AFRIKA -USA-FRANKREICH-ALGERIEN-MALI – Totenglocke für Mali? – AFRIKA – ELFENBEINKÜSTE – Fölter wird von Amnesty International gemeldet – Die Freunde von ex-Präsident Sarkozy, USA, Frankreich, NATO am Werk – wirtschaftliche Ausbeutung und Folter – ÄGYPTEN – Salafisten kritisieren ersten Entwurf der neue Verfassung – 30.10.12 -n

Veröffentlicht: Oktober 30, 2012 in Afrika, EUROPA, Russland, USA
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

AFRIKA- -USA-FRANKREICH-ALGERIEN-MALI – Totenglocke für Mali? – AFRIKA – ELFENBEINÜSTE – Folter wird von Amnesty International gemeldet – Die Freunde von ex-Präsident Sarkozy, USA, Frankreich, NATO am Werk – wirtschaftliche Ausbeutung und Folter – ÄGYPTEN – Salafisten kritisieren ersten Entwurf der neue Verfassung –
1) – 30.10.12 – AFRIKA – USA F- RANKREICH – ALGERIEN – MALI – Algerien unter Druck –
Hillary Clinton Besuch in Algerien ist gedacht das Land zu „überzeugen“ die programmierte Militär-Intervention in Mali zu unterstützen.
– Clinton traf Präsident Bouteflika um die Situation in Norden Mali zu besprechen, weil wie die USA behaupten, sie ist unter Kontrolle von „radikalen Aufständischen „die separatistischen Tuareg-Rebellen“ und sie sollen vernichten werden.
(Die Tuareg waren Freunde von Gaddafi und wollen nur ansässig werden und brauchen Land, das knapp geworden ist weil leider schon an ausländischen Multi verkauft wurden. Siehe in Internet auch unter – mundderwahrheit – USA – Wem die Stunde schlägt – für dem USA – Abenteuertum in…von 2710.12 und andere Berichten über Mali unten: mundderwahrheit – MALI).

– Pressekonferenz: Clinton: „Wir haben intensiven Gesprächen über die Region und insbesondere über die Situation in Mali geführt“.
– Die beiden Seiten vereinbarten, die Zusammenarbeit mit den UN und der Afrikanische Union: „um der wirksamen Methode zu finden…“ sagte Clinton

– USA und Frankreich Militärs trafen sich schon in Paris um einen Plan zu studieren wie man in Mali eine militärische Aktion starten können, um dem Bamako Regierung im Kamp gegen die sogenannten al-Qaida nahe stehenden Radikale im Norden des Landes. (Die „Radikale“ sind nicht die Tuareg…es handelt um zwei verschieden Gruppen).
– Dies ist während Algerien, wiederholt eine diplomatische Lösung der Krise in benachbartem Mali.

– Am 13 Oktober, der UN-Sicherheitsrat hat mit einer Resolution, die westafrikanischen Nationen 45 Tage Zeit gegeben um Details für einer militärischen Aktion in Mali vorzulegen.
– Am 24. Oktober einigten sich die Mitgliederstaaten der AU-ECOWAS ein Plan vorzulegen, der von afrikanischen Staaten und Soldaten die Szene beherrschen sollen und nicht westliche Soldaten die Szene betreten sollen, um Mali gegen die Rebellen zu helfen. (Das gefällt die USA und Besondern Frankreich nicht, wurden gerne mitmachen…Uran usw…wo zu stehlen gibt, sind sie immer dabei. siehe auch: mundderwahrheit – AFRIKA – Geschichte der französischen Ausbeutung Afrikas als… von 25.10.12)

2) – 28.10.12 – AFRIKA – ELFENBEINKÜSTE – Folter werden von Amnesty Internationale gemeldet – Die Freunde von Sarkozy am Werk –
– Amnesty International meldet, dass Polizei und Soldaten illegal Verhaftungen von mehr als 200 Menschen getätigt haben und die Menschen gefoltert.
– „Es war uns möglich mit Dutzende von Häftlinge gesprochen, die uns erzählt haben, sie wurden mit Strom gefoltert und wurde geschmolzenen Kunststoff auf ihren Körper gegossen. Zwei von ihnen wurden sexuell missbraucht“, so Amnesty-Rechercheur Gaetan Mootoo in einer Erklärung am Freitag.
– „Einige waren Monatelang in Gefängnis und konnten weder Familienmitglieder noch Anwälten kontaktieren. (genau wie in Israel).
– Viele Familien die sich unermüdlich bemühten ihre Verwandten Anwesenheit in verschiedenen Haftanstalten zu erforschen, wurden über das Schicksal ihre Verwandten alleingelassen und erst durch und informiert“.

– Wir zu erwarten war, Regimesprecher Bruno Konee wisst jeden Vorwurf von sich hin. Laut Aussage, viele der Opfer sind Anhänger von ex-Präsident Laurent Gbagbo.
– In den vergangenen Monaten, die Elfenbeinküste hat mehrere Angriffe auf Militärstützpunkte und Polizeistationen erhebt, die angeblich von Anhängern der ehemaligen Präsidenten durchführt wurden.

– Kommentar: Wenn Sie wirklich wissen wollen was in Elfenbeinküste geschehe ist, nehmen Sie sich die Zeit und lesen was Finian Cunnigham, Analytiker und Journalist geschrieben hat: AFRIKA-Geschichte der französischen Ausbeutung Afrikas als Kolonialmacht von Ende des II Weltkrieges bis zur unseren Zeit – Liquidierung von Dissidenten erlaubt – 25.10.12
Internet unter: mundderwahrheit – AFRIKA – Geschichte der französischer Ausbeutung Afrikas als…

3) – 22.10.12 -ÄGYPTEN – Salafisten kritisieren ersten Entwurf der neue Verfassung.
Die Salafisten-Gruppen lehnen den ersten Entwurf der Verfassung ab und fordern eine „Striktere Durchsetzung der Scharia“.

– Die Salafisten beschuldigen die Muslimbruderschaft die Liberalen nachzugeben und die Scharia zu verwässern.
– Dies ist während die Muslimbruderschaft neben anderen politischen Kräften, die an der Verfassung-Formulierung teilnehmen, die Bezeichnung „Prinzipien der Scharia“ als Hinweis über die Gesetzte mit denen das Land regiert werden sollst , sich beziehen.

– „Wir wollen klar stellen, dass die Muslimbrüderschaft und die Gerechtigkeit Partei, betreiben keine Politik sondern wir wollen unsere islamischen Hintergrund zum Ausdruck bringen“ sagte Bruderschaft Sprecher Waleed al-Haddad.
– „Wie weigern uns diese Anschuldigungen zu akzeptieren, Seiten den Salafisten-Gruppen, weil wir Alle die Islamische-Hintergrund repräsentieren“ sagte al-Haddad.
– Inzwischen, auch der ehemaligen Muslimbruderschaft Führer und Präsidentschaftskandidaten Abdel Moneim Abul Fotouh und jetzt Vorsitzender der „Partei Starkes Ägypten“ hat auch der erste Entwurf der Verfassung abgelehnt.

– „Der Entwurf steht in Widerspruch zu alle politischen Parteien und Gruppen und gibt dem Präsidenten zu viel Macht inklusiv: das Recht das Kabinett zu ernennen, Das Parlament auszulösen ohne Volksabstimmung und zusätzlich die Leiter der Regulierungsbehörden und Agenturen“ meint die Partei Starkes Ägypten.

– Der Ägyptens Richter Verein reagierte auch ablehnend. Die neue Verfassung wurde die Unabhängigkeit der Justiz im Lande gefährden, weil sie unter der Autorität von Präsident Morsi fallenwurde.
– Der umstrittene Entwurf der Verfassung, am 10 Oktober veröffentlich, wird durch Abstimmung des ägyptischen Volkes akzeptiert oder nicht.

E-Mail: Die Scharia erste Prinzip ist, das sie angewandt werden kann, wenn die Regierung die Verpflichtung gegenüber: Bildung, Sozialhilfe, Arbeitsbeschaffung erfüllt hat. Bis diese Voraussetzungen nicht implementiert werden, sind nicht möglich die Scharia-Gesetze auf der Bevölkerung umzusetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s