazzera berichtet von chemischen Waffen Einsatz Seiten der syrischen Armee –

1) – SYRIEN – ALEPPO – Anti-Rebellen Demonstrationen – Am Sonntag, bewaffneten Banden feuerten mit scharfen Munitionen auf Bürger in der al-Jalloum Viertel. Die Bürger forderten die Rebellen die Gegend zu verlassen. SANA Agentur.

– ALEPPO – Intensive Kämpfe im Dorf Rasm al-Abboud. Nach der Schlacht zerstörten syrischen Truppen mehrere Autos mit Munition.
– Darüber hinaus überfielen Regierungstruppen mehrere Verstecken der Terroristen in Bustan al-Basha, Masaken Hanano, Bani Zaid al Naqareen und al-Lairamon Bezirken um Aleppo.

2)- 24.12.12 – SYRIEN – Daily Star Zeitung: PLO-Sprecher Zacharia al Agha gab bekannt, dass in 21 Monaten Unruhen 700 palästinensischen Flüchtlingen wurden in Yarmouk und andere Orten in Syrien getötet.

– Weslich Berichten über Bäckerei-Attacke im Dorf Halfaya, mit angeblich viele Toten. Am besten sich dem Bericht von Mein Parteibuch Zweitblog mit dem Titel „Wie ein Brot in eine Blutrache Kam“ von 23.12.12 – Die Lügen von Al Jazeera und westliche Presse werden entlarvt.

– Über die Bäckerei Geschichte in der Stadt Halfaya, SANA-Berichtet: „Eine bewaffnete terroristische Gruppe griff die Stadt Halfaya an und begann Verbrechen gegen die Bevölkerung, tötete viele Frauen und Kinder“. Der Bericht fügte hinzu, dass die syrische Armee hat die Gruppe angegriffen und tötete und verwundete viele.

– 24.12.12 – ALEPPO – Terroristen streiten sich um Beute – Unsere „Alliierten“ die Demokratie-Bringer, versprügeln sich um die Beute.
– SANA-Agentur berichtet: Khaled Oaso, der Führer der Bani Zaid terroristische Gruppe, wurde im Hreitan, Vorort von Aleppo am Sonntag getötet, während zwei Militanten Gruppen sich gegenseitig mit schweren Waffen bekämpften. Dutzende von Bewaffneten wurden auch bei den Zusammenstößen verletzt.

– 24.12.12 – SYRIEN – Dorf Maan Provinz Hama – Die Terroristen haben mehrere Zivilisten in dem Dorf Maan ermordet.

3) – 25.12.12 – SYRIEN – Terroristen sagen, dass die syrische Luftwaffe chemische Waffen eingesetzt hat.
– HOMS – Al Jazeera, in Besitz der Emir von Katar, hat am Sonntag ein Videoaufnahmen von Opfer in einem Krankenhaus in Homs gezeigt, die angeblich wegen Exposition an chemischen Waffen behandelt wurden.
– Es gibt aber keine Bestätigung von unabhängigen medizinischen Quellen.
– Die Terroristen sagten al Jazeera, dass die syrische Luftwaffe Bomben mit Giftgas auf Homs geworfen haben.

– Damaskus har wiederholt gesagt, es wird keine chemische Waffen gegen bewaffneten Gruppen anwenden. Russland hat versichert, dass Syrien chemische Waffen an einem sichern Ort sind, und unter keinen Umständen verwendet werden.
– Umgekehrt, Syrien ist besorgt, dass westlichen Staaten verbunden mit Kater und Saudi Arabien konnten die Terroristen mit chemische Waffen bieten das „casus belli“ kreieren und denn behaupten das die syrische Regierung w

AFRIKA – USA Militär-Ausbilder in 35 afrikanischen Nationen „Gott schütze Afrika“ – USA – ISRAEL Lobby AIPAC versucht das Imperium zu befehlen – Palästina soll wg. UN-Status bestrafft werden – AFGHANISTAN – USA Navy Kommandeur begeht angeblich Selbstmord –

1) – 24.12.12 – AFRIKA – hat die USA die wieder Kolonisierung Afrikas angefangen? – US-Ausbilder in 35 afrikanische Länder erwartet –
– Das Pentagon wird eine Armee-Brigade in 35 afrikanische Nationen einsetzen um die lokalen Kräfte zu trainieren.
– Die „Dagger Brigade“ bestehend auf 3500 Kampftruppen, wird das Pentagon Africa Command unterstehen. Ab Anfang nächstes Jahr wird mit dem
Ausbildung einheimischer Sicherheitskräfte anfangen. Die ersten Länder, dass diese Brigade „bedienen“ werden sind Libyen, Algerien, Kenia, Uganda, Niger. (Der Artikel spricht von Sudan, ich glaube an einem Fehler, Süd Sudan wäre dazu passen…schon politisch). All diese wird ohne Zustimmung des Kongresses oder der US-Bürger geschehen.

– Die US-Soldaten werden aus Fort Riley in US-Bundesstaat nach Afrika in verschiedenen Staaten ausreisen aber nicht alle zusammen um nicht aufzufallen um das US-Engagements in Afrika zu publik machen. Die Brigaden werden mit Drohnen ausgestattet.
– US-Armee Lieutenant General David Rodriguez: „Wenn sie uns für Militär-Operationen wollen, diese Brigaden sind die Lösung weil sie bereits und trainiert sind“.

– Das US-Militär hat bereit Pläne fast 100 verschiedene Aktivitäten innerhalb des Programms wie militärische Übungen und Training für den ganzen Kontinent. Mit Kenia fängt am. Ca. 200 US-Soldaten werden bald im Kenia eintreffen.
– Die Kommandeur wird in Stuttgart stationiert. In den afrikanischen Kontinent wächst die Sorge, dass das USA-Militär wieder für Unruhen und Zerstörung sorgen wird.

E-Mail: Die USA versuchen AFRICOM aus Deutschland nach Afrika zu bringen, so dass besser Afrika Ressourcen stehlen können. China ist dabei in Afrika an Einfluss zu gewinnen, und der einzige Methode das die USA hat sich zu wehren ist durch seine Militärs.
(Der Blogger hat Recht. Daher den Überfall an Libyen. Die USA versuchen die Basen wiederherzustellen die sich in Libyen befanden, vor Gaddafi sie rauswarfen).
E-Mail: Ein Vorwand, um die lokalen Kräfte zu trainieren, aber in Wirklichkeit, um die Bodenschätze zu stehlen.

Kommentar: – Man kann Afrika nur wünschen, dass die USA schnell zusammenbrechen und Bankrott gehen, oder dass die „National Rifle Association“ in der USA weiter das Waffenverkauf verteidigt, sodass viele US-Bürger weiter viele Waffen kaufen können, um sich gegenseitig erfolgreich umzubringen, und mit sich selbst so beschäftigt sein werden und damit der Rest der Welt in Ruhe lassen. Es ist traurig solche Gedanken zu haben, aber für die Welt-Gesundheit sehe ich augenblicklich keine andere Wahl, wenn das US-Volk nicht wach wird und revoltiert.

2) – USA – ISRAEL befehlt Imperium folgt? Israel Lobby will das Obama PLO-Büro in New York schließt.
– Ein Brief von der israelischen Lobby AIPAC und von der Hälfte der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses unterschrieben, verlangt, dass die Obama-Administration als „Strafe“ für die „Dreistigkeit“ von PLO die Anerkennung als Beobachterstatus bei den UN durchzusetzen.
– Der Brief fordert die USA sofort das PLO-Büro in Washington DC, der US-Generalkonsul in Al-Quds zurückzurufen, sowie die Finanzierung zu stoppen für alle UN-Organisationen die Palästina anerkennen (UNESCO war das erste Opfer).
– Palästina Beobachter-Status wurde in November 2012 mit 139 Stimme gegen 9, anerkannt. Die „Pudel und Dackel“ die dagegen stimmten: Kanada, Tschechischen Republik, der Marshal Insel, Mikronesien, Naran, Palau und Panama.
– Den Brief wurde von der Republikanische Partei (und große Zionistin) Ileana Ros-Lethninen und Howard Berman, folgte ein Versuch, ähnliche Sprachausdrücke in der National Defence Authotization Act im Senat hinzufügen, obwohl nie zu Abstimmung kam. – Antiwar –
– Es wurde damit versucht eine Änderung in den Senats-Militärausgaben anzubringen, aber ohne Erfolg.
– Separat schickte Ros-Lethninen und 59 anderen Abgeordneten aus beiden Parteien, einen Dankesbrief zu den sieben Nationen die die USA und Israel folgte. 41 Staaten enthielten sich die Stimme. JTA

4) – 24.12.12 – ISRAEL – Genozid auf Raten? – Gaza Ghetto – Hamas gibt Schaden der Acht-Tage-Krieg bekannt.
– Der Bericht schätzt die Verluste auf Hundert Millionen von Dollar. Israel behauptet es zielte auf militärische Einrichtungen, aber die Realität am Boden, erzählt eine andere Geschichte.
– Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden um die 200 Menschen getötet und 1500 verletzt die meisten von ihnen, Kinder und ältere Menschen. Stark betroffen wurde auch die Landwirtschaft. Zerstört wurden Häuser, Moscheen, Straßen, Infrastruktur und andere öffentliche Einrichtung. Sie waren die wichtigsten Ziele der israelischen Kampfflugzeuge während des Krieges.

– Durch die Präsentation und Überprüfung der Verlusten, die Palästinenser wissen, dass sie eine Menge Arbeit zu tun haben, um wieder aufzubauen was zerstört wurde, und wieder zu erlangen was verloren gegangen ist.

5) – 24.12.12 – AFGHANISTAN – Provinz Uruzgan – US-Navy SEAL – Kommandeur begeht Selbstmord.
– Ein US-Militär Sprecher sagt, dass der Tod „das Ergebnis von Selbstmord sei“.
– Der Kommandeur Job Price wurde am Samstag mit einer Schusswunde im Kopf tot aufgefunden. Der 42-jährige Kommandant, erschien nicht zu einer Veranstaltung und wurde danach in seinem Quartier tot gefunden, so ein US-Beamte, dass unter der Bedingung der Anonymität sprach.
– Price gehörte zum SEAL-Team 4 aus Virginia und für die Ausbildung der afrikanischen Polizei, das gegen die Taliban in abgelegten Teilen des Landes operieren sollte, verantwortlich.

– E-Mail: Nein, alle Lügen…er wurde von der Taliban erschossen. US-Militär lügt wie üblich, leider für sie, immer mehr Menschen durchschauen ihr Spiel.

E-Mail: Es ist kein Selbstmord. Ein SEAL-Mitglied, trainiert, erfahren und „ausgereift“ begeht nicht Selbstmord.