Archiv für Oktober 31, 2012

SYRIEN – Der Kampf um Freiheit geht weiter – China will helfen – Terroristen „unsere Freunde“ verletzen Waffenruhe – Bomben explodieren Menschen sterben – Türkei benutzt Krankenwagen um Terroristen zu infiltrieren – Terroristen streiten um die Beute – 25 Toten, die „Landsknechten“ Plünderung Roms 1527 – jetzt in Syrien wie in Rom –

– 9.10.12 – DAMASKUS – Montag –
– Autobombe explodiert in al-Hajar al-Aswad – Ob Verletzte gab ist nicht bekannt.
– Autobombe in Jamarana Bezirk, Kawda Straße – 10 Km von Damaskus entfernt, nah eine Bäckerei – Hier leben Christen und Drusen – 15 Toten, auch Frauen und Kinder, viele Verletzten.
– Die Terroristen haben trotz Waffenruhe, immer weiter töten wollen – Der Western schweigt –

– 29.10.12 – DAMASKUS – Nachbarschaft Al Qaboun –
– Die syrische Armee war gezwungen gegen Terroristen Verstecken in al Qaboun mit Kampfjet vorzugehen. Montagvormittag- und Nachmittag wurden insgesamt 6 Verstecke bombardiert. Berichte zufolge, die Terroristen waren dabei umfangreichen Operationen gegen Damaskus zu vorbereiten. Durch die Bombardierung in Al Qaboun wurden diese Operationen verhindert.

– 30.10.12 – SYRIEN – General ermordet.
– DAMASKUS – Nachbarschaft Rukn al-Din – General Mahmud al-Khalidi Abdullah wurde am Montag erschossen. So berichtet das Staatsfernsehe ohne Einzelheiten weiter zu geben.
– Gibt Berichte von Kämpfe in HAMA, Deir al-Zwar und Damaskus Vororten. Laut SANA wurden viele Terroristen in Salah-Eddin al-Khazan und Harasta, Damaskus-Vororten getötet.

– 31.10.12 – SYRIEN – ALEPPO – Terroristen töten sich gegenseitig, Grund: Streit über der Verteilung des Eigentums, die bei Überfällen und Angriffen gestohlen wurden.

– Mindestens 25 Terroristen haben dabei dem Tod in IZAZ gefunden. Sie gerieten im Streit wegen die Beute und fingen an sich Gegenseitig mit schwere Waffen zu beschießen. Dutzenden wurden dabei verletzt. Bericht von SANA.
– Viele Terroristen wurden bei Kämpfen in BAB HUD nah Homs. Darüber hinaus, am Dienstag, während die Offensive in al-Mariyeh Bezirk der Stadt Deir al-Zour, die Armee hat Terroristen getötet und beschlagnahmt Waffen und einen Pickup mit Duska Maschinegewehr.

– 31.10.12 – CHINA – UN-AL-Gesandte Brahimi in China.
– Außenminister Yang Jiechi hat Brahimi in Peking getroffen.
– Minister Yang, dankt die UN und AL für die Bemühungen in Syrien, Ruhe wiederherzustellen, und sagte: „hofft das China eine aktive Rolle spielen kann, um die Situation in Syrien zu lösen“.

– Am 29. Oktober, der russische Außenminister Sergej Lawrow hat für Verhandlungen mit Präsident al-Assad gerufen, aber der Vorschlag wurde von seinem türkischen Amtskollegen Ahmed Davutoglu kritisiert wurde.
– Die Türkei weigert sich mit der syrischen Regierung zu verhandeln: „weil das konnte die Regierung legitimieren, während die „Gewalt weiter geht“…und die Türkei inzwischen die Terroristen mit Krankenwagen nach Syrien chauffieren“.

– 31.10.12 -SYRIEN – TÜRKEI – Terroristen werden mit Krankenwagen in Syrien infiltriert. Al-Alam-TV berichtet am Mittwoch.
– Die syrische Armee zerstörte drei solche Fahrzeugen die Versuchten Terroristen über die Grenze nach IDLIB zu befördern

FINNLAND – ISRAEL – UN-Sicherheitsrat – Rache für „Estelle“? – Israels „Preisschild“ Vergeltungsmaßnahmen gegen Finnland – UN-Sitz bekommt Luxenburg und nicht Finland – von Wayne Madsen – invstigative-Journalist – Solche Berichten bekommen Sie nur in PressTv zu lesen –

– Kulturminister Paaro Arthinmäki der Linksallianz beschuldigte Israel, Völkermord gegen das palästinensischen Volk zu betreiben.

– Unter dem sozialdemokratischen Bildungsminister Jukka Gustafsson, hat das Ministerium eine Friedenkonferenz gesposert, mit antizionisitischen Israelis und Palästinensern. In der Tat, die antizionistische Dror Feiler hat die Operation „Estelle“ Schiff nach Gaza, durch die Firma Turku-Norhern Breeze finanziert.

– Zu Überraschung von alle Beteiligten, der winzige Staat Luxenburg, dass nie zuvor UN-Sicherheitsrat Mitglied gewesen ist, verdrängt Finnland und bekommt der UN-Sitz für zwei Jahren.

– Helsinki hebt einen starken Verdacht, dass Israel ein „Preisschild“ Rache Operation veranstaltet hat und Lobbyarbeit innerhalb der UN gegen der Aufnahme Finnland in UN-Sicherheitsrat durchgeführt hat.

– GEGEN FINLAND SPRICH:
Mitglieder von Premierminister Jyri Katainen – Mitte-Links-Regierung, haben sich gegen Israels Behandlung der Palästinenser und die Tatsache, dass das Schiff „Estelle“ unter finnische Flagge operierte.

– Israel führt sogenannte „Preisschild Operationen“ (Racheakten) gegen Palästinensern und Chtisten in Ost Jerusalem und Westjordanland , die gegen die Willkür und Expansionspolitik von Israel sich wehren und entgegentreten. Die Israelis, bzw. Siedler attackieren und beschädigen Moscheen, römisch- katholisch- ortodoxen Kirchen und Schreien. (Eigentlich Madsen hat die Zerstorung von Olivenheine, Autos und alle möglichen plästinensischen Güter, vergessen).

– Nur wenige TageTage nachdem Finnland verlor das Rennen für dem UN-Sitz, versuchte ein Mann mit einem Messer, MP Katainen in Turku, der Heimathafen der Schiff „Estelle“ zu ermorden. Die Sicherheitleute um dem Präsident hielten der Mörder zurück.

– Australien, dass unter PM Gillard eine sehr pro-israelische Linie hält und Luxenburg verdrängten Finnland, in dem Anlauf für die zwei Sitzen, die für westlichen Staaten reserviert werden. In der erste Runde, bei der UN-Generalversammlung, Finnland bekam 108 Stimmen, erforderlich sin 129, in der zweite Runde bekam nur noch 62 Stimme.

– Der israelische Botschafter bei der UN Ron Prosov hat die immense israelische Lobby Maschinerie die Mitgliederstaaten zu „bearbeiten“, genau wie in der USA-Kongress und Parlament Mitglieder für ihren Dienste bezahlt werden, oder mit Reise nach Israel für ihrem Mitarbeit kompensiert werden, genauso wie Parlamentmitglieder anderen Nationen. Im Juni wurde Prosor wurde als einer der Vizepräsident der Generalversammlung ernannt, eine Position, die er nützen konnte um die Mitglieder der Generalversammlung beeinflüssen konnte.

– Der finnische Sozialdemokratische Außenminister Erkki Tuomioja sagte, dass Finnland erwartete mehr Unterstützung aus Afrika und einigen lateinamerikanischen Staaten, die in der zweite Runde ausgeblieben sind.
– Es ist gut dokumentiert, dass Israel und die USA, enorme Druck auf kleinen Ländern in Afrika und die Karibik übten, z.B. wenn ging gegen Palästina zu wählen oder wenn ging über die Anerkennung von Abchasien und Südossetien zu wählen, weil Georgien eine Klient-Nation von Israel ist, die USA und Israel verhinderten, dass die zwei Länder offiziell die Anerkennung als Staaten erhielten.

– Die drei linke Parteien, die die Koalitionsregierung bilden, wurden von den Sozialdemokraten Linke Allianz und die Grüne Liga für ihre palästinensische Unterstützung kritisiert.
– Die moderate konservative Nationale Koalitionpartei, wo auch Katainen Mitglied ist, wird von Teile der lutherischen Kirche Hierarchie unterstützt. Die finnische lutherischen Kirche, ist auch von Israel attackiert worden, weil sie die Palästinenser in ihre Menschenrechte-Kampf beisteht.

– Der Außenminister Tuomioja ärgert Israel, wenn er sagte, dass Israel die gleiche Politik gegenüber die Palästinenser anwendet wie die Juden in der 30 Jahren ausgesetzt waren. Wer Zionismus mit Nazismus gleichsetzt ist der Zorn und Rache der Juden und Juden-Freunde weltweit gesichert.

– Tuomioja hat auch Israel als Apartheid Staat bezeichnet, dass mit dem ehemaligen US-Präsident Carter teilt, und er hat sich für einem Verbot Waffenexport seitens der finnische Staat nach Israel ausgesprochen. Weil Tuomioja diese Anti-Israels aussage machete, Israel glaubt, dass das Schiff „Estelle“ Operation der Segen des finnischen Außenministerium hatte.

– Kulturminister Paaro Arkinäki, der Linkallianz beschüldigte Israel des Genozids gegenüber das palästinensische Volk. Die finnische Grüne Liga ist unter Beschuss seitens Israel und den globalen jüdischen Lobbies für ihrer Kritik an Israel und ihre pro-Palästina Aktivitäten. Die Grünen haben auch israels Politik gegenüber den Palästiensern mit dem Nazi-Behandlung der Juden vergleichen.

– Mit seiner Führungsposition innerhalb der UN-Generalversammlung, war für Botschfter Prosor nicht schwierig, Stimmen gegen Finnland zu sammeln. Australiens Gillard-Regierung wird von Israel enorm beeinfluss, wurde der UN-Sitz gesichert. Mit Australien, USA, Frankreicht, Guatemala (die durch sein jüdischen Botschafter Gert Rosenthal vertreten wird), Aserbaidschan (auch Israels Proxy), Ruanda und Süd Korea, USA/Israel haben eine Majorität von 15 Stimme, die möglich macht der UN-Sicherheitsrat zu beherrschen und jede pro-palästinensischen Initiativen für nächsten Jahr in seinen anfänge zu ersticken.

– Für Israel, Luxenburg wird als dem kleinen Übel betrachtet. Luxenburg Außenminister Jean Asselborn, Mitglied der Sozialdemokraten und link stehend, hält Netanyahu für „arrogant“ und Behauptet, dass Israel, Gaza in einem „Gefängnis“ verwandelt hat und rief die Europäischen Union die Beziehung mit Israel einzufrieren wenn der jüdische Staat sich weiter weigert aufrichtigt mit den Palästinenser zu verhandeln.

– In Wirklichkeit, die politische führer sind israel und seine Politik müde. Israel knn nur noch Verbündeten im Ausland finden, wenn reiche Juden, Korruptionsgelder zahlen. Einzelpersonen wie Glückspiel-Tycoon Sheldon Adelson und Medienmogul Haim Saban in die Kassen der „gemieteten“ Politiker zahlen.

– Wayne Madsen – Washington – investigative-Journalist – Autor und Kolumnist – mit seiner Voraussagen hat sehr oft ins Schwarze getroffen –
Kommentar: können sie sich vorstellen, dass diese Artikel in deutsche Medien erscheinen konnte…ich nicht.