Archiv für Juli 7, 2012

Iran-Aserbaidschan – Iran erwischt Agenten, westliche Intelligenz verwirrt – IRAN-Deutschland Polizei und iranische Diplomat in Frankfurt/Main – IRAK-USA seltsame Verhalten um MKO Terroristen.

1)- 06.07.12 – IRAN-ASERBAIDSCHAN – Iran erwischt Agenten – westliche Nachrichtendiensten unter Schock. Der iranische Geheimdienst Minister Moslehi gab am Freitag, die Zerschlagung von zwei terroristischen Netzwerken bekannt, die mit der Komplizenschaft der Deutsche, Französische, Britische, Deutsche, Französische, Israelische und US-Geheimdienste sowie einiger Länder in der Region arbeiteten.
– Die Maßnahmen, die die iranische Streitkräfte, die letzten 6 Monaten, innerhalb und außerhalb der Landesgrenze in Kraft gesetzt haben, haben die Terrorristen Gruppen zerschlage, und die westliche Geheimdiensthelfer verwirrt, weil sie noch nicht wissen, wie die Iraner es geschafft haben.
– Am 21 Juni der Minister gab bekannt, das Shahryar Hajizadeh und Farid Husseinnow, unter Führung der Aserbaidschanischen Geheimdienst, haben Iran betreten um eine Reihe von Dissidenten zu rekrutieren, um Separatismus zu fordern.
– Eine Woche früher wurden die Mörder der iranische Wissenschaftlern, Majid Shahrian und Mostafa Ahmadi Roshan und Fahrer Reza Qashqaei im Januar 2012, verhaftet.
– Die Methoden, die von den beiden Agenten eingesetzt wird ist gleich wie von Israel. Israels Rekrutierung und Unterstützung von Aserbaidschan Extremisten im Lande, sowie Geld, Know-how und Ausbildung diese Agenten zu Verfügung zu stellen um sie danach nach den Iran zu senden, hat zunehmend zu Grenzspannungen zwischen die beiden Länder geführt.
– Durch diese Einladung schaffen sie vertrauliche Informationen und Bilder aus dem strategischen Standorten und Einrichtungen.
– In den letzten Jahren hat sich die Republik Aserbaidschan in eine willige Drehscheibe für Geschäfte, Aktivitäten und Spionen/Terroristen Interaktionen in Verbindung mit Israel, dankt die korrupte Regierung, verwandelt. (Diese Regierung hat Mafia-Strukturen und passt Hervorragend zu Israel).
Kommentar: Nicht vergessen, dass Aserbaidschan wurde durch die iranische-russische Krieg von 1830 von Iran getrennt, genauso wie Georgien. Aserbaidschan gehörte zu Persien seit Kyros der Größe (um 559-530 v.Chr.) Es gibt daher noch viele Verbindungen mit dem heutigem Iran, genauso wie der Provinz Herat in Afghanistan, wo noch persisch gesprochen wird. bzw. persische Dialekt, und die auch zum persische Reich gehörte und nur erst seit ca. 200 Jahren zu Afghanistan. Sie wurde von Sultan Ghazi erobert, der die Stadt Ghazi gründete. Ich glaube, unsere Politiker haben von Geschichte diese Gegend keine Ahnung, und auf Unwissenheit, Dummheit und Arroganz basieren ihre politische Entscheidungen. Es kann nicht gut gehen.

2) – 04.06.12 – IRAN – DEUTSCHLAND – PressTv – Vorladung deutschen Gesandten über polizeiliches Fehlverhalten.
– Das iranische Außenministerium hat den deutschen Botschafter in Teheran Bernd Hebel bestellt, um über die Polizei-Verhalten gegenüber ein iranischen Diplomat des iranisches Konsulat in Frankfurt/Mai. Rede und Antwort zu stehen.
– Iran Vize Außenminister Hassan Qahqavi sagte, dass eines der iranischen Konsulat-Mitglieder durch eine afrikanische Frau attackiert, IRNA berichtet.
– „Die Frankfurter Polizei statt beide Beteiligten getrennt zu befragen, hat gegenüber unser Diplomat eine beleidigend und gewalttätiger Verhalten gezeigt“, sagt der Vize-Außenminister Qahqavi. Er hat den Versuch verurteilt einen Anti-iranische-Plot zu konstruieren, um Teheran Diplomatie zu blamieren.
– Kommentar: Mit dem Anti-Iranische-Politik von USA, Israel und Co. und der servile Verhalten von unsere Politiker, wurde mich nicht wundern, dass die Deutsche Vasallen versuchen damit ihre kleine Beitrag beizusteuern.

3) – 06.07.12 – IRAK – USA seltsame Verhalten und MKO-Terroristen –
– Schließung von Camp Ashraf in Irak, Dyiala Provinz –
– Daniel Benjamin, US-Koordinator für Terrorismusbekämpfung hat die MKO-Terrororganisation gewarnt, der Camp Ashraf in Irak zu verlassen, da Bagdad fest entschlossen ist am 20 Juli zu schießen und diese Spuk eine Ende zu setzen.
– „Die irakische Regierung ist fest entschlossen diese Anlage zu schließen, und dass sich dabei etwa ändern will wäre unverantwortlich und gefährlich“, sagte Bejamin zu Reuters.
– „Es ist Zeit, das MKO-Führung erkennt, dass Camp Ashraf nicht als MKO-Basis in Irak nicht behalten werden kann, weil Bagdad Geduld am Ende ist.
. Nach eine Vereinbarung zwischen den UN und der Irak, von ca.3000 MKO-Mitglieder, schon 2000 wurden in der ex-US-Basis Camp Liberty in der Nähe der Bagdader Flughafen übersiedelt.

Kommentar: Der MKO ist eine Terrororganisation, dass als kommunistisch, während der Schah Epoche in dem Iran entstanden ist. Wenn der Shah der Iran verlassen müssen ist diese Organisation in Iran weiter tätig geblieben, aber ihre Führer waren, laut der Ayatollah Khomeini zu Machthungrig und gewalttätig, und daher er wollte sie nicht mehr ins Land haben.
Sie gingen erst nach Paris, und da ist auch etwas geschehen, daher haben Paris verlassen müssen und Zuflucht in der Irak von Saddam Hussein gefunden. Saddam gab ihnen die riesigen Gelände, wo Camp Ashraf sich befindet, ganz in der Nähe zu Irans Grenze. Sie haben ihm geholfen die Kurden zu vergiften, die irakische Bevölkerung in Süden zu massakrieren und gegen Iran der achtjährige Krieg zu führen. USA und Israel, da die Mitglieder Farsi sprechen, dachten sie könnte sie gebrauchen und den Iran zu infiltrieren um Terror Attacken gegen die Islamische Republik zu führen. Es gibt Zahlen, dass der MKO, seit 1979 ca. 14.000 Iraner auf dem Gewissen hat. Daher USA und Israel waren bis von kurzem Scharf dass der MKO im Kampf Ashraf bleibt.
– Der ganze Schlamassel kommt weil bestimmte US-Kreisen die Terroristen Gruppen am Leben erhalten wollten um der Iran zu schädigen, und sich Jahrelang geweigert hatten der Camp Ashraf schließen zu lassen, und entsprechen der irakische Regierung unter Druck setzten. Ohne die penetrante Intervention, wäre das Problem schon lang erledigt worden.
Ich frage mich nur, das Warum dieser plötzlichen Änderung des Politiks, noch besser, was führen die USA und Israel im Schilde?

Afghanistan – USA – Videos über singenden US-Pilot während afghanische Zivilsten tötet – Tagesschau Witz der Woche „Clinton erklärt Afghanistan „wichtiger nicht-NATO Haupt Verbündeten“ – es klingt nach Drohung!

– Tageschau.de 07.07.12 – Witz des Tages – Afghanistan wird „wichtiger Verbündeter der USA –
– Bei einem nicht angekündigten Besuch in Afghanistan, Hillary Clinton erklärt das Land, im Auftrag von Präsident Obama, als „wichtiger Verbündeter der USA“. Bei einen nicht angekündigten Besuch in Afghanistan, Hillary Clinton erklärt Afghanistan „wichtiger nicht-NATO Haupt Verbündeten“ , und dass die USA das Land nicht allein lassen werden – es klingt nach Drohung –
– Diese Entscheidung erleichtert eine enge Verteidigungszusammenarbeit nach dem Abzug der US-Truppen 2014. Diese Sonderstellung genießen weltweit, nur 15 Staaten und haben unter anderen Zugang zu US-Rüstungsguter, (was bedeutet, dass Afghanistan, statt die Infrastruktur wieder aufzubauen, wird von der USA gezwungen Waffen zu kaufe).

– INZWISCHEN TAUCH IN INTERNET: WAS DIE USA UNTER „WICHTIGER VERBÜNDETER“ VERSTEHEN –

– Nette Video zeigt das tägliche Leben der „wichtiger Verbündeter“ der USA – RUSSIATODAY –

– 07.07.12 – Video auf russiatoday – mit freundlicher Genehmigung von LIVELEAK.COM – US-Pilot schießt auf Menschen und singt: „Bye, bye Miss America pie“ von Don Mc Lean.
– Das Video, das auf Leveleak.com erscheint ist der letzte Skandal und zeigen das Verhalten und Respekt der US-Soldaten
gegenüber der „Wichtiger Verbündeten außerhalb der NATO“….
– Das Video, aus dem Cockpit der AH64 Apache-Hubschrauber wurde voriges Jahr aufgenommen, und zeigt wie der Pilot mit einen Hellfire-Rakete auf Zivilisten auf einem Straße schieß, die als klein weiße Punkt erscheint. Die Menschen versuchen zu fliehen und ein Moment, vor das sie im Flammen verschwinden, der Pilot singt: „beye, beye miss America pie“.
– „Während wir die Wardak Provinz patrouillieren, unsere Apache Piloten, auch bekannt als die „Mexikaner“, sahen wie unschuldige Bauern in der Mitte der Straße Mohn pflanzten. Eng mit Bodentruppen arbeitend, sie eliminierten die Bedrohung mit einem Kilo „Hellfire“ so die Beschreibung von LiveLeak.com auf dem Video.

– Ob die angegriffenen Bauern den Mohn pflanzten ist nicht von unabhängigem Quell bestätigt worden. Als die Überlebenden des Streikes versuchten sich um die umliegenden Gebäuden zu retten, schossen die Piloten mit leichtere
Waffen auf sie. Wenn einer der Opfer, in einen Gebäude Schutz fand, fragt der Pilot ob er das Gebäude bombardieren sollte: die Antwort war nein.

– Kommentar: was sagt Westerwelle, der nächste Woche an einem Treffen der „Freunden Afghanistans“ in Asien teilnimmt“
– Wenn man denkt wir die Europäer sich benommen haben wenn die USA vereinnahmten, soll man sich nicht wundern, Rassisten waren sie schon immer und 15 Millionen Ur-Einwohner vernichtet. Ich glaube man könnte es Holocaust nennen, wenn auch Israel das Wort patentiert hat.