Archiv für März 27, 2012

1) – 26.03.12 – ISRAEL-GAZA – man kann töten mit Waffen oder mit Taten – Kinder sterben in Gaza, warum? In Gaza gibt seit Wochen kein Strom!
– Am Montag ein vier jährige Mädchen starb wegen Stromausfall im Krankenhaus. Die Generatoren haben keinen Sprit.
– Am Freitag, ein Baby erstickte im Krankenhaus weil das Atemgerät versagte. Der Generator war den Sprit ausgegangen.

E-Mail: Das Blut dieser unschuldigen Kinder klebt auch an den Händen der betrunkenen, zockenden arabischen Playboys am Persischen Golf. Sie helfen die Nazi/Zionisten es zu tun!

2) – 25.03.12 – ISRAEL – Wachen die Juden auf? – „Man soll nicht „Mord rufen und des Krieges Hund entfesseln“ Shakespeare, Julius Caesar – oder wir werden es bereuen“, sagte der Vorsitzender der „Stop the War Coalition“ Jeremy Corbyn.
– Hunderte von Anti-Krieg haben sich in Tel Aviv versammelt um die israelischen Behörden gegen einen möglichen militärischen Angriff auf den Iran, wegen dessen Atomprogramm zu warnen.
– Die Aktivisten befürchten, dass der wachsende Druck auf den Iran, kann in ein All-out regionalen Krieg eskalieren, deren Auswirkungen weltweit Auswirkungen haben wird. Der Protest folgte eine spontane Facebook-Kampagne, in denen viele Anti-Kriegs-Aktivisten im Internet vereint, in ihrer Opposition gegen eine mögliche Krieg gegen den Iran, sich wiederfanden.
– Am Samstag hielten die Teilnehmer des Marsches, Schilder mit Schriften wie: „Nein zum Krieg mit dem Iran“ und „Gespräche, keine Bomben“ sowie „Nein zum präventiven Selbstmord“.
– Jeremy Corbyn, sagte Russia Today-TV, dass Iran zu isolieren, und erlauben Israels mit seinen Drohungen fortzusetzen, wird zu gefährlichen Entwicklungen führen.
„Der Weg nach vorn, muss Deeskalation der Spannungen und Entnuklearisierung der Region führen, sonst werden die Staaten in der Region versuchen Atomwaffen zu besitzen“.
– Eine aktuelle Umfrage der Tageszeitung Haaretz in Zusammenarbeit mit der Universität Tel Aviv in März zeigte, dass 58% der Befragten gegen einen Militärschlag Israels gegen den Iran waren.

3) – 26.03.12 – MAROKKO – ISRAEL – Anti-Demonstrationen.
– Zehntausende von Demonstranten haben eine massive anti-israelische Kundgebung in Marokkos Hauptstadt Rabat veranstaltet, und fordern die Befreiung der Al-Aksa Moschee. Die Demonstration fand vor dem Parlament statt, und ist ein Teil der „Globalen Marsch zu al-Quds (Jerusalem)“ sein und soll zum Gedenken an die palästinensische „Tag des Heimat“ am 30. März erinnern.
– Der Protest hat auch gezwungen, ein israelischer Diplomat, der an einer Internationaler Konferenz in Rabatt teilnahm, Marokko unverzüglich zu verlassen, aufgrund der Wut der Bürger.
– „Die Global Marsch nach al-Quds“ begann an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt und wird die Nachbarn Ländern von Palästina erreichen, nämlich Jordanien, Ägypten, Syrien und Libanon, um ganz nah an al-Quds zu sein. Diese Initiative umfasst auch Demonstrationen vor der israelischen Botschaften in den Hauptstädten der verschiedenen Länder sowie Demo in den wichtigen öffentlichen Plätzen der großen Städte weltweit.
– Seit der Besetzung von Ost-al-Quds, versucht Israel, die „Identität der Stadt, durch den Bau von illegalen jüdische-Siedlungen und die Vertreibung der palästinensische Bürger zu vertuschen und verfälschen.

Kommentar: Wenn um Israel geht, die deutsche Medien haben ihre Leser in künstliche-Koma versetzt, und das seit 60 Jahren!

4) – 25.03.12 – SYRIEN – LIBANON – Der Kommandant Tawfiq Taha, ist auf der Flucht in einem palästinensischen Flüchtlingslager in Sudlibanon.
– Der Kommandant der fundamentalistischen Zelle der salafitischen Bewegung, dass gegen die libanesischen- und der UNIFIL-Streitkräfte der Verschwörung und Terroranschläge angeklagt wird, ist aus der Flucht. Rund die 80-tausend Menschen leben in der Angst, dass er das Flüchtlingslager als sicheren Hafen und menschliche Schutzschilde nutzen kann. Man weiß nicht wo er sich befindet.
– Am Anfang dieses Monats die libanesischen Behörden haben Mitglieder des Netzwerkes „Abdullah Azzam“ Brigaden, unter der Vorwurf militärischen Einrichtungen infiltriert zu haben, und Terrorangriffe gegen die libanesischen Streitkräfte und der UN-UNIFIL Streitkräfte zu planen, verhaftet.
– Obwohl die Mitglieder verhaftet wurden, ihre Befehlshaber „Tawfiq Taha“ ist noch auf der Flucht. Er gilt als „Emir“ und soll ein hochrangiges Mitglied von Al-Qaida sein. Wird angenommen, dass Tawfiq Taha sich in „Ain al-Helwi“ Flüchtlingslager in Südlibanon versteckt hält.
– Dies hat die Palästina-Flüchtlinge im Lager schockiert und sie haben Angst, dass die Situation zu ihre Schaden instrumentalisiert wird. Nachdem die palästinensischen Kommandanten, die libanesische Armee-Geheimdienst versprochen haben sie zu helfen, wurde letzte Woche auf dem Kommandant „Mahmoud Issa“ ein Attentat verübt. Eine Bombe ging hoch nah seinem Haus, Issa glaubt der Attentat wurde von den gleichen Leuten verübt, dass er sich verpflichtet hat zu fangen.
– Laut Armee-Quellen, „Taha“ hat an mehreren terroristischen Aktivitäten teilgenommen und arbeitete zusammen mit Salafisten und al-Qaida , Terrorakten zu organisieren.
– Man sagt auch, dass Taha in der sogenannten Pufferzone des Lagers sich verstecken konnte. Die libanesischen Streitkräfte werden die Sicherheitsmaßnahmen verstärken um zu verhindern, dass er verschwinden kann.
– Trotz die Unannehmlichkeiten, die Flüchtlingslager-Insassen wollen kooperieren, weil sie mit Al-Qaida nicht zu tun haben wollen.

Kommentar: man soll nicht vergessen, dass angeblich mindestens Teile von al-Qaida mit den USA, Israel, Katar und Saudi Arabien operieren. In Libyen, die westliche Mächte haben seinerzeit auch al-Qaida-Söldner eingeschleust.

25.03.12 – USA – Öl- Gas Preise werden in zwei Jahren verdoppelt. Interview mit Max Keiser – Finanzexperte, lebt in Paris, meisten trifft er immer in Schwarze.

PressTv: Sagen Sie uns, wie alle dies wird weltweit die Krise beeinflussen.

Keiser: Der Preis für Öl und Nahrungsmittel ist sehr sensibel gegenüber der Geldmenge im System. Es ist wahr, es gibt einige zusätzlich Druck durch der iranischen Situation, aber die vorherrschenden Tendenz ist, dass all die vielen Milliarden von Dollar, die zur Rettung der Banken, während die Krise ausgegeben wurde, wird nun seinen Weg zurück in die Wirtschaft in Form von Inflation. Also gehe ich davon aus, dass den Gaspreis in den USA wird sich über die nächsten 24 Monaten verdoppeln. Ja, verdoppeln! Der Preis jetzt ist niedrig, weil von Regierung und Ölindustrie subventioniert wird und auch weil der USA in der Lage ist, Länder wie Libyen und Irak zu plündern – und der Iran ist natürlich im Visier – aber jetzt diese Möglichkeiten sind ausgeschaltet worden.
– Ein weiterer großer Faktor hier, vorüber niemanden spricht, ist die Klimawandel und der globale Erwärmungsfaktor. Dies führt zu enorme wirtschaftliche Verlagerung rund um die Welt und das ist auch ein Beitrag zur steigenden Öl- und Gas Preise.

PressTv: Also, Sie sagen, dass definitiv, dieser Trend sich weiter fortsetzen wird und vielleicht noch schlimmer wird. In die USA wird sich der Preis verdoppeln. Wir wollen auch über die Situation reden. Wir haben in vielen Ländern Demonstrationen über Sparmaßnahmen gesehen. Glauben Sie, sind wir am Rande von massiveren Demonstrationen in diesen Ländern?

Keiser: Ja, man soll sich daran erinnern was die Demonstrationen in Ägypten gelöst haben, die Preise für Nahrungsmittel. In diesem Zeitraum stieg das Öl auf 147 US$
pro-Barrel und der Preis für Lebensmittel sprang mit. Jederzeit, wenn die Preise für Nahrungsmittel 40% des wöchentlichen Budgets erreichen, entfachen sie gewöhnlich Aufstände wie in Ägypten geschehen ist.
– In der USA, die Preise für Nahrungsmittel und Energie werden seit Jahrzehnten künstlich niedrig gehalten, weil der Dollar hinter der Preismechanismus alle den weltweiten Rohstoffmärkten und die Welt-Reservewährung zur gleiche Zeit ist, und das hat bis jetzt die USA vor Preissteigerungen geschützt.
– Diese Zeiten sind vorbei. Länder wie China, Iran, Russland arbeiten jetzt mit bilateralen Währung-Verträge und lassen der US-Dollar links liegen. Der Dollar hat sich von 70% der weltweiten Transaktion auf weniger als 60% reduziert und bewegt sich auf weniger von 30% weltweit.
– Das bedeutet, dass der Schutz durch die Welt-Währung Priorität des Dollars verloren geht und der USA der Preis für Gas leicht in den nächsten zwei Jahren verdoppelt wird und wird sich an die Preise die bereits in Europa, China und anderswo in der Welt existieren anpassen. Diese 50% künstlichen Rabatt gegenüber der Welt, wird damit fallen.

E-Mail: Max Keiser ist ein Held, Ich folge alle seine TV-Sendungen in PressTv und russiatoday, dieser Kerl ist ein Genie, ich empfehle Ihnen seine TV-Sendungen zu hören, wenn Sie wissen wollen, was in den Finanzmärkten weltweit passiert.

2) – 24.03.12 – USA Bürger mit Präsidentschaftskandidaten frustriert.
– „Sie werden nichts anderes als Marionetten, durch große Geld-Geber und Multinationale Konzerne gesteuert und beeinflusst, und diese Politiker arbeiten für sie. Das
ist nicht mehr die Regierung des Volkes durch das Volk und für das Volk“ sagt US-Bürger Barry Knight. Nur Ron Paul, republikanische Kandidat, der so gut wie keine Chance hat zu gewinnen, hat die Finanzierung und Beschäftigung im Ausland, kritisiert und für Kürzungen im US-Militär Ausgaben plädiert. Die anderen drei Kandidaten unterstützen US-geführten Kriege. Jüngste Umfragen deuten darauf hin, dass auch die Wähler mit der aktuellen Auswahl der Kandidaten nicht zufrieden sind, sie wünschen
mehr Vielfalt in das System. Es gab sogar Gespräche über eine dritte Partei, aber ist zu früh und höchst unwahrscheinlich. „Die zwei Parteisystem, hat uns eine falsche Vorstellung der Politik gegeben hat, d.h. dass wir tatsächlich alles vier Jahren etwas ändern können wenn wir R statt D wählen“ sagt Knight.

E-Mail: Macht dich keine Sorgen, Amerikaner, was auch immer für einen Präsident gewählt wird, die US-Tötungen, Krieg und Zerstörung der Welt wird weiter gehen.
Kommentar: Die US-Bürger scheinen langsam auf dem Wach-Koma aufzuwachen!