Archiv für Juni 7, 2012

– Da der Westen niemals Unrecht hat, ist es unwahrscheindlich,  daß er anerkennt sich bei den Hula-Massakern  geirrt zu haben. Aber das wichtige ist nicht zu erfahren, ob er das falsche Bild, das seine Propaganda über Syrien produziert, korregieren wird oder nicht. Das wichtigste ist die Entwicklung des Kräfteverhältnisse zwischen NATO und der SCO. Der Fall von Hula zeigt allerdings, daß der Westen nicht in der Lage ist zu wissen was passiert ist, während dem russischen Geheimdienst in dem Land nicht entgeht.

– 1o8 Körper wurden von dem freien „Syrischen“ Militär in einer Moschee in Hula ausgestellt. Laut Rebellen waren es die Überreste von Zivilisten , die durch regierungstreue, als „Shabbihas“ bezeichnete Milizen, am 25 Mai 2012 ermordet wurden.

– Die syrische Regierung erschien durch diese Neuigkeiten völlig destabilisiert. Sie verurteilte sofort die Morde, die sie  der bewaffneten Opposition zuschrieb.

– Während die nationale Nachrichtenagentur SANA Details mit Sicherheit nicht geben konnte, veröffentliche die syrische katholische Nachrichtenagentur, Vox Clamantis, unverzüglich einen Tatbestand über einen Teil der Ereignisse und beschuldigte offiziell die Opposition. Fünf Tage später veröffentliche der russische Sender von kontinuierlichen Informationen Rossiya 24 (Ex-Vesti) einen sehr ausführlichen Bericht von 45 Minuten, der bis zum heutigen Tag die detaillierteste öffentliche Untersuchung darstellt.

acht Seiten ……hoch interessant  im Vergleich mit der Lügen die uns täglich serviert werden….ich darf leider der Artikel nicht drücken.

http://www.voltairenet.org/Der-Hula-Fall-veranschaulicht-di

07.06.12 – UN-Generalversammlung über Syrien – Ich habe die Reden auf PressTv direkt verfolgt – kurze Zusammenfassung – da ich direkt aufgeschrieben habe. Al Jazeera und Al Arabiya haben die Rede von Syriens UN- Botschafter Jafa’ari nicht gesendet!
– Die Berichte der UNO- und Arabische Liga Redner, kann man leider getrost mit drei Worten beschreiben: „Präsident Assad ist an alles Schuld“. Keine Worte über: die Söldner, die Waffen die im Lande eingeschmuggelt werden, über die blinde Deutsche Marine, die die Waffen-Schiffen vorbei lasst, etc.
Von Ban ki-moon bis Annan und Katar’s Gesandte (Katar schickt Waffen und Söldner nach Syrien) geben Assad die Schuld!
– Gleichzeitig Katar’s Gesandter und einige arabische Länder versuchen die Waffenlieferung an die Söldner zu erklären…sie gelten als Selbstverteidigung.
– Syriens UNO-Botschafter Jafa’ari…einige Antworten: Akten der Selbstverteidigung? …und welche Ländern akzeptieren wurden, dass in ihrem eigenen Land Terrorgruppen aus dem Ausland finanziert werden?
– Attacken an private Häuser, Krankenhäuser, Schule, Journalisten, Pipeline…..ist das demokratisch…..und pro-syrische Bevölkerung?? und von wem bekommen diese Opposition und Gruppen die Finanzierungen?
– UNO humanitäre-Hilfe für Syrien beträgt ca. 19 Millionen Dollar….aber nur 1/3 gehen an Syrien….im Lande….d.h. den Rest wird außerhalb verteilt….am wem?
– …und wie ist mit Sanktionen gegen das syrischen Volk, die sie so lieben und so…… besorgt sind? …..Al-Qaida ist auch dabei!

– PS. Der Saal war ziemlich leer…. so viele westliche-Lügen sind schwer zu verdauen

1) – 07.06.12 – presstv – SYRIEN – UN-Beobachter nach al Qubeir Dorf unterwegs, wo angeblich ein Massaker stattgefunden hat. Die westliche Mainstream’s Medien behaupten, daß ein Massaker stattgefunden hat. Damaskus bestreitet die Vorwürfe und sagt, daß die Mainstream Medien eine falsche Darstellung dessen was im Dorf passiert, wiedergegeben haben. Syrische Quellen sagen, daß Regierunskräfte kollidierten mit bewaffnete Terroristen, nachdem sie von Dorfbewohner zu Hilfe gerufen wurden.

– Gleichzeitig westliche Medien waren sehr schnell zu berichten, dass die syrische Regierung verbieten wurden US-Beobachter das Dorf zu betreten.
Kommentar: Ich weiß leider, daß die Berichten sich gleichen, trotzdem habe ich folgende Medien kontrolliert: tageschau.de, RAI 1/RAI News und BBC.
– Tageschau.de,  spricht von 78 Tote…und vermeintliche Behinderung der Tatort zu besuchen.
– Rai 1 Teletex sagt sogar, daß die UN-Beobachter  von syrische Kontrollposten gezwungen wurden zurückzukehren…und auf sie geschossen wurde…man weiß nicht vom wem…gleichzeitig RAI 1 berichtet, daß die UN-Beobachter am Platz sind.
– BBC sagt das Gleiche…zusätzlich …Hillary Clinton nennt die Tötung „gewissenlos“…..
Kommentar: Unsere Hillary scheint an Halsheimer zu leiden: IRAK, Afghanistan, Libyen, Somalien, Jemen,  Morden und Drohnen-Angriffe sind auch nicht „gewissenlos“?
…und was ist mit Abu Ghraib, Guantanamo, Palästina, Gaza auch nicht …..gewissenlose Handlungen?….die Toten gehen um Millionen.
– Wie Sie sehen, ich mache keine Unterschiede….USA, ISRAEL, EUROPA, NATO, einige arabische Länder bilden eine „Kriminelle Vereinigung“, dass in der Welt-Geschichte kein Vergleich finden kann hat.

2) – 07.06.12 – SYRIEN – Regierung zu Militanten – die Waffen niederlegen oder eine Militäroffensive entgegensehen – PressTv
– Syrien, wird berichtet, hat die Anti-Regierungs-Milizen 24 Stunden Zeit gegeben  wird, die Waffen abzugeben oder das syrische Militär wird eine Offensive starten.
– Eine informierte Quelle, die in der Bedingung der Anonymität spricht, berichtet am Donnerstag, daß der syrische Präsident al-Assad hat der UN-Arabische Liga Sonderbotschafter Kofi Annan diese Entscheidung in einem Brief mitgeteilt. Die UNO hat  das Schreiben nicht geantwortet.

– Ein Kurze Abschnitt aus voltairenet.org.
– Allerdings ist die Wahl des Massakers von Hula ein taktischer Fehler. Washington hat diese Angelegenheit ergriffen, ohne Prüfung der Angaben und da es dachte, niemand könne es überprüfen. Dies Heißt, man vergaß, dass seit ein paar Monaten Moskau in dem Land investiert hat. Mehr als 100.000 Russen befinden sich derzeit in Syrien. Sie haben natürlich nicht nur ein High-Tech Schutzsystem bereitgestellt um die NATO zu entmutigen, Syrien zu bombardieren; sie haben auch Einheiten für Nachrichten, einschließlich des Militärs installiert, das in der Lage ist im Rebellen-Gebieten zu arbeiten. In diesem Fall konnte Moskau über den Sachverhalt in wenigen Tagen Aufschluss bekommen. Seine Spezialisten haben es geschafft, die 13 Mitglieder der „freien“ syrischen Armee, die an den Tötungen schuldig waren, zu identifizieren, und sie haben ihre Namen an die syrischen Behörden übergeben. Im vorliegenden Fall ließ Moskau sich nicht beeindrucken, sondern hat seine Position gestärkt.

Kommentar: unsere Mainstream Medien bzw. unsere Politiker, haben über die Russen in Syrien…kein Wort ausgesprochen. Soweit ich weiß nur voltairenet hat schon einmal darüber gesprochen….ich habe seinerzeit diese Artikel weitgegeben