Archiv für Juni 14, 2012

– 13.06.12 – tagesschau. de – Einschüchterungsversuch in Russland – Markus Löning Menschenrechtsbeaufgte der Bundesregierung – verteidig der Lupenreine
Wahrheit –
– Schon und Gut – Herr Markus Löning übersieht die „Einschüchterungsversuche“ die seit über einem Jahr in, Syrien, Bahrain, Jemen, Somalien etc. stattfinden. In Palästina laufen diese „Einschüchterungsversuche“ seit sage und schreibe 65 Jahren.
– Ist Herr Löning plötzlich aus dem Wach-Koma aufgewacht? Nein…hauptsächlich kann man endlich, Putin eins auszuwischen.

1) – 13.06.12 – SYRIEN „unsere UN-Repräsentanten in Syrien spielen 007 ohne Lizenz zu töten – noch nicht – statt Frieden schaffen, betreiben Spionage –
Voilá – viele Blogger hatten es vorweggenommen und Assad beraten gewarnt – er sollte keine US/Israel Vasallen im Land rein lassen.
– Gleichzeitig westliche Medien Gräuelpropaganda gegen Assad geht fröhlich weiter aber, dafür wurde selbstverständlich „Das Volk“ nicht informiert, dass die syrische Regierung ein Ultimatum an der Söldner von Prinz Bandar und Co. drohte: d.h. wenn innerhalb 24 Stunden die Waffen nicht übergeben werden, die Regierung wurde eine Militäroffensive starten. Kofi Annan, bzw. die UN wurden informiert.
– Was jetzt geschieht war geplant und bekanntgegeben…..nur die Mainstream Medien informieren uns nicht….man muss English können und russiatoday oder Presstv schauen.
– Presstv Artikel – Ein jordanischer Mitglied des UN-Beobachter-Team in Syrien sagt, dass einige seiner Kameraden führen Spionage-Mission in Syrien und sammeln „Information über das syrische Militär wo sie können. (es spricht viel für diesen Soldat, der noch die Bedeutung von Gewisse und Moral kennt, die manchmal im Krieg eine wichtige Rolle spielen um ein Soldat nicht zu einen Mörder von Frauen und Kinder, wie in My Lai oder Marzabotto, Italien macht Leider ein einzige Soldat (sogar Araber) kann nicht, die verfaulte Moral der Westen (Made in USA) retten, man braucht enorme Zivilcourage um diesen versauten, vermoderten Westen, der sich schon lange in Verwesung befindet zu retten, leider wir haben uns so daran gewohnt, dass wir es nicht mehr merken).
– Der Offizier, der nicht genannt wurde (sonst endet wie Manning oder tot) sagte der libanesischen Zeitung Al-Diynar, dass die westlichen Mitglieder des Teams, insbesondere der Leiter der UN-Mission in Syrien, Generalmajor R. Mood, haben zu Schaden der syrische Regierung Spionage getrieben.
-Er sagte: die UN-Monitoren auf Befehl von Mood, haben einen Besuch in der Hafenstadt Tartus gemacht, dass ein russischer Marinestützpunkt beherbergt und daher von hohen militärischen und Sicherheitspolitischen Bedeutung ist. Er sagte auch, die UN-Beobachter besuchten auch vier militärischen Zonen in der Städten wie Daraa, Homs und Idlib, wo Syrien Luft- Luftabwehr und Waffen für Bodenzielen Bekämpfung sich befinden.
– Der jordanische Offizier fügte hinzu, dass die UN-Beobachter machten auch Videos-Aufnahme von einer Luftaufklärung Basis in al-Hareh und anderen Militärbasis zwischen Nowi und al Scheich al Meskin.
– UN-Monitoren ist mit Beobachtung und Umsetzung der Waffenruhe beauftragt, aber der Besuch in Tartus riecht nach Spionage, weil der Stadt ruhig ist und keine Kämpfe geben.

Kommentar: Ich habe von einigen Tagen einem Video bekommen mit einem Interview mit Schwester Hatune Dogan. Schwester Dogan war in Syrien und gab Informationen auch wie der „christlichen Westen“ seine Brüder und Schwester sie in Syrien behandeln. YouTube – http://www.youtube.com/watch?v=eFAKgThYs
und viele anderen.
– Ich habe in September 2011 ein Interview mit Schwester Agnes Mariam de la Croix aus voltairenet.org weitergegeben. In Internet zu finden unten: Christen des Orients – Weltgeschehen – wussten sie schon – Der Patriarch, die Katakomben und die „Revolution“.
– Außerdem ich denke dass, wenn Deutschland seine „künstliche“ Grenze an Hindukusch verteidigt, hat Syrien jedem Recht seine natürliche Grenze zu verteidigen, wenn die „Barbaren“ sie bedrohen. Nur zu Erinnerung …die Golan Hohen fehlen noch“.

2) – 13.06.12 – USA-ISRAEL – Verstößen gegen Völkerrecht – Noam Chomsky – PressTv
– …“Es (Israel) ist ein Client der USA, die USA hat völlige Straffreiheit und erbt sie weiteran seine Verbündeten und Klienten“ sagt der Philosoph Chomsy in einem Exklusiv-Interview an PressTv.
– Die Kommentare kamen, als US-Präsident Obama am 5. Juni noch einmal zu Ausdruck gab, die unersichtlicher Unterstützung für Tel Aviv bekräftigt und, dass Washington „entschieden mehr Aufmerksamkeit“ Israels widmet als die Palästinenser.
– Obama Bemerkung wurde bei einem Treffen zwischen Weißen Haus Stabschef Jack Lew (selbst orthodoxe Jude) mit einer Delegation der US-orthodoxen Jüdischen Gemeinde, und rief das Publikum nicht an seiner Loyalität gegenüber seinen israelischen Verbündeten zu Zweifeln. (Es möchte nicht wie J.F.Kennedy enden
– „Das ist, was Macht ist“ bemerkt Chomsky so z.B., dass die USA selbst nicht vor einem internationalen Tribunal gebracht werden kann. Der einzige Versuch, dies zu tun, sie vor dem Internationale Gerichtshof, wurde von der USA einfach abgewiesen.
– Der berühmte Akademiker führ fort zu sagen, dass was die USA meint, was sie unter Internationale Gemeinschaft spricht ist verschieden von dem, was allgemeine unter dem Begriff verstanden wird. – „Wo der Begriff (internationale Gemeinschaft) in Westen verwendet wird, bezieht sich auf die USA und alle, die mit dem USA gehen. Die Welt wie sie ist teilt diese Meinung nicht. Der Großteil der Welt, d.h. die internationale Gemeinschaft ist nicht Teil von dieser Allianz“. (Chomsky ist sehr diplomatisch. Ich wurde diese Allianz: „eine Mafiosos Mischpoke nennen“)

3) – 12.06.12 – ISRAEL- Ungerechtigkeit siegt! wie lange noch? – Die israelische NGO HaMoked sagte am Dienstag, dass fast zwischen 1967 und 1994, 250.000 Palästinenser verloren das Recht in ihre angestammte Heimat zu bleiben, nachdem im Jahr 1967 Israel, die palästinensischer Gebieten besetz hat.
– Mehr als 100.000 dieser Menschen lebten in Gaza und 140.000 andere in der West Bank. Ihre Wohnrechte wurden mit fadenscheinigen runden annulliert, wie z.B. auf einer Volkzählung nicht geantwortet zu haben und ins Ausland verreist zu haben, oder das Aufenthaltserlaubnis nicht renoviert zu haben.
– HaMoked sagte, diese Politik, dass Israel 27 Jahre lang bis dem Oslo-Abkommen 1994 angewendet hat, war eine Verletzung des Völkerrecht.
– „Es ist eine klare Verletzung des Gesetztes, dass ein Besatzungsmacht gebunden ist, d.h. die lokale Bevölkerung ihre Wohnrechte zu widerrufen, vor allem durch eine Verwaltungsverfahren zu reduzieren“, sagt Ido Blum, Leiter der Rechtsabteilung der HaMoked.
– Der Wohnrecht-Abzug wird immer noch in Ost-al-Quds (Jerusalem) implementiert.
– Kommentar: Diese israelischen NGO sind ein Tropfen ins Meer des Zionistische-Ungerechtigkeits-Politik und ich glaube leider nicht, dass diesmal der Spruch gilt: „Steter Tropfen höhlt den Stein“.

4) – 11.06.12 – ISRAEL-GAZA – Hilfskonvoi „Miles of Smiles 13 – trifft in Gaza – pressTv –
– Der Konvoi, Teil der „Miles of Smiles Hilfskonvoi 13“ betrat Gaza über Rafah-Grenzübergang, um ihre Solidarität mit dem belagerten palästinensischen Volk zu zeigen und wurden von palästinensischen Beamten empfangen.
– Die Delegation von rund 100 pro-palästinensischen Aktivisten aus mehreren Länder geführt von Mousa Nordin, Viva Malaysia. Aktivisten sagen, dass sie durch den Widerstand des palästinensischen Volkes, die Jahrzehnten lange ertragene Entbehrungen und Schikane israelische Besatzungsmacht, inspiriert worden sind.
– Mitglieder sagen, was sie bringen ist nur einen symbolischer Beitrag von dringend benötigten medizinischen Hilfen und Lehrmitteln, um Verbindungen mit Gaza aufbauen.
– Die Aktivisten werden voraussichtlich vier Tage bleiben um aus erster Hand zu sehen wie die Situation vor Ort ist . Sie werden Beamten treffen um zu diskutieren wie man die Lage verbessern konnte und mit den Menschen zu sprechen, die mit der Belagerung konfrontiert werden.