Archiv für Juni 1, 2012

1)- 30.05.12 – USA – Obamas Biographie: Titel „Die Killer Karriere eines Friedensnobelpreisträgers “
– US-Präsident Obama genehmigt persönlich die Namen auf den „Killer-Listen“ wo gezielter Tötung mit Drohnen genehmigt werden, berichtet die New York Time.
– Dem Bericht zufolge, jede Woche mehr als 100 Mitglieder der Nationalen Sicherheit-Team kommen durch Video-Konferenz des Pentagons zusammen und studieren die Biographien der Verdächtige in Jemen, Somalien und Pakistan und „nennen“ wer mit Anschläge getötet werden sollen. (echt Mafia).
– Obama dann, wird über die Identität der Personen informiert und gibt den Befehl wenn und wo die Attacken folgen sollen, ob in Jemen, Somalien und entscheidet auch über die riskante Streiks in Pakistan und wenn ein Terrorverdächtiger angegriffen werden soll.
– Dem Bericht hebt die Rolle Obamas bei der Kontrolle der geheime Krieg gegen Al-Qaida und zeigt, dass Obama das letzte Wort über die Operationen behält und wie durchgeführt werden sollen. Nationaler Sicherheitsberater Thomas Donilon, bestätigt Obamas Rolle.
– Donilon: „Er denkt, dass er für die Rolle der USA in der Welt verantwortlich ist,…Er ist entschlossen die Leine kurz zu halten“.
– Der Bericht zufolge hat kein anderer US-Präsident in der USA-Geschichte, jemals solch eine einmalige Rolle bei der Entscheidung solcher Maßnahmen übernommen. Das Weiße Haus hat der Bericht noch nicht kommentiert.
– Ein US Bürger Anwar al-Awlaqi wurde in Jemen in einem Drohnen Angriff, von Obama genehmigt, getötet.
– Kritiker haben gesagt, dass es einem beunruhigenden Präzedenzfall bedeutet und, dass der Präsident damit konnte im Alleingang entscheiden und dabei „Richter, Geschworene und Henker“ über Amerikaner sein.
– Washington behauptet, dass in Pakistan, die Drohnen Angriffe die aus Afghanistan ausgeführt werden, nur Militante treffen. Die Einheimische aber sagen, dass die meisten Opfer Zivilisten sind. Die USA setzen Drohnen in Afghanistan, Libyen und Irak ein.
– Am Sonntag verteidigte US-Verteidigungsminister Leon Panetta den Einsatz der Drohnen als „präziseste Waffen die wir haben“ in der Kampagne gegen Al-Qaida. Mindestens 21 Menschen wurden durch US-Drohnen in weniger als 24 Stunden nach Panettas Rede getötet.
– Analysten Sagen, dass die meisten der Opfer der US-Drohnenangriffe Zivilisten sind, Obama konnte als Kriegsverbrecher betrachtet werden, wenn er die gezielte Tötungen befohlen hat.
– Die UNO hat die Anschläge als gezielte Tötung denunziert und sagte, dass die ein Verstoß gegen das Völkerrecht sei.

2) – 31.05.12 – USA – „OBAMA hat unsere verfassungsmäßigen Rechten durch die Unterzeichnung der NDAA unterwandert „sagt James H.Fetzer.
– James H.Fetzer, ein US-Philosoph und ehemaliger Marine Corps Offizier, der Obama geholfen hat sowohl politisch als auch finanzielle während die Kandidatur sagt, dass von Präsident und seine Politik enttäuscht ist. Fetzer sagt, er hatte gehofft, dass Obamas Studien-Hintergrund in Harvard und an der Universität von Chicago wurden dazu beitragen den USA zu einer festen verfassungsrechtlichen Grundlage zu verhelfen, die durch den Patriotic Act, die Military Commissions Act und Guantanamo unterminiert wurde.
– Der Unterzeichnung des NDAA (The National Defence Authorization Act) 2012, war eine weitere Untergrabung unserer verfassungsmäßigen Rechte und die Billigung von Prädator-Drohnen und damit die gezielte Ermordung von unschuldigen Zivilisten zu unterstützen ist korrupt und für einem Präsident der USA unverantwortlich“.
– Er fügte hinzu, dass der Kongress der Einsatz von 30.000 Drohnen genehmigt hat, um das amerikanische Volk zu spionieren
und das Department of Homeland Security hat 450 Millionen Runden von 40 Kaliber Hohlspitze Munition gekauft: „mehr als eine Runde für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind in der USA“.
– Fetzer sagte am Schluss, dass „so viele von uns sehr besorgt sind, weil sich die Anzeichen mehren, daß wir in den USA schrecklichen Zeiten für uns kommen sehen werden , und ich muß sagen, Obama versucht nicht nur diese Situation eine Ende zu setzen, aber heimlich und auch offen sie unterstützt.

3) – LIBERIEN – USA – EUROPA – DEN HAAG – Iberiens ehemalige Präsident Charles Taylor wurde zu 50 Jahre Gefängnis wegen Kriegsverbrechen verurteil!…oder die Rache von G.W.Bush und Jack Klein.
– der 64-jährige wurde für Straftaten einschließlich Mord, Vergewaltigung, sexuelle Versklavung, Rekrutierung von Kindersoldaten, Amputation und Plünderung verurteilt.
– „Die Folge seine Handlungen haben das Leben von unschuldigen Zivilisten in Sierra Leone gekostet oder zerstört“ sagte Richter Richard Lussik. (gilt das nicht auch für Bush, Netanyahu, Sharon, Sarkozy, Blair, Wolfowitz, Rice, Rumsfeld, Cheney, Henry Kissinger, Obama etc.?).
– Die Staatanwaltschaft hat 80 Jahre Haft beantragt, allerdings das Tribunal in Den Haag hat 80 Jahre als übertrieben
gefunden und die Strafe zu 50 Jahre reduziert, weil nur für Beihilfe verurteilt worden ist. Er war nicht direkt beteiligt. Taylor ist 64 Jahre alt, praktisch hat lebenslänglich bekommen. Seine Anwälte werden in Appellation gehen.

Kommentar – über Liberien und Charles Taylor – Silvestro Montanero – Investigative Reporter – 2009 publiziert RAI 3 –
C’era una Volta Reihe – „Ombre Africane“ (afrikanische Schatten ) – insgesamt fast drei Stunde-Aufnahmen
– einige Köstlichkeiten – Der Präsident von Burkina Faso SANKARA musste sterben, weil für die USA nicht korrupt genug war und das Volk helfen wollte und nicht die USA. Sein Mörder Coampare wurde mit dem Präsident-Stuhl von Burkina Faso belohnt. Über Sierra Leone wird auch gesprochen, Geheimdienste usw.
– Die Diamanten-Sanktionen gegen Taylor wurden von der USA in der UN durchgesetzt, sodass Taylor nicht mehr Waffen kaufen könnte um sich zu verteidigen…..und wer schickte die UN dahin als UN-Vertreter um die Sanktionen zu kontrollieren? Jack Klein…ex-US-General und früher Direktor der Firma Greater Diamanten in Liberiern. Da er in Besitz der Minen-Mappen war, importierte für 10 Millionen Dollar Spezialmaschinen und fing an Diamanten zu schürfen. (er hatte in der UNO viele Kumpel).
In diese Geschichte waren die beste US- und europäische Namen vertreten, die jetzt noch teilweise an der Macht sind, inklusiv Präsidenten.
– Charles Taylor einzige Fehler war George Bushs Öl-Angebot für zu niedrig zu finden. Taylor wollte 45%, Bush bot 24%. Taylor sagte nein und Bush versprach Rache. Am Telefon Bush drohte: „Wenn er nicht nachgibt, wurde ihm in einem Jahr absetzen“ und hielt Wort. Dann hat Taylor Jack Klein auf der Füße getreten und das war seine Ende.
– Auf jedenfalls, die korrupte westliche und afrikanische Führer haben ganze Arbeit geleistet. Ich habe in Internet geschaut, die Videos sind alle noch da – schauen sie unter „Ombre Africane“ Teil I am 15 Juli 2009, II Teil 22.07.09 – III Teil 29.07.09.
– Fiorella Mannoia – Quando l’Angelo vola“ (Wenn der Engel fliegt) – Dedicata a Thomas Sankara – (Tod von Sankara)
http://www.youtube.com/wach?v=DKBO1RKHVyA von 22.02.12.
– Ich möchte Charles Taylor nicht verteidigen aber die Doppelmoral anprangern.
– Er hat bestimmt einige Leichen im Keller…aber seine Henker noch mehr. Die USA dankt der Koalition der Willigen inklusiv das Tribunal in Den Haag, kann Millionen von Leichen im Keller aufbewahren und noch mehr dazu kommen lassen, ohne bestraft zu werden, weil die genauso korrupten Vasallen schweigen. Das Tribunal ist nur bis jetzt für Afrika zuständig gewesen, oder Libanon, Jugoslawien, Sudan, Libyen.
– Auf jedenfalls es ist Zeit, dass wenn die zuständige Richter, nicht als Marionette der USA und Vasallen in der Geschichtsbüchern eingehen wollen, sollen Sorge tragen, dass das Tribunal seine Kompetenzen auf westliche und arabische Länder erweitert. Korrupte Politiker die täglich für Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich sind, fehlen in diesen Ländern nicht…leider.