Archiv für März 16, 2012

AFRIKA – Horn von Afrika – AFRICOM – von Manlio Danucci von 03.03.12 – voltairenet.org

– Die Combined Joint Task Force Horn von Afrika, ist ein von zwei „untergeordnete Abteilungen“ von AFRICOM, dem neuen einheitlichen Kommando der amerikanische Streitkräfte in Afrika. Kreiert durch Empfehlung der amerikanisch-israelischen Denkfabrik „Insitute for Advanced Studies, ist die Kommandozentrale der neuen Ambitionen des Imperium in Afrika. AFRICOM durchsetzte von kurzem die Umsetzung der Flugverbotszone, die die Eroberung von Libyen gewährleistet hat, sodass die USA die Hände über die Ölvorkommen des Landes setzen konnte und Israel, der ernsthaften Rivalen auf dem afrikanischen Kontinent losgeworden ist, nämlich Gaddafi. (siehe auch Yinon Plan, ausgedacht in der 1980er Jahren)

– Ein US-Militärflugzeug ist in Dschibuti abgestürzt. AFRIKOM-US-Afrika Kommando erklärt, der Unfall ist während einer Routine-Flug“ aufgetreten. Bleibt zu sehen, was mit „Routine“ gemeint ist!
– Das Flugzeug war ein U-28, ein Turbo-Propeller Schweizer Fabrikat für Spezialeinheiten in Einsatz, mit dem modernsten elektronischen Systeme bestückt, dass in der Lage zu starten und landen auf grasbewachsenen- oder Erdpisten ist, daher sehr geeignet für Geheimaktionen. Am Bord des abgestürzten Flugzeugs befanden sich drei Mitglieder der Special Operations Squadron aus Hurlburt (Florida) und der 25.Squadron Intelligenz.

– Sie operierten von Camp Lemonier, der wichtigsten Militärbasis der AFRICOM auf dem Kontinent, der Combined Joint Task Force – Horn von Afrika. Der Sitz befindet sich in Dschibuti, in einer wichtigen, geostrategischen Lage an der Straße von Bab el Mandeb, wo die afrikanische Küste 20 Meilen (30 km) von der Arabischen Halbinsel entfernt ist: eine obligatorische Passage der wichtigsten Seewege, besonders für Öltanker, die durch das Rote Meer passieren.

– Die Task Force Basis in Dschibuti hat etwa 3500 Spezialisten der Special Forces und Geheimdiensten, einschließlich Angestellte von privaten Militärfirmen, assistiert von circa 1200 Mitarbeiter, die für die Logistik verantwortlich, und aus Dschibuti oder andere Ländern stammen. Seine offizielle Mission ist es: „Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten“ in einem „große Operationsgebiet“ in zehn afrikanische Ländern erfasst, darunter Somalia, Äthiopien, Eritrea, Kenia, Tansania, Uganda, Burundi und in einer „Interessen-Zone“ die afrikanische Ländern einschließt wie Madagaskar, Mosambik, Tschad, Ägypten, Sudan, Kongo und Jemen, wenn auch es sich auf der arabische Halbinsel befindet.

– Man weiß nicht, wie diese Task Force arbeitet, weil ihre Operationen unter Geheimhaltung stehen, aber man kann die Resultate sehen. Immer mehr werden Somalia und Jemen mit Predator-Drohnen der CIA attackiert, die in Camp Lemonier stationiert sind.

– Eine weitere wichtige Arbeit der Task Force ist die Ausbildung afrikanischer Truppen, die in AFRICOM-Operation verwendet werden. In diesem Rahmen, wurden sieben Millionen Dollar bereitgestellt, um ein neues motorisiertes Bataillon in Dschibuti aufzustellen, inklusiv 850 Soldaten, dass in Somalia eingesetzt werden. AFRICOM hat auch 50 Millionen Dollar freigegeben, um die Einsatz von Tausenden von Soldaten aus Äthiopien, Kenia, Uganda und Burundi zu schicken. Offiziell kämpfen sie auf Antrag der „Regierung“ von Somalia um die islamische al-Shabab Gruppe entgegen zu treten, dass angeblich Verbindung zu Al-Qaida haben soll (das mythische Ungeheuer, das extrem gefährlich beschrieben wird, obwohl durch die Beseitigung von Bin Laden enthauptet wurde).
(Ich nenne es, der Westen gerne gebrauchte Vogelscheuche oder Schreckbild um ihre schmutzigen Geschäfte bequemer zu führen)

– So ist nun mal, die Joint Task Force von Afrika, trägt zur „Konflikte zu vermeiden bzw. abschrecken und die Interessen der USA zu schützen“. Und das Beweis für die edle Motive seiner Mission, gab die Task Force bekannt: in diesem Jahr die Basis Lemonier wird mit der neueste ökologische Technologien dotiert um Energie zu sparen. „Energiesparen auf dem Schlachtfeld – versichert der Verteidigungsminister Panetta – bedeutet Geld und Leben sparen“.
(Man fragt sich, das Leben von wem, bestimmt nicht das Leben von Drohnen-Opfer)

Manlio Danucci – voltairenet.org
Übersetzt aus dem Französisch von mundderwahrheit