SYRIEN – Witz der Woche – UN-Kommission wegen Terroristen aus 11 Länder im Lande „besorgt“ – und enteckt sie nach 18 Monaten… ziemlich spät… oder? – UN-AL-Gesandte Brahimi bemüht um Frieden – besuch Iran, Libanon, und andere Ländern – die Kämpfe gehen weiter – PAKISTAN-USA-AFGHANISTAN-WESTEN-PROPAGANDA pro „War on Terror“ das Mädchen Malala und US-Drohnen -18.10.12

Veröffentlicht: Oktober 18, 2012 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Der Westen schweigt, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, Japan, Kurznachrichten von A bis Z - Weltweit, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Nord Amerika, Nord-Süd Korea, Pakistan Politik, Palestina, POLITIK, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA
Schlagwörter:, , , ,

SYRIEN – Witz der Woche“ UN-Kommission wegen Terroristen aus 11 Länder „besorgt“ und entdeckt sie 18 Monaten…ziemlich spät…oder? – UN-AL-Gesandte bemüht um Frieden – besuch Iran, Libanon, und andere Ländern – die Kämpfe gehen weiter – PAKISTAN-USA-AFGHANISTAN-WESTEN PROPAGANDA pro „War on Terror“ das Mädchen Malala und US-Drohnen

1) – 17.10.12 – SYRIEN – UN-Kommission über Anzahl der Terroristen in Syrien besorgt, zu wenig, zu spät, zu viele Toten, das Land ist ziemlich zerstört.
– Paul Pinheiro, Vorsitzender der Unabhängigen Internationalen Untersuchungskommission zu Syrien, über der Anwesenheit von ausländischen bewaffneten Gruppen: „Ihre Anwesenheit kann zur Radikalisierung in diesem Konflikt beitragen…und besonders gefährlich in der sehr volatiler Konflikt. Die Zivilbevölkerung zahlt den Preis, insbesondere Kinder, Frauen und ältere Menschen“ – Pressekonferenz, Dienstag – Sitz der UN in New York –
– Pinheiro sagte weiter, er befürchtet, dass die ausländische Kämpfer nicht für die Demokratie in Syrien kämpfen, sondern ihre eigene Agenda haben, kommen aus 11 Ländern, und zwar nicht nur aus Länder die mit Syrien grenzen, sondern auch aus Ländern die von Syrien weit entfernt liegen.
– Ein kürzlich veröffentliche Bericht der New York Times besagt, dass Saudi Arabien und Katar seit Monaten liefern Waffen und Gelde an die Aufständische in Syrien.

Kommentar: Im 16 und 17 Jahrhundert gab in den Renaissance-Höfen die Figur der Hof Jude. Er besorgt die Herrscher die Gelder die sie brauchen um der Fürstenhof standesgemäß zu unterhalten und Kriege zu führen. Trotz ihres Einflusses bleiben die Hof Juden „mächtige Sklaven“ deren Sicherheit von der Gunst der Fürsten abhängig. Konnte man Saudi Arabien und Katar als die Hof Juden der Moderne Zeiten bezeichnen…in Dienst der USA und Israel bezeichnen? und gleichzeitig auch die USA als Hof Juden von Israel bezeichnen…immerhin sie zahlen und wahrscheinlich den Titel „mächtige Sklaven“ steht sie noch mehr zu weil Israel, beleidigt und in den US-Teller dauernd spuckt, und kein revoltiert.

2) – 16.10.12 – SYRIEN – UN-AL-Gesandte Brahimi, besuch Türkei, Saudi Arabien, Iran, Irak. Ägypten um dem Krieg in Syrien zu beenden.
– In Libanon Brahimi hat Präsident Sleiman, MP Najib Mikati und Parlament-Sprecher Berri. Er plädiert am Montag für einen vorübergehenden Waffenstillstand während der 4-Tage islamischen Feiertagen am 26.10.12 Eid al-Adha. Die syrische Regierung hat die Bereitschaft geändert, den Vorschlag zu diskutieren.
– Der syrische Botschafter in Iran sagt in einem Interview am Mittwoch, das der Waffenstillstand, dass Brahimi vorgeschlagen hat, kann nur Erfolg haben, wenn alle Seiten in dem Land sie unterstützen.
– Eine andere Möglichkeit, den Plan zum Erfolg zu helfen, wurde sein die Lieferung von Waffen und Geld an die Aufständischen zu senden. Das liegt in der Verantwortung von den Ländern, dass diese Gruppe unterstützen.

3) – 17.10.12 – SYRIEN-TÜRKEI – PKK warnt die Türkei –
– „Wenn die Türkei, die Kurden in Syrien attackiert, werden wir in der Türkei Repressalien führen. Die Türkei sollte aufhören sich in diesem Konflikt einzumischen“ so der zweite Mann des PKK, Murat Karayilan an der Zeitung „Le Temp“ -Schweiz –
– Anfang Oktober, türkische Streitkräfte tötete ein Mitglied der PKK und verletzen drei in Derbassiyeh Bereich in Syriens nordwestlichen Provinz Hasaka.

4) – 17.10.12 – SYRIEN – IDLIB-Provinz – Säuberung Operationen in Umm al-Ghar, al-Alya, al-Ghasanieh, Bennesh, Maarshamsheh, al-Janudiya und Tal Salm Bezirken am Dienstag – SANA Agentur – Viele Terroristen getötet

– 17.10.12 – HOMS – Während eine größere Operation, die Armee hat einen Tunnel entdeckt und zerstört. Der Tunnel ging von Bab Hood nach Sonq al-Hashish Bezirk – SANA-Agentur. Der Tunnel wurde benutz, sich zwischen die beiden Orten zu bewegen und Angriffe gegen die Bevölkerung und Armee durchzuführen.
– In al-Waar al-Jadeed, die Armee zerstört ein Standort mit Vorräte an Explosiv-Materialen, die verwendet wurden Bombe zu bauen.

– QUSAYR Region – drei Pickup-Wagen mit Duska-Maschinengewehren beschlagnahmt und viele Terroristen getötet und in der al-Jorat Shayah Gegend die Armee hat eine robuste anti-Terror-Aktion gestartet und viele Terroristen getötet.

5) – PAKISTAN-USA-AFGHANISTAN-WESTEN Propaganda pro „War on Terror“ und das Mädchen Malala
– Es ist ehrenwert, rührig und gefühlsvoll wie den Westen in eine Kakophonie der Gefühle und Erklärungen, täglich über das tragische Schicksal des armen Mädchens, das von Taliban-angehörige erschossen wurde.
– Um dem asphyktischen „War on Terror“ am Leben zu erhalten, USA und Vasallen inklusiv der ziemlich Korrupte pakistanische Regierung (die man nicht verstehe am welche Seite steht), lassen sich so eine Kampagne einfallen, um die US-Drohnen-Morde im Vergessenheit zu bringen.
– Stellen sie sich vor, wenn alle Kindern und warum nicht Erwachsenen, dass in Waziristan und warum nicht in Afghanistan, Somalia und Jemen, die bei CIA-Drohnen Angriffen verletzt werden nach London zu Behandlung eingeflogen wurden, Charterflüge wären nötig.
– Auf tägliche Basis, sterben in Afghanistan Schia-Bürger durch bewaffneten, dass wenn man ehrlich sein wird, weiß man nicht von wem bezahlt werden um Schia zu töten und Pakistan zu destabilisieren.

– Um die Erziehung von Mädchen in diese Gegend ist eben noch zu entdecken. Nicht lange her, in Europa wurden Frauen auch nicht Besondern gefördert, nach dem Motto: „sie heiratet sowieso“.
– Nicht vergessen, in Europa – und christliche Italien – alle zwei Tage wird eine Frau ermordet…nicht von Fremden sondern von Partner, ex-Partner oder Freund. In Spanien prügeln die Ehemänner auf die Ehefrauen wie die Weltmeister aber in der westliche Medien wie Deutschland wird nicht darüber berichten, hier echauffiert man sich über türkische Zwang Ehen…Kopftücher etc. Hauptsache, islamistisch muss sein –

– Sitten und Gebräuche können nicht von außen geändert werden und Rom wurde auch nicht in einem Tag gebaut. Ich frage mich immer wieder, sind wir dumm oder arrogant?
– Alle diese Ländern brauchen Frieden um sich zu entfalten und das Recht selbst zu entscheiden was sich wollen oder auch nicht, auch wenn uns nicht gefällt. Alle unsere Kriege um „angeblich“ Demokratie und Menschenrechte zu verteidigen waren auf Lüge gebaut. Hegemonie, Weltbeherrschung, Ausbeutung und Öl, waren die wahren Gründe. Inzwischen unsere Lügen glaubt weltweit kein Mensch mehr, außer unseren Politikern.
– Aber sie werden keine Frieden finden bis unsere Armeen, Geheimdienste, CIA-Drogenhändler und Mossad-Männer diese Region verseuchen. Je schneller wir verschwinden, je schneller die Entwicklung wird stattfinden, und den Albtraum eine Ende haben wird.

– Und mit dem Entwicklung kommt auch die Erziehung der Mädchen und Frauen-Emanzipation, (wenn auch nicht 100%) genau wie bei uns.
– Aber ich fange an zu denken, dass alles im Leben wenn übertrieben wird, schädlich sein kann. Bei uns im Westen, eine „Emanze“-Verhalten kann auch ein Mann „kastrieren“ und das ist für die Fortsetzung der „Homo Sapiens“ auf europäisch nicht von Vorteil, wie man sieht, immer weniger Kinder werden geboren. Manche „Emanzen“ haben die Männer unsicher gemacht, sie erkennen ihre Rolle nicht mehr und manche reagieren gewalttätig und manche reagieren mit Rückzug. Wir befinden und in einem Zwischenzeit…alles wird gut.

– Aber sind wir wirklich sicher, dass wir in diesem Region Frieden haben wollen? Unsere Verhalten und Taten sprechen dagegen. Für unsere „Geschäfte“ Chaos und Unsicherheit sind die besten Freunde.
– Aber unsere Medien die „nützliche Idioten“ und bestimmten Ideologien hörig, spielen mit. Sie könnten glaubwürdiger erscheinen, wenn sie auch über die CIA-Drohnen die täglich weltweit töten, berichte wurden…Gaza nicht vergessen…die Rohingya in Myanmar, israelische Siedler und die Zerstörung von Olivenbäume und Oliven-Ernte in West Bank, und viele andere Nachrichten, die sonst wenn man nicht Russiattoday, PressTv Voltairent.org und Englisch versteht, nie erfahren wurde.

Kommentare
  1. Leser09 sagt:

    Sehr guter Beitrag!
    Der Medien-Hype um das pakistanische Mädchen Malala verdeckt völlig den medialen Blick auf die drei diese Woche von der NATO getöteten Kinder. Hier wird wieder mal mit zweierlei Maß gemessen: alle Welt verurteilt die Taliban, während eine entsprechende Kritik an den wesentlich schlimmeren NATO-Verbrechen unterbleibt. Perfekte Inszenierung, Mission accomplished.
    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/3142560/kinder-bei-nato-luftangriff-afghanistan-getoetet.story

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s