Archiv für März 12, 2012

– ISRAEL – GAZA – JORDANIEN – USA – TÜRKEI

1) – 12.03.12 – Israel – GAZA 21 Tote in vier Tagen – Tolle demokratische und menschliche Leistung. Gratuliere!
– Die jüngsten Angriffen wurden gegen die nördlichen Gazastreifen am Montag durchgeführt. Fast 40 weitere Palästinenser, darunter 9 Kinder wurden in vier Tagen verletzt. Ein Kind wurde getötet.
– „Israels Aushängschild Netanyahu, sagte am Sonntag, unmenschlich und ungeniert wie immer dass, „die Luftangriffe gegen Gaza, so lang wie nötig fortgesetzt werden“.
– Unterdessen verurteilte die jordanische Regierung „die barbarische Aggression“ von Tel Aviv am Sonntag. Neben Jordanien, die türkische Organisation für Menschenrechte hat in Ankara eine Demonstration veranstaltet, um gegen diese extreme dauernde Aggressionen zu protestieren.
E-Mail: Was ist mit dem Raketen die nach Israel geschossen werden? Israel will seine Dome-Anti-Raketen-System ausprobieren und das System überprüfen und testen. Deshalb haben die Israelis diese nicht provoziert Angriff seitens der Palästinenser, durch eine Drohne veranstaltet.

2) JEMEN – USA – US-Drohnen haben mindestens 64 Menschen innerhalb 3 Tage in Süd Jemen getötet, in der Provinzen Abyan und Bayda. Die jemenitische Regierung behauptet daß, die Angriffe von 9 bis 11 Märznur „Militante“ gezielt hätten. (wie immer). Allerdings die Einwohner der Gegend warfen die Regierungsberichte zurück und sagten, dass die Opfer Zivilisten waren.

3) – 11.03.12 – Umfrage über Länder, die die Weltfrieden bedrohen.
– Die Umfrage von der arabischen Center for Research and Policy Studies (acprp) in zwölf arabischen Ländern durchgeführt wurde, zeigt dass 51% der Befragten glauben Israel, als erste große Bedrohung für die arabische Welt sei, während 22% die USA, als Besatzung Macht, diese Position geben. Nur 5% dachten der Iran, sei eine Bedrohung für die arabische Welt. d.h. 73% denken, dass USA/ISRAEL der größte Gefahr für die arabische Welt sind. Die Umfrage, bekannt als „Arab Opinion“ bekannt, ist 2011 durchgeführt worden.

E-Mail von Peter: Vor einigen Jahren gab es eine Meinungsfrage in Europa. In diese Umfrage wurde die Europäer gefragt, welches Land sie als gefährlichste für die Weltfrieden ansehen. So kam es, dass die meisten Europäer „ISRAEL“ als die größte Gefahr für den Weltfrieden angesehen wird. Seltsamerweise aus irgendein einem Grund, die Ergebnisse der Umfrage wurde nie offiziell veröffentlich…

4) – USA – ISRAEL – US-Waffen töten Palästinenser.
– Ein neues Strategiepapier am Anfang dieser Woche von der US-Kampagne zu Beendigung der israelischen Besatzung veröffentlich, zeigen Dokumenten, wo eine Reihe von Fällen dokumentiert werden, dass im Laufen des letzten Jahrzehntes, Waffen und Munitionen, produziert und finanziert, verwendet wurden, um unbewaffnete Palästinenser und US-Bürger töten.
– „US-Militärhilfe für Israel läuft automatisch und daher muss überdacht werden, sagt Josh Reubner, Direktor der national Advocacy, Autor des neuen Strategiepapier, am Montag. „US-Waffen zu Verfügung gestellt, machen Israel möglich, die 44-jährigen militärischen Besetzung der West Bank, Ostjerusalem und Gazastreifen aufrechtzuhalten. Die US-Versuche Israels Siedlungsbau ein Ende zu setzen ist fehlgeschlagen. Zwischen den Jahren 2000 und 2009, die USA haben mehr als 670 Millionen Dollar an Waffen, Munitionen und zugehörige Ausrüstung an Israel geliefert, so der Bericht.
– In der gleichen Zeit, „Israel tötet mindestens 2969 unbewaffneten Palästinensern, darunter 1128 Kinder, die oft mit US-Waffen in Verletzung des Foreign Assistance Act und Arms Export Controll Act“ getötet wurden.
– Das Foreign Assistance Act Gesetzt von 1961, besagt: „das keine Waffen an Länder gegeben werden sollen, die ständig extreme internationale anerkannte Menschenrechtverletzungen schuldig sind.
– Laut Bericht, in den letzten Jahrzehnten, Gruppen leisten Widerstand innerhalb und außerhalb die Regierung gegen diese Waffen-Lieferungen-
– Obwohl teurer Waffensysteme wie Panzer und Flugzeuge machen die größten Geschäfte zwischen USA und Israel, die kleine Waffen und Munitionen verursachen die meisten Toten. Der Bericht hat Beweise dafür, dass die israelischen Streitkräfte einen Teil ihrer Waffen, wie Tränengas und Gummigeschossen benutzen, die in den USA hergestellt werden, und die häufig Todesfällen in den palästinensischen Gebieten hervorrufen.
– „Ab der Geschäftsjahren zwischen 2000 bis 2009, das Außenministerium mit US-Steuerzahlern Geld, liefert 595.000 Tränengas Kanister und andere „Anti-Straßenkampf“ Ausrüstung an Israel-Militär im Wert von mehr als 20,5 Millionen $, lautet dem Bericht.
– Auf einer Konferenz im Center für Palästina, argumentierte Reubner, dass die USA Versprechen die Menschenrecht zu verteidigen in Widerspruch mit Waffen-Lieferung an Israels steht, außerdem diese Militärhilfe an Israel gefährdet die strategischen Interessen der USA in der Region. (diese Einschätzung kommt ziemlich spät!)
– Die Steuereinnahmen werden zu Hause gebraucht. Die USA-Vorhaben ein Zwei-Staate-Regelung herbeizuführen, steht im Gegensatz von noch mehr Militärhilfe an Israel, dass verwendet wird die Besatzung der palästinensischen Gebieten zu verewigen.
-„Mit der gleichen Menge Geld, dass die USA jedes Jahr an Israel gibt um die Waffen zu finanzieren, konnte damit der US-Staat 350.000 arme Familien Wohngeld geben, oder Arbeitsplätze-Training für 500.000 Arbeitslose erlauben wurden, oder Alphabetisierung-Programme für 900.000 Studenten ermöglichen, oder 24 Millionen Menschen die Krankenversicherung erhalten konnten“ so der Bericht. Weit davon entfernt, ein strategischer Vorteil für die USA, diese Militärhilfe verwandelt sich mit einer wachsenden politischen und strategischen Haftung“.
– Die Veröffentlichung des Strategiepapiers fiel zusammen mit der Jahreskonferenz des AIPAC-Israels Lobbys Treffen in Washington, die mit Reden von hochrangigen US-Regierungsmitgliedern „geehrt“ wurde, darunter Präsident Obama.
– Ruebner betonte, dass die USA und Israel dabei sind ihre Kooperation militärisch und politisch zu erweitern, mit zusätzlicher Verletzung der Menschenrechte. Diese Kooperation ist sehr breit ausgelegt und umfasst: amerikanische Hilfe, Austausch nachrichtendienstlicher Erkenntnisse und gemeinsame militärische Übungen. Wenn die USA diese Hilfe einfrieren wurde, konnte die Siedlungsbau und das Ende der Blockade der Gazastreifen bedeuten konnte.

– USA-Hilfe kommt in verschiedenen Formen einschließlich Zuschüsse für besondere Projekten und Darlehen. AIPAC

– In einem Memorandum „of Underständing“ von 2007, die USA verpflichtet sich, Israels 30 Milliarden $ in militärischen Hilfe zwischen 2009 und 2018 – mit 25% Steigung – zu gewährleisten. Israel wird rund 3,1 Milliarden $ in US-Militärhilfe für das Jahr 2012 bekommen.
– Zwischen 1949 und 2010 Israel haben 61,3 Milliarden Dollar bekommen. OccupyAIPAC
– AIPAC-Lobbyisten mit ihren christlich-zionistischen Verbündeten garantieren Milliarden Dollar an Militärhilfe für Israel jedes Jahr. AlterNet
– AIPAC-Politik ist für die Palästinenser und dem Nahen Osten, verheerend – Moveoveraipac.org –
– Die USA benutzen regelmäßig das Vetorecht in UN-Sicherheitsrat um anti-israelische Initiativen zu stoppen.

Kommentar: Die Israelis geben viel Geld für US-Wahlkampf aus. Außerdem sie verteilen Bestechungsgelder an wichtige US-Politiker. Daher die korrupten US-Politiker kriechen regelrecht im Israel Hintern, dass eine wahre Wonne ist, und beteuern ewige Freundschaft zu Israel, egal welche Schäden in das Land-USA einrichten.