USA – Wall Street Eliten wollen Obama fallen lassen und auf Mitt Romney setzen – Diese Entwicklung, wenn bestätigt wird, wird für die Weltfrieden sehr bedrolich werden – von Webster G. Tarpley – Philosop, Historiker und politische Autor – Presstv 20.06.12 –

Veröffentlicht: Juli 30, 2012 in Afghanistan Politik, Afrika, ÄGYPTEN, China, Deutschland, England, EUROPA, Ferner Osten, IRAK Politik, Iran, Israel, Italien, LIBANON, Mittlerer Osten, Naher Osten, Pakistan Politik, Palestina, POLITIK, Russland, Süd America, SOMALIEN, SYRIEN, Turkey Politik, USA

USA – Wall Street Eliten wollen Obama fallen lassen und auf Mit Romney setzen – von Webster G.Tarpley – Philosoph, Historiker und politische Autor.

– Diese Entwicklung, wenn bestätigt wird, wird für den Weltfrieden sehr bedrohlich werden.

– „Obama war der Kandidat von Bilderberg 2008, aber die Wall Street-Elite denkt, er hat seiner Zeit überlegt. Viele wichtige Gruppen der Demokratischen Partei denken Obamas Politik ist gegen ihre Programme gegangen und fühlen sich verraten. Der internationale Obamas Markenzeichen „farbigen Revolutionen“ wurden durch den mutigen Widerstand von Syrien und seine Verbündeten gestoppt. Angesicht der russische und chinesische Widerstand gegen die NATO-Aggression gegen Syrien zu unterstützen, die NATO-Eliten wollen zu einen Bush-Cheney-Politik der Konfrontation zurückgehen“.

– Die öffentliche Meinung und die Meinungsforscher sagen uns, dass das Rennen um das Weißes Haus zwischen Obama und der
republikanische Kandidat Mitt Romney, immer noch nicht entschieden ist, aber wenn um die elitären Banker und die semi-geheimen Bilderberg-Gruppe ging, Obama die Wahlen schon verloren hat.
– Im Mai, die Bilderberg Gruppe hielt ihre Treffen in Chantilly Virginia. Berichten zufolge, Romney nahmt an der Treffen teil, Obama nicht. Seitdem, verschiedenen Zeichen lassen denken, dass die NATO-Staaten herrschenden Elite Wollen Romney hin und Obama raus.

– Romney hat sich zwischen die beiden als der größte Kriegstreiber gehalten und in seiner Wahlpropaganda bezeichnet Obama als Schwächling. Romney sagt, dass bei ihm ein Überraschungsangriff auf dem Iran schon entschieden ist, und nicht als Option auf dem Tisch wie bei Obama. Romney verkündet, dass Putins Russland der US-geopolitische Feind Nummer eins ist. Er hat signalisiert, dass der „Strategic Arms Reduction Treaty“ zwischen Russland und USA wenn er siegen wurde Makulatur wird, was eine neue nuklearen Wettrüsten bedeuten wurde. Romney hat zusätzlich 100.000 Soldaten gefördert, um die US-Armee zu stärken.

– Als außenpolitische Berater, Romney hat überwiegend pro-israelischen Neocons, die Veteranen der katastrophalen Außenpolitik der Bush-Cheney Jahren geholt. Von den wichtigsten 40 Beratern, sind 70% als Kriegstreiber der Bush-Cheney
bekannt. Laut Zeitung „The Nation“ der Kriegstreiber Motto ist „Mehr Feinde, weiniger Freunde“.

– Romneys List beinhaltet Robert Kagan, von der berüchtigten Neocon-Familie, der Bruder plante der 2007 Irak-Krieg Anstieg. John Bolton ist einen des abrasierenden und aggressiven Kabale der Neocon. Eliot Cohn, war top Rat Geber von Condi Rice in State Department 2007-2009. Die meisten dieser Menschen waren Teil des Projekts für ein neuen amerikanische Jahrhundert und sein Nachfolger ist William Kristols von „Foreign Policy Initiative“. Ein anderes Mitglied ist Cofer Black von der CIA, der für sehr viele Niederlage der CIA verantwortlich ist, aber jetzt für einen Top-Job vorgesehen wird. Als letzte der Team, nicht zu vergessen Robert Joseph, der die 16 mörderische Worte an Bushs „State of Union“ Rede im Jahr 2003 hinzufügte, wo fälschlicherweise der Irak beschuldigt wurde, nuklearem Material in Niger kaufen zu wollen. Es ist daher anzunehmen, keine der Romney Berater-Team den Irak Krieg als ein Fehler ansieht.
Kommentar: eine echte Mischpoke von Kriminellen!

– Anfang April, der New York Times berichtet, dass Romney ein enge Freund von Bibi Netanyahu seit 1976 ist, als beiden
an der Boston Consulting Group arbeiteten. Seitdem Romney und Netanyahu sind Freunde geblieben und gegenseitig sich helfen und beraten. Wenn Romney Gouverneur von Massachusetts geworden ist, bekommt von Bibi Ratschläge über Politik und Romney wurde von Bibi gerufen wenn ging finanzielle Expertisen um die Gestaltung von ergonomischen Kriegsführung mit Sanktionen und andere Maßnahmen gegen der Iran herzustellen. Romney hat nie über 36 Jahre-Beziehungen mit Netanyahu ein Geheimnis gemacht. In einem TV-Debatten Romney prahlte, dass er nie etwas in Nahen Osten Unternehmen wurde, ohne Netanyahu Genehmigung. Wie Romney Berater und Neocon Dan Senor (Sprecher der grausame US-Besatzung in der Iran) kürzlich tweeded dass „Mitt-Bibi“ wird der neu „Reagan-Tatcher“ Team sein.
– Das lässt ahnen, noch ehrgeizigen Operationen gegen Länder wie der Iran, wird die Welt in Schrecken verwandeln.
– Alles anders als die gegenseitige Abneigung zwischen Obama und Bibi.

– Einige der Bilderberg Teilnehmer begangen Obama zu „unterholen sowie der Bilderbergen Treffen zu Ende war. Die Reaktionäre Kolumnistin Peggy Noonan schrieb eine Kolumne für die Washington Post, wo schrieb, dass die Obama Regime wie eine Kartenhaus zusammenbrechen wurde. Wall Street Steven Rattner, der als Zar der Autoindustrie die Branche in der Bankrott trieb, verriet seinen alten Chef indem er ein Fernsehpublikum sagte, dass Obama Zustimmung sich in freien Fall befindet. Itamar Rabinowitz aus Israel, und Bilderberg Teilnehmer schimpfe, tobte und dabei sagte, dass Obama hätte schon lange Syrien angreifen sollte. Der Verlust an menschliche Leben in diesem Konflikt, kann jetzt an die Untätigkeit des Weißes Haus zurückgeführt werden.

– Die Clinton, angeblich Obamas Unterstützer tun alle um ihm zu schädigen. Bill und Hillary freuen sich über Obamas Situation, weil er sie 2008 verhindert im Weißes Haus einzuziehen. Solange Bilderberg hinter Obama stand, haben die Clinton geschwiegen, jetzt können sie ihrem Hass zeigen. Jetzt Bill Clinton sagt, es ist nicht richtig Romney zu kritisieren, weil er als Wall Street Aufkäufer unrentabler Anlagen half Fabriken zu schließen, Arbeitsplätzen und Leben zu vernichten um große Gewinne zu machen. Clinton sagte, auch, dass die Steuersenkung für Reiche-Parasiten soll weiter bestehen. Damit wurden zwei Gründe für Obama Wiederwahl unterboten.

– Zahlreiche Skandalen um Obama und Potentillen dazu sind aufgetaucht. Die Reporter Jo Becker und Scott Shane von New York Times schrieben am 29 Mai über der „Terror Dienstag“, wenn der Präsident mit Beratern die Entscheidung traf, mutmaßlichen Terroristen durch die CIA ohne Gericht urteilen mit Drohnen über Pakistan Jemen und andere Ländern ermorden zu lassen. Obama unterschrieb die Todesurteile selbst. Der Slogan von Obama für die Kampagne 2008, könnte verwandelt werden in „Hoffnung Wandel und Todesurteile“. Der Artikel sagt weiter das Obama bevorzuge die Feinde zu töten als sie nach Guantanamo zu schicken, um nicht seine Wähler zu erinnern, dass er Guantanamo schließen sollte und daher seine Versprechen nicht eingehalten hat. David Klaidmans neues Buch sagt das Gleiche. Das Töten eines US-Bürger ohne Gerichtsurteil bedeutet, nach US-Recht außergerichtliche Mord, sodass jetzt Obama kann angeklagt werden, wenn sein Justizminister Eric Holder gezwungen wäre zurückzutreten, was bald passieren konnte.

– David Sänger, New York Times Reporter, in seinen Buch „Confront and Conceal“, enthüllt Obamas „Operations Olimpic Games“ ein US-israelische Cyber-Kriegsführung Kampagne gegen der Iran. Das brach mit sich die Bildung zerstörerischen Computerviren, wobei einige von denen angeblich in das „World-Wide-Web“ gelangen sind.

– Enthüllung wie diese, von einer Zeitung, dass 2008 Obama unterstützte, ist doppelt schädlich. Für Obama Anti-Krieg linksliberalen Wähler ist eine Zeichnen, dass Obama ein zynischer Kriegstreiber ist als Bush und Cheney ist. Für die Republikaner bietet sich die Chance sagen zu können, das Obama Staatgeheimnissen bekanntmacht, um sich als starke Führer darzustellen und damit seine Widerwahl zu helfen.

– Die Kampagne gegen Obama für durchsickerten Geheime Informationen wird von der demokratische Senatorin Diane Feinstein aus Kalifornien geführt. Sie sagt, dass die Lecke unter Obama sind die schlimmsten die seit 11 Jahren in den Geheimdienstausschusses des Senats erlebt hat. Ein paar Wochen früher, hatte Feinstein Obama in Schwierigkeit gebracht, wenn sie sagte, dass die Taliban stärker geworden sind und nicht schwächer was das Weißes Haus behauptet.

– Unter den demokratischen Wählern, Obamas Wähler-Anteil war noch nie so niedrig. Als Kandidat, Obama versprach, selbst die Streikposten zu führen wenn notwendig gewesen wäre um die Rechte der Arbeiter zu verteidigen. Wenn aber der Gouverneur von Wisconsin, Walkur, ein Verwandter der Familie Bush, versuch hat die Gewerkschaft zu schlagen, Obama hat nicht ein Finger gerührt um die Arbeiter zu helfen.

– Die Reaktionäre Reporter sind jetzt glücklich, sie gehen keine Risiken ein, wenn sie Obama beleidigen. Ein Reporter der „Daily Caller“ hat Obama während einer Presse-Konferenz unterbrochen und ihm gehindert seine Rede zu beenden. Es hat sich rumgesprochen: Der Wind hat sich gedreht, und keine braucht von „lahme Ente“ Obama, Angst zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s