IRAN – Teheran – NAM-Treffen – Ban Ki-moon nimmt teil – US-Israel-UN sind sauer – JEMEN-SAUDI ARABIEN-BAHRAIN – Tapfere Bürger kämpfen weiter gegen Terror und Wilkur – PAKISTAN – USA – Zeit für die endgültige Scheidung – 25.08.12 –

Veröffentlicht: August 25, 2012 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Pakistan Politik, Palestina, POLITIK, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA

1) 24.08.12 – IRAN-Teheran NAM-Treffen – Ban Ki-moon mimmt teil – US-Israel-UN sind sauer
– Am Mittwoch die New York Times hat geschrieben: „…dass die Entscheidung des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon an den kommenden NAM-Gipfel in Teheran teilzunehmen der Beweis dafür ist, dass die USA und Israel die Anti-Iran-Politik hat es versäumt, Anhänger in einen Großteil der Globalen Szene zu finden. Die US/Israel Kampagne gegen der Iran hat in großteil von der Welt keine Resonanz gefunden und Ban Entscheidung teilzunehmen, verstärkt Irans Behauptung, dass einer Neuordnung im Nahen Osten im Gange ist, und die westliche Einfluss almählich schwindet“. (Nur Iditoten wie Erdogan können in der westliche Falle noch hineingeraten. Kein vernünftige Mensch könnte uns noch vetrauen). „Die 120 Ländern, die in der Bewegung der blockfreien Staaten sind, represäntiert der größte Block der UN 193-Mitglieder, die an der generalversammlung teilnehmen“.
– Früher am Tag,kündigte Ban-Sprecher Martin Mesirsky, dass diese Entscheidung wurde von USA uns Israel stark opponiert.
– Anfang dieses Monats versuchte Netanyahu der UN-Chef von der Teilnahme an der NAM-Treffen abzuhalten.
Kommentar: oh, oh, der böse, böse Ban Ki-moon wagt an NAM teilzunehemen. Er ist eine Marionette, dass ist der einzigen Grund weil er den Job bekommen hat. Ein Blogger hat für mich gesprochen. E-Mail: „Ich bin überrascht, dass Netanyahu nicht versucht hat ihm abzumurksen!

2) 25.08.12 – JEMEN – Norden Provinz Sa’ada – Die tapfere Jemeniten…und unsere Gewissen.
– Tausende Jemeniten sind erneut auf die Straßen gegangen und die Einmischung des „Demokraten“ USA/Israel/Saudi in das Land Angelegenheiten zu protestieren.
– Kommentar: Sie verlangen immer wieder von Anfang an, Demokratie, Freiheit, der ehemaliger Präsident Saleh vor Gericht zu bringen, alle Selbstvertändlichkeiten. Aber wer kann sie helfen…wir bestimmt nicht…die gesunde Demokratie ist bei uns inWesten schon seit langen zu Grabe getragen worden. Wir haben uns dem kriminellen Verhalten USA/Israel schon lang angepasst. Ca. 31% der Bevölkerung ist unterernährt.

– 23.08.12 – SAUDI ARABIEN – siehe oben – und Verhaftung Scheich Nimr –
– Die Menschen sind Donnerstag in Riad auf der Straße gegangenumd die Freilassung von Angehörigen aus demGefängnissen zu verlangen. Saudi Arabien ist für ihre berüchtigten Gefängnissen bekannt, wo über 30.000 politische Gefangenen eingeschlossen sind.
– Menschen werden nach dem Zufallprinzip von der saudische Polizei verhaftet und Jahrenlang ohne Anklage gehalten.
– Am 13 August, Schwedens Verteidigungsministerium Karin Enstom kritisierte die Verletzung der Menschenrechte in Saudi Arabien.

3) – 25.08.12 – BAHRAIN – Vereint mit Jemen und Saudi Arabien gegen Wilkür un Tyrannei.
– Die Protesten wurden in mehrreren Dörfern, darunter Diraz, Sadad, Bu Quwawah. Der Prominente Aktivist Nabeel Rajab sitz wieder in Gefängnis. Die Protestler verlangen seine Freilassung.

4) – 23.013 – SAUDI ARABIEN- Verhaftung von Schiitischen Geistlicher, Scheich Nimr und die Konsequenzen.
– Tarout, Provinz Qatif, Sicherheitspatroullie attackiert, 1 Militär verwundet, die zwei Männer sind schnell verscwunden.
– Saudische revolutionäre Jugendlichen haben wiederholt gewarnt, dass sie Sicherheitskräfte, Polizei, Öl-Pipeline in der östlicher Region angreifen werden, wenn Scheich Nemr al-Nemr ohne Bedingungen nicht frei lassen.
– Sei Namr festnahme, die Spannungen sind hoch. Er wurde am 19 Juli auf dem Weg von einem Bauerhof nach Qatif verhaftet und dabei verletzt. Seine Verwandte, der sie besuchen dürften sagte, dass ihm schlecht geht er ist sehr schwach.
– E-Mail: Es gibt 5 Millionen Gastarbeiter, die „Gäste Krieger werden können. Alle was man braucht ist ihnen ein Arbeiterlaubnis zu versprechen, Kleinwaffen und Essen. Auch Murli der Fischer, der friedwertige Hindu, der von US-Matrosen erschossen wurde, haäät auch mimachen wollen. Versuchen wir es mal. Jetzt haben auch die Sunniten verstanden, dass der Marionette-König in Bett mit dem USA und Israel liegt!

– 23.08.12 – PAKISTAN – USA – Hussain Haqqani, Ex Botscchafter in der USA sagte in ener Rede: „Zeit für USA und Pakistan endgültig sich scheiden zu lassen.
– Hussain Haqqani – Ex-pakistanische Botschafter in der USA sagte, dass die beiden Staaten sollen sich als „Verbündeten“ scheiden lasse, als diese gestörte Ehe weiter zu führen.
– „Wenn wir in 65 Jahren nicht geschaffen haben gemeinsamen Gründlage zu finden, und das nach drei Trennungen und vier Versöhnungsversuchen, der bessere Weg außerhalb der Ehe wieder Freundschaft zu schließen“ sagte er in eine Rede vor dder „Denkfabrik Center for National Interset“ in Washington.
– „Ich möchte nicht, dass die USA, Pakistan als ihrer Feind erklären. Und eine Trennung der Weg öffnen wurde, damit über
wichtigen Dingen tatsächlich angesprochen werden könnten“.
– Er verwies auf einem Studien des Pew Research Center im Juni veröffentlich, stellte fest, dass drei vor vier Pakistaner, die USA als Feind betractet, obwohl die USA, Pakistan mit Milliarde von $ an Hilfsgelder finanziert haben.
– „Wenn so ein Ergebnis in Wahlkampf bekannt wurde, wurde man der Senator beraten sich aus dem Wahlkampf zurückzuziehen, anstatt mehr Geld auszugeben.
– Da gibt auch Spannungen zwischen der pakistanische Regierung aund das Militär über die Bezihungen mit der USA.
– Haqqani wies darauf hin, dass die Armee unter zivile Kontrolle sein müsste unf fügtee hinzu, „dass die Interessen des Landes werden von Generälen und nicht von Politiker vertreten“. Er wies auch auf die nie endenden OS-Drohnen Kampagne. „Ich glaube nicht, dass die USA die Drohnen-Kampagne enden wird, und ich glaube nicht, dass die pakistanische Regierung sie akzeptieren wird“.
– Trotz die wiederholte Aufrufen, die Drohnen Angriffe zu beenden, setzt die USA ihre tödliche Angriffe auf den Stammesgebieten fort. die statt Militante am meistens unschuldige Zivilisten töten, darunter Frauen und kinder.

– 24.08.12 – AFGHANISTAN – 12 LKV-Öl-Tanker in Brandt gesetzt. In der Provinz Farah ein Konvoi der NATO-Versorgung, wurde angegriffen, mindestens 12 LKV zestört, drei afghanische Soldaten, dass der Konvoi schützen sollten, wurden getötet.
– Die Taliban sagen, dass sie in der Nähe von Bagram sechs US-Soldaten getöt hätten.
– Die sogenannte „blau-grün“ Attacker hören nie auf (afghanische Soldaten=grün, Polizisten=blau). Sie versuchen uns mit der Möglichkeiten die Ihnen gegeben werden, uns loszuwerden. Mann soll nie vergessen, dass Söldner-Verluste nicht in der Statistik erscheinen und werden auch nicht bekanngegeben.
– 26.08.12 – Heute haben USA/NATO Truppen 12 Personen in Kunar durch Luftangriff ermordert…wir haben uns damit auch wieder einige neue afghanische Freunden erworben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s