Archiv für Juni, 2012

1) – SYRIEN-DEUTSCHLAND und Amigos – 40 Deutschen Staatsangehörigen wegen des Versuchten Waffenschmuggelns verhaftet – Tagesschau.de – die Hetze gegen Präsident Assad geht weiter.

– 24.06.12 – SYRIEN – 40 Deutsche Staatsangehörige wegen des Versuchten Waffenschmuggelns verhaftet.
– Eine alternative Nachrichten-Blog, NSNBC, zitiert einen deutschen Journalisten mit den Worten, dass die deutschen Staatsangehörigen die Mitarbeiter eines „Sicherheit Firma“ sind. Das Webblocks Bericht, sagte weiter, dass die Deutschen festgenommen wurden bei den Versuch, Waffen und Munitionen aus einem Frachtschiff in den internationalen Gewässern vor der Küste von Syrien zu schmuggeln. Die Quelle fügte hinzu, dass die Deutschen, angeblich zusammen mit über 300 anderen Ausländern, darunter Portugiesischen Fallschirmjägern inhaftiert wurden.
– Die deutsche Behörden bleiben schweigsam.

2) – 23.06.12 – meta-tagesschau.de – Bericht …..Assad beruft alte Gefolgsleute in syrischer Regierung – neues Kabinett, alte Gesichter –
– die Tagesschau blamiert sich immer wieder….wie wäre mit ein paar Zionisten? oder Söldner aus Katar und Saudi Arabien nachdem die syrische Staatsangehörigkeit „ehrenhalber“ erhalten haben? Seit wann ruft eine Regierung die Opposition oder Feinden an seiner Seite ein Land zu führen?
– tagesschau.de versucht den deutschen Leser ordinär gesagt „zu verarschen“.
– Dann weiter: „mehr als sechs Wochen nach der umstrittenen Parlamentswahlen“….von wem umstritten?….Die USA hat sie „lächerlich“ bezeichnet, wir….“umstritten“.
– Für das syrische Volk, waren diese Wahlen, weder lächerlich noch umstritten. Sie waren die erste Mehrparteien Wahlen seit Jahrzehnten, 60% der Syrer gingen zur Wahl und daher finde ich diese Wahl weder lächerlich noch umstritten. Dann sind unsere Wahlen auch lächerlich, weil nicht so viele Bürger bei uns, wählen gehen. Es war Mut und Zivilcourage, die „Demokratien“ die schon lange keine Demokratien mehr sind, aus welcher Seite die meisten Syrer stehen zu zeigen, und damit ihre kriminelle Machenschaften entgegenzutreten. Wunschdenken, Dummheit und Arroganz gehen bei uns Arm in Arm. Hauptsache skrupellos handeln! – Sind wir wirklich so tief gefallen?

21.06.12 – SYRIEN-ISRAEL führt ein Stellvertreterkrieg gegen Syrien – von Mike Jennings – pressTv – und klein Exkurs in Syrien-israelischen Geschichten –
– In den vergangenen 15 Monaten, die Israelis waren indirekt in Einsatz gegen Syrien gewesen, z.B. wenn sie behaupten, dass in Syrien nicht-konventionellen Waffen existieren. Aber die Beschlagnahme von Waffen aus Israel, bestätigt die Spekulation, dass Tel Aviv unterstützte aktiv die Gewalt im Land. Die Entdeckung des Versteck von israelischen Waffen in Latakia Provinz die die bewaffnete Gruppen benutzten, verstärkt die Vorstellung, dass Israel eine der Kräfte, dass die Gewalt in Syrien unterstützt.
– Die Waffen, Maschinengewehre, Bomben, Sturmgewehre wurden am 15. Juni im syrischen Fernsehgezeigt. Der Vorfall kam zwei Tage nachdem die israelischen Behörden eine offizielle Haltung gegen den syrischen Präsident Assad nahm und bewaffnete Banden billigte.

– Die Offenbarung ist nicht verwunderlich, wenn auch in angesichts der strengen anti-israelische Haltung von Präsident al Assad und sein Vater Hafis al Assad. Im Jahr 1973, kämpfte Vater gegen israelische Truppen und schaffte es die Kontrolle über Teile der Golan hohen zurückzugewinnen.
– Das Gebiet wurde durch die israelischen Streitkräfte seit 1967 besetzt und 1981 annektiert. Hafez Nachfolger Bashar, hat versucht die Kontrolle über den Rest des Gebietes wieder zu erlangen und daher weigerte sich, irgendwelche Zugeständnisse an Tel Aviv zu machen.
– Im Jahr 2007, die israelische Luftwaffe griff die al-Kibar Gelände an und zerstörte was am Platz sich befand. Israel behauptet es handelte um ein Kernreaktor, jedoch widerlegt die IAEO-Inspektion die Behauptung…(könnte sich nicht um einem Hühnerfarm handeln?….die Israelis haben schon einige in Gaza zerstört).
– Israel ist auch bekannt, betätigt sich in Syrien geheimdienstlich. Im Jahr 2011, wurde ein israelischer Spion verhaftet, der in der Ermordung des libanesischen Hisbollah Kommandeur Imad Mughniyed im Jahr 2008 in Damaskus involviert war. Bereits im Februar, in einem Interview mit dem Christian Science Monitor, deutete der ehemalige Mossad-Chef Efraim Halevy, dass Israel in den syrischen Unruhen, wenn auch indirekt eine Rolle spielte.
– Wenn überhaupt die Möglichkeit eines israelischen Angriffs auf Syrien befragt wurde, sagte Halevy, „Ich will nicht die israelische Operationen oder Planung zuvorkommen“. Er fügte jedoch hinzu, dass Israel sollte nicht direkt angreifen und dass aus verständlichen Gründen.
– Im Nachhinein scheint es, dass er sich auf dem Hilfe, und Waffenlieferungen an den Terrorristen, das in Syrien ein Blutbad veranstaltet, bezog.

– Die Erinnerung von Abdelbasset Sida als Chef der oppositionellen syrischen Nationalrat (SNC) ist auch ein interessanter Faktor. Sida ist ein Syrer kurdischer Abstammung der die letzten 17 Jahren in Schweden verbracht.
– Israel hat in der Vergangenheit gute Beziehungen zu bestimmten Gruppen von Kurden in der Region gepflegt. Zum Beispiel, Mossad operiert in Quandil Gebirge im Irak, die von Kurden kontrolliert wird, und das ist kein Geheimnis. Die militanten Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), die häufig Angriffe auf Südan Türkei aus Irak-Kurdistan startet, ist auch mit dem Mossad verbunden.
– Sida, wird angenommen, hat Sympathien für Israel. Daher ist kein Zufall, das Tel Aviv gleich nach seine Erinnerung, offiziell öffentlich ihre Unterstützung für den syrischen Nationalrat verkündete.

– Der israelische Botschafter bei der UNO, Ron Prosor sagte: „Wir reichen euch unsere Hand“ und das Israel das syrischen Volk unterstützen. Das ist während das syrische Volk wiederholt, ihre Unterstützung für Präsident Assad zum Ausdruck brachte.

– In der Tat eine kürzlich durchgeführte Umfrage der unabhängigen Katar-Stiftung zeigt, dass 55% der Syrer Assad nachdrücklich unterstützen und nicht wollen, dass er zurücktritt. Das sind 8% mehr als die Unterstützer von Präsident Obama in den USA, deren Zustimmungsrate auf 47% steht.

Kommentar: Wenn der SNC, Führer Burhan Ghaloun „freiwillig demissioniert“ hat, habe ich den Braten gerochen: in meine Übersetzung habe ich zusätzlich über diese Dimissionen gesagt: Ist er zu anständig?
Siehe: SYRIEN-JORDANIEN – trainiert Anti-syrische Rebellen in Auftrag der USA – Syrien, Parlament-Eröffnung – SNC-Oppositionsführer Ghaloun tritt zurück, zu anständig? 24.05.12

– Die USA bauen das „am meisten ausgereifte Kriegsschiff der Geschichte“, den Zerstörer DDG-1000, Klasse Zumwalt, bereits mit dem Spitznamen „der unsichtbare Silberball“ versehen. Dieser „Stealth“-Zerstörer wäre in der Lage, vor der Küste im Flachwasser zu kreuzen und die Feinde mit seiner modernsten elektromagnetischen Kanon Waffe zu zerstören, ohne vom feindlichen Rader erfasst zu werden.

– Die Qualitäten des Schiffes in untiefen Wassern würden ihn besonders geeignet für die Ufer und Inselreichen Meere des Fernen Ostens machen. Nach den Anweisungen von US-Verteidigungsminister Leon Panetta auf der letzten Tagung für Sicherheit in Singapur wird die Navy 60% ihrer Armada bis zum Jahr 2020 in die Asien-Pazifik-Region verlegen.

– Die erste Ausfertigung der Zerstörer dieser Klasse ist derzeit im Bau und die Markteinführung ist für 2014 geplant. Der Chef der Marine-Operation, Admiral Jonathan Greenert, kann dieser neuen Zerstörer-Generation nicht genug Lob erteilen: „Mit deiner „stealth“-Technologie, seinem unglaublich mächtigen Sonar, seiner Angriffs-Fähigkeit, und seinen geringen Bedürfnissen in Bezug auf Besatzung, stellt es unsere Zukunft dar“.

– Doch die chinesischen Admirale, die letztlich die Potentiellen Gegner dieser Schiffe wären, empfinden keine besondere Sorgen, was das eventuelle Erscheinen im Pazifik von diesen „Silberbällen“ betrifft, die gerade aus einem Hollywood-Science-Fiction-Film zu kommen scheinen.

– Der chinesische Admiral Zhang Zhaozhong, der in der Nationalen Verteidigungs-Universität von China arbeitet, verspottet die Werbung rund um das ehrgeizige Projekt. Ihm zufolge könnte trotz seines modernen Deseigns und seiner Supertechnologie dieses Schiff „durch eine Flottille mit Sprengstoff geladenen Fischerbooten“ versenkt werden.

– Die Notwendigkeit diese ultramodernen Kriegsschiffe zu bauen wird sogar in den Vereinigten Staaten wegen ihrer exorbitanten Kosten bestritten, die bereits die 3 Milliarden Dollar pro Stück übersteigen (7 Milliarden einschließlich der Kosten für Forschung und Entwicklung). Die Kritik übenden Amerikaner schätzen, dass die Befürworter des Projekt einfach dabei sind mit ihrer Besessenheit für „Zukunftstechnologien“ dem „Kriegshaushalt das Blut auszusaugen“. Zunächst sollte die Navy 32 Schiffe bestellen, aber die Explosion der Kosten hat sie gezwungen ihre Zahl auf 24, und dann auf 7 zu reduzieren. Heute sind nur drei im Bau.

– Viele erinnern sich an die Kontroverse um die fünfte Jäger-Generation, den F22 Raptor, der bereits Terror säht…unter den US-Piloten: und zwar so sehr, dass viele von ihnen verweigern, mit diesem „Wunder des 21. Jahrhunderts“ zu fliegen. Jedoch wurde der Nachfolger des Raptors, der Mehrzweck Jäger-F35, im Prinzip als weniger kostspielige Alternative des F22 entworfen, schließlich das teuerste Projekt und das problematischste der ganzen Geschichte des Pentagon.

– Für den Analysten Lajos Szaszdi ist Washington nach den unnötigen Kriegen, in die die Vereinigten Staaten verwickelt wurden, verurteilt, die Haushaltmittel für die Verteidigung deutlich zu reduzieren.

– Die Vereinigten Staaten waren Opfer der Kriege in Irak und Afghanistan; Sie haben in diesen Kriegen so viel ausgegeben, was sie jetzt verpflichtet, den Verteidigungsetatwegen der großen Staatsschulden, die sie bereits kontrahiert haben und welche weiter wachsen, zu verringern“.

– Während sie es geschafft hatten, den Zusammenbruch der Sowjetunion herbeizuführen , indem sie sie zu einem verrückten Rüstungs-Wettrennen mittels Gerüchten über die sogenannte „Star War“-Technologie verleiteten, schlagen die Vereinigten Staaten derzeit einen ähnlichen Weg unter dem Druck von Krieg interessierten Lobbys ein.

23.06.12 – SYRIEN – „Unsere Alliierten“ Vorgehen gegen syrische Armee immer brutaler – Gefangenen als Bomber „ausgestattet“ – Provinz Aleppo -25 tote Zivilisten – – Kampfjet in syrischen Gewässer abgeschossen – ISRAEL – GAZA – Die „Mattanza“ geht weiter – 10 Palästinenser in 10 Tage ermordet –

1) – 23.06.12 – SYRIEN – „Unsere Alliierten“ Vorgehen gegen syrische Armee immer brutaler – Gefangene als Bomber „ausgestattet“ – Mafia Methoden an der Tagesordnung – AFP-Bericht –
– Ein neuer Bericht enthüllt, dass die bewaffneten Truppen im Kampf gegen die Regierung des Präsident Assad, brutale Taktiken verwenden, nun die Armee Kräfte anzugreifen.
– Drei AFP-Reporte, der zwei Wochen mit den Rebellen im nördlichen Syrien verbrachten berichten, dass die Rebellen ihre Gefangene in ahnungslose Bomber verwandeln. Sie tuen Explosiv in das Auto mit den Gefangenen und bringen es vor Armee-Checkpoints zu Explosion.

– Die Reporter sagten, dass sie Kontakt zu einer Rebellengruppe hatten, die mit schweren Kriegsgeräten bewaffnet waren, wie Flak, Ein Panzer und einige Anti-Panzer-Raketen.

– Die Gruppe, die sich selbst als „Falcon von Damaskus“ bezeichnet sagt, dass sie Waffen mit Spenden von „ehrenwerten Geschäftsleute“ kauft (Mafia Methode…wenn sie der „Pizzo“ nicht zahlen werden umgebracht oder das Geschäft in Brand gesetzt) und mit finanziellen Hilfe von Syrer im Ausland und andere Araber. Der Kommandant Ahmed al-Sheickh Eissa wurde während eines Telefons Gespräch gehört, wie er sich bei einer Bachrain Gruppe für die Hilfe bedankte, so der Bericht.

– Die Militanten bekommen genug Geld, um mindesten 25 Dollar pro-Kopf an die Männer zu zahlen. Anfang April verpflichtete sich die sogenannten „Friends of Syria“-Gruppe, die Türkei, Kater und Saudi Arabien gehören, 100 Millionen Dollar in finanzielle Hilfe an syrische Rebellen zu zahlen.

Kommentar: Welche Europäer wurde für 25 US$ Monatslohn, den Kopf für solche kriminelle Ländern wie USA und Konsorten Inhalten? Diese Menschen merken nicht, dass diese Kräfte einzige Ziel ist ihnen ihre Reichtum zu stehlen, ausplündern und Marionette-Regierung auf dem Schild zu heben, die ihre Freiheiten und Rechte berauben werden.
– Kurt Landauer, Psychiater, 1945 in KZ gestorben sagte: „Die am meistens verbreitete Neurose ist die Dummheit“ – Recht hatte er!

2) – 22.06.12 – SYRIEN – Provinz Aleppo – 25 Zivilisten entführt und getötet.
– Die Agentur SANA berichtet, dass die Opfer stammen aus Daret Azzeh Gegend, sie wurden am Freitag entführt und ermordet. Einige Berichte deuten darauf hin, dass die Opfer alle Anhänger der Regierung sind. Viele Zivilisten werden weiterhin von den Terroristen gehalten und ihr Schicksal ist unbekannt.

Kommentar: Wie lang noch die „Demokratie-und Menschenrechte-Verteidiger“ wie NATO, Europa, USA, Israel wollen noch diese Mattanza unterstützen?

– 23.06.12 – SYRIEN – TÜRKEI – Kampfflugzeug abgeschossen –
– Laut eine Erklärung, die am Freitag von Militär herausgegeben wurde, ein F4 Phantom Jet, wurde in Syrien Hoheitsgewässern, westlich des Dorfes von Om al-Tuyour in Lattakia Provinz, 10 Kilometer von Strand entfernt abgeschossen – SANA-Agentur. Das türkische Militär gab keiner Auskunft über die Mission seines abgestürzten Jets, aber die türkischen Medien sagen es sei auf einem Aufklärungsflug gewesen.

E-Mail: Wenn die Türken ehrlich sind, wurden zugeben es war ein Versuch in Auftrag von USA und Israel ein Krieg zwischen diese Idioten-muslimische Pfuscher zu provozieren. Denn auch Henry Kissinger fast in Alleingang hat geschafft Irak gegen der Iran zu hetzen (Sunniten und Schiiten) und über einer Millionen Tote zu produzieren mit dem Satz: „Ich hoffe, dass sie sich gegenseitig umbringen“. Dafür wurde er mit dem Nobelfriedenspreis geehrt….für eure Information, Ghandi hat nie der Preis bekommen:
– Ich möchte auf diese E-Mail noch ein Wort dazu sagen: Wenn der ehemalige Bundespräsident von Weizäcker, seine 90-jährige Geburtstag am 22. April 2010 gefeiert hat, wurde von alle Medien hochgejubelt und gefeiert als Lupenreine Demokrat.
Ich dachte auch vorher, dass er eine anständige Mensch wäre, bis ich erführt…..er hatte Henry Kissinger eingeladen. Man könnte diese Feier als privat bezeichnen, er war kein offizieller Anlass wo man mit Pauken und Trompeten ein Mörder aus Staaträson empfangen und ihn die Hände schütteln muss….wäre Weizäcker ein Ehrenmann gewesen und Zivilcourage gehabt, hätte diese Mörder von Millionen Menschen weltweit, nicht eingeladen. Ich fand und finde diese Einladung zum kotzen! So was tut man nicht. Punkt.

– 23.06.12 – ISRAEL-GAZA – Die Mattanza geht weiter – Kampfjet greifen der Flüchtlingslager al-Bureij an – 1 Tote, 3 Verletzten = 10 Tote in einer Woche.
– 23.06.12 – GAZA – früh am Samstag – Noch einige Tote – Kampfflugzeug griff ein Teil der Stadt Khan Yunis an. ein sechsjährige Junge wurde getötet und zwei verletzt. Während die Nacht, andere zwei Orten in Gaza wurden angegriffen…..noch mehr Toten (2) und 20 Verletzten. Schalom

E-Mail: Wenn die westliche Welt noch bei Sinnen wäre, und zu Vernunft kommen wurde, wurde aufhören der Sch…Israel zu unterstutzen, der wehrlose Menschen tötet. Sie bellen Iran an, aber gleichzeitig töten sie Kinder. Der Staat Zion ist fragil und für den Abriss vorgesehen – Feiglinge –

– PressTV: Wie sehen Sie die CIA-Beteiligung in Syrien?

– Waffaq: Nun, ich bin überhaupt nicht überrascht. Im gewissen Sinne die Amerikaner und der Westen bleiben sich selbst treu. Die Lage in Syrien ist ähnlich der Situation in Afghanistan der 70ern und frühen 80ern Jahren, wo es diese russische unterstütze Regierung gebrochen werden sollte.

– So starten die USA der Operation „Zyklon“, sie kreierten die Mujaheddin die aus der arabischen und islamischen Welt kamen wie in Syrien um gegen die ungläubige Regierung zu bekämpfen. Sie werden mit kleinen, aber effektiven Waffen, wie Anti-Panzer-Raketen und andere Raketen versorgt, Finanzierungund Ausrüstung wie Kommunikationstechnik werden selbstverständlich geliefert, um die syrische Armee zu demoralisieren, wie seinerzeit mit dem afghanische Armee geschah.

– PressTv: Wie beurteilen Sie die Rolle der syrischen Nachbarn, besonders die Türkei, deren Doppelmoral angezeigt wurde.

-Waffaq: Das Verhalten der türkischen Regierung hat eigentlich mit Doppelmoral nicht zu tun. Die türkische Regierung dachte, dass der syrischen Regierung schnell stürzen wurden. Diese vorheilige Analyse hat das syrische Volk beleidigt. Lasst uns versuchen, etwas logisch darüber zu denken.
– Viele Leute dachten wohl, die syrische Regierung wurde genau fallen wie in Libyen, Tunesien und Ägypten geschehen ist. Und jeder fing an zu denken, na gut, wenn die syrische Regierung fallen wird, will ich dabei sein, um Vorteilen für meinen Land zu holen, statt an den Interessent des syrischen Volkes zu denken.
– Also alle steckten ihre Nase zu früh hinein, vor allem die Türken, die auf dem raschen Sturz der syrischen Regierung gesetzt hatte. Allerdings hat die Türkei ihre eigene Probleme oder internen Situationen zu lösen, die erklärt werden müssen.
– Wenn sie mit radikal-Islamischen Bewegungen kollaboriert, dann wird ein Problem für die interne türkische Politik werden. Die säkulare Fraktion wird nicht glücklich sein, wenn die derzeitige türkische Regierung mit bestimmten ethnischen Gruppen gegen andere zusammenarbeitet und so weiter und sofort.

– Waffaq: Nun es kann sehr ernst werden, aber es gibt Unterschiede zwischen Syrien und Afghanistan. Viele Syrer wissen genau, was sie erwartet, wenn die bewaffneten Gruppen sich mit der radikal-islamische Bewegung anschließen. Sie haben in Houla gesehen, wo die Kinder von diesen bewaffneten Gruppen getötet wurden. Und die syrische Armee wurde sofort von der internationalen Gemeinschaft vorgeworfen sie hatte den Massaker durchgeführt, und später sich herausstellte das tatsächlich falsch war.
– Die ermordete Familien waren Pro-Regierung und gibt sogar Berichten, von der deutschen Zeitung FAZ, dass die Familien sogar Minderheiten angehörten.

– So das Volk weiß genau, was auf es kommen wurde, wenn diese Kräfte siegen wurden.
– „Deshalb, haben wir einen relativen einheitlich Zustand hier in Syrien trotz diesem Konflikt. Hohe Beamten haben nicht übergelaufen, die Armee ist ziemlich intakt, genauso wie die Polizei und Sicherheitskräften…..die Regierung arbeitet wirklich um die Uhr, die Abitur-Prüfungen wurden gehalten, und die Menschen gehen täglich zu Arbeit, trotz die Situation.
– Die New York Times hat die CIA und die arabische Geheimdienst zitiert, die aus dem Türkei operieren und die bewaffneten Banden unterstützen um ein Regimewechsel in Syrien herbeizuführen.

– PressTv: Wie beurteilen Sie die Rolle der syrischen Nachbarn, besonders die Türkei, der Doppelmoral beschuldigt wird.

– Waffaq: Das Verhalten des türkische Regierung hat eigentlich mit Doppel Moral nicht zu tun. Die türkische Regierung dachte, dass der syrischen Regierung schnell stürzen wurde. Diese voreiligen Analyse hat das syrische Volk beleidigt.
– Lasst uns versuchen, etwas logisch darüber zu denken. Viele Leute dachten wohl die syrische Regierung wurde genau fallen wie in Libyen, Tunesien und Ägypten geschehen ist. Und jeder fing an zu denken, na gut, wenn die syrische Regierung fallen wird, will ich dabei sein um Vorteilen für meinen Land zu holen, statt an den Interessen des syrischen Volkes zu denken.

– Also alle stecken ihre Nase zu früh hinein, vor allem die Türken, die auf dem raschen Stürz der syrischen Regierung gesetzt hatten. Allerdings hat die Türkei ihre eigene Probleme, oder internen Situationen, die erklärt werden müssen.
– Wenn sie mit radikal-islamischen Bewegungen kollaboriert, dann wird ein Problem für die interne türkische Politik werden. Die säkulare Fraktion wird nicht glücklich sein, wenn die derzeitige türkische Regierung mit bestimmten ethnischen Gruppen gegen andere zusammenarbeitet und so weiter und sofort.

– PressTv: Wie kann die Rolle der Vereinten Nationen gesehen werden? Wie effektiv ist es den Beitrag zu Lösung der Krise in Syrien gewesen?

– Waffaq: Ich glaube nicht, dass für die meisten Nationen ein Problem ist, aber insbesondere in der Sicherheitsrat gibt zwei Fraktionen, eine möchte die Krise in Syrien beenden, die andere Fraktion strebt ein Regimewechsel der aktuelle Regierung.
– Doch was wir in der UNO zu sehen ist, ist die Tatsache, dass inzwischen auf dieser Welt andere Nationen zu Machtstellung aufgestiegen sind: CHINA,
RUSSLAND und den gesamten BRICS Block, die die stärkere Finanzen der Welt besitzen sowie alle Ressourcen, sodass sie immer mehr verlangen ein Wort über die internationalen Politik zu reden und ihre Gewicht bekommen die alte Mächte zu spüren.
– Ich denke, wir erleben in diesem Moment eine Verschiebung der Kräfte und das im ungeheureren Ausmaße.

– E-Mail: Ich schrieb mein britischen Konservativen Abgeordneten, und fragte ihm in Parlament die verzerrte Berichterstattung von BBC und der britischen Medien, ins Gespräch zu bringen. Nach 4 Wochen habe ich immer noch keiner Antwort bekommen. Das zeigt, dass diese kriminelle Propaganda von der Regierung unterstütz wird.

SYRIEN – Homs – unsere vorzeige Allierten hindern Rettungsarbeiten in Homs – auf Rote Halbmond und Rotes Kreuz geschossen. Tagesschau.de Bericht…nichts neues, haupsache Assad demonisieren –

SYRIEN – 22.06.12 – Syrien – Homs – bewaffneten Banden hindern Rettungsarbeiten in Homs, auf Rote Halbmond und Rote Kreuz geschossen-

– Tagesschau.de 22.06.12 – von Martin Durm – ARD Kairo, zur Zeit an der türkisch-syrischen Grenze –
– Ein ehemalige Offizier, jetzt bei den Rebellen sagt“ „Von wem er Befehle bekommt, weiß der FSA-Offizier nicht so genau, offizielle von General Mustafa al-Scheich, dem Operativen Chef der FSA“….diese Satz spricht Bände….die Berichterstättung ist entsprechen….Hauptsache Präsident Assad demonisieren.

– Ein Beamter des Außen- und Expatriates Ministeriums sagte am Donnerstag, dass die bewaffneten Gruppen auf dem Internationalen Roten Mond und der syrischen Delegation des Roten Kreuz, die die Verwundeten, die Älteren, Kindern und Frauen aus der Stadt evakuiren wollten, geschossen haben, berichtet SANA-Agentur.
– Laut dem Beamten, wurden in Homs bis zum 5000 Zivilisten als Geiseln genommen, die sofort Hilfe brauchen konnten. Allerdins hat die Präsenz der bewaffneten Banden, die internationalen und lokalen Agenturen unmöglich gemacht die Menschen zu helfen.

15.06.12 – JAPAN – USA – Agent Orange breitet sich in Japan aus – Gesundheit Skandal – seit dem Vietnam Krieg insgesamt 1,8 Millionen US-Soldaten und 4,8 Millionen Vietnamesen kontaminiert – die Führung der USA war und ist immer kriminell – „der amerikanische Traum“ war eben nur ein Traum –

– Die Auswirkung des US-Militärs Einsatz von Agent Orange, kann sich von Vietnam bis Japan verbreitet haben. „Große Menge des giftigen Herbizids auf Futenma begraben…..die weltweit gefährlichsten Basis…..die Insel riskiert vergiftet zu werden“, so berichtet eine japanische Zeitung.

– Die militärische Präsenz der USA ist seit langem ein Streitpunkt für die Einheimischen auf der japanischen Präfektur Okinawa, einer Inselgruppe liegt etwa 400 Meilen südlich Japans.

– Eine ganze Reihe von Gewaltverbrechen in den letzten 40 Jahren, durch US-Soldaten begangen, habe 85% der Einheimischen gegen die USA gebracht. Kann sein aber, dass der tödlichsten Waffe der USA auf den Inseln nicht sichtbar ist. Laut die Zeitung „Japan Times“, am Ende der Vietnam Krieg, die Militärs heimlich Reste der chemischen Entlaub Mittel in der Futenma Air Base auf Okinawa begrub. Das Pentagon angeblich ignoriert wiederholt Anforderung durch die Soldaten auf der Insel in den 70er und 80er Jahren stationiert, der Pestizid, der ein Million Mal giftiger ist als jede herkömmliche Gift zu entsorgen.

– Im Sommer 1981, wenn „unakzeptabel hohe Werte von Chemikalien ins Wasser gefunden wurden, Lt.Col. Kus Roberts, ehemalige Chef der Instandhaltung der Basis Futenma, fing an den Grund am Ende der Landebahn zu graben.
– „Wir haben über 100 Fässer in Reihe begraben gefunden und herausgeholt. Sie waren verrostet und undicht und wir könnten Markierungen in orangene-Farbe in der Mitte eigenen der Fässer entdecken“. Roberts, heute ein Staatsvertreter in New Hampshire, gab der „Japan Times“ darüber ein Interview.

– Agent Orange der an meisten benutzten Herbizide in den Vietnam Krieg, bekam seinen Spitzname aus dem orangene Streifen auf den Fässern. Die USA verwendeten mehr als 76 Millionen Liter Entlaubungsmittel, um den Vietcong der Deckung zu nehmen. Okinawa war, während des Kriegen eine Zwischenstation für den USA Militärs und wahrscheinlich die Basis wurde als Umschlagplatz für die Herbizide benutzt, wenn auch das Pentagon das Gegenteil behauptet.

– Roberts und seine Männer, mit der Hilfe von einheimischen Arbeitern, vergraben die Fässer an einen unbekannten Ort. Durch einen Taifun, den Ort wurde überschwemmt und die Fässer kamen zu Vorschein. Roberts und seine Männer sprangen in die giftige Kloake, entleerten sie, und leiteten das Wasser außerhalb der Basis.

– Seit seinem Kontakt mit dem Chemikalien, hat Roberts eine Reihe von lebensbedrohlichen Krankheiten ertragen müssen: Prostatakrebs, Vorstufen von Lungenkrebs und Herzproblemen haben Roberts geplagt. Seine Ärzte haben ohne Zweifel seine Beschwerden auf dem Kontakt mit Agent Orange zurückgeführt.
Roberts hat sich alle Mühe gegeben, die Marine Corps und der Verein „Veterans Affairs (VA)“ zu überzeugen, die Mitgliedern seine alte Mannschaft zu kontaktieren, aus Angst sie konnten auch auf ähnlicher Weise vergiftet worden sein, aber seine Appelle stießen auf tauben Ohren.

– Trotz der offiziellen Position des Pentagon, in Februar wurden zwei ehemaligen Soldaten, für ihre Kontakt mit Agent Orange und die Folge während ihre Dienste in Okinawa zu dieser Zeit entschädigt.
– Einer der kranken Veteranen sagte, es sei Routine gewesen Ware und Gegenstände, dass mit Agent Orange kontaminiert waren, auf Schiffe zu befördern und nach Hause zu schicken, wenn der Vietnam Krieg seine Ende entgegen sah.
– In der Tat, zwischen 1962 und 2010, 132 Veteranen die auf Okinawa dienten, bestätigen, dass sie mit Agent Orange in Kontakt gekommen waren, trotz wiederholter Dementis aus dem Pentagon, dass das Entlaubungsmittel sich nie auf den Insel befand.

– VERBORGENE BEDROHUNG –
– Während 1,8 Millionen US-Soldaten in Vietnam möglichweise mit Dioxin-kontaminiert-Herbizide ausgesetzt, bis zu 4,8 Millionen mehr vietnamesische Zivilisten wurden mit dem virulenten Gift besprüht. Da Dioxin nicht wasserlöslich ist, kann es im Boden für Jahrzehnte bleiben, und die künftigen Generationen weiter vergiften, durch ausgesetzten Altlasten und Nahrungsmittel.

– Die vietnamesische Rote Kreuz schätz, dass bis zu drei Millionen haben die Auswirkung der Dioxin-Exposition mit 150.000 Kinder mit Geburt Schaden bezahlt, das wird von „The Non-Profit-Krieg Legacies Project“ bestätigt.
– Mehrere Haut -Erkrankungen, Krebs und schrecklichen Missbildungen sind die Folge mit dem direkten Kontakt mit Agent Orange.

– Zurück auf der Situation in Okinawa: das US-Militär hat keine rechtliche Verpflichtungen ehemaliger militärischen Stützpunkte zu sanieren, und unter dem Strich war billiger Schaden der Gesundheit in Kauf zu nehmen als Geld auszugeben.
„Es war billiger, das Zeug zu begraben als in den Staaten zurückzuschicken. Es ist was das Militär auf Okinawa immer tat“ hat ein ehemaliger Soldat, unter der Bedingung der Anonymität, aus Angst von Repressalien von VA, der japanischen Tageszeitung erzählt.

– Der ehemalige Bürgermeister der nahe gelegenen Stadt Ginowan sagte, dass die lokalen Behörden nie von der Funde der Gift 1981 informiert wurde, und war über die mögliche Höhe der Kontamination im Boden und Grundwasser besorgt.

– In Futenma 20 Schulen und 10 weiter Grundschulen befinden sich in der Nähe wo die Fässer gefunden worden sind. Die Einheimischen nennen die Futenma Basis, dass gefährlichsten Basis der Welt.

– Angst ergreift die Insel Bewohner, wenn einem anderen US-Veteran erzählte, dass im Jahr 1969 Hunderten von Fässern von Agent Orange in der Nähe von Chatan Stadt begraben wurden.
– Während die japanische Regierung sich weigert, den Boden für Dioxin testen zu lassen, um nicht ihre Beziehungen mit der US-Regierung zu verderben, werden die Menschen in Okinawa und Vietnam noch Jahrzehnten die Konsequenzen tragen und darüber leiden werden.

1) Kommentar: SYRIEN – HOMS – Rebellen halten Bevölkerung als Geiseln – bedrohen Zivilisten -zerstören Eigentum – Sind das die Alliierten des Westen?…tiefer könnte der Westen nicht gehen!! – Die Allianz mit menschlichem Müll ist uns recht um unsere dreckigen Ziele zu erreichen! – wir haben eine Aversion für Moral und Gewissen entwickeln.
– Tagesschau.de – Interessant ist, dass Tagesschau.de über Syrien seit einige Tagen schweigt, sind ihr die Lüge ausgegangen oder hat das Befehl bekommen zu schweigen?
– The Guardian von 20.06.12 – USA und England „könnten gnädig“ mit Präsident Assad umgehen, wenn er bereit ist abzudanken…..zionistischer geht wirklich nicht…schade, früher war The Guardian eine anständige, zuverlässige Zeitung….Laut Guardian Putin spielt selbstverständlich mit, dann erzählt wieder, von den russisches Cargo-Schiff mit Hubschrauber für Syrien…die aber laut ein Vertrag von 2009, nur für Instandhaltung und Reparateuren unterwegs waren daher nichts neues, wieder billige Propaganda zu Gunsten der Westen und gegen Syrien…auf jedenfalls so viele Lüge auf einmal sind für einer internationale Zeitung nicht zu verstehen….

– 21.06.12 – SYRIEN – bewaffnete Banden, die Homs ihren Totentanz ausführen, drohen Zivilisten zu töten, wenn die Armee sich nicht zurückzieht.
– Die syrischen Behörde sagen, dass bis 5000 Zivilisten werden als Geiseln von bewaffneten Banden in Homs, wo die Terroristen privaten und öffentliche Eigentum attackieren und zerstören. Am Mittwoch, könnte man Explosionen und Schüsse hören. Die Armee hat angeblich ihre Operationen unterbrochen um zivile Opfer zu vermeiden.

2) – 19.06.12 – SYRIEN – SYRIEN – al-Sultaniyat-Ortsteil der Stadt Homs.
– Die syrische Armee hat Berichten zufolge die al-Sultaniayh, Ortsteil der Stadt Homs von bewaffnete Banden befreit, nachdem die Sicherheitskräfte der Terroristen-Führer Ahmad al-Ayesh, der mit Al-Qaida liiert ist, getötet hat.
– Der Schritt kommt Tage nachdem der syrische Regierung, die Militanten gewarnt hatte, wenn sie nicht die Waffen liefern wurden, sie die Gegenoffensive gestartet hätten.

– 3) – 20.06.12 – TUNESIEN – ISRAEL wie lebt und handelt – Mossad in Tunesien wieder aktiv –
– Eine tunesischen politischen Aktivistin hat davon gewarnt, dass nach dem Revolution, der israelische Geheimdienst wieder aktiv ist um in dem Land
Chaos zu stiften und daher dabei ist, die passende Netzwerke anzurichten.
– Sihem Bensedrine, Journalistin, Aktivistin, Gründerin und Sprecherin des Nationalen Rates für Freiheiten in Tunesien (CNLT) sagte, dass die Mossad in Tunesien ist und zielt darauf ab, den demokratischen Prozess im Lande mit Hilfe von radikalen Salafisten zu gefährden.
– Bensedrine sagte, das bestimmte Geschäftsleute, die Reichtum während Ben Ali Ära gesammelt haben versuchen durch Krisen und Chaos im Lande jegliche Nachweise über ihre finanziellen Machenschaften zu zerstören.
– Unter Bezugnahme auf das Feuer, das die Tunis-II Gericht erster Instanz am 12 Juni zerstörte, Bensedrine hat nahgelegt, das das Feuer gelegt wurde um die Dokumentation über Korruptionsfälle zu vernichten.
– Zusätzlich Abederraouf Ayadi, Präsident des „Kongresses für der Republik“ Partei, Menschenrechte-Aktivist, saß 5 1/2 Jahre in Gefängnis während Ben Ali Ära bestätigt, dass Hunderte von Mossad-Elemente in Tunesien aktiv sind und mit Agenten aus verschiedenen arabischen Ländern arbeiten.

1) – SYRIEN – UN-Beobachter wurden angegriffen –
– Generalmajor Mood, UN-Kommandeur der UN-Mission in Syrien, erscheint von dem Sicherheit in New York um Bericht zu erstatten, und zu erklären warum seine Beobachter am Freitag zurückzog. Mood erklärte wie die unbewaffneten Beobachter gezielt angegriffen wurden. Generalmajor Mood sagt er möchte gerne wieder an der Arbeit gehen.
– Der syrische UN-Botschafter Ja’afari hat nicht gegen der Zeitpunkt der Annullierung der UN-Beobachter Kontrollen, aber er betont das inzwischen jeder klar sein sollte, dass einige der Mitgliederstaaten sind bestrebt das Sechs-Punkte-Plan scheitern sehen.
– Ja’afari fügt hinzu, dass bewaffnete Banden und andere Könnten gezielt die die Monitoren schützen sollten in Verlegenheit zu bringen. Laut Generalsekretär Ban Ki-moon, die Monitoren optimal geschützt worden sind. In der zwei Monaten Mission, gab weder Tote noch Verletzten.

2) BACHRAIN, das Volk Kämpf weiter – Ereignisse von 14 bis 20.06.12 –
– 14.06.12 – Das Bachrain-Berufungsgericht hat neun Ärzte zu Haftstreifen von bis 5 Jahren Gefängnis wegen Beteiligung an Demonstrationen verurteilt. Neun andere Mediziner wurden freigesprochen sagte die Quelle. Die 18 Bahrainer sind Teil des medizinischen Personals von 20 Angeklagten Ärzte und Krankenschwester aus dem Salmannya Medical Complex in der Hauptstadt Manama, die von Sicherheitskräften im März 2011 gestürmt wurde. Sie wurden beschuldigt die Demonstranten geholfen zu haben. Das Urteil am Donnerstag fällt in eine Zeit als die al-Khalifa Regime noch gewaltsamer gegen die Demonstranten vorgeht.
– Am Mittwoch einen fünf-jährige Junge und sein Vater wurden verletzt als Sicherheitskräfte das Feuer im Dorf Dair in der Insel Muharraq eröffneten, während die beiden Fisch verkauften.

3) – 16.06.12 – MANAMA – Saudi und Bahrainer Sicherheitskräfte sind mit Tränengas gegen Demonstranten vorgegangen, die in der Nähe der Hauptstadt Manama protestierten.
– Die Kundgebung gegen die Herrschaft der Al-Khalifa Reime wurde von Bahrain größte Oppositionspartei al-Wafaq am Freitag in der Nähe der touristischen Gebiete, Einkaufzentren und Hotels organisiert. Die friedliche Kundgebung wurde gewalttätige wenn die Regierungstruppen gegen die Demonstranten mit Gewalt vorgingen. Am 17.06 gingen die Demonstrationen weiter und die Polizei hat mit Tränengas und Gummigeschossen geantwortet.

4) – 19.06.12 – BACHRAIN – Insel SISTRA – Häuser Durchsuchungen –
– Nach der Suche von Regierungsopponenten, die Sicherheitskräften stürmten mehreren Häuser und nahmen viele Menschen fest, viele wurden verletzt wenn die Soldaten Ferienhäuser auf der Insel durchsuchten.
– Während ihre Einsätze, die Sicherheitskräfte benutzten Tränengas, Gummigeschossen und Bang-Granaten. Alte Leute und Kinder könnten durch Einatmen des toxischen Tränengases sterben. Ist oft passiert, die letzte Opfer war eine 80-jährige Frau.

5) – 20.06.12 – Am Mittwoch wurden Anti-Regierung-Demonstrationen in viele Dörfer erhalten, um Solidarität mit politischen Gefangenen, darunter der Kleriker Scheich Abdul Jalil al Meghdad. Der Kleriker wurde beschuldigt die Al-Khalifa-Regime stürzen zu wollen.

CIA und Mossad für Massakern in Syrien verantwortlich, israelische Waffen gefunden
– 1) – 20.06.12 – ISRAEL-GAZA „Mörder Inc.“ unterwegs – Hauptsache töten – presstv
– Durch eine Reihe von Luftangriffe durch israelische Kampfflugzeug, mindestens sieben Palästinenser darunter zwei Jugendliche, wurden getötet und fünf weitere verletzt.
– Am Dienstagabend, gezielte Drohnen Angriff auf einem Motorrad in der Stadt Deir al Balah ein tot, ein kritisch verletzt. Früher am Tag wieder in der
Stadt Deir al-Balah zwei Jugendliche durch einen Luftangriff getötet. Am Montag wurden 4 Menschen in Beit Hanoun durch Luftangriffe getötet.
– 20.06.12 -Zahl der Toten auf 9 gestiegen –
– Kommentar: „Wenn das der Führer wüsste“…..“Wenn das Frau Merkel wüsste“….. Schande über Israel und seine Verbündeten.

2) – SYRIEN – TÜRKEI – CIA und Mossad verantwortlich für den Massaker in Syrien, israelische Waffen gefunden.
– Eine türkische Zeitung zitierte der stellvertretende Chef der türkische Felicity Party, Temel Karamollaoglu mit dem Worten „Nicht nur die syrische Krise wird nicht gelöst werden, sondern wird zum Bürgerkrieg führen. Auf eine Seite die westliche Ländern behaupten, dass sie der Konflikt in Syrien nicht unterstützt aber gleichzeitig die USA offensichtlich doch die Rebellen Waffen gibt um die syrische Regierung zu bekämpfen.
– Aufgrund ihre gemeinsame Interessen in Syrien, den USA, Israel und der EU machen keinen Versucht das Blutvergießen zu stoppen. Allerdings, Russland und China haben eine militärische Intervention in China abgelehnt weil sie das Ergebnis des Westens Intervention und die Konsequenzen der Luftangriffe gesehen haben, die Tausende von Menschen das Leben kosten.

– 19.06.12 – SYRIEN – israelische Waffen gefunden – Latakia Provinz – Grenze zu Türkei.
– Auf Ersuchen der Zivilbevölkerung die Armee hat das Dorf al-Haffeh von bewaffneten Banden befreit. Nachdem die syrische Armee, die Kontrolle über dem syrischen Dorf al-Haffeh in Latakia wieder gewonnen haben, wurden Waffen und Munitionskisten aus Israel gefunden. Wurden sogar Uniformen beschlagnahm. Es wurde gesagt, dass die Uniformen dem jordanischen Militär gehören.
– Die Einheimischen erzählen, dass bewaffneten Gruppen, Stromversorgung Anlagen zerstörten, Sicherheit Anlagen sabotierten und Zivilisten belästigten um sie zu zwingen sich Proteste gegen die Regierung anzuschließen.

3) – 17.06.12 – TÜRKEI -Taliban-Kämpfer studieren in türkische Universitäten –
– Afghanische Quellen in der Türkei sagen, dass etwa 100 Mitglieder der Talibans Terror Gruppe in türkischen Universitäten auf Kosten der Regierung
studieren, vor allem in Izmir.
– Unter Hinweis auf den Ausbau der Beziehungen zwischen den Taliban und der türkische Regierung, die afghanische Quelle sagte weiter, dass eine Gruppe von Terroristen, die von kurzem aus dem Pul-e-Charki Gefängnis östlich von Kabul entlassen wurden, nehmen an diese Ausbildung teil.
– In der Öffentlichkeit, sind sie nicht zu übersehen weil sie ihre National-Kleidung tragen.

4) – 19.06.12 – IRAN-SÜD ANMERIKA – Präsident Ahmadinejad Reise nach Süd Amerika und Teilnahme am Rio-Gipfel –
– Er wird Bolivien, Brasilien und Venezuela besuchen und dabei Boliviens Präsident Ivo Gonzales treffen.
– Sie planen über die neuesten regionalen Entwicklungen zu diskutieren und weitere Zusammenarbeit zu besprechen, insbesondere in den Bereichen Landwirtschaft, Bergbau, Öl und Gas Gesundheitswesen zu erweitern.
– „Die lange Zeit der kolonialen Ausbeutung und die gierigen Verhalten der Vertreter dieser Politik haben für lange Zeit die Entwicklung verhindert und die Ländern ihre Freiheit beraubt. Wir sind zwei souveräne und unabhängige Staaten mit sehr alten Zivilisationen. Heute haben wir beschlossen auf
eigenen Füßen zu stehen. Heute haben wir beschlossen unsere Völker Freiheit, Gerechtigkeit und Rechte zu geben. Wir wollen diese Entwicklung durch die Arbeit und Ressourcen unserer Menschen erreichen“, sagte Ahmadinejad.
– Der iranische Präsident wird Rio de Janeiro am 20 eintreffen, wo er an der Gipfel RIO+20 Teilnehmer wird, der von 20 bis 22.06 stattfindet.
– Die High-Level-Umwelt-Treffens nennt sich offiziell United Nations Conference on Sustainable Development. Nach dem Gipfel wird Ahmadinejad nach Venezuela weiterreisen, wo er Präsident Ugo Chavez treffen wird.
– Der iranische Außenminister Ali Akbar Salehi, der Leiter für Executive Affairs Baqaei und Vize Präsident für Internationale Angelegenheiten Ali Sa’eedlon begleiten ihm. In Januar besuchte Ahmaninejad Venezuela, Nicaragua, Ecuador und Kuba.