SYRIEN – USA-Hilfe an Rebellen wird Friedensplan schädigen – Interview mit Dr. Webster Griffin Tarpley, Autor und Historiker, Washington – 14.04.12

Veröffentlicht: April 15, 2012 in China, Der Westen schweigt, Deutschland, EUROPA, Iran, Israel, Mittlerer Osten, Naher Osten, SYRIEN, USA

– SYRIEN – USA-Hilfe an Rebellen wird Friedensplan schädigen – Interview mit Dr. Webster Griffin Tarpley, Autor und Historiker

– Tarpley: Ich denke der Waffenstillstand wird wahrscheinlich nicht lange dauern, weil die sogenannte Opposition, die ich Todesschwadronen nennen wurde, und deren Mitläufern haben jeden Grunde, den Waffenstillstand zu brechen.
– Wir haben Ban Ki Moon, der UN-Generalsekretär, bürdet alle Verantwortung auf Assad. Also wenn Scharfschützen auf den Dächern von Gebäuden in Homs steigen und Menschen töten, dann die Westliche Medien sofort reagieren und Aha….das ist die Arbeit von Assad! So das ist es der Grund, warum die Menschen die Assad stürzen wollen, alle Gründe haben der Gewalt weiter zu betreiben.
– Der Schachzug ist in sich Interessant. Obama verspricht Hilfe für die „Freunde Syrien“. Obama verlässt der Stadt am Morgen, er will damit nicht direkt verbunden werden. Er flog nach Tampa dann nach Kolumbien für den Amerika-Gipfel. Es ist Freitagnachmittag, das ist angeblich die Zeit, als die US-Öffentlichkeit nicht so Aufmerksam auf diese Sorte Dinge ist.
– Wir haben uns daran gewöhnt, dass der Obama-Regierung am Freitagnachmittag Gesetze oder Ankündigungen herausbringt, die man nicht viel Aufmerksamkeit schenken sollte!
– Zum Beispiel wenn Obama Truppen nach Uganda in Oktober letzten Jahr schickte, ist an einem Nachmittag geschehen, als er seinen „Executive Order on the Defence Production Act“ für den Krieg oder Öl Notfälle bekannt machte, war Freitagmittag.
– Also hier sind wir, aber wir bekommen noch nicht eine offizielle Erklärung. Es ist jemand aus dem National Security Council, der autorisiert zu sagen ist…..dass ein US-Beamter gibt das es angekündigt an…… Also Obama will offiziell damit nicht zu tun haben.
– Der Inhalt wurde es offenbar von Obama mit Erdogan in Süd Korea von einigen Wochen definiert. Angeblich wurden für die Hilfe 12 Millionen Dollar freigegeben, und die US-Regierung sagt die Apparaturen sind nicht tödlich.
– Na ja, was könnte es sein? Sie sagen, Kommunikation- und Medizintechnik. Jetzt Kommunikation kann Dinge bedeuten wie Nachsichtgeräte, Zielfernrohren, Infrarot…. Dinge sind, die Wohl helfen können Menschen zu töten.
– Es gibt sogar eine unheimliche Dimension. Nehmen wir an, wir vorbereiten einen Bombenangriff……wenn Sie jemanden eine bestimmte Art von Satelliten-Händy, daß einen „GPS Global Positioning“ eingebaut hat, Sie können es benutzen um einen Luftangriff zu rufen, dies wurde in Libyen getan. Westen Agenten, die sich als Journalisten verkleiden, konnte aus einem Pressebus ein Luftangriff auf Gebäuden bestellen, die sie grade fotografiert haben.
– Eine weitere Dimension – in Libyen, die Ermordung der Familien der al-Qualdis in Sorma nah Tripolis, wurde folgende ausgeführt. Einige Menschen steigen auf einem Wasserturm und von dieser Höhe, zeichnen mit Laser die Häuser. So gibt es bestimmte Arten von Lasern, die selbst nicht töten aber die Bombenangriffe erleichtern, weil erlaubt ein Haus auszusondern und zu treffen. Sie arbeiten damit als „Sucher“. Es scheint, dies zeigt, dass wir die Vorbereitung für eine neue Gewaltrunde erleben.

– PressTv: Wir haben gesehen, dass Kofi Annan in der Iran gereist ist, um Unterstützung für seinen Plan zu suchen. Welche Rolle spielt ihrer Meinung nach im Gegensatz zu anderen Nachbarn Syrien, die Türkei?

– Tarpley: Nun lassen Sie nicht von Kofi Annan täuschen. Er ist ein koloniale Administrator oder ein imperialistischen Bürokrat. Er ist die Art von Menschen, die das britische Empire in viele Teile der Welt in den letzten 100 Jahren dienten.
– Man soll auch klarstellen, diese sind nicht protestierenden Zivilisten, sie sind gewalttätigen Gruppen, die von außen gesendet wurden.
– Die andere Sache denke ich das wichtig ist.. ..und wo sollte es führen? Erdogan hat gestern gesagt, er erwartet, dass die NATO die türkische Grenze mit Syrien verteidigt. Mit anderen Worten, wenn die Syrer über die Grenze schießen sollten, will er die NATO dabei haben. Erdogan versucht die Lage zu eskalieren.
– Auf die andere Seite, die russische Marine kündigt sie werden ein Lenkwaffenzerstörer und ein elektronisches Überwachungs-Schiff und ein paar andere Schiffen im östlichen Mittelmeer zwischen Zypern und die syrischen Küsten mit Basis im Hafen von Tartus in Syrien stationieren.
– Es scheint so aus, dass Russland egal was sie im Weltsicherheitsrat tun wird, wird ihre Schiffe eine ganze Weile da behalten.
– Ein weiterer Joker in dieser Situation ist Sarkozy. Sarkozy ist in der Umfrage 8 Punkten zurück. Die erste Runde wird in etwa einer Woche sein und der zweiten Runde ein paar Wochen danach. Wenn Sarkozy glaubt er kann verlieren, wird er sich eine „wilde Abenteuer“ ausdenken, wie Libyen. Obama ist noch nicht bereit jetzt etwas zu unternehmen. Er will die wilden Abenteuer erst in Oktober starten. So ist die Situation zum heutigen Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s